ONLINE-KATALOG

AUKTION 02 12. Februar 2005
Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

041   Unbekannter Maler "Reiterszene". 19. Jahrhundert.

Öl auf Leinwand. Kleinere Fehlstellen in der Malschicht, Abdrücke des Keilrahmens in der Leinwand. Rahmen.

26,3 x 22,5 cm.

Schätzpreis
700 €

042   Bernhard Mühlig „Interlaken“. 1891.

Bernhard Mühlig 1829 Eibenstock – 1910 Dresden

Öl auf Leinwand, signiert u.li., verso datiert und bezeichnet. Rahmen.

17 x 26 cm.

Schätzpreis
650 €
Zuschlag
650 €

043   Bernhard Mühlig „Gebirgslandschaft“. um 1890

Bernhard Mühlig 1829 Eibenstock – 1910 Dresden

Öl auf Leinwand, signiert. u.li. Rahmen.

26 x 29,6 cm.

Schätzpreis
700 €
Zuschlag
700 €

044   Karl Wahler "Mürztal in der Steiermark". Um 1900.

Karl Wahler 1863 Esslingen – 1931 Stuttgart

Öl auf Holz, signiert u.re. Verso alter Klebezettel mit Bezeichnung. Rahmen.

20,4 x 31,6 cm.

Schätzpreis
450 €
Zuschlag
300 €
Schätzpreis
500 €
Zuschlag
350 €

046   Gustav Meißner "Gebirgslandschaft mit Bergsee". Um 1850/60.

Gustav Meißner 1830 Marienwerder – ?

Öl auf Malpappe, signiert u.re. Rahmen.

36,5 x 60,5 cm.

Schätzpreis
850 €

047   Albert Dünz „Wetterhorn. Blick nach Grindelwald“. um 1880

Albert Dünz 1811 – 1904

Öl auf Leinwand, signiert .u.re., verso bezeichnet. Rahmen.

12x17,8 cm.

Schätzpreis
200 €
Zuschlag
170 €

048   Bonheur du jour. Empire-Stil, Berlin, 19. Jahrhundert.

Mahagoni auf Weichholz furniert. Auf vier schlanken, sich nach unten verjüngenden Vierkantbeinen sitzt ein Zargenkasten mit Frontschub. Darauf, zurückgesetzt, ein leicht hochrechteckiger, zweitüriger Aufbau mit ausklappbarer Schreibplatte und inneliegenden Fächern. Alle Flächen werden durch filigrane Ketten-Bandeinlagen gefeldert, in denen leicht erhabene, ebonisierte Rauten sitzen. Oberer Abschluß mit eingelegter weiss-grauer Marmorplatte. Filzbelag der Schreibplatte ergänzt.

H. 136 cm, B. 72 cm, T. 44 cm.

Schätzpreis
1.350 €
Zuschlag
1.500 €

049   Nähtischchen. Süddeutsch, um 1840.

Kirschbaum auf Weichholz furniert. Doppelschübiger Zargenkasten mit Sechskant-Säule auf dreipassig eingebogter Fußplatte. Schloß und Beschlag alt ergänzt.

H. 76 cm, B. 55,5 cm, T. 46 cm.

Schätzpreis
780 €

050   Toilettenhocker. Deutsch, um 1840.

Nussbaum und Nussbaum auf Weichholz furniert. Über drei geschweiften Beinen mit dazwischengesetzter Dreipassplatte ein zylindrischer Porzellantopf eingesetzt in eine kräftige Kreisplatte mit daraufliegendem originalen Lederring. Minimaler Chip am Rand des Porzellantopfes, geringe Fehlstellen am Furnier der Zarge.

H. 48 cm, D.45 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

051   Stuhl. Berlin, um 1820.

Mahagoni. Seitenrahmenkonstruktion. Breites, geformtes Lehnenbrett, gekanntete Ecken, doppelte Fadenintarsien in Ahorn. Gesägte Mittelsprosse, ebenfalls mit Fadenintarsien in Ahorn.

H. 82,5 cm.

Schätzpreis
380 €

052   Kommode. Norddeutschland (Berlin?), um 1825.

Mahagoni auf Weichholz furniert. Drei Schübe, von Vollsäulen mit ionischen Kapitellen flankiert. Der untere Schub mit geschweifter Front, die oberen Schübe mit Blendrahmen mit eingetieftem Rechteck- bzw. Rautenfeld. Der Gesimsgurt in der Front gegiebelt. Sehr schönes Furnierbild. Originale Schlösser. Restaurierter Zustand.

H. 86 cm, B.97 cm, T. 51 cm.

Schätzpreis
2.800 €

053   Harfe. Wohl deutsch, um 1840.

Gerader Klangkörper aus verschiedenen Hölzern. Gerade Vorderstange, Birke furniert, Fadenintarsien in Ahorn und Mahagoni (?) eingelegt. Hals ebonisiert. 36 Seiten, zum überwiegenden Teil gerissen bzw. fehlend. Kleinere Fehlstellen im Furnier. Standeinsatz fehlt.

H. 133 cm.

Schätzpreis
900 €

054   Spiegel. Deutschland, um 1860.

Messingblech getrieben, facettiert geschliffenes Glas.

58,5 x 32 cm

Schätzpreis
400 €

055   Biedermeier-Tagesbett. Süddeutsch (Karlsruhe?), um 1825.

Nussbaum Nussbaum auf Weichholz furniert. Elegant gschwungene Seitenlehnen mit Akanthusblatt-Reliefam Sockel, in einer stilisierten Blüte endend, auf mehrfach profiliertem Sockelgesims und leicht hervortretenden Vierkantfüßen. Gepolstert, hintere Zarge später ergänzt. Guter, unrestaurierter Zustand.

L. 213 cm, B. 94,5 cm, H. 93,5 cm.

Schätzpreis
2.500 €

056   Tisch. Süddeutsch, um 1840.

Kirschbaum massiv, Plattenzarge Kirschbaum furniert. Runde Platte mit ebonisierter Kante, Balusterschaft auf drei ausgestellten Volutenfüßen.

H. 73,5 cm, D. 99 cm.

Schätzpreis
850 €

057   Guèridon. Wohl Deutsch, 19. Jahrhundert.

Korkenzieher-Schaft auf gestuftem Stand, drei Volutenfüße. Kleine, runde Platte. Holz geschnitzt, ebonisiert und polimentvergoldet. Ebonisierung und Vergoldung teilweise berieben.

H. 105 cm

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

058   Kleines Kästchen. Wohl deutsch, um 1825.

Kirschbaum auf Weichholz furniert, im Deckel intarsierte Raute mit Arabeske in Ahorn und Mahagoni . Schloss defekt.

H. 14,5, B. 29 cm, T. 19 cm.

Schätzpreis
280 €

059   Beistelltisch. Deutsch, 1. Häfte 19. Jahrhundert.

Mahagoni und Mahagoni auf Weichholz furniert. Schlichter Zargenkasten mit verstecktem Schub, leicht überstehender Platte und abgerundeten Ecken auf vier schlanken, sich nach unten verfüngenden Vierkantbeinen. Altersbedingte Gebrauchsspuren.

H. 77 cm, B. 58,5 cm, T. 43 cm.

Schätzpreis
480 €

060   Tisch. Deutschland, um 1835.

Nußbaum und Nussbaum auf Weichholz furniert. Runde Platte sternfurniert mit Zarge. Runde Mittelsäule auf drei ausgestellten Volutenfüßen.

H. 77 cm, D. 109 cm.

Schätzpreis
950 €
<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)