SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Nachverkauf 1 Ergebnis
Katalog-Archiv 18 Ergebnisse

Dagmar Ranft-Schinke

1944 Chemnitz – lebt in Chemnitz

1961–63 Lehre als Grafische Zeichnerin mit Facharbeiterabschluss. Anschließend bis 1968 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig bei Werner Tübke und Wolfgang Mattheuer. Seitdem freischaffend tätig. In den Jahren 1977–82 Mitglied der Künstlergruppe "Clara Mosch".

74. Kunstauktion | 03. Dezember 2022

NACHVERKAUF

375   Dagmar Ranft-Schinke "Erinnerungen" / "Die schöne und grimmige Welt". 1977 und 1989.

Dagmar Ranft-Schinke 1944 Chemnitz – lebt in Chemnitz

Farbradierung und Radierung auf Bütten. In der Platte im Kreis monogrammiert und datiert. Jeweils unterhalb der Darstellungen in Blei signiert "D. Ranft-Schinke", datiert und nummeriert "41/150" bzw."132/150".

Geringfügig knick- und griffspurig.

Pl. 19,9 x 24,4 cm, Bl. 37,2 x 49,9 cm / Pl. 17,4 x 19,7 cm, Bl. 47,9 x 37,5 cm.

Schätzpreis
80 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

74. Kunstauktion | 03. Dezember 2022

KATALOG-ARCHIV

423   Verschiedene Künstler, Sechs Drucke der Graphik-Edition. 2. H. 20. Jh.

Wieland Förster 1930 Dresden – lebt in Berlin
Roswitha Grüttner 1939 Heydebreck – lebt in Blankenfelde-Mahlow
Gerda Lepke 1939 Jena – lebt in Wurgwitz und Gera
Klaus Magnus 1936 Gumbinnen – lebt in Fulda
Thomas Ranft 1945 Königsee (Thüringen) – lebt in Amtsberg (Sachsen)
Dagmar Ranft-Schinke 1944 Chemnitz – lebt in Chemnitz

Verschiedene Drucktechniken auf Bütten. Jeweils in Blei unterhalb der Darstellung signiert und datiert.
Mit den Arbeiten:
a) Gerda Lepke "Akte" 1979. Kaltnadelradierung. Nummeriert "26/200". Verso bezeichnet "Selbstdruck".
b) Klaus Magnus, Ohne Titel. Radierung. Nummeriert "49/150".
c) Thomas Ranft "Meditation". 1977 Radierung. Nummeriert "80/150". In der Platte signiert und datiert.
d) Wieland Förster, Ohne Titel. 1981. Radierung. Nummeriert "12/100". In der Platte genau
...
> Mehr lesen

Bl. min. 37,8 x 36,2 cm, max. 50 x 40 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

69. Kunstauktion | 18. September 2021

KATALOG-ARCHIV

675   Verschiedene ostdeutsche Künstler, Konvolut von fünf Druckgrafiken. 1960er-1980er Jahre.

Dieter Goltzsche 1934 Dresden – lebt in Berlin
Frieder Heinze 1950 Leipzig
Thomas Ranft 1945 Königsee (Thüringen) – lebt in Amtsberg (Sachsen)
Dagmar Ranft-Schinke 1944 Chemnitz – lebt in Chemnitz
Heinz Zander 1939 Wolfen – lebt in Leipzig

Eine Lithografie und vier Radierungen auf verschiedenen Papieren. Mit Arbeiten von:
a) Heinz Zander "Dr. Behrens". 1967. Radierung (Negativdruck). Blatt 1 zu "Der Zauberberg". Im Medium betitelt. In Blei signiert "H. Zander" u.re. und in Schwarz nummeriert "1" u.li. Verso in Blei technikbezeichnet. WVZ Hartleb (1984) 125.
b) Dieter Goltzsche, ohne Titel. Lithografie. In Blei signiert "Goltzsche" u.re. und nummeriert "65/100" u.li. Verso von fremder Hand in Blei künstlerbezeichnet und mit
...
> Mehr lesen

Med. min. 17,6 x 17,8 cm, Med. max. 31,6 x 42 cm, Bl. min. 41,5 x 30 cm, Bl. max. 60,6 x 49,8 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

61. Kunstauktion | 21. September 2019

KATALOG-ARCHIV

804   Dagmar Ranft-Schinke "P. komponiert…" / "Trauriger Narr" / "R u N". 1989.

Dagmar Ranft-Schinke 1944 Chemnitz – lebt in Chemnitz

Kolorierte Radierungen auf Bütten. Jeweils in der Platte u.re. im Kreis monogrammiert "RS" und datiert sowie unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert "D. Ranft-Schinke" und datiert, li. betitelt, ein Blatt bezeichnet "E.A. kol" und nummeriert.

Leicht finger- und minimal knickspurig.

Pl. 13,2 x 8,6 cm, Bl. 36 x 26,5 cm; Pl. 16,5 x 23,5 cm, Bl. 34 x 53,5 cm; Pl. 12 x 15 cm, Bl. 53 x 39,5 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

61. Kunstauktion | 21. September 2019

KATALOG-ARCHIV

805   Dagmar Ranft-Schinke "Seltsame Vögel" / "Du schöne…" / "Phönix". 1980/ 1981/1991.

Dagmar Ranft-Schinke 1944 Chemnitz – lebt in Chemnitz

Kolorierte Radierung, Farbradierung und Radierung auf Bütten. Jeweils in der Platte u.re. im Kreis monogrammiert "RS" und datiert sowie unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert "D. Ranft-Schinke" und datiert. Weiterhin betitelt bzw. bezeichnet "E.A." und nummeriert.

Leicht finger- und knickspurig. Radierung etwas gegilbt, unterhalb der Darstellung mit waagerechter Knickspur.

Pl. 15 x 19,5 cm, Bl. 36,5 x 38,5 cm; Pl. 17,5 x 19,8 cm, Bl. 47,8 x 37,5 cm; Pl. 24,5 x 16 cm, Bl. 53,5 x 39,5 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

59. Kunstauktion | 23. März 2019

KATALOG-ARCHIV

1055   Dagmar Ranft-Schinke "Fabel". 1981.

Dagmar Ranft-Schinke 1944 Chemnitz – lebt in Chemnitz

Kohlestiftzeichnung und Aquarell auf Bütten. U.li. im Kreis monogrammiert "RS" und in Blei signiert "D. Ranft-Schinke", in der Ecke betitelt.

Technikbedingt wellig. Randbereiche gebräunt und angeschmutzt.

42,5 x 60 cm.

Schätzpreis
220 €
Zuschlag
180 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

58. Kunstauktion | 08. Dezember 2018

KATALOG-ARCHIV

557   Dagmar Ranft-Schinke "Zirkusgeschichten". 1987.

Dagmar Ranft-Schinke 1944 Chemnitz – lebt in Chemnitz

Kaltnadelradierung, koloriert, auf Bütten. In Blei u.re. signiert "D. Ranft-Schinke" und datiert, o.li. betitelt, o.re. technikbezeichnet "col." und u.li. nummeriert "1/15". In Blei an allen vier Seiten des Plattenrandes bezeichnet "1. Teil", "2. Teil", "3. Teil", "4. Teil".

Leicht knick- und fingerspurig.

Pl. 19,7 x 14,8 cm, Bl. 44 x 39,4 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

57. Kunstauktion | 22. September 2018

KATALOG-ARCHIV

739   Dagmar Ranft-Schinke, Vier Arbeiten aus "Bauernkrieg". 1974.

Dagmar Ranft-Schinke 1944 Chemnitz – lebt in Chemnitz

Lithografien auf kräftigem Papier. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "D. Ranft-Schinke" und datiert sowie li. betitelt und nummeriert "Blatt I", "Blatt II", "Blatt IV" und "Blatt V".

Oberfläche leicht angeschmutzt und fingerspurig. Zwei Blätter Stauchungen in der Ecke o.li. Ein Blatt mit Reißzwecklöchlein in den Ecken und kleineren Flecken im Bereich des li. Blattrandes. Ein Blatt mit bräunlichem Fleck.

St. je ca. 45 x 37,2 cm, Bl. je. 64,3 x 47,5 cm.

Schätzpreis
150 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

43. Kunstauktion | 14. März 2015

KATALOG-ARCHIV

533   Dagmar Ranft-Schinke "Mars Lustgarten". 1984.

Dagmar Ranft-Schinke 1944 Chemnitz – lebt in Chemnitz

Lithographie, aquarelliert, auf "Hahnemühle"-Bütten. Im Stein ligiert monogrammiert, datiert und betitelt. In Blei u.re. signiert "D. Ranft-Schinke" und datiert, u.li. betitelt und u.Mi. bezeichnet ""col.".

Minimal knickspurig. In der oberen linken und rechte Blattecke je ein winziges Reißzwecklöchlein.

St. 47 x 36,8 cm, Bl. 56,4 x 46,2 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
280 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

43. Kunstauktion | 14. März 2015

KATALOG-ARCHIV

534   Dagmar Ranft-Schinke "Erinnerungen". 1977.

Dagmar Ranft-Schinke 1944 Chemnitz – lebt in Chemnitz

Radierung und Roulette in Braun auf Bütten. In der Platte mit dem Künstlersignet "RS im Kreis" versehen u.re., ebenda datiert und betitelt. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "D. Ranft-Schinke" und datiert, u.li. nummeriert "77/150".

Blatt fingerspurig und lichtrandig. Am rechten und linken Rand leicht verwellt.

Pl. 20 x 24,5 cm, Bl. 37,2 x 49,7 cm.

Schätzpreis
60 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

42. Kunstauktion | 06. Dezember 2014

KATALOG-ARCHIV

526   Dagmar Ranft-Schinke "Erinnerungen". 1977.

Dagmar Ranft-Schinke 1944 Chemnitz – lebt in Chemnitz

Farbradierung auf Bütten. In der Platte monogrammiert "R.S." (im Kreis), datiert und betitelt u.re., in Blei signiert "D. Ranft-Schinke" und datiert u.re., u.li. nummeriert "64/150".

Blattränder leicht gebräunt. Beginnende Stockflecken, ganz unscheinbar fingerspurig.

Pl. 20 x 24 cm, Bl. 37 x 49,7 cm.

Schätzpreis
60 €
Zuschlag
50 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

39. Kunstauktion | 08. März 2014

KATALOG-ARCHIV

395   Dagmar Ranft-Schinke "Evolution" / "Paris". 1992.

Dagmar Ranft-Schinke 1944 Chemnitz – lebt in Chemnitz

Radierungen auf "Hahnemühle"-Bütten. Jedes Blatt doppelt vorhanden. Jeweils in Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "D. Ranft-Schinke", betitelt u.li., daneben nummeriert. Jeweils Exemplar "32/100" und "66/100", auf letzteren verso ein blauer Editionsstempel.

Die Exemplare "32/100" im Format beschnitten und leicht fingerspurig, das "Evolutions"-Blatt mit leichten Kratzspuren.

Pl. je 15,5 x 11,8 cm / 15,8 x 11,8 cm, Bl. je 54 x 39,3 cm bzw. 40 x 30 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
100 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

38. Kunstauktion | 07. Dezember 2013

KATALOG-ARCHIV

434   Dagmar Ranft-Schinke, Ohne Titel. 1994.

Dagmar Ranft-Schinke 1944 Chemnitz – lebt in Chemnitz

Mischtechnik auf Papier. In Blei monogrammiert und datiert u.re. Von der Künstlerin bezeichnet "o.T." u.Mi.

Minimal fingerspurig.

31,5 x 23,5 cm.

Schätzpreis
180 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

35. Kunstauktion | 09. März 2013

KATALOG-ARCHIV

598   Dagmar Ranft-Schinke "Geheimes Treffen". 1978.

Dagmar Ranft-Schinke 1944 Chemnitz – lebt in Chemnitz

Gouache und Wachskreide über Blei. In Blei monogrammiert "RS" im Kreis, datiert und betitelt u.re. Auf Untersatzpapier montiert.

Mit kleineren Randmängeln.

43,7 x 63,7 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
420 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

35. Kunstauktion | 09. März 2013

KATALOG-ARCHIV

599   Dagmar Ranft-Schinke "Widmung für Monterosso". 1979.

Dagmar Ranft-Schinke 1944 Chemnitz – lebt in Chemnitz

Farbradierung auf Bütten. Unter der Darstellung re. in Blei signiert "D.Ranft-Schinke" sowie datiert. Betitelt u.li. und bezeichnet "E.A." u.Mi.

Blatt am rechten Rand deutlich knickspurig. Insgesamt leicht angeschmutzt und gebräunt.

Pl. 34 x 43 cm, Bl. 48 x 62 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

31. Kunstauktion | 10. März 2012

KATALOG-ARCHIV

627   Dagmar Ranft-Schinke "Die Ursuppe oder Mr. Schmith forscht weiter". 1994.

Dagmar Ranft-Schinke 1944 Chemnitz – lebt in Chemnitz

Mischtechnik auf Bütten. In Blei ligiert monogrammiert "RS" und datiert u.re. betitelt (ganzseitig), nummeriert u.li.

31,3 x 23,4 cm.

Schätzpreis
160 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

16. Kunstauktion | 14. Juni 2008

KATALOG-ARCHIV

393   Dagmar Ranft-Schinke, Pegasus. 1977.

Dagmar Ranft-Schinke 1944 Chemnitz – lebt in Chemnitz

Radierung. In der Platte ligiertes Monogramm, datiert und bezeichnet "Erinnerungen". Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "D. Ranft-Schinkel", datiert und nummeriert 28/150.
Blatt minimal knickspurig und stockfleckig.

Pl. 19,7 x 24,3 cm, Bl. 34 x 44,7 cm.

Schätzpreis
60 €
Zuschlag
50 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

13. Kunstauktion | 15. September 2007

KATALOG-ARCHIV

447   Dagmar Ranft-Schinkel "Clownerie". 1980.

Dagmar Ranft-Schinke 1944 Chemnitz – lebt in Chemnitz

Radierung. In der Platte monogrammiert (ligiert) und datiert u.re. In Blei signiert und datiert u.re. Verso betitelt und signiert. Prägestempel am Blattrand u.li.

Pl. 15 x 20 cm, Bl. 37 x 35 cm.

Schätzpreis
60 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

12. Kunstauktion | 09. Juni 2007

KATALOG-ARCHIV

476   Dagmar Ranft-Schinke "Der neue Kaiser". 1990.

Dagmar Ranft-Schinke 1944 Chemnitz – lebt in Chemnitz

Aquarellierte Radierung auf Bütten mit Trockenstempel. In der Platte monogrammiert und datiert u.Mi. In Blei betitelt u.li., bezeichnet "aqua" und nummeriert 1/1 u.Mi., signiert "D. Ranft-Schinke" u.re.

Pl. 13 x 13,6 cm, Bl. 36 x 26,6 cm.

Schätzpreis
30 €
Zuschlag
60 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.