ONLINE-KATALOG

AUKTION 03 30. April 2005
Suche mehr Suchoptionen

<<<      >>>

008   18teiliges Kaffee-Service. Meissen, um 1745/50.

Service bestehend aus Kaffeekanne, Milchkännchen, Teedose, Koppchen, drei Bechertassen mit Untertassen, drei halbkugelförmige Tassen mit Untertasse, ovales Anbietschälchen.
Kaffeekanne mit Helmdeckel und s-förmigem Henkel, Milchkännchen mit S-förmigem Henkel, Teekännchen mit J- Henkel.
Die Außenseiten mehrteilig mit gebrochenem Stab gerippt, heller, gelbgrauer Fond.
Innenseiten der Tassen, Untertassen, Koppchen und Anbietschälchen mit Blaublümchen-Dekor und Gitterbordüre,
...
> Mehr lesen

Schätzpreis
4.800 €

009   Teller. Meissen, um 1730-35.

Dekoriert mit einem der ältesten Meissner Dekore: Bunter Chinesischer Schmetterling in Aufglasurfarben mit braunem, geschweiftem Rand.
Schwertermarke in Unterglasurblau. Prägenr. 13.
Als Vorbilder dienten für das Dekor vor allem altjapanische Porzellane, welche im Kakiemon-Stil verziert waren.

D. 24 cm.

Schätzpreis
680 €

010   Teller. Meissen, um 1770.

Reliefdekor "Dulong", in den Reserven auf der Fahne gestreute Blümchen in Aufglasurfarben, im Spiegel bunte Blumenmalerei.
Schwertermarke mit Punkt zwischen den Parierstangen in Unterglasurblau, Prägenummer "12".

D. 25,3 cm.

Schätzpreis
300 €

011   Untertasse. Meissen, um 1750.

Außenseiten in gebrochenem Stab zweifach gerippt, Spiegel mit unterglasurblauem Dessin "Chinesischer Garten mit Teehaus", gebrochenes Band als Bordüre sowie Blaublümchenmalerei. Glatte Außenseiten mit beigefarbenem Fond.
Schwertermarke in Unterglasurblau mit Beizeichen und Malermarke.

D. 12,7 cm.

Schätzpreis
160 €
Zuschlag
150 €

012   Untertasse. Meissen, um 1750.

Innenseiten in gebrochenem Stab zweifach gerippt, unterglasurblaues Dessin "Chinesischer Garten mit Teehaus", gebrochenes Band als Bordüre sowie Blaublümchenmalerei. Glatte Außenseiten mit kapuzinerbraunem Fond.
Schwertermarke in Unterglasurblau mit Beizeichen und Malermarke.

D. 12,5 cm.

Schätzpreis
160 €
Zuschlag
140 €

013   Tiefe Schale. Meissen, um 1750.

Innenwandung der Schale dekoriert mit bunte Blumenmalerei in Aufglasurfarben.
Schwertermarke in Unterglasurblau. Prägenummer "61".

D. 24,5 cm.

Schätzpreis
430 €

014   Tasse mit Untertasse. Meissen, um 1750.

Vierpassige Tasse mit Volutenhenkel. Untertasse ebenfalls vierpassig. Tassenwandung und Spiegel der Untertasse dekoriert mit bunter Bouquetmalerei und Streublümchen in Aufglasurfarben.
Schwertermarke in Unterglasurblau, Tasse mit Prägenummer "24".
Standring der Tasse innen mit kleinem Chip. An der Fahne der Untertasse minimale Restaurierung.

Schätzpreis
320 €

015   Kumme. Meissen, um 1765/70.

H. 8,5 cm, D. 16,5 cm.

Schätzpreis
560 €

016   Teller. Meissen, um 1780.

Fahne mit Weinreben-Reliefzierat, in Aufglasurfarben staffiert. Passig geschweifter Rand mit Resten einer Vergoldung, Spiegel des Tellers mit Blütenkranzdekor in Gold, stark berieben.
Schwertermarke mit Stern in Unterglasurblau.
Spiegel mit kleinem Brandloch.

D. 22 cm.

Schätzpreis
10 €

017   Paar Teller. Meissen, um 1780.

Durchbrochene, mit Blattwerk reliefierte, flache Fahnen, grün und gold staffiert. In den Spiegeln schöne Blumenmalerei in polychromen Aufglasurfarben, drei gestreute Blümchen auf der Fahne.
Schwertermarke mit Stern in Unterglasurblau, verschiedene Prägezeichen.
Äußerer Goldrand der Fahne berieben.

D. 23 cm.

Schätzpreis
1.000 €

018   Ein flacher und ein tiefer Teller. Meissen, um 1790.

Fahnen der Teller zwölffach geschweift mit verdicktem Rand, Dekor "Indische Malerei" in Purpur.
Schwertermarke mit Stern in Unterglasurblau, verschiedene Prägezeichen.
Flacher Teller mit kleinem Haarriß in der Fahne (ca.1 cm).

D. 22,5 cm (flacher Teller), 23,4 cm (flacher Teller).

Schätzpreis
300 €

019   Klassizistische Kaffeekanne. Meissen, 1790-1800.

Zylindrischer Korpus mit profiliertem, eckig gebrochenem Henkel, Spitze des Schnabelausguß durch eine Silbertülle (800er Silber) ergänzt. Deckel mit Knauf, der sich aus einer flachen Blattrosette und einer aufliegenden Brombeerfrucht zusammensetzt. Wandung dekoriert mit "Meissner Rose".
Schwertermarke mit Stern und Beizeichen "4" in Unterglasurblau. Verschiedene Prägezeichen.

H. 22 cm.

Schätzpreis
230 €
Zuschlag
200 €

020   Milchkännchen. Meissen, um 1790.

Bauchiger Korpus, Henkel in Form eines Astes, mit kleinen blattbesetzten Zweigen ansetzend. Schnabelausguß blattförmig reliefiert. Wandung mit Blumenmalerei in Aufglasurfarben.
Schwertermarke mit Stern und Beizeichen "4" in Unterglasurblau, verschiedene Prägenummern, Malerzeichen.

H. 13 cm.

Schätzpreis
150 €

<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)