home
home

ONLINE - KATALOG

AUKTION 51 Bildende Kunst des 16.-21. Jahrhundert
  Auktion 51
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER


Gemälde 16.-19. Jh.

001 - 021

022 - 030


Gemälde 20.-21. Jh.

035 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 160

161 - 183


Grafik 16.-18. Jh.

191 - 200

201 - 220

221 - 240

241 - 262


Grafik 19. Jh.

270 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 330


Grafik 20.-21. Jh.

340 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 820

821 - 840

841 - 860

861 - 880

881 - 900

901 - 920

921 - 940

941 - 960

961 - 980

981 - 1005


Fotografie

1010 - 1020


Skulpturen

1025 - 1040

1041 - 1055


Figürliches Porzellan

1060 - 1067


Porzellan / Keramik

1068 - 1080

1081 - 1100

1101 - 1120

1121 - 1140

1141 - 1160

1161 - 1178


Glas

1185 - 1197


Schmuck

1200 - 1203


Silber

1205 - 1217


Zinn / Unedle Metalle

1218 - 1224


Asiatika

1225 - 1232


Uhren

1235 - 1240


Miscellaneen

1248 - 1263


Rahmen

1264 - 1269


Lampen

1270 - 1278


Mobiliar / Einrichtung

1291 - 1300

1301 - 1309


Teppiche

1315 - 1321




<<<      >>>
KatNr. 1161 Großer Henkelkrug mit kursächsischem Wappen. Bunzlau. 2. H. 18. Jh.
KatNr. 1161 Großer Henkelkrug mit kursächsischem Wappen. Bunzlau. 2. H. 18. Jh.
KatNr. 1161 Großer Henkelkrug mit kursächsischem Wappen. Bunzlau. 2. H. 18. Jh.

1161   Großer Henkelkrug mit kursächsischem Wappen. Bunzlau. 2. H. 18. Jh.

Steinzeug, gelblicher Scherben und braune Lehmglasur, Zinnmontierung. Gebauchter Korpus mit Bandhenkel über ausschwingendem Rundstand, der zylindrische Hals zum unglasierten Mündungsrand ausschwingend. Abgeflachter Deckel mit kugelförmiger Daumenrast. Auf der glasierten Wandung schauseitig das reliefierte kursächsische Wappen mit Kurhut, flankiert von Blüten und Blütenrankendekor. Die Innenwandung unglasiert. Ungemarkt.

Vgl. Horschik, Josef: Steinzeug 15. bis 19. Jahrhundert. Von Bürgel bis Muskau. Dresden, 1978, S. 381, Kat.-Nr. 280 mit Abb.

Deckel deutlicher gedellt, die Montierung am Stand gelockert.

H. (ges.) 31,2 cm. 500 - 700 €
Zuschlag 440 €
KatNr. 1162 Walzenkrug. Wohl Dorotheenthal. Anfang bis Mitte 18. Jh.
KatNr. 1162 Walzenkrug. Wohl Dorotheenthal. Anfang bis Mitte 18. Jh.

1162   Walzenkrug. Wohl Dorotheenthal. Anfang bis Mitte 18. Jh.

Fayence, gelblicher Scherben, weiß glasiert und in blauen, manganvioletten sowie schwarzen Scharffeuerfarben staffiert. Zinnmontierung. Zylindrischer Korpus mit Bandhenkel. Die Wandung mit verkröpften Kartuschen mit manganviolett gestupptem Grund, auf der zentralen Reserve ein Blütenzweig. In den Zwischenräumen zarte Blütenbänder. Der montierte, gewölbte und profiliert gearbeitete Zinndeckel mit einer kugelförmigen Daumenrast. Auf dem Deckel ein Flecheldekor, zentral monogrammiert und datiert "A.H. 1810". Im Deckel eine Rosenmarke für Feinzinn (leicht verschlagen, nicht aufgelöst).

Deckel ergänzt, Restaurierungsspuren an der Henkelmontierung, ebenda mit Glasurverlust. Montierung am Stand teils gedellt. Lippenrand etwas berieben, mit oberflächlichem Materialverlust. Drei kleinere Haarrisse in der Wandung.

H. 23,2 cm. 180 €
Zuschlag 150 €
2017-03-25

1163   Unikale Teekanne und vier Teeschalen. Helge Leiberg, Dresden. 1984.

Keramiken, rötlicher Scherben, transparentweiß glasiert und in Blau, Schwarz und Braun staffiert. Teekanne mit kugeligem Korpus, Ohrenhenkel und röhrenförmiger Tülle. Flacher Deckel mit Kugelknauf. Die Teeschalen kelchförmig. Auf den Wandungen ein Unterwasserdekor mit Meeresbewohnern. Die Kanne unterseits in Schwarz signiert und datiert "H. Leiberg 84", die Schalen jeweils mit dem Pinselmonogramm in Schwarz sowie der Datierung "84". Alle Teile unterseits mit dem Künstlersignet in Schwarz.

Zwei Schalen am Mündungsrand oberflächlich minimal bestoßen.

Teekanne H. 16,1 cm, Schalen D. ca. 11 cm. 220 - 400 €
Zuschlag 180 €
  KÜNSTLER
2017-03-25

1164   Unikaler Wandteller. Helge Leiberg, Dresden. 1984.

Keramik, rötlicher Scherben, transparentweiß glasiert und in Blau, Schwarz und Braun staffiert. Runde, leicht gemuldete Form. Mit einer figürlichen Darstellung. Unterseits mit der Pinselsignatur "H. Leiberg", dem Künstlersignet sowie mit der Datierung "84" in Schwarz.

D. 35,2 cm. 250 - 300 €
Zuschlag 200 €
  KÜNSTLER
2017-03-25

1165   Unikale Deckeldose. Karola Smy. 1980er /1990er Jahre.

Keramik, roter Scherben. grün, dunkel gesprenkelt glasiert.
Vierseitiger Korpus mit flachem Deckel, Korpus und Deckel an zwei Seiten mit einer Arretierung. Die Wandungen grün glasiert, mit dunklen Einsprengseln, Deckel und Innenwandung mit Schwarz umrahmten, polychrom glasierten, stilisierten Symbolen. Auf der Unterseite die Pinselsignatur in Schwarz.

5,5 x 12,3 x 12,3 cm. 190 - 300 €
** Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 160 €
  KÜNSTLER
KatNr. 1166 Große, unikale Vase. Hedwig Bollhagen, Marwitz. Späte 1990er Jahre.
KatNr. 1166 Große, unikale Vase. Hedwig Bollhagen, Marwitz. Späte 1990er Jahre.
KatNr. 1166 Große, unikale Vase. Hedwig Bollhagen, Marwitz. Späte 1990er Jahre.
KatNr. 1166 Große, unikale Vase. Hedwig Bollhagen, Marwitz. Späte 1990er Jahre.
KatNr. 1166 Große, unikale Vase. Hedwig Bollhagen, Marwitz. Späte 1990er Jahre.

1166   Große, unikale Vase. Hedwig Bollhagen, Marwitz. Späte 1990er Jahre.

Irdenware, gelblicher Scherben, weiß glasiert. Ovoid gebauchter Korpus, zum Mündungsrand bikonkav auslaufend. Die Wandung flächig mit einem Blütendekor in rosé und schwarz-grauen Inglasurfarben. Auf der Wandung u. mit dem Pinselmonogramm "HB" mit Häkchen für eigenhändige Bemalung durch Hedwig Bollhagen. Ohne Manufakturmarke.

Vgl.: G. Gorka-Reimus (Hrsg.): Hedwig Bollhagen. Ein Leben für die Keramik, Bonn 2007, Vergleichsabbildung S. 240.

Mit herstellungsbedingten Glasurunebenheiten und vereinzelten punktuellen Luftbläschen.

H. 42,5 cm. 1.500 €
  KÜNSTLER
KatNr. 1167 Vase
KatNr. 1167 Vase

1167   Vase "151". Hedwig Bollhagen, HB-Werkstätten, Marwitz. 1990er Jahre.

Irdenware, brauner Scherben, farblos glasiert, teils krakeliert. Birnförmig gebauchter Korpus, mit zentraler Einschnürung und zur Mündung kegelstumpfförmig auslaufend. Die Wandung mit einem partiell geritzten, schwarz-weiß gefassten Streifen- sowie Ringdekor. Unterseits die geprägte Werkstattmarke, die Pinselmarke "HB" sowie die Malermarke "20" und "55" in Schwarz.

H. 26 cm. 120 €
Zuschlag 260 €
  KÜNSTLER
KatNr. 1168 Vase
KatNr. 1168 Vase

1168   Vase "308". Hedwig Bollhagen, HB-Werkstätten, Marwitz. 1990er Jahre.

Irdenware, brauner Scherben, farblos glasiert, teils krakeliert. Zylindrischer Korpus, zur weiten, zylindrischen Mündung ausschwingend. Die Wandung mit einem partiell geritzten, schwarz-cremefarben gefassten Spiraldekor, der Scherben durchscheinend. Unterseits die geprägte Werkstattmarke, die Pinselmarke "HB" sowie die Malermarke "20" in Schwarz.

Glasur vereinzelt mit nadelstichförmigen Unebenheiten.

H. 23,3 cm. 120 €
Zuschlag 120 €
  KÜNSTLER
KatNr. 1169 Vase
KatNr. 1169 Vase

1169   Vase "369". Hedwig Bollhagen, HB-Werkstätten, Marwitz. 1990er Jahre.

Irdenware, brauner Scherben, farblos glasiert. Kugelförmig gebauchter Korpus mit gewölbt eingezogenem Mündungsrand. Die Wandung flächig mit einem schwarz-weiß gefassten Streifendekor. Unterseits die geprägte Werkstattmarke, die Pinselmarke "HB" sowie die Malermarke "19" in Schwarz.

Unterseite mit einem herstellungsbedingten Massebrandriss. Vereinzelt leichtere Glasur- und Masseunregelmäßigkeiten.

H. 12,8 cm. 120 €
Zuschlag 120 €
  KÜNSTLER
KatNr. 1170 Vase
KatNr. 1170 Vase

1170   Vase "370". Hedwig Bollhagen, HB-Werkstätten, Marwitz. 1990er Jahre.

Irdenware, brauner Scherben, farblos glasiert. Kugelförmig gebauchter Korpus mit gewölbt eingezogener Schulter und kleinem, kurzen Mündungsrand. Die Wandung flächig mit einem schwarz-weiß gefassten, teils wolkig massedurchscheinenden Streifendekor mit Krakelee. Unterseits die geprägte Werkstattmarke, die Pinselmarke "HB" sowie die Malermarke "20" in Schwarz.

H.12,0 cm. 120 €
Zuschlag 190 €
  KÜNSTLER
KatNr. 1171 Vase
KatNr. 1171 Vase

1171   Vase "351". Hedwig Bollhagen, HB-Werkstätten, Marwitz. 1980er Jahre.

Irdenware, brauner Scherben, farblos glasiert, überwiegend krakeliert. Konisch zulaufender Korpus, zum zylindrischen Abschluss mit einer Einschnürung. Die Wandung mit einem partiell geritzten, schwarz-weiß gefassten Streifendekor. Unterseits die geprägte Werkstattmarke, die quadratische Zusatzmarke des Staatl. Kunsthandels der DDR, die Pinselmarke "HB" sowie die Malermarke "20" in Schwarz.

Mündungsrand mit Glasurchip (L. 0,5 cm).

H. 23,8 cm. 100 €
  KÜNSTLER
KatNr. 1172 Vase
KatNr. 1172 Vase

1172   Vase "325". Hedwig Bollhagen, HB-Werkstätten, Marwitz. 1990er Jahre.

Steingut, weißer Scherben, farblos glasiert. Birnförmig gebauchter Korpus, zur Mündung bikonkav auslaufend. Die Wandung alternierend schwarz-weiß gefasst, mit einem Punktdekor. Unterseits die geprägte Werkstattmarke, die Pinselmarke "HB" sowie die Malermarke "20" in Schwarz.

Innenwandung mit Glasurkrakelee.

H. 18,8 cm. 80 €
Zuschlag 60 €
  KÜNSTLER
KatNr. 1173 Vase
KatNr. 1173 Vase

1173   Vase "341". Hedwig Bollhagen, HB-Werkstätten, Marwitz. 1990er Jahre.

Steingut, weißer Scherben, farblos glasiert. Gebauchter Korpus, zur Mündung zylindrisch auslaufend. Die Wandung alternierend schwarz-weiß gefasst, mit einem umlaufenden Ringdekor. Unterseits die geprägte Werkstattmarke, die Pinselmarke "HB" sowie die Malermarken "20" und "30A" in Schwarz.

H. 16,0 cm. 80 €
Zuschlag 60 €
  KÜNSTLER
KatNr. 1174 Vase
KatNr. 1174 Vase

1174   Vase "350". Hedwig Bollhagen, HB-Werkstätten, Marwitz. 1990er Jahre.

Steingut, weißer Scherben, farblos glasiert, teils krakeliert. Zylindrischer Korpus mit ausladender Mündung über kurzem, zylindrischen Rundstand. Die Wandung alternierend schwarz-weiß gefasst, mit einem pfeilförmigen Dekor. Unterseits die geprägte Werkstattmarke, die Pinselmarke "HB" sowie die Malermarke "19A" in Schwarz.

H. 12,1 cm. 80 €
Zuschlag 140 €
  KÜNSTLER
KatNr. 1175 Vase
KatNr. 1175 Vase

1175   Vase "352". Hedwig Bollhagen, HB-Werkstätten, Marwitz. 1990er Jahre.

Irdenware, brauner Scherben, farblos glasiert, teils krakeliert. Birnförmig gebauchter Korpus, mit langem, zylindrischen Hals. Die Wandung alternierend in einem zusammengesetzten Sterndekor schwarz sowie cremefarben gefasst, der Scherben durchscheinend. Unterseits die geprägte Werkstattmarke, die Pinselmarke "HB" sowie die Malermarke "20" in Schwarz.

Am Mündungsrand mit kleinerer Bestoßung (ohne Materialverlust).

H. 17,6 cm. 60 €
  KÜNSTLER
KatNr. 1176 Zwei kleine Vasen
KatNr. 1176 Zwei kleine Vasen

1176   Zwei kleine Vasen "302" und ein kleiner Kerzenleuchter "207". Hedwig Bollhagen, HB-Werkstätten, Marwitz. 1990er Jahre.

Steingut, weißer Scherben, farblos glasiert, partiell krakeliert. Die Korpi kugelförmig mit zylindrischem Hals sowie kegelstumpfförmig, der Kerzenständer mit gewölbter Tropfschale. Die Wandungen schwarz-weiß gefasst, mit einem Punkt-, Ring- und Streifendekor. Unterseits jeweils die geprägte Werkstattmarke, die Pinselmarke "HB" sowie eine Beiziffer in Schwarz.

H. 15,3 cm, H. 10,7 cm, H. 8,5 cm. 110 €
Zuschlag 150 €
  KÜNSTLER
KatNr. 1177 Teeteilservice

1177   Teeteilservice "503". Hedwig Bollhagen, HB-Werkstätten, Marwitz. 1990er Jahre.

Steingut, gelblicher Scherben, weiß glasiert. 8-teilig, bestehend aus einer Teekanne, drei Tassen mit Untertassen sowie einem Schälchen, Form "503 A" und "503B". Die Wandungen geviertelt, jeweils alternierend hellblaue Punkte auf weißem Grund sowie dunkelblaue Punkte auf hellblauem Grund. Unterseits jeweils die Pinselmarke "HB", die Beiziffer "20" in Blau. Die Prägemarken "HB" sowie die Werkstattmarke teils schwach erkennbar.
Formentwurf 1934.

Eine Untertasse sowie eine Tasse mit Glasurkrakelee. Innenseite einer Tasse mit Glasurunregelmäßigkeiten.

Teekanne H. 11 cm, Tassen H. 4,7 cm, Untertassen D. 14,3 cm, Schälchen D. 11,7 cm. 120 €
Zuschlag 100 €
  KÜNSTLER
KatNr. 1178 Unikale Vase. Russischer Künstler. 2. H. 20. Jh.

1178   Unikale Vase. Russischer Künstler. 2. H. 20. Jh.

Keramik, heller Scherben, partiell schwarz und rot glasiert, in den Tiefen dunkel gefasst. Abgeflacht vierseitiger Korpus, zu Stand und Mündung zylindrisch auslaufend. Schauseitig und verso mit einem reliefierten Schriftzug.

H. 31 cm. 80 €
NACH OBEN <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preis sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Regelbesteuerte Artikel sind gesondert gekennzeichnet, zu Ihrer Information ist der Schätzpreis zusätzlich inkl. MwSt (brutto) ausgewiesen.
Alle Aufrufe und Gebote sind Nettopreise! (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.3.)

** Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,0%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

DEUTSCH  |  ENGLISH
HOME |  MAIL TO US © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG |  IMPRESSUM