home
       

ONLINE-CATALOGUE

AUCTION 38
   Auction 38
  Highlights

Sorted by   CATEGORIES
Sorted by   ARTISTS

 all lots
 aftersale only
 results only

Paintings 17th-20th cent.

001 - 022


Paintings 20th-21st ct.

030 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 092


Graphic works 17th-19th cent.

100 - 120

121 - 140

141 - 161


Graphic works, 20th-21st ct.

162 - 180

181 - 200

201 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 311


Graphic works 20th ct. - Colour

320 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 519


Photography

520 - 545


Sculptures

550 - 564


Porcelain, Ceramics

569 - 580

581 - 599


Glass

610 - 620

621 - 642


Paperweights

645 - 660

661 - 666


Jewellery

670 - 680

681 - 697


Silver

700 - 714


Tin / Metals

715 - 722


Asian Art

731 - 732


Miscellaneous

733 - 737


Clocks, Watches

738 - 741


Furniture, Fittings

745 - 759


Frames

760 - 763


Lamps

765 - 771


Rugs, Carpets

775 - 783





Suche more search options
 <<<      >>>
KatNr. 1 Hermann Both, Bergige Landschaft mit Kastell. 19th cent.

001   Hermann Both, Bergige Landschaft mit Kastell. 19th cent.

Hermann Both 1826 Danzig – 1861 Karlsruhe

Oil on canvas. Signiert "H.Both" u.re. Verso auf dem Keilrahmen li., re. und o. Siegelwachsreste. Am Keilrahmen o.re. mit Klebeetikett versehen,darauf benummert "739". Im profilierten, silberfarbenen und schwarzen Rahmen.

Vereinzelte Retuschen am Bildrand u. re. Malschicht krakeliert. Im Falzbereich angebräunt.

23,4 x 32,1 cm, Ra. 27,4 x 36 cm. 700 €
sold at 600 €
KatNr. 2 Ko Cossaar, Kircheninterieur. Wohl spätes 19th cent.
KatNr. 2 Ko Cossaar, Kircheninterieur. Wohl spätes 19th cent.

002   Ko Cossaar, Kircheninterieur. Wohl spätes 19th cent.

Ko Cossaar 1874 Amsterdam – 1966 Den Haag

Oil on canvas. Signiert "J. Cossaar" u.re. Im profilierten, bronzierten Schmuckrahmen.

Malschicht krakeliert. Vereinzelt kleine Retuschen, v. a. im Falzbereich u.

76,5 x 51 cm, Ra. 97 x 72 cm. 480 €
KatNr. 4 Denner, Miss Jane Bowles mit Hund. 19th cent.
KatNr. 4 Denner, Miss Jane Bowles mit Hund. 19th cent.

004   Denner, Miss Jane Bowles mit Hund. 19th cent.

Oil on wood panel. Signiert "Denner" u.re. Wiederholung nach dem Gemälde "Miss Jane Bowles" von Joshua Reynolds, um 1775 ( The Wallace Collection, London). Im profilierten, masseverzierten, goldfarbenen Schmuckrahmen.

Malschicht krakeliert und mit Fehlstellen im Falzbereich.

24,8 x 21,5 cm, Ra. 46,7 x 43,3 cm. 350 €
sold at 360 €
KatNr. 5 Charles Gosselin, Seestück. 1878.

005   Charles Gosselin, Seestück. 1878.

Charles Gosselin 1834 Paris – 1892 Versailles

Oil on canvas. Signiert "C. Gosselin" und datiert u.re. In goldfarbener, profilierter Modelleiste gerahmt.

Malschicht deutlich krakeliert. Eine Kittung oberhalb der dunklen Wolke. Umlaufend im Falzbereich kleine Retuschen. Rahmen mit kleinen Bestoßungen.

35,1 x 54,2 cm, Ra. 47,1 x 67,1 cm. 480 €
KatNr. 6 Guido Hammer, Rehbock. 2nd half 19th cent.

006   Guido Hammer, Rehbock. 2nd half 19th cent.

Guido Hammer 1821 Dresden – 1898 ebenda

Oil on canvas. In Rot signiert "Guido Hammer" u.li. Im profilierten, bronzierten Rahmen.

Malschicht im Falzbereich o. mit Fehlstellen. Umlaufend an den Bildrändern Retuschen.

56,7 x 47,1 cm, Ra. 68 x 59 cm. 480 €
sold at 650 €
KatNr. 8 Heinrich Eduard Heyn, Wildwasser im Gebirge. 2nd half 19th cent.
KatNr. 8 Heinrich Eduard Heyn, Wildwasser im Gebirge. 2nd half 19th cent.

008   Heinrich Eduard Heyn, Wildwasser im Gebirge. 2nd half 19th cent.

Heinrich Eduard Heyn 1856 Düsseldorf – um 1932

Oil painting auf handgrundierter Leinwand. Signiert "H. E. Heyn sen." u.re. Im profilierten, bronzierten und mit Holzmaserierungen versehenen Schmuckrahmen. Glatte Sichtleiste, anschließender Blattspitzenfries, abgesetzte Platte, ansteigend getreppter Übergang zum plastisch ausgeführten Rosenrankwerk, abfallende, hinterkehlte Hohlkehle, Trompetenblumenfries, abschließend Platte und abfallende Hohlkehle.

Malschicht mit kleineren retuschierten Fehlstellen. Neuer Firnis. Durch rückseitigen Druck verursachte Dellen planiert o.re, Mi. li. Klimakante. Verso leicht angeschmutzt und vereinzelt dunkel oxidierte Stellen u.Mi. und in der Bildmitte. Schmuckrahmen mit plastischen, zuvor abgeformten Ergänzungen, retuschiert.

94,5 x 76,5 cm, Ra. 123 x 103 cm. 720 €
sold at 600 €
KatNr. 9 Angelica Hoffmann, Portrait einer jungen Frau. 1872.

009   Angelica Hoffmann, Portrait einer jungen Frau. 1872.

Oil painting auf Leinwand. Signiert "Angelica Hoffmann", ortsbezeichnet "Dresden" und datiert am Bildrand re. Im ovalen Holzrahmen.

Eine restaurierte Durchstoßung am Bildrand re. Leinwand verworfen.

60 x 46,5 cm, Ra. max. 69 x 55 cm. 240 €
sold at 420 €
KatNr. 10 Georg Höhn, Rotwild auf einer Waldlichtung. Um 1850.
KatNr. 10 Georg Höhn, Rotwild auf einer Waldlichtung. Um 1850.

010   Georg Höhn, Rotwild auf einer Waldlichtung. Um 1850.

Georg Höhn 1812 Neustrelitz – 1879 Dessau

Oil on wood panel. Signiert u.re. "Höhn". Im prunkvollen Schmuckrahmen.

Malschicht stärker angeschmutzt, krakeliert und mit Frühschwundrissbildung, diese partiell retuschiert. Randbereich mit deutlichen rahmungsbedingten Druckspuren.

42 x 58 cm, Ra. 70,5 x 85,5 cm. 850 €
KatNr. 11 Carl Irmer, Blick auf Schloß Ballenstedt im Harz. Ende 19th cent.
KatNr. 11 Carl Irmer, Blick auf Schloß Ballenstedt im Harz. Ende 19th cent.

011   Carl Irmer, Blick auf Schloß Ballenstedt im Harz. Ende 19th cent.

Carl Irmer 1834 Babitz (Wittstock) – 1900 Düsseldorf

Oil painting auf dünner Malpappe. Auf kräftige Malpappe aufgezogen. Signiert "C. Irmer" u.re. Im goldfarbenen, patinierten Schmuckrahmen.

Oberflächlicher Abrieb im Falzbereich. Vor allem im Himmel viele kleine Retuschen, jedoch auch am Bildrand u.li. Firnis angegilbt.

30 x 44,8 cm, Ra. 48 x 63 cm. 480 €
sold at 700 €
KatNr. 12 Adolph Thomas, Gebüsch mit seitlichem Talblick. Mid 19th cent.

012   Adolph Thomas, Gebüsch mit seitlichem Talblick. Mid 19th cent.

Adolph Thomas 1834 Zittau – 1887 Dresden

Oil on paper, auf Karton maroufliert. Unsigniert. Verso mit montierten Resten des ehemaligen Untersatzpapiers. Darauf in blauem Farbstift nummeriert "XI/ 11".

Provenienz: Aus dem Nachlaß des Künstlers.

Ecken o.re., u.re. und u.li. verloren, farbliche Ergänzung auf Untersatzkarton. An den Bildrändern kleine Retuschen.

20,1 x 22,3 cm. 480 €
sold at 400 €
KatNr. 13 Ferdinand Kobell (attributed). Landscape with shephards and cattle. 18th cent.
KatNr. 13 Ferdinand Kobell (attributed). Landscape with shephards and cattle. 18th cent.

013   Ferdinand Kobell (attributed). Landscape with shephards and cattle. 18th cent.

Ferdinand Kobell 1740 Mannheim – 1799 München

Oil on canvas. Unsigned. Framed in a profiled, gold- and silver coloured decorated frame, verso barely legible inscribed "Steinberg" (?).

We are grateful to Dr. Margret Biedermann, Munich, for her suggestions.

Painting layer with cracks. Small retouchings in the sky. Carrier with unconspicious pressure mark on the bottom central.

33,7 x 43,3 cm, Ra. 46,7 x 57,4 cm. 6.000 €
KatNr. 15 Johann Heinrich Schönfeld (attributed)

015   Johann Heinrich Schönfeld (attributed) "Anchises shows the future Roma to Aeneas in the realms of the blessed". About 1660.

Johann Heinrich Schönfeld 1609 Biberach a.d. Riss – 1684 Augsburg

Oil on canvas. Verso titled on the frame. Profiled frame with dark braun glaze.

Framed by surrounding accessories in the flat and modeled by light in space, the merging of the oval shape finds ist completion in the realm of the gods, which forms a circle around the main group consisting of Anchises and Aeneas.

The arrangement, presentation and elaboration of the figures, the dramatic bright light coming from the left, the whole composition in an oval shape are characteristic of Johann Heinrich Schönfeld. Even if it appears to be thematically unmotivated, he often vivifies the scenery with dancing female figures, who move tambourine hitting around the main group in the center.

This can be compared to: Herbert Pée, Johann Heinrich Schönfeld. Die Gemälde, Berlin 1971, Cat.-Nos. 14 and 86.

He also tends to arrange minor staffage figures in pairs, in the case at hand proven by the two putt] in the foreground.

Carrier with textile patch verso.

64 x 95 cm, Ra. 89 x 118 cm. 3.500 €
sold at 2.500 €
KatNr. 16 Adolph Tidemand

016   Adolph Tidemand "Lystringen" (night fishing). 1849.

Adolph Tidemand 1814 Mandal – 1876 Christiania

Oil on canvas. Signed with brush "A. Tidemand" and dated on the bottom right. Unframed.
Probably catalogue raisonné by Dietrichson No. 323.
See also Boetticher II, Volume 2, Tidemand, A., No.11, two paintings with the same motif.

Having finished his studies at the academy of Fine arts in Düsseldorf (1837-41), Adolph Tidemand went on a journey through his home country Norway. The naturalness of the landscape and the simple, peaceful life of the peasant poulation gave occasion to numerous studies and paintings. He put emphasis to capture the essence of a person, to achieve the greatest possible individualisation. In the course of his tireless creation and multiple realization of one motif his artistic reputation grew in Germany as well as in Norway.

Having become a permanent resident of Düsseldorf, Tidemand was assigned by the Norwegian King Oscar I. to provide the dining-hall of the summer residence Oscarshall near Oslo with artistic decorations in 1848. Portraying the stages of human life, ten paintings were finished in 1850. Besides childhood, wedding and childbirth, one creation shows the family life on the basis of a joint fishing at night. Shortly after completion the paintings were used as model for a poetic cycle released in 1852.

The painting at hand is probably the first known study of the fishing motif. Tidemands ability to convert life, customs and dressing of the rural population into intimate and poetic scenes is the main source of his reputation of the leading genre painter of the Norwegian nationalromantic period down to the present day.

We are grateful to Dr. Bettina Baumgärtel, Düsseldorf, and Dr. des. Anja Gerdemann, Darmstadt for their suggestions.

Painting without any restorative treatment.
Painting layer with early shrinkage crackling to the top right and more inconspiciously to the top left. Two little paint loss to the lower center, a larger one to the right. Several scratches to the surface. Canvas with few bulges (dents) to the bottom as well to the left, another inconspicious one to the left of the boy.

24,5 x 39 cm. 30.000 €
sold at 25.000 €
KatNr. 18 Unbekannter Künstler, Geburt Christi. Wohl 17./ 18th cent.
KatNr. 18 Unbekannter Künstler, Geburt Christi. Wohl 17./ 18th cent.

018   Unbekannter Künstler, Geburt Christi. Wohl 17./ 18th cent.

Oil on wood panel. Unsigniert. Im profilierten, vergoldeten und masseverzierten Prunkrahmen.

Ecke o.re. ergänzt und retuschiert. O.re. und u.re. wiederverleimtes Teilstück. Im unteren Bilddrittel wiederverleimte Holzfuge mit verso eingeschobener Holzleiste. Malschicht teilweise oberflächlich berieben. Mit kleinen Retuschen aus neuerer Zeit und größeren Altretuschen und kleineren Übermalungen.

52,2 x 93,8 cm, Ra. 67,3 x 109,5 cm. 2.400 €
KatNr. 19 Unbekannter Künstler, Das Kunststückchen. 19th cent.

019   Unbekannter Künstler, Das Kunststückchen. 19th cent.

Oil on canvas. Unsigniert. Im profilierten, goldfarbenen Schmuckrahmen.

Feinteilig krakeliert und mit zahlreichen, kaum sichtbaren, kleinsten Fehlstellen. Bildträger u.li. etwas verworfen.

52 x 42,2 cm, Ra. 63,5 x 54 cm. 700 €
KatNr. 20 Unbekannter Künstler, Landschaft mit Gutshaus, Kapelle und Paar. Mid 19th cent.

020   Unbekannter Künstler, Landschaft mit Gutshaus, Kapelle und Paar. Mid 19th cent.

Oil painting auf dünner Malpappe. Unsigniert. Vollflächig auf Untersatzkarton montiert und mit goldfarbenem, gestanzten Papierstreifen umrahmt. Auf der Abdeckung verso in Blei unleserlich bezeichnet "Brügner/ Vermutlich alte […]". In einer Berliner Leiste gerahmt.

Format allseitig beschnitten. Malschicht krakeliert und frühschwundrissig.

14,1 x 21,4 cm, Ra. 18,5 x 24 cm. 350 €
KatNr. 22 Unbekannter Künstler, Bildnis eines Knaben. 19th cent.

022   Unbekannter Künstler, Bildnis eines Knaben. 19th cent.

Oil painting auf textilem Bildträger. Unsigniert. Im profilierten, versilberten und goldlackierten sowie bronzierten Rahmen.

Malschicht krakeliert. Am Bildrand u.li. drei Fehlstellen, Kittungen und Retuschen. Kleine Retuschen am Kopf li. und re. Am Kopf o. eine Fehlstelle und ein Kratzer. Verso o.li. ein kleiner Leinwandflicken.

43,8 x 56,5 cm, Ra. 63,2 x 50,4 cm. 400 €
sold at 320 €
GO TO THE TOP  <<<      >>>


Prices shown are estimate prices. The majority of the lots is taxed according to "Differenzbesteuerung", so there is no V.A.T. on the item itself.

* Item of artist registered with the VG Bildkunst, upon which a droit-de-suite fee will be raised, are marked as "Droit-de-suite of 2,5 % applies"". (conditions of sale paragr. 7.4.)

HOME |  MAIL TO US © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  PRIVACY POLICY