home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 67 20. März 2021
  Auktion 67
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 16.-19. Jh.

001 - 021

022 - 032


Gemälde Moderne

041 - 061

062 - 080

081 - 096


Gemälde Nachkrieg/Zeitgen.

100 - 120

121 - 140

141 - 160

161 - 177


Grafik 15.-18. Jh.

191 - 200

201 - 215


Grafik 19. Jh.

221 - 241

242 - 260

261 - 280

281 - 305


Grafik Moderne

321 - 341

342 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 444


Grafik Nachkrieg/Zeitgen.

511 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 734


Fotografie

740 - 762


Skulpturen

771 - 781


Figürliches Porzellan

790 - 795


Porzellan / Keramik

796 - 817


Schmuck

821 - 823


Uhren

824 - 824


Silber

831 - 838


Asiatika

841 - 846


Afrikana

851 - 860

861 - 870


Mobiliar / Einrichtung

871 - 884


Rahmen

885 - 886


Teppiche

891 - 901




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 223 James Pattison Cockburn (zugeschr.), Sechs Rheinlandschaftsdarstellungen. 1830er Jahre.
KatNr. 223 James Pattison Cockburn (zugeschr.), Sechs Rheinlandschaftsdarstellungen. 1830er Jahre.
KatNr. 223 James Pattison Cockburn (zugeschr.), Sechs Rheinlandschaftsdarstellungen. 1830er Jahre.
KatNr. 223 James Pattison Cockburn (zugeschr.), Sechs Rheinlandschaftsdarstellungen. 1830er Jahre.
KatNr. 223 James Pattison Cockburn (zugeschr.), Sechs Rheinlandschaftsdarstellungen. 1830er Jahre.
KatNr. 223 James Pattison Cockburn (zugeschr.), Sechs Rheinlandschaftsdarstellungen. 1830er Jahre.

223   James Pattison Cockburn (zugeschr.), Sechs Rheinlandschaftsdarstellungen. 1830er Jahre.

James Pattison Cockburn 1779 New York – 1847 Woolwich (London)

Federzeichnungen. Jeweils unsigniert. Von Künstlerhand ortsbezeichnet "Rheinfels", "Castle of Katz" (Burg Katz), "Castle of Marxbourg Village of Braubach" (bei Koblenz), "Claymache", "Bingen Ehrenfels" sowie "Ehrenbrei[t]stein". Teils verso in Tusche alt bezeichnet.

Insgesamt knick- und fingerspurig. "Bingen Ehrenfels" am li. Rand deutlich gegilbt. Teils mit kleinen Einrissen. Verso jeweils leicht gegilbt, angeschmutzt sowie in den Ecken mit Resten einer älteren Montierung.

Verschiedene Maße, min. 16 x 22,5 cm, max. 25 x 35,5 cm. 850 €
KatNr. 225 Oskar Bluhm
KatNr. 225 Oskar Bluhm

225   Oskar Bluhm "Im Theater". 1899.

Oskar Bluhm 1867 Lockwitz – 1912 Leipzig

Aquarell in Grisailletechnik, weiß gehöht, auf Karton. Signiert "Oskar Bluhm" sowie angeschnitten bezeichnet "Meissen" u.re. Verso in Blei bezeichnet "Oskar Bluhm, Meissen", "19 Nov." und "Schreiber Verlag, Esslinger". Verso mit zwei Papieretiketten versehen sowie bezeichnet "zu liefern bis: Samstag d. 19 Nov." sowie "bestimmt in Nr. 424". Am o. Blattrand im Passepartout montiert und hinter Glas in hochwertiger Modelleiste mit Intarsien gerahmt.

Illustrationsvorlage für "Meggendorfers
...
> Mehr lesen

37,2 x 29,2 cm, Psp. 49 x 41 cm, Ra. 56 x 48,5 cm. 1.500 €
KatNr. 226 Samuel Friedrich Diez, Mittelgebirgslandschaft. Mitte 19. Jh.

226   Samuel Friedrich Diez, Mittelgebirgslandschaft. Mitte 19. Jh.

Samuel Friedrich Diez 1803 Neuhaus am Rennweg – 1873 Meiningen

Bleistiftzeichnung, laviert in Braun auf "J Whatman"-Papier. In Tusche signiert "S. Diez." u.li. Verso mit dem Sammlungsstempel, Werner Strähnz, 1919, Leipzig (Lugt 4643). Im Passepartout.

Ecke o.li. mit Materialverlust. Randmängel Mi.re., Rand u. und o. leicht wellig. Zwei braune Flecken am Rand o.Mi. Papierausdünnungen mit kleinem Loch im Bereich des Himmels re. Verso mit Resten einer älteren Montierung.

21 x 25 cm, Psp. 35 x 46,5 cm. 420 €
KatNr. 227 Heinrich Dreber (gen. Franz-Dreber)

227   Heinrich Dreber (gen. Franz-Dreber) "Olevano". 1850er Jahre.

Heinrich Dreber (gen. Franz-Dreber) 1822 Dresden – 1875 Anticoli di Campagna

Aquarell über Bleistift. Unsigniert. In Blei von Künstlerhand ortsbezeichnet u.re. Im Passepartout.

Vgl. motivähnliche Werke in Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Kupferstich-Kabinett: "Bewachsener Hügel bei Olevano" (Inv.-Nr. C 1983–769), "Landschaft bei Olevano mit Blick in die Campagna" (Inv.-Nr. C 1914–24) und "Olivengruppe bei Olevano" (Inv.-Nr. C 1914–35).

Minimal gegilbt und knickspurig. U. Rand unscheinbar wellig. Ränder leicht fingerspurig.

20,4 x 27 cm, Psp. 30 x 40. 500 €
KatNr. 228 Friedrich Eisenlohr (zugeschr.)

228   Friedrich Eisenlohr (zugeschr.) "Civitella im Sabiner Gebürg bei Rom". 1827.

Friedrich Eisenlohr 1805 Lörrach – 1855 Karlsruhe

Bleistiftzeichnung. U.li. von Künstlerhand in Blei betitelt und ortsbezeichnet. Von Sammlerhand in Tusche re. nochmals alt orts- und künstlerbezeichnet sowie datiert. An den Ecken auf einen Untersatz reversibel montiert. U.re. auf dem Untersatz alt bezeichnet "Zur freundlichen Erinnerung an den geliebten Heimgegangenen".

Papier leicht gebräunt und im Bereich der Ecken lichtrandig. Beginnende Stockflecken. O.re. ein heller, bräunlicher Fleck.

21,7 x 33,3 cm, Unters. 28,8 x 39,5 cm. 750 €
KatNr. 229 Robert Erbe, Hirschrudel mit weißem Damhirsch am bewaldeten Flusslauf. 1890.

229   Robert Erbe, Hirschrudel mit weißem Damhirsch am bewaldeten Flusslauf. 1890.

Robert Erbe 1844 Gera – 1903 Oberlößnitz b. Dresden

Aquarell und Gouache. Signiert "R. Erbe" und datiert u.li. Im Passepartout montiert und hinter Glas in einfacher Holzleiste mit silberfarbenem Profil gerahmt.

Papier minimal wellig.

Darst. 29,7 x 21,6 cm, Unters. 40 x 30 cm, Ra. 43,7 x 33,7 cm. 300 €
KatNr. 230 Richard Henri Fehdmer, Reisigsammler in winterlichem Wald bei Antwerpen. 1892.

230   Richard Henri Fehdmer, Reisigsammler in winterlichem Wald bei Antwerpen. 1892.

Richard Henri Fehdmer 1860 Königsberg (Preußen) – 1945 Berlin

Aquarell auf Papier, vollflächig auf Untersatzpapier montiert. In Tusche signiert "R. Fehdmer" und ortsbezeichnet "Anvers".

Papier minimal gegilbt. Untersatz verso stockfleckig.

46,6 x 33,3 cm. 300 €
KatNr. 231 Ernst Albert Fischer-Cörlin, Fehde an der Tafel des venezianischen Dogen. Wohl um 1890– 1900.

231   Ernst Albert Fischer-Cörlin, Fehde an der Tafel des venezianischen Dogen. Wohl um 1890– 1900.

Ernst Albert Fischer-Cörlin 1853 Körlin – 1932 Berlin

Gouache über Kohlestift auf chamoisfarbenem "Schoellershammer"-Papier, vollständig auf dünnen Karton kaschiert. U.li. signiert in schwarzer Tusche "EA Fischer=Coerlin". Mit breiter Einfassungslinie in schwarzer Tusche. Verso o.re. mit dem Trockenstempel "Schoellershammer Schutzmarke" und in Blei von Sammlerhand künstler- und werksbezeichnet.

Tusche der Einfassungslinie geringfügig auf den Blattrand der Zeichnung übertragen.

48,2 x 64,6 cm, Unters. 51 x 69 cm. 750 €
KatNr. 233 Heinrich Gärtner, Stadtmauer mit Türmen, im Hintergrund eine Burg. 1865.

233   Heinrich Gärtner, Stadtmauer mit Türmen, im Hintergrund eine Burg. 1865.

Heinrich Gärtner 1828 Ballin – 1909 Dresden

Bleistiftzeichnung. In der Darstellung auf einem Stein u. mittig signiert "Gärtner" und datiert. Verso mit einem Sammlungsstempel versehen (nicht im Lugt). Im Passepartout.

Insgesamt stockfleckig. Verso an den o. Ecken berieben. Vereinzelte bräunliche Flecken.

28,1 x 24 cm, Psp. 50 x 40 cm. 500 €
KatNr. 234 Otto Gerlach

234   Otto Gerlach "Feldschmiede der Schutztruppe am Waterbug". 2. H. 19. Jh.

Otto Gerlach 1862 Leipzig – 1908 Teheran

Aquarell über Bleistift, partiell weiß gehöht, auf Papier, vollflächig auf Karton kaschiert. In Blei signiert "O.Gerlach" u.re. sowie betitelt o.Mi. Verso mit verschiedenen Annotationen.

Karton leicht gebräunt und gewellt. Ränder minimal berieben.

36,5 x 50,5 cm. 500 €
KatNr. 235 Christian Friedrich Gille, Pflanzenstudie. Mitte 19. Jh.

235   Christian Friedrich Gille, Pflanzenstudie. Mitte 19. Jh.

Christian Friedrich Gille 1805 Ballenstedt/Harz – 1899 Dresden

Bleistiftzeichnung auf gelblichem Bütten. Unsigniert. An den o. Ecken im Passepartout montiert.

Wir danken Herrn Dr. Gerd Spitzer, Bad Harzburg, für freundliche Hinweise.

Altersbedingt gegilbt. Verso am o. Blattrand mittig zwei Stockfleckchen.

13,7 x 18 cm, Psp. 30 x 40 cm. 750 €
KatNr. 238 Heinrich Louis Theodor Gurlitt (oder nach), Blick auf den Nemisee bei Rom im Mondschein. 1860.

238   Heinrich Louis Theodor Gurlitt (oder nach), Blick auf den Nemisee bei Rom im Mondschein. 1860.

Heinrich Louis Theodor Gurlitt 1812 Hamburg-Altona – 1897 Naundorf (Schmiedberg)

Bleistiftzeichnung und Kohlestift auf braunem Papier. Signiert oder bezeichnet "Gurlitt" sowie datiert u.re.

Vgl. das motivgleiche Gemälde "Ansicht des Nemisees im Albanergebirge bei Rom", um 1850, Österreichische Galerie im Belvedere, Inv.-Nr. 3045 und "Nemisee", SLUB, Deutsche Fotothek 32010857, Privatsammlung Dr. Helbig, Radebeul, 1949.

Gedunkelt, deutlich knickspurig. Zwei horizontale Knickspuren mit Farbverlust. Ränder ungerade geschnitten. Einriss (ca. 1,5 cm) o.Mi., verso hinterlegt. Verso mit vereinzelten Flecken.

46,5 x 64 cm. 850 €
KatNr. 239 Guido Hammer, Zehn Tierstudien. 1870er Jahre.
KatNr. 239 Guido Hammer, Zehn Tierstudien. 1870er Jahre.
KatNr. 239 Guido Hammer, Zehn Tierstudien. 1870er Jahre.
KatNr. 239 Guido Hammer, Zehn Tierstudien. 1870er Jahre.
KatNr. 239 Guido Hammer, Zehn Tierstudien. 1870er Jahre.
KatNr. 239 Guido Hammer, Zehn Tierstudien. 1870er Jahre.
KatNr. 239 Guido Hammer, Zehn Tierstudien. 1870er Jahre.
KatNr. 239 Guido Hammer, Zehn Tierstudien. 1870er Jahre.
KatNr. 239 Guido Hammer, Zehn Tierstudien. 1870er Jahre.
KatNr. 239 Guido Hammer, Zehn Tierstudien. 1870er Jahre.

239   Guido Hammer, Zehn Tierstudien. 1870er Jahre.

Guido Hammer 1821 Dresden – 1898 ebenda

Bleistiftzeichnungen auf dünnem Papier. Zwei Blätter mit Prägestempel "Guido Hammer Dresden" o.re. versehen. Drei Blätter signiert "Guido Hammer" u.re. Jeweils im Passepartout montiert.

Papier minimal knick- und wischspurig. Teils mit leichten Randläsionen.

Max. 12,5 x 20,5 cm, min. 8 x 10 cm, Psp. 44 x 31 cm. 240 €
KatNr. 240 Guido Hammer, Sechs Tierstudien. 1870er Jahre.
KatNr. 240 Guido Hammer, Sechs Tierstudien. 1870er Jahre.
KatNr. 240 Guido Hammer, Sechs Tierstudien. 1870er Jahre.
KatNr. 240 Guido Hammer, Sechs Tierstudien. 1870er Jahre.
KatNr. 240 Guido Hammer, Sechs Tierstudien. 1870er Jahre.
KatNr. 240 Guido Hammer, Sechs Tierstudien. 1870er Jahre.

240   Guido Hammer, Sechs Tierstudien. 1870er Jahre.

Guido Hammer 1821 Dresden – 1898 ebenda

Bleistiftzeichnungen auf verschiedenen Papieren. Drei Blätter signiert "Guido Hammer" u.re. Jeweils im Passepartout montiert.

Teils stockfleckig und gegilbt.

Min. 9,7 x 10,5 cm, max. 18 x 20,5 cm, Psp. 44 x 31 cm. 190 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ