home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 62 07. Dezember 2019
   Auktion 62
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 021

022 - 028


Gemälde 20.-21. Jh.

031 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 203


Grafik 16.-19. Jh.

221 - 241

242 - 263


Grafik 20.-21. Jh.

271 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 778


Fotografie

791 - 800


Skulpturen

811 - 820

821 - 840

841 - 848


Figürliches Porzellan

861 - 879


Porzellan / Keramik

880 - 900

901 - 920

921 - 926


Steinzeug

941 - 946


Glas

951 - 959


Schmuck

971 - 983


Silber

991 - 997


Asien, Grafik

1001 - 1006


Asiatika, Porzellan & Keramik

1007 - 1015


Miscellaneen

1020 - 1041


Rahmen

1051 - 1054


Lampen

1061 - 1064


Mobiliar / Einrichtung

1071 - 1080

1081 - 1092


Teppiche

1101 - 1111





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

282   Gerhard Altenbourg und andere Künstler "Thuringia". 1973.

Gerhard Altenbourg 1926 Rödichen-Schnepfenthal – 1989 Meißen
Waldo Dörsch 1928 Oberweid/Rhön, Thüringen – 2012
Rudolf Franke 1925 Erfurt – 2002 ebenda
Achim Freyer 1934 Berlin
Ingo Kirchner 1930 Berlin – 1983 ebenda
Roger Loewig 1930 Striegau (Schlesien) – 1997 Berlin
Alfred Traugott Mörstedt 1925 Erfurt – 2005 Weimar
Philip Oeser 1929 – 2003
Robert Rehfeldt 1931 Stargard (Pommern) – 1993 Berlin
Hanfried Schulz 1922 Guben – 2005 Berlin
Helmut Senf 1933 Thüringen
Peter Sylvester 1937 Saalfeld – 2007 Leipzig
Dieter Tucholke 1934 Berlin – 2001 ebenda

Verschiedene Drucktechniken. Mappe mit 14 Grafiken. Jeweils signiert und nummeriert "19/40", teils betitelt und datiert. Mit Inhaltsverzeichnis in Linolschnitt, dort nummeriert "19". Jahresgabe der Erfurter Ateliergemeinschaft 1973. Im originalen, textilbezogenen Einband.
Mit den Arbeiten:
a) Gerhard Altenbourg "hortus amoenus". Farbholzschnitt. WVZ Janda H 165.4.
b) Waldo Dörsch "Der Star in Oberhof". Holzschnitt.
c) Rudolf Franke "Thuringia 73". Farbholzschnitt.
d) Ingo Kirchner "Es ist merkwürdig, auf diese Weise gesehen". Farbholzschnitt.
e) Roger Loewig "Windbruch". Lithografie.
f) Alfred Traugott Mörstedt "Hommage a Thuringe". Lithografie.
g) Philip Oeser "L.C. pictor celerimus, defunctus Wimariense". Materialdruck.
h) Robert Rehfeldt "Thuringian Window". Reliefradierung.
i) Hanfried Schulz "memory friedrichroda-sixty-two". Farblinolschnitt.
j) Helmut Senf "Versuch einer Landschaft (mit Regenbogen)". Farblinolschnitt.
k) Peter Sylvester, Lithografie.
l) Tucholke "Hommage E.A. Poe". Fotolithografie.
m) Rudolf Franke, Linolschnitt, Deckblatt.

Umschlagpapier mit einigen, wenigen Flecken.

Bl. ca. 48,5 x 36 cm, Ma. 50 x 37 x 1 cm. 850 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 750 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

284   Horst Antes "Kopf". 1976.

Horst Antes 1936 Heppenheim

Farblithografie. In Blei signiert u.li. "Antes" und bezeichnet re. "e.a.". Im Passepartout montiert hinter Glas in einer grauen Grafikleiste gerahmt.
WVZ Gerken 772 i (von 772i), dort mit abweichenden Maßangaben.

Bl. 35 x 28 cm, Ra. 52 x 44 cm. 100 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 150 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

285   Stephan Balkenhol "Motiv II" (Badewanne). 1993.

Stephan Balkenhol 1957 Fritzlar

Lithografie auf "Zerkall"-Bütten. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Balkenhol" li. Eines von 550 Exemplaren. Erschienen in der Edition Griffelkunst "269 B2, Wahl I. Quartal 1993"
WVZ Dobke / Priess 007, Griffelkunst Band II, 269 B2.

St. ca. 20 x 30 cm, Bl. 20 x 30 cm. 190 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 125 €
KatNr. 286 Hans Baluschek

286   Hans Baluschek "Portrait einer Straßendirne". 1923.

Hans Baluschek 1870 Breslau – 1935 Berlin

Lithografie auf leichtem, chamoisfarbenen Karton. Im Stein u.li. signiert "HBALUSCHEK" sowie datiert. In Blei unterhalb der Darstellung re. nochmals signiert "Hans Baluschek" sowie li. datiert und bezeichnet "Originallithographie", u.Mi. betitelt. Blatt zwei aus der Folge "Portraits asozialer Frauen".
WVZ Meißner 453.

Vgl.: Hans Baluschek, 1870–1935. Ausstellungskatalog Staatliche Kunsthalle Berlin 1991, KatNr. 259, Abb. S. 150.

Vom 31.03. bis 03.11.2019 wurde die Lithografie unter dem Titel "Straßendirne" in der Ausstellung "Spannungsfeld Weimar. Kunst und Gesellschaft 1919–1933" im Museum für Kunst und Kulturgeschichte Schloss Gottorf, Landesmuseen Schleswig Holstein, gezeigt.

In den Randbereichen leicht gegilbt und angeschmutzt. Ein kleiner Schmutzfleck am o. Rand Mi. Verso angestaubt und mit Abrieb aufgrund einer früheren Montierung am o. Blattrand.

St. 32 x 24 cm, Bl. 49,9 x 32,8 cm. 380 €
Zuschlag 330 €
KatNr. 289 Fritz Beckert

289   Fritz Beckert "Rampische Straße". Um 1924.

Fritz Beckert 1877 Leipzig – 1962 Dresden

Aquarell und Deckfarbe über schwarzem Farbstift auf bräunlichem Papier. In Blei signiert u.re. "Fritz Beckert" und bezeichnet "Rampische Straße" An den o. Ecken im Passepartout montiert und hinter Glas in einer hellbraun-gräulichen Grafikleiste gerahmt.

Ein motivgleicher Bildausschnitt der Rampischen Straße abgebildet in: Erhard Frommhold: Unvergängliches Dresden. Aus dem Lebenswerk des Städtemaler Fritz Beckert, Dresden 1955, Tafel 6.

Stärker lichtrandig und gebräunt. Verso Reste einer alten Montierung. An den u. Ecken zwei Reißzwecklöchlein. Ein kleiner, hinterlegter Einriss am re. Blattrand.

42,5 x 31 cm, Psp. 50 x 36 cm, Ra. 52 x 38 cm. 600 €
Zuschlag 750 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

290   Roland Berger "Maler und Modell" / "Zu Lenz / Brecht ´Der Hofmeister´" / "Suhl- Neundorf II". 1979 / . 1980.

Roland Berger 1942 Weinböhla – lebt in Hohen Neuendorf bei Berlin

Holzschnitte. Jedes Blatt in Blei u.re. signiert "Roland Berger" und datiert sowie betitelt u.li. Verso jeweils mit dem Stempel der Plauener Grafikgemeinschaft versehen sowie nummeriert. Zwei Arbeiten hinter Vorsatzpapier montiert.

Leicht lichtrandig und minimal knickspurig.

Verschiedene Maße, Bl. max. ca. 57 x 40 cm. 100 €
Zuschlag 80 €
KatNr. 291 Rüdiger Berlit, Liebespaar. Wohl um 1920.

291   Rüdiger Berlit, Liebespaar. Wohl um 1920.

Rüdiger Berlit 1883 Leipzig – 1939 ebenda

Aquarell. Signiert u.re. "Berlit". O.re. mit Prägestempel. Hinter Glas gerahmt.

O. sowie seitlicher Rand perforiert, dort mit mehreren Reißzwecklöchlein (werkimmanent). Unscheinbar stockfleckig. Am o. und u.Rand jeweils eine horizontal verlaufende Linie (werkimmanent). Minimal knickspurig. Verso partiell mit Abrieb und Papierresten aufgrund einer früheren Montierung.

42 x 31,4 cm, Ra. 50,5 x 40,7 cm. 600 €
Zuschlag 2.200 €
KatNr. 292 Siegfried Berndt

292   Siegfried Berndt "Lausitzer Berglandschaft". 1912.

Siegfried Berndt 1889 Görlitz – 1946 Dresden

Farbholzschnitt auf feinem, beigefarbenen Japan. Im Stock u.li. im Rechteck monogrammiert "SB". Unterhalb der Darstellung re. signiert "BERNDT" und datiert sowie li. technikbezeichnet "Hol". Im Passepartout.

Vgl. Albert, Andreas: Siegfried Berndt. Künstler und Lehrer auf dem Weg zur Selbstfindung und Weltentdeckung. Husum, 2013. S. 32 mit Abb.

Etwas gegilbt. Ränder angeschmutzt und fingerspurig.

Stk. 18 x 24 cm, Bl. 26 x 32,5 cm. 240 €
Zuschlag 360 €
KatNr. 293 Johannes Beutner

293   Johannes Beutner "Sächsische Vorstadtstraße". 1948.

Johannes Beutner 1890 Cunnersdorf/Sächs. Schweiz – 1960 Dresden

Aquarell auf leichtem Karton. Ligiert monogrammiert "JB" und datiert u.li. Auf Untersatzkarton montiert.

Abgebildet in: Lademann, Jördis: Johannes Beutner: 1890 – 1960; Leben und Werk, Sandstein Verlag, Dresden 2009, S. 82.

Verso leicht stockflächig.

43 x 34,5 cm, Untersatz 80 x 60 cm. 750 €
Zuschlag 600 €
KatNr. 294 Gerd Böhme, Porträt eines jungen Mannes mit Krawatte. Wohl 1920er Jahre.

294   Gerd Böhme, Porträt eines jungen Mannes mit Krawatte. Wohl 1920er Jahre.

Gerd Böhme 1899 Dresden – 1978 ebenda

Ölkreide in Schwarz auf bräunlichem "Presto Abzugpapier", vollflächig mit Japanpapier hinterlegt. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "G. Böhme". O.re. nochmals vertikal in Blei signiert "Böhme". Am oberen Rand im Passepartout montiert.

Insgesamt etwas fingerspurig und mit fehlender Ecke u.re. und o.re., dort etwas angeschmutzt. Bräunliche Spritzspuren sowie kaum sichtbarer, größerer Wasserfleck u.Mi.

55,7 x 41 cm, Psp. 70 x 50 cm. 120 €
Zuschlag 100 €
KatNr. 295 Gunter Böhmer, Männlicher Akt mit Pferd / Figur und Kopf vor Landschaft mit Gräbern. Wohl 1970er bis 1980er Jahre.
KatNr. 295 Gunter Böhmer, Männlicher Akt mit Pferd / Figur und Kopf vor Landschaft mit Gräbern. Wohl 1970er bis 1980er Jahre.

295   Gunter Böhmer, Männlicher Akt mit Pferd / Figur und Kopf vor Landschaft mit Gräbern. Wohl 1970er bis 1980er Jahre.

Gunter Böhmer 1911 Dresden – 1986 Montagnola (Tessin)

Feder- und Pinselzeichnungen. Männlicher Akt mit Pferd. Wohl 1970er bis 1980er Jahre.
Feder- und Pinselzeichnung in Tusche, laviert, auf Maschinenbütten. Unsigniert. In der Darstellung schwer leserlich bezeichnet "Irgendwie was… getrieben!". Verso u.li. mit dem Nachlass-Stempel versehen. An den oberen Ecken im Passepartout montiert.
Technikbedingt leicht gewellt sowie ganz minimal angeschmutzt.

Figur und Kopf vor Landschaft mit Gräbern. Ohne Jahr.
Federzeichnung in Tusche auf festem Papier. In Blei u.re. signiert "Böhmer". Am li. und re. Rand vollständig auf Untersatz montiert.
Li. und re. Rand (1,5 bzw. 2 cm) im Werkprozess angefügt. Unters. verso mehrfach mit trockenen Klebespuren sowie von fremder Hand bezeichnet.

24,3 x 29,2 cm, Psp. 50 x 40 cm / 52,8 x 40,3 cm, Unters. 55 x 42,5 cm. 100 €
Zuschlag 120 €
KatNr. 296 Gunter Böhmer
KatNr. 296 Gunter Böhmer

296   Gunter Böhmer "Ohne Titel (Fürst Mischkin)" / "Gesichter". 1965/1966 und 1982.

Gunter Böhmer 1911 Dresden – 1986 Montagnola (Tessin)

Pinsel- und Federzeichnungen. "Ohne Titel (Fürst Mischkin)". 1965/1966.
Pinsel- und Federzeichnung in blauer Tusche, laviert, auf Bütten. In Blei u.li. signiert "Böhmer".
Rand o.Mi. fingerspurig. Ränder verso umlaufend mit Papierklebeband versehen, in den o. Ecken Reste älterer Montierung.

"Gesichter". 1982.
Pinsel- und Federzeichnung in schwarzer und blauer Tusche, laviert, auf Maschinenbütten. In Tusche o.re. signiert "Böhmer" sowie verso in Blei bezeichnet bzw. datiert "St. II 82".
Leicht knick- und fingerspurig. Ränder verso umlaufend mit Papierklebeband fixiert, in den o. Ecken Reste älterer Montierung.

39,3 x 27 cm / 40,9 x 29,6 cm. 100 €
Zuschlag 130 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

298   Eckhard Böttger (zugeschr.) "Akt in Blau". 1984.

Eckhard Böttger 1954 Klingmühl / Brandenburg – 2010 Finsterwalde

Mischtechnik auf Papier. Signiert "Böttger" und datiert o.li., betitelt o.re. Hinter Glas in einer hellen Holzleiste gerahmt.

Technikbedingt leicht gewellt.

61 x 48 cm, Ra. 81 x 70,5 cm. 350 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 300 €
KatNr. 299 Erich Buchwald-Zinnwald, Blick zum Geisingberg. 1927.

299   Erich Buchwald-Zinnwald, Blick zum Geisingberg. 1927.

Erich Buchwald-Zinnwald 1884 Dresden – 1972 Krefeld

Farbholzschnitt auf Bütten. In Blei signiert u.re. "E. Buchwald-Zinnwald" und datiert. U.li. mit ausradiertem Titel sowie bezeichnet "Originalholzschnitt Handdruck" . Verso am re. Rand in Kugelschreiber nummeriert.
Im Passepartout montiert.

Technikbedingte Quetschfalten. Minimal angeschmutzt sowie vereinzelt unscheinbare Druckstellen (Himmel). Verso an den o. Ecken Papierreste und leichte Läsionen aufgrund einer früherer Montierung.

BA. 30,7 x 34,4 cm, Psp. 42,3 x 45,2 cm. 240 €
Zuschlag 340 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ