zurück

SUCHE
Suche mehr Suchoptionen
Nachverkauf 1 Ergebnis
Katalog-Archiv 101 Ergebnisse
<<<  1/3  >>>

Lea Grundig

1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

1922 Studium an der Dresdner Kunstgewerbeschule. 1923–26 Studienfortsetzung an der Dresdner Akademie der Bildenden Künste. 1929 Gründung der Dresdner Gruppe "Assoziation Revolutionärer Bildender Künstler Deutschlands" mit ihrem Mann Hans Grundig. 1938 zwanzig Monate Gefängnis. 1939 wegen ihrer Gesinnung ins Exil nach Israel. Von 1940–48 in Tel Aviv und Haifa ansässig. 1948/49 Rückkehr nach Dresden. Dort bis 1957 Professur an der Dresdner HfBK. 1964–70 als Präsidentin des Verbands Bildender Künstler der DDR tätig.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

77. Kunstauktion | 04. November 2023

KATALOG-ARCHIV

316   Lea Grundig "Strasse". 1930.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Linolschnitt auf Maschinenbütten. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Lea Grundig", datiert und betitelt. Späterer Abzug.

Die Ecke o.li. mit kleiner Knickspur. u. und re. Blattrandbereich leicht griffspurig und angeschmutzt.

Pl. 31,3 x 24 cm, Bl. 58,5 x 42 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
200 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

75. Kunstauktion | 25. März 2023

NACHVERKAUF

267   Hans Grundig und andere Künstler "Bilderbuch von Hans, Lea, Kurt Schütze, Willy Illmer, Wilhelm Lachnit, Miron Sima". Um 1930.

Hans Grundig 1901 Dresden – 1958 ebenda
Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise
Willy Illmer 1899 Dresden – 1968 ebenda
Wilhelm Lachnit 1899 Gittersee/Dresden – 1962 Dresden
Sonja Markus-Salati 1902 Zürich – 1993 Lugano
Vinicio Salati 1908 Paradiso – 1994 Lugano
Kurt Schütze 1902 Dresden – 1971 ebenda
Miron Sima 1902 Proskurov – 1999 Jerusalem

25 Bleistiftzeichnungen, das Titelblatt collagiert und zwei Federzeichnungen in blauer Tusche auf verschiedenen Papieren, in einem fadengebundenen Heft klebemontiert, das Titelblatt direkt in das Heft gezeichnet. Vorderseitig auf dem Deckblatt in schwarzer Tusche betitelt.

Widmung an das Ehepaar Sonja Markus und Vinicio Salati ("Siwa").

Mit den Arbeiten:
1) Wilhelm Lachnit (zugeschr.) "Der Sonja und dem Siwa gewidmet / Zeichnungen von Hans, Leo, Kurt Schütze, Lachnit alle
...
> Mehr lesen

Heft 33 x 21 cm.

Schätzpreis
2.800 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

75. Kunstauktion | 25. März 2023

KATALOG-ARCHIV

516   Lea Grundig "Bergefahrer". 1951.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Federzeichnung in Tusche auf festem Papier mit Perforierung. U.re. in Blei signiert "Lea Grundig", datiert und bezeichnet. Nr. 43 der Folge: Studien aus dem Steinkohlenwerk Zwickau.
WVZ Heiner hz-1066.42 (unpubliziert).

Im April 1951 zeichnete Lea Grundig im VEB Steinkohlenwerk Zwickau. Sie war in der Kokerei, in der Kohlenwäsche und auch im Bergbau unter Tage. "Der Bergefahrer" zählt zu einer Folge von über 40 dort entstandenen Studien.

Wir danken Frau Dr. Maria Heiner, Dresden, für freundliche Hinweise.

Leicht lichtrandig. O. Blattrand unregelmäßig geschnitten. Mit Reißzwecklöchlein in den Ecken.

42 x 29,8 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
200 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

75. Kunstauktion | 25. März 2023

KATALOG-ARCHIV

517   Lea Grundig "Frauenkopf nach links gerichtet". 1952.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Federzeichnung in Tusche auf festem Papier. U.re. in Blei signiert "Lea Grundig", datiert und bezeichnet. Nr. 23 der Folge LPG Jahna.
WVZ Heiner hz-1118.22 (unpubliziert).

Die Zeichnung entstand während eines Aufenthalts Lea Grundigs in der neu gegründeteten LPG Jahna bei Meißen im Oktober 1952.

Wir danken Frau Dr. Maria Heiner, Dresden, für freundliche Hinweise.

Geringfügig knickspurig und angeschmutzt.

35 x 29 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
200 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

73. Kunstauktion | 17. September 2022

KATALOG-ARCHIV

357   Hans Grundig "Flüchtendes Paar" / Lea Grundig "Porträt eines Philosophen". 1936/1935.

Hans Grundig 1901 Dresden – 1958 ebenda
Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Kaltnadelradierungen mit Plattenton auf Bütten. Spätere Abzüge. Eine Arbeit in der Platte u.li. signiert "LEA". In Blei von der Witwe des Künstlers Lea Grundig signiert u.re. "Hans Grundig" bzw. "Lea Grundig" sowie datiert. Betitelt u.li. bzw. Mi.u.
WVZ Bernhardt D 24, WVZ Ladengalerie Berlin 1973, 100 mit abweichender Datierung.

Blattränder fleckig, knickspurig und lichtrandig. Verso vereinzelt Flecken.

Pl. 19,8 x 24,1 cm, Bl. 27,3 x 38 cm / Pl. 24,7 x 19,4 cm, Bl. 38,9 x 26,4 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
200 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

73. Kunstauktion | 17. September 2022

KATALOG-ARCHIV

358   Lea Grundig "Das sterbende Kind". 1935.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Radierung mit Plattenton auf Bütten. In der Darstellung u.li. signiert "LEA". Unter der Platte in Blei signiert "Lea Grundig", datiert, betitelt, nummeriert "18/60" und mit einer Angabe zur Folge versehen. Trockenstempel in der u.li. Blattecke. Verso bezeichnet. Blatt Nr. 11 aus der Folge "Frauenleben". Späterer Abzug aus dem Jahr 1973.
WVZ Rose 58.

Minimal griffspurig.

Pl. 25 x 26,8 cm, Bl. 41,8 x 53,5 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
130 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

73. Kunstauktion | 17. September 2022

KATALOG-ARCHIV

690   Verschiedene Künstler, Jubiläumsmappe des Verbandes Bildender Künstler der DDR an Otto Grotewohl zum 60. Geburtstag. 1954.

Walter Arnold 1909 Leipzig – 1979 Dresden
Rudolf Bergander 1909 Bohnitzsch bei Meißen – 1970 Dresden
Tom Beyer 1907 Münster (Westphalen) – 1981 Stralsund
Willy Colberg 1906 Hamburg – 1986 ebenda
Fritz Dähn 1908 Heilbronn – 1980 ebenda
Kurt Dietze 1920 Liebertwolkwitz (Leipzig) – 1965 ebenda
Hanns Georgi 1901 Dresden – 1989 Sebnitz
Otto Grotewohl 1894 Braunschweig – 1964 Ost-Berlin
Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise
Josef Hegenbarth 1884 Böhmisch Kamnitz – 1962 Dresden-Loschwitz
Bert Heller 1912 Aachen – 1970 Berlin
Fritz Husmann 1896 Bremen – 1982 Hamburg
Gerhard Kettner 1928 Mumsdorf – 1993 Dresden
Werner Klemke 1917 Berlin – 1994 ebenda
Bernhard Kretzschmar 1889 Döbeln – 1972 Dresden
Arno Mohr 1910 Posen – 2001 Berlin
Hans Theo Richter 1902 Rochlitz – 1969 Dresden
Fritz Röhrs 1896 Hildesheim – um 1958 ebenda
Moritz Rusche 1888 Zeddenik – 1969 Magdeburg
Wilhelm Schleicher 1906 Leipzig – um 1958 Halle / Saale
Max Schwimmer 1895 Leipzig – 1960 ebenda
Gustav Seitz 1906 Neckarau (Mannheim) – 1969 Hamburg
Willi Wolfgramm 1904 Berlin – 1975 ebenda

Lithografien, Radierungen, Holzstiche, Pinsel- und Federzeichnungen in Tusche sowie eine Bleistiftzeichnung. 20 Arbeiten, mit einem Textblatt, von Willi Wolfgramm und Tom Beyer signiert und einem Inhaltsverzeichnis. Alle Arbeiten handschriftlich signiert und teilweise datiert, betitelt bzw. bezeichnet. Jeweils fest im Passepartout montiert. In einer Pergament-Kassette.
Mit den Arbeiten:
a) Walter Arnold "Oktoberrevolution" (Petrograd), Lithografie.
b) Rudolf Bergander "Kupferguß im
...
> Mehr lesen

Psp. je 59 x 41,5 cm, Mappe 63 x 45 cm.

Schätzpreis
1.100 €
Zuschlag
1.200 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

72. Kunstauktion | 18. Juni 2022

KATALOG-ARCHIV

377   Lea Grundig "Das Pfeiferhänslein". 1954/1957.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Kaltnadelradierung mit Plattenton. U.re. in Blei signiert "Lea Grundig" und datiert. U.li. bezeichnet "Zum deutschen Bauernkrieg" und betitelt. Blatt 2 der Folge "Zum Deutschen Bauernkrieg".
WVZ Rose 119a.

Blattränder leicht gewellt, minimal gestaucht, o.li. Ecke knickspurig. Entlang u. Randkante brauner Flüssigkeitsfleck. Verso im Bereich der o.li. Ecke kleine Stelle etwas berieben.

Pl. 32,1 x 25 cm, Bl. 65 x 50,2 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

71. Kunstauktion | 26. März 2022

KATALOG-ARCHIV

426   Lea Grundig "Bauerngarten in Polen". 1949.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Pinselzeichnung in Tusche auf bräunlichem Papier. U.re. signiert "Lea Grundig", ausführlich datiert "7 1949" und ortsbezeichnet "Warschau".
Die Arbeit wird in das in Vorbereitung befindliche WVZ Heiner unter der Nr. HZ 993.04 aufgenommen.

"Lea Grundig reiste 1949 auf Einladung des Verbands Polnischer Bildender Künstler und der Jüdischen Gesellschaft zur Verbreitung der Schönen Künste nach Polen, um dort ihre Ausstellung zu begleiten. Sie gehörte nach dem Krieg mit zu den ersten
...
> Mehr lesen

50 x 68,3 cm.

Schätzpreis
500 €
Zuschlag
400 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

71. Kunstauktion | 26. März 2022

KATALOG-ARCHIV

427   Lea Grundig "Die Waschküche". 1935.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Radierung mit Plattenton auf Bütten. Unter der Darstellung in Blei signiert "Lea Grundig", datiert, betitelt und mit einer Angabe zur Folge versehen. Trockenstempel (nicht aufgelöst) u.li. Blatt Nr. 3 aus der Folge "Frauenleben". Späterer Abzug, wohl von 1972.
WVZ Rose 36, dort mit abweichender Datierung 1934.

Zwei Reißzwecklöchlein aus dem Werkprozess in beiden o. Ecken. Minimal griffspurig.

Pl. 23,8 x 32,9 cm, Bl. 42 x 53,3 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
120 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

71. Kunstauktion | 26. März 2022

KATALOG-ARCHIV

429   Lea Grundig "Schwangere II". 1936.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Radierung mit Plattenton auf Bütten. Innerhalb der Darstellung signiert "LEA" und datiert. Unter der Platte in Blei nochmals signiert "Lea Grundig", abweichend datiert "1935" und betitelt. Eines von 50 Exemplaren. Blatt Nr. 6 aus der Folge "Frauenleben". Späterer Abzug.
WVZ Rose 89.

Minimal knickspurig und gewellt.

Pl. 32,9 x 24,7 cm, Bl. 65 x 50 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
100 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

71. Kunstauktion | 26. März 2022

KATALOG-ARCHIV

430   Lea Grundig "Mütter, Krieg droht!". 1936.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Kaltnadelradierung mit Plattenton auf Bütten. Unsigniert. Späterer Abzug.
WVZ Rose 83.

Oberer und unterer Blattrand geringfügig wellig. Blatt mit unscheinbarem bräunlichen Fleck unterhalb der Darstellung Mi. sowie sehr kleine schwarze Farbspuren u.re.

Pl. 26,8 x 27,2 cm, Bl. 50 x 37,1 cm.

Schätzpreis
40 €
Zuschlag
30 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

71. Kunstauktion | 26. März 2022

KATALOG-ARCHIV

431   Lea Grundig "Porträt Hans Heinicke, Funkoffizier der 'Halberstadt'". 1961.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Pinselzeichnung in Tusche auf gräulichem Papier. Unsigniert. Am o. Blattrand im Passepartout montiert.
WVZ Heiner HZ 1246.04 (in Vorbereitung).

Provenienz: Nachlass Otto Grotewohl (1894 Braunschweig – 1964 Ost-Berlin).

Abgebildet in: "Junge Kunst", 1962, 6. Jg. H2, S. 25.

Teil der Ausstellungen: 1962 Altenburg, 1962 Dessau / Dresden / Karl-Marx-Stadt, 1962 Zwickau, 1966 Schwedt / Frankfurt (Oder)

Zum Entstehungskontext notiert Frau Dr. Heiner: "Mitte Juli
...
> Mehr lesen

58,5 x 41,5 cm, Psp. 74,3 x 59,5 cm.

Schätzpreis
750 €
Zuschlag
600 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

71. Kunstauktion | 26. März 2022

KATALOG-ARCHIV

432   Lea Grundig, An der Rezeption. 1961.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Pinselzeichnung in Tusche auf kräftigem Bütten. In der u.re. Ecke in Blei signiert "Lea Grundig" und monatsgenau datiert " 10 – 1961". Verso nummeriert "84". An den o. Ecken im Passepartout montiert.
Die Zeichnung wird in das in Vorbereitung befindliche WVZ Heiner aufgenommen.

Provenienz: Nachlass Otto Grotewohl (1894 Braunschweig – 1964 Ost-Berlin).

Wir danken Frau Dr. Maria Heiner, Dresden, für freundliche Hinweise.

Knick- und griffspurig, insbesondere in den o. Ecken. Die Randbereiche minimal gewellt, der u. Blattrand Mi. mit leichten vertikalen Quetschfalten. Verso am o. Rand mit Resten einer früheren Montierung. Das Passepartout unscheinbar gebräunt und angeschmutzt mit eingerissener Textilbindung.

58,6 x 41,8 cm, Psp. 74,4 x 59,3 cm.

Schätzpreis
1.200 €
Zuschlag
1.000 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

71. Kunstauktion | 26. März 2022

KATALOG-ARCHIV

433   Lea Grundig "Proske, Häuer im Karl-Marx-Werk" / "Schweinemeisterin Emma Hennig". 1951/1961.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Kreidelithografien. Beide Arbeiten u.re. in Blei signiert "Lea Grundig" und datiert. Jeweils im Passepartout.

a) Bezeichnet und betitelt "Proske, Häuer im Karl-Marx-Werk – Nationalpreisträger". Nummeriert "60/80". Aus der Folge "Kohle und Stahl für den Frieden".

b) Bezeichnet und betitelt "Schweinemeisterin Emma Hennig aus der LPG Kleinbautzen / Kreistagsabgeordnete und / Mitglied der Kreisleitung der SED".

Das erste Blatt lichtrandig und verso mit Montierungsresten, das zweite im Randbereich leicht gewellt. Die Passepartouts minimal angeschmutzt, randgebräunt bzw. wellig.

Bl. 69,5 x 49,8 cm / 76 x 55 cm, Psp. bis 79 x 59,5 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
200 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

71. Kunstauktion | 26. März 2022

KATALOG-ARCHIV

434   Lea Grundig "Brüder Peter und Mathias" / Knabe, eine Hand auf der Schulter. 1961/1963.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Lithografien auf Bütten. Jeweils in Blei signiert u.re. "Lea Grundig" und datiert, ein Blatt betitelt. Beide Arbeiten im Passepartout.

Blätter und Passepartouts jeweils leicht gewellt sowie unscheinbar lichtrandig und angeschmutzt. Das Einzelbildnis u.re. partiell berieben und mit einer Unregelmäßigkeit in der Druckplatte.

Bl. 50 x 71,5 cm / 57 x 42,5 cm, Psp.je 79 x 59,5 cm.

Schätzpreis
100 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

71. Kunstauktion | 26. März 2022

KATALOG-ARCHIV

435   Lea Grundig "Petra, 13 Jahre alt" / Petra. 1963/1963.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Lithografien. Jeweils signiert u.re. "Lea Grundig" und datiert, ein Blatt betitelt. Beide Arbeiten im Passepartout.

"Petra, 13 Jahre alt" abgebildet in: Hütt, Wolfgang: Lea Grundig, Dresden 1969, Nr. 94 (dort als Tuschezeichnung).

Blätter und Passepartouts jeweils leicht gewellt und teils unscheinbar lichtrandig. Vereinzelt minimal angeschmutzt.

Bl. 58,5 x 49,3 cm / 56,8 x 42,8 cm, Psp. jeweils 79 x 59,5 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

67. Kunstauktion | 20. März 2021

KATALOG-ARCHIV

366   Lea Grundig "Er wird sich befreien". 1936.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Radierung mit Plattenton. Späterer Abzug. In Blei unterhalb der Darstellung signiert "Lea Grundig" und datiert re., betitelt li. Blatt 20 der Folge "Unterm Hakenkreuz". Im Passepartout hinter Glas in einer schmalen Holzleiste gerahmt.
WVZ Rose 97.

In den Randbereichen wohl leicht gebräunt.

Pl. 26,8 x 24,5 cm, Ra. 44 x 38 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
240 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

63. Kunstauktion | 28. März 2020

KATALOG-ARCHIV

352   Lea Grundig "Porträt Hans Grundig" / "Liebe Hand". 1934/1936.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Radierungen mit Plattenton. Jeweils in Blei signiert "Lea Grundig" sowie datiert u.re., betitelt u.li. Im einfachen Passepartout fixiert.
WVZ Rose 66; 86.

Partiell finger- und randspurig.

Pl. max. 33 x 24,5 cm, Bl. max. 42 x 33 cm, Psp. max 60 x 42 cm.

Schätzpreis
250 €
Zuschlag
360 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.50 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

62. Kunstauktion | 07. Dezember 2019

KATALOG-ARCHIV

362   Lea Grundig "Stoppt die Atombomberflüge!". 1958.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Radierung auf Torchon. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Lea Grundig" und datiert, li. betitelt. Blatt zwei aus der Folge "Kampf dem Atomtod", eines von 40 Exemplaren.
WVZ Rose 133, dort abweichend betitelt "Schluß mit den Patrouilleflügen von Atombombern".

Minimal knickspurig. Vereinzelt mit Farbspuren aus dem Druckprozess, unscheinbarer Fleck o.re.

Pl. 24,4 x 29,4 cm, Bl. 52,2 x 39,4 cm.

Schätzpreis
50 €
Zuschlag
70 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

60. Kunstauktion | 15. Juni 2019

KATALOG-ARCHIV

465   Lea Grundig "Schluß mit den verbrecherischen Patrouilleflügen der HA-Bomber". 1958.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Radierung auf Torchon. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Lea Grundig" und datiert, li. betitelt und bezeichnet "Kampf dem Atomtod!". Blatt zwei aus der Folge "Kampf dem Atomtod", eines von 40 Exemplaren. Verso mit Ankaufsvermerk "Beschafft aus Mitteln des Kulturfonds der DDR" und Sammlungsstempel.
WVZ Rose 133, dort mit abweichendem Titel "Schluß mit den Patrouilleflügen von Atombombern".

Minimal knick- und fingerspurig sowie verso leicht stockfleckig.

Pl. 24,3 x 29,6 cm, Bl. 38 x 53,7 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
60 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

60. Kunstauktion | 15. Juni 2019

KATALOG-ARCHIV

466   Lea Grundig "Kambodscha". 1963.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Lithografie auf feinem Bütten. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "Lea Grundig", datiert und betitelt. Am u. Blattrand von Künstlerinnenhand in Blei mit einer Widmung versehen. An den o. Ecken im Passepartout klebemontiert.

Leicht knickspurig und lichtrandig. Oberfläche leicht angeschmutzt, o. Blattrand gewellt. Drei kleine Stockflecken auf der li. Blatthälfte.

St. 20 x 28,5 cm, Bl. 44,5 x 49 cm, Psp. 50 x 70 cm..

Schätzpreis
80 €
Zuschlag
60 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

59. Kunstauktion | 23. März 2019

KATALOG-ARCHIV

834   Lea Grundig "Kinder spielen Gespenster". 1935.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Radierung mit Plattenton auf Bütten. Späterer Abzug, wohl um 1965. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Lea Grundig" und datiert sowie li. betitelt. Mit Prägestempel u.re.
WVZ Müller-Rose 28, dort abweichend datiert 1934.

Minimal knick- und fingerspurig.

Pl. 24,3 x 33,8 cm, Bl. 47,2 x 59 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
200 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

59. Kunstauktion | 23. März 2019

KATALOG-ARCHIV

835   Lea Grundig "Die Küche". 1936.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Radierung mit Plattenton auf Bütten. Späterer Abzug, wohl von 1973. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Lea Grundig" und datiert sowie li. betitelt und bezeichnet "Frauenleben". Blatt 2 der Folge "Frauenleben".
WVZ Müller-Rose 26, dort abweichend datiert 1934.

Leicht knick- und fingerspurig. U.re. Ecke geknickt.

Pl. 21,5 x 24,6 cm, Bl. 53,3 x 39,4 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
240 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

57. Kunstauktion | 22. September 2018

KATALOG-ARCHIV

435   Lea Grundig "Wir werden uns befreien!". 1936.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Radierung auf Torchon. Späterer Abzug. In Blei signiert u.re. "Lea Grundig" und datiert, li. betitelt. Eines von 50 Exemplaren zum "Spanienkrieg II". Verso u.li. mit dem Stempel "Vamhivatal Budapest".
WVZ Rose 112, dort abweichend 1938 datiert.

Frischer Zustand mit einem kleinen Stockfleck o.li.

Pl. 24,3 x 24,6 cm, Bl. 30,3 x 39,2 cm.

Schätzpreis
80 €
Zuschlag
20 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

57. Kunstauktion | 22. September 2018

KATALOG-ARCHIV

436   Lea Grundig "K-Z-Appell". 1956.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Radierung auf Bütten. In Blei signiert unterhalb der Darstellung re. "Lea Grundig" und datiert, li. betitelt. Eines von 40 Exemplaren.
WVZ Rose 116 mit abweichendem Titel "Appell im KZ".

Links ist Hans Grundig, rechts Christl Beham dargestellt.

Am li. Rand und o.li. stärker knickspurig und angeschmutzt. Insgesamt fingerspurig. U.li. mit einer unscheinbaren Stauchung. Verso Reste älterer Montierung.

Pl. 32 x 25,1 cm, Bl. 53 x 39,8 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

57. Kunstauktion | 22. September 2018

KATALOG-ARCHIV

437   Lea Grundig "Mißgeburten". 1958.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Radierung auf Bütten. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Lea Grundig" und datiert, li. betitelt und bezeichnet "Kampf dem Atomtod!". Blatt vier aus der Folge "Kampf dem Atomtod", eines von 40 Exemplaren.
WVZ Rose 135.

Minimal knick- und fingerspurig.

Pl. 29,7 x 24,5 cm, Bl. 52,5 x 39,7 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

57. Kunstauktion | 22. September 2018

KATALOG-ARCHIV

438   Lea Grundig "Bischof Dibelius segnet die Atombombe". 1958.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Radierung auf Torchon. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Lea Grundig" und datiert, li. betitelt. Blatt drei aus der Folge "Kampf dem Atomtod", eines von 40 Exemplaren.
WVZ Rose 134, dort mit abweichendem Titel "Dibelius segnet die Atombomben".

Minimal knick- und fingerspurig, o.li. etwas fleckig. Verso etwas stockfleckig.

Pl. 25,9 x 24,5 cm, Bl. 54,5 x 38 cm.

Schätzpreis
80 €
Zuschlag
60 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

57. Kunstauktion | 22. September 2018

KATALOG-ARCHIV

439   Lea Grundig, Sächsische Landschaft mit Feldern. 1964.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Aquarell auf festem Bütten. In Kugelschreiber u.re. signiert "Lea Grundig" und datiert. Verso von fremder Hand bezeichnet "Lea Grundig 1964". Am oberen Rand im Passepartout montiert und hinter Glas in goldenfarbener Holzleiste gerahmt.

Technikbedingt leicht gewellt. Randbereiche mit Pressfalten im Papier. Verso leicht angeschmutzt und mit Resten älterer Montierung in den Ecken.

34,5 x 59,3 cm, Psp. 43,5 x 68 cm, Ra. 45 x 70 cm.

Schätzpreis
500 €
Zuschlag
500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

56. Kunstauktion | 16. Juni 2018

KATALOG-ARCHIV

372   Lea Grundig "Schwangere I". 1936.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Radierung mit Plattenton auf kräftigem Bütten. Späterer Abzug. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Lea Grundig" und abweichend datiert "1934", li. betitelt und bezeichnet "Zyklus Frauenleben". Blatt 5 der Folge "Frauenleben".
WVZ Rose 88.

Minimal knickspurig und o.re. leicht angeschmutzt.

Pl. 33 x 24,8 cm, Bl. 52,5 x 39 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
130 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

56. Kunstauktion | 16. Juni 2018

KATALOG-ARCHIV

926   Verschiedene Dresdner Künstler, Konvolut von zehn druckgraphischen Arbeiten. 1950er/1960er Jahre.

Friederun Bondzin 1929 Altenbourg
Gerhard Bondzin 1930 Mohrungen/Ostpreußen – 2014 Dresden
Jutta Damme 1929 Meißen – 2002 Dresden
Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise
Horst Jokusch 1925 Dresden – 2014 ebenda
Paul Michaelis 1914 Weimar – 2005 ebenda
Rudolf Nehmer 1912 Bobersberg – 1983 Dresden
Otto Pleß 1900 Leipzig (?) – 1942
Helmut Schwager 1922 Breslau – lebt in Rammenau
Gerhard Stengel 1915 Leipzig – 2001 Dresden

Mit Arbeiten von Gerhard Stengel ("Vietnam", Farblithographie, 1965), Paul Michaelis (Herrenporträt, Radierung, 1968), Jutta Damme (Damenporträt, Radierung, 1965), Friederun Bondzin ("Birgit", Lithographie), Heinz Langer ("Prager Gasse", Holzschnitt, 1962), Gerhard Bondzin (Strickendes Mädchen, Lithographie, 1962), Horst Jokusch ("Arbeiterkinder heute III", Holzschnitt, 1967), Helmut Schwager ("Vietnam", Holzschnitt, 1965), Lea Grundig ("Großvaterliebe", Lithographie, 1961), Rudolf Nehmer ...
> Mehr lesen

Med. min. 21 x 9 cm, max. 60 x 38 cm, Bl. min. 28 x 15,5 cm, max. 65 x 49,7 cm, Psp. jew. 65 x 50 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

56. Kunstauktion | 16. Juni 2018

KATALOG-ARCHIV

939   Verschiedene Künstler, Großes Konvolut von 17 Druckgrafiken. 1960er/1970er Jahre.

Walter Arnold 1909 Leipzig – 1979 Dresden
Gerhard Bondzin 1930 Mohrungen/Ostpreußen – 2014 Dresden
Gottfried Bräunling 1947 Radebeul
Fritz Cremer 1906 Arnsberg/Ruhr – 1993 Berlin
Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise
Claus Hänsel 1942 Dresden – lebt in Bremen
Christian Heinze 1941 Dresden – lebt in Potsdam
Günther Hornig 1937 Bitterfeld – 2016 Dresden
Gitta Kettner 1928 Bertsdorf – 2011 Dresden
Roger Loewig 1930 Striegau (Schlesien) – 1997 Berlin
Paul Michaelis 1914 Weimar – 2005 ebenda
Fred Walther 1933 Weißenfels – lebt in Dresden/Radebeul

Verschiedene Drucktechniken. Mit Arbeiten von Walter Arnold, Gerhard Bondzin, Gottfried Bräunling, Fritz Cremer, Lea Grundig, Christian Heinze, Claus Hänsel, Günther Hornig, Gitta Kettner, Roger Loewig, Paul Michaelis und Fred Walther. Darunter drei originale Ausstellungsplakate. Jeweils in Blei u.re. signiert bzw. monogrammiert, überwiegend datiert, teilweise betitelt und nummeriert. Ein Blatt vollflächig, ein anderes an den beiden oberen Ecken auf Untersatz klebemontiert.

Vereinzelt knickspurig, mit kleineren Einrissen und partiell etwas fleckig. Ein Blatt mir Reißzwecklöchlein in den Ecken, ein Ausstellungsplakat o.li. mit Fehlstelle (3 cm).

Bl. min. 21 x 30 cm, max. 77 x 57 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
200 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

55. Kunstauktion | 24. März 2018

KATALOG-ARCHIV

773   Lea Grundig "Notverordnung". 1930.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Linolschnitt auf wolkigem Velin. In der Platte bezeichnet o.li. "Lt. Notverordnung Krankenschein 50 PF". In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Lea Grundig" und datiert. Wohl späterer Abzug. Aus dem Zyklus "Geschichte der Deutschen Arbeiterbewegung 1929/1930".

Randläsionen und Knickspuren. Mi.re. hinterlegter Einriss (ca. 6 cm) sowie o.li. hinterlegter Einriss (2 cm). Ecke o.re. mit vertikaler Knickspur.

Pl. 23,9 x 34,1 cm, Bl. 57 x 44,7 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

55. Kunstauktion | 24. März 2018

KATALOG-ARCHIV

775   Lea Grundig "Missgeburten". 1958.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Radierung mit Plattenton auf Torchon. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Lea Grundig" und datiert, li. betitelt. Blatt vier aus der Folge "Kampf dem Atomtod". Eines von 40 Exemplaren.
WVZ Rose 135.

Unscheinbare, diagonale Knickspur o.li. Ecke, unterhalb der Darstellung sowie verso mittig etwas stockfleckig.

Pl. 30 x 24,4 cm, Bl. 53,8 x 37,7 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
100 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

55. Kunstauktion | 24. März 2018

KATALOG-ARCHIV

776   Lea Grundig "Prof. Jerussalimski". 1963.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Radierung mit Plattenton auf festem, chamoisfarbenen Papier. In Kugelschreiber u.re. signiert "Lea Grundig" und datiert, u.li. betitelt und bezeichnet "Sowjet. Historiker". Am u.re. Blattrand mit Widmung der Künstlerin "für Klaus Engler" versehen. Arkadi Semjonowitsch Jerusalimski (1901-1965) war Professor für neuere Geschichte und Leiter der Arbeitsgemeinschaft für deutsche Geschichte am Institut für Geschichte der Akademie der Wissenschaften der UdSSR in Moskau sowie Vorsitzender der sowjetischen Sektion der Kommission der Historiker der DDR und der UdSSR.
WVZ Rose 141.

Minimal gewellt und knickspurig sowie insgesamt stärker stockfleckig. Farbschicht mit winzigen punktartigen Fehlstellen.

Pl. 30,2 x 24,4 cm, Bl. 49,8 x 35,5 cm.

Schätzpreis
90 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

55. Kunstauktion | 24. März 2018

KATALOG-ARCHIV

777   Lea Grundig "Lehrlinge EVW Schwedt" / "Strasse in Schwedt". 1968.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Farblithografien auf Velin. Jeweils in Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Lea Grundig" und datiert, li. bzw. mittig betitelt. Eine Arbeit li. in Blei bezeichnet "EVW Schwedt".

Leicht knickspurig.

St. 40 x 49,5 cm bzw. 39,5 x 49,5 cm, Bl. jew. 50 x 70 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
120 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

55. Kunstauktion | 24. März 2018

KATALOG-ARCHIV

778   Lea Grundig "Verschrottung". 1972.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Radierung mit Tonplatte auf Torchon. Wohl späterer Abzug. In Blei u.re. signiert "Lea Grundig" und datiert, u.Mi. betitelt, u.li. bezeichnet "BRD". Blatt drei aus der Folge "BRD".
WVZ Rose 158, abweichend datiert 1971 und mit abweichenden Blattmaßen.

Blatt insgesamt wellig und knickspurig, Blattränder mit einzelnen Läsionen und leicht lichtrandig.

Pl. 48,8 x 29,7 cm, Bl. 66,8 x 50 cm.

Schätzpreis
90 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

55. Kunstauktion | 24. März 2018

KATALOG-ARCHIV

779   Lea Grundig "Liebende". 1972.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Radierung mit Plattenton auf kräftigem Bütten. Unsigniert. Späterer Abzug. Unterhalb der Darstellung li. in Blei nummeriert "45/46". Verso li. in Blei von fremder Hand bezeichnet "Lea Grundig".
WVZ Rose 160, mit abweichender Nummerierung, da die Auflage erst nach dem Erscheinen des WVZ gedruckt wurde.

Minimal knickspurig und unscheinbar stockfleckig. Blattränder wölben sich leicht nach oben.

Pl. 32,3 x 49,4 cm, Bl. 76 x 53,5 cm.

Schätzpreis
80 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

51. Kunstauktion | 25. März 2017

KATALOG-ARCHIV

497   Lea Grundig "Petra, 13 Jahre alt". 1963.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Lithografie auf feinem, chamoisfarbenen Velin. In Blei u.re. signiert "Lea Grundig", datiert und betitelt.

Blatt knickspurig, minimal lichtrandig und an den Rändern li. und re. etwas gewellt. Hinterlegter Einriss (1 cm) o.re. Blattrand oben unsauber beschnitten, dort durchscheinend zweifach Reste älterer Montierungen.

St. 38 x 42 cm, Bl. 52 x 49 cm.

Schätzpreis
80 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

50. Kunstauktion | 10. Dezember 2016

KATALOG-ARCHIV

400   Lea Grundig "Diskussion zwischen KPD- und SPD-Arbeitern". 1931.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Holzschnitt auf "Gravis"-Bütten. Unterhalb der Darstellung in Blei li. signiert "Lea Grundig" und datiert, re. betitelt. Wohl späterer Abzug.

Etwas angeschmutzt und knickspurig, mehrere deutliche Knickspuren am o. und re. Rand. Ein Loch oberhalb der Darstellung.

Stk. 27,8 x 36,2 cm, Bl.40 x 60 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

50. Kunstauktion | 10. Dezember 2016

KATALOG-ARCHIV

401   Lea Grundig "Nach der Arbeit auf der Autobahn". 1936.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Radierung auf kräftigem, strukturierten Papier. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "Lea Grundig" und datiert und li. nummeriert "38/40". Späterer Abzug.
WVZ Rose 68.

Finger- und knickspurig. Unscheinbare Reißzwecklöchlein in den Ecken.

Pl. 24,8 x 33 cm, Bl. 42 x 54 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
130 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

50. Kunstauktion | 10. Dezember 2016

KATALOG-ARCHIV

402   Lea Grundig "Mütter, Krieg droht!". 1936.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Kaltnadelradierung auf Bütten. In Blei unterhalb der Darstellung signiert "Lea Grundig" und datiert, u.li. betitelt. Späterer Abzug, wohl um 1965. Mit Prägestempel u.re.
WVZ Rose 82, mit leicht abweichenden Plattenmaßen.

Leicht knickspurig u.li. sowie minimal fleckig.

Pl. 26,8 x 27,5 cm, Bl. 47 x 59,2 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
120 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

50. Kunstauktion | 10. Dezember 2016

KATALOG-ARCHIV

406   Lea Grundig "Selbstbildnis". 1964.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Kaltnadelradierung auf Bütten. Unterhalb der Darstellung re. signiert "Lea Grundig" und datiert sowie li. betitelt und nummeriert "26/40".
WVZ Rose 142.

Minimal knick- und fingerspurig. Verso Reste älterer Montierung am re. Rand.

Pl. 43 x 32,9 cm, Bl. 77 x 53,9 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
340 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

48. Kunstauktion | 04. Juni 2016

KATALOG-ARCHIV

352   Lea Grundig "Wider die räuberischen und mörderischen Rotten der Bauern!" 1974.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Radierung auf Torchon. In Blei u.re. signiert "Lea Grundig" und datiert, u.li. betitelt und u.Mi. mit Zitat bezeichnet.
Nicht im WVZ Rose.

Blatt deutlich fingerspurig, mit mehrfachen Knickspuren an den Blatträndern und -ecken sowie Blattränder teils ungerade geschnitten, re. mit Läsionen und Verschmutzung.

Pl. 49,6 x 32,2 cm, Bl. 61 x 42,5 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
120 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

47. Kunstauktion | 19. März 2016

KATALOG-ARCHIV

332   Lea Grundig "Schwarz und weiß sind Freunde". 1975.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Lithographie auf Bütten. Unsigniert. Blatt der Folge "Menschlein" mit insgesamt sieben Arbeiten. Verso in Blei von fremder Hand bezeichnet.

Wir danken Frau Dr. Maria Heiner, Dresden, für freundliche Hinweise.

Blatt wellig und teils fingerspurig sowie leicht knitterfaltig, Blattecken knickfaltig und Blattkante o.re. eingerissen.

St. 26,8 x 25,7 cm, Bl. 64,9 x 50 cm.

Schätzpreis
100 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

47. Kunstauktion | 19. März 2016

KATALOG-ARCHIV

333   Lea Grundig "Unterm Hakenkreuz. Judenhass 2". 1938.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Radierung mit Tonplatte auf Velin. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Lea Grundig" und datiert, li. betitelt. Blatt vier der Folge "Der Jude ist schuld".
WVZ Rose 102 mit abweichendem Titel "Stürmermaske" sowie abweichender Datierung "1936". Wohl einer der fünf frühen, unnummerierten Probedrucke.

Blatt etwas nachgedunkelt und fingerspurig, oberer Blattrand leicht gestaucht.

Pl. 24,8 x 19,8 cm, Bl. 32,9 x 26,5 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
120 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

47. Kunstauktion | 19. März 2016

KATALOG-ARCHIV

334   Lea Grundig "Die 12 Artikel". 1955.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Radierung auf strukturiertem Velin. In Blei u.re. signiert "Lea Grundig" und datiert, u.li. bezeichnet und betitelt. Blatt vier der Folge "Deutscher Bauernkrieg".
WVZ Rose 122.

Am o. Blattrand teils gestaucht, u. Blattrand ungerade geschnitten sowie partiell angeschmutzt. Verso in den o. Blattecken teils mit Bereibungen sowie mit Resten einer vormaligen Klebemontierung.

Pl. 24,5 x 32,2 cm, Bl. 35,4 x 53,1 cm.

Schätzpreis
150 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

47. Kunstauktion | 19. März 2016

KATALOG-ARCHIV

335   Lea Grundig "Der Jude ist an allem schuld! Der Watschenmann". 1937.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Radierung mit Tonplatte auf Velin. Unterhalb der Darstellung re. signiert "Lea Grundig" und datiert, li. betitelt "Der Jude ist an allem schuld! I Der Watschenmann" sowie bezeichnet "Unterm Hakenkreuz". Blatt drei der Folge "Der Jude ist schuld". Eines von zehn Exemplaren.
WVZ Rose 48 mit abweichender Datierung "1935".

Blatt leicht knick- und fingerspurig sowie mit kleiner Fehlstelle unten links. Verso Reste früherer Montierung.

Pl. 24,7 x 22,8 cm, Bl. 37,6 x 27 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
220 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese 
		     	  Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

47. Kunstauktion | 19. März 2016

KATALOG-ARCHIV

337   Lea Grundig "Krieg droht! Absturz". 1936.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Radierung mit Tonplatte auf kräftigem Papier. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Lea Grundig" und datiert, li. betitelt. Blatt zehn der Folge "Krieg droht!". Wohl einer von 20 frühen unnummerierten Drucken.
WVZ Rose 94 mit abweichendem Titel "Untergang".

Blatt etwas lichtrandig, ungerade beschnitten, fingerspurig und mit zwei dünnen Bleistiftlinien am oberen Darstellungs- und Blattrand. Obere Ecken mit aufgerauten Resten früherer Montierung sowie kleiner Einriß und leicht angeschmutzt.

Pl. 33,2 x 24,5 cm, Bl. 37,4 x 28,4 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
120 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

47. Kunstauktion | 19. März 2016

KATALOG-ARCHIV

338   Lea Grundig, Knabe mit Flugzeug im Profil. 1963.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Lithographie auf Velin. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Lea Grundig" und datiert. Variante zur Lithographie "Behütet".

Blatt leicht finger- und knickspurig sowie minimal fleckig.

St. ca. 53 x 36 cm, Bl. 64 x 49,8 cm.

Schätzpreis
80 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.



Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)