home
       

ONLINE-CATALOGUE

AUCTION 69 18. September 2021
  Auction 69
  Highlights

Sorted by   CATEGORIES
Sorted by   ARTISTS

 all lots
 aftersale only
 results only

Paintings 17th-19th ct.

001 - 021

022 - 032


Paintings, Modern

041 - 061

062 - 080

081 - 094


Paintings, Post War/Contemp

101 - 121

122 - 140

141 - 160

161 - 176


Graphic works, 16th-18th ct.

181 - 201

202 - 209


Graphic works, 19th ct.

216 - 240

241 - 264


Graphic works, Modern

271 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 376


coll. Lars Boelicke

381 - 394


Graphic works, Post War/Contemp

400 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680


Photography

682 - 687


Sculptures

691 - 700

701 - 712


Susanne Voigt

720 - 730


Porcelain figures

741 - 747


Porcelain / Irdenware

751 - 760

761 - 780

781 - 798


Earthenware

801 - 805


Studio Ceramics

811 - 820

821 - 845


Glass

851 - 859


Silver

866 - 876


Jewellery

881 - 892


Asian Art

901 - 905


Miscellanea

916 - 928


Frames

931 - 937


Furniture, Fittings

946 - 956


Rugs, Carpets

961 - 967




Suche more search options
 <<<      >>>
KatNr. 751 Teller mit Putto als Neptun. Ignaz Preissler (zugeschr.), wohl Breslau. Wohl um 1725.
KatNr. 751 Teller mit Putto als Neptun. Ignaz Preissler (zugeschr.), wohl Breslau. Wohl um 1725.
KatNr. 751 Teller mit Putto als Neptun. Ignaz Preissler (zugeschr.), wohl Breslau. Wohl um 1725.
KatNr. 751 Teller mit Putto als Neptun. Ignaz Preissler (zugeschr.), wohl Breslau. Wohl um 1725.

751   Teller mit Putto als Neptun. Ignaz Preissler (zugeschr.), wohl Breslau. Wohl um 1725.

Ignaz Preissler 1676 Friedrichswald – 1741 Kronstadt

Porcelain, glazed, in Schwarzlot-Malerei staffiert. Gemuldete Form, doppelter Standring. Unterseits im Scherben unter der Glasur eine geritzte "2" oder "IV". Der Spiegel mit einem als Neptun dargestellten Putto, die Fahne mit umlaufendem Grotesken-Bandelwerkornament und Vogeldarstellungen, sogenannter "Preußler-Rand". Ungemarkt.

Einer von drei bekannten motivgleichen Tellern auf verschiedenen Scherben.

Vgl. einen motivgleichen Teller aus der Sammlung Dr. W. von Dallwitz
...
> Read more

D. 25 cm. 1.200 €

KatNr. 752 Teller

752   Teller "Zwiebelmuster". Meissen. Wohl um 1739.

Porcelain, glazed und in Unterglasurblau sowie Unterglasurgrau staffiert. Mit dem Dekor "Zwiebelmuster". Leicht gemuldete Form mit glattem Rand. Unterseits mit der Schwertermarke in Unterglasurblau sowie dem Malerzeichen "E" in Unterglasurblau und der Prägeziffer "16".

Vgl. zur frühen Entwurfsform des "Zwiebelmusters" in ähnlicher Ausführung: Hell, Anja / Miedtank, Lutz: "Zwiebelmuster – Von den Anfängen bis heute", Dresden 2018, Nr. 6, mit Abb.

Vereinzelte, winzige Spuren von Ascheflug sowie kleine punktuelle Einschlüsse in der Glasur, im Gesamtbild jedoch unauffällig. Glasur mit kleinen Kratzspuren.

D. 24,2 cm. 180 €
sold at 550 €

KatNr. 753 Teller

753   Teller "Zwiebelmuster". Meissen. Wohl um 1760– 1774.

Porcelain, glazed und in Unterglasurblau staffiert. Mit dem Dekor "Zwiebelmuster". Leicht gemuldete Form mit glattem Rand. Unterseits mit der Schwertermarke in Untergasurblau, mit Punkt zwischen den Griffen und einem Malerzeichen in Form eines liegenden "C" in Unterglasurblau und der Prägeziffer "12".

Vgl. zur frühen Entwurfsform des "Zwiebelmusters", wohl vom gleichen Maler: Hell, Anja / Miedtank, Lutz: "Zwiebelmuster – Von den Anfängen bis heute", Dresden 2018, Nr. 6, mit Abb.

Der Standring mit winzigen Chips. Kleine Brandrisse im Spiegel o.Mi. Unterseits zwei braune Einschlüsse.

D. 23,7 cm. 130 €
sold at 220 €

KatNr. 754 Ovale Platte

754   Ovale Platte "Zwiebelmuster". Meissen. Wohl 2nd half 19th cent.

Porcelain, glazed und in Unterglasurblau staffiert. Aus dem Service "Neuer Ausschnitt", Spiegel und Fahne mit dem Dekor "Zwiebelmuster". Unterseits mit der zweifach geschliffenen Schwertermarke in Unterglasurblau, der Malerziffer in Unterglasurblau und Prägeziffern. Mit einer weiteren ovalen Platte mit dem Dekor "Zwiebelmuster" von der Porzellanmanufaktur Ernst Teichert G.m.b.H.

Kleiner Brandriss am li. Fahnenrand. Glasur auf dem Fahnenrand partiell mit Kratzspuren. Im Bereich des Spiegels kleiner Ausschliff.

L. 39,5 cm / L. 44 cm. 150 €

KatNr. 755 Umfangreiches Speiseteilservice

755   Umfangreiches Speiseteilservice "Zwiebelmuster". Meissen. 1850 - 1888.

Porcelain, glazed und in Unterglasurblau staffiert. 46teilig, bestehend aus: sechs Speiseteller D. 24,6 cm, acht Suppenteller D. 23,5 cm, acht Abendbrotteller D. 19,5 cm, acht Dessertteller D. 15,8 cm (davon vier Teller nach 1888), sechs Schälchen D. 12,0 cm, zwei runde Schalen D. 24,2 cm, eine runde Schale D. 20,0 cm, eine runde Schale D. 15,8 cm, eine ovale Schüssel 30,5 cm, eine ovale Schale 30,5 cm, drei ovale Schälchen 21,5 cm, eine quadratische Schale 15,5 cm. Aus dem Service Neuer ...
> Read more

Verschiedene Maße. 340 €
sold at 650 €

KatNr. 756 Große, ovale Servierschale

756   Große, ovale Servierschale "Zwiebelmuster". Um 1890– 1924.

Porcelain, glazed und in Unterglasurblau staffiert. Gemuldete Form. Aus dem Service "Neuer Ausschnitt", Spiegel und Fahne mit dem Dekor "Zwiebelmuster". Recto mit der Schwertermarke in Unterglasurblau im Dekor sowie unterseits mit der Schwertermarke in Unterglasurblau, der Malerziffer "83" in Unterglasurblau und den Prägeziffern "65" und "32". Erste Wahl.

H. 34,5 cm, B. 48,5 cm. 150 €

KatNr. 757 Ovale Servierplatte

757   Ovale Servierplatte "Zwiebelmuster". Meissen. 1973.

Porcelain, glazed und in Unterglasurblau staffiert. Vierpassige, gemuldete Form mit im Flachrelief godronierter Fahne und je einer Schleife an der Schmalseite. Der Spiegel mit "Zwiebelmuster". Unterseits mit der dreifach geschliffenen Schwertermarke in Unterglasurblau, der Malerziffer in Unterglasurblau, der Prägeziffer "60" und dem Jahreszeichen.

H. 28 cm, B. 40 cm. 120 €

KatNr. 758 Sieben Teller

758   Sieben Teller "Zwiebelmuster". Meissen. 1888– 1989.

Porcelain, glazed und in Unterglasurblau staffiert. Mit dem Dekor "Zwiebelmuster". Vier Speiseteller und ein kleiner Teller aus dem Service "Neuer Ausschnitt" sowie zwei Tellern mit durchbrochen gearbeiteter Fahne. Recto jeweils mit der Schwertermarke in Unterglasurblau im Dekor. Unterseits jeweils mit den Schwertermarken in Unterglasurblau sowie teilweise mit den Malerziffern sowie Prägeziffern und Jahreszeichen. Ein Teller mit durchbrochener Fahne unterseits mit ausgeschliffenen ...
> Read more

Speiseteller D. 25 cm, Teller durchbrochen D. max. 28,5 cm, Kleiner Teller D. 21 cm. 100 €
sold at 80 €

KatNr. 759 Zierteller mit Blumenbukett und Insekten / Zierteller. Meissen. 1774– 1814.

759   Zierteller mit Blumenbukett und Insekten / Zierteller. Meissen. 1774– 1814.

Porcelain, glazed, ein Teller in Unterglasurblau staffiert. Der Spiegel eines Tellers mit einem Blumenbukett, einem Streublümchen und zwei Insekten. Das umlaufende Korbmuster der leicht aufsteigenden Fahnen durchbrochen gearbeitet, die Fahne des weißen Tellers mit drei zwischengesetzten Kartuschen. Unterseits jeweils mit der Schwertermarke in Unterglasurblau, die Schwertermarke des weißen Tellers einfach geschliffen, sowie verschiedenen Prägeziffern und Ritzzeichen.

Teller mit Unterglasurstaffage mit punktuellen, ausgeschliffenen Glasurunregelmäßigkeiten, jene leicht gräulich verfärbt. Glasur des weißen Tellers partiell berieben, bzw. mit Kratzspuren.

D. 22,5 cm / D. 23,5 cm. 150 €

KatNr. 760 Ovale Servierschale

760   Ovale Servierschale "Blumenkranzdekor". Meissen. 1774– 1814.

Porcelain, glazed und in Unterglasurblau staffiert. Vierpassige Form. Spiegel und Fahne mit "Blumenkranzdekor". Unterseits mit der Schwertermarke in Unterglasurblau, Prägeziffern und dem Malerzeichen "II".

Kleiner Brandriss in der Fahne o.li. und u.re. Restaurierung an der Fahne der li. Schmalseite (ca. 7 cm). Winzige Chips am Standring.

L. 39,5 cm. 150 €

GO TO THE TOP  <<<      >>>


Prices shown are estimate prices. The majority of the lots is taxed according to "Differenzbesteuerung", so there is no V.A.T. on the item itself.

* Item of artist registered with the VG Bildkunst, upon which a droit-de-suite fee will be raised, are marked as "Droit-de-suite of 2,5 % applies"". (conditions of sale paragr. 7.4.)

HOME |  MAIL TO US © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  PRIVACY POLICY