home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 62 07. Dezember 2019
   Auktion 62
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 021

022 - 028


Gemälde 20.-21. Jh.

031 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 203


Grafik 16.-19. Jh.

221 - 241

242 - 263


Grafik 20.-21. Jh.

271 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 778


Fotografie

791 - 800


Skulpturen

811 - 820

821 - 840

841 - 848


Figürliches Porzellan

861 - 879


Porzellan / Keramik

880 - 900

901 - 920

921 - 926


Steinzeug

941 - 946


Glas

951 - 959


Schmuck

971 - 983


Silber

991 - 997


Asien, Grafik

1001 - 1006


Asiatika, Porzellan & Keramik

1007 - 1015


Miscellaneen

1020 - 1041


Rahmen

1051 - 1054


Lampen

1061 - 1064


Mobiliar / Einrichtung

1071 - 1080

1081 - 1092


Teppiche

1101 - 1111





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 1083 Drei Salonstühle. Wohl Süddeutsch. Um 1820/1825.
KatNr. 1083 Drei Salonstühle. Wohl Süddeutsch. Um 1820/1825.

1083   Drei Salonstühle. Wohl Süddeutsch. Um 1820/1825.

Laubholz, lackpoliert. Gerade bzw. hinten leicht ausgestellte, konisch verlaufende Vierkantbeine. Gerade Rückenlehne zierverstäbelt, das obere Lehnensegment mit einer, mittels ebonisierter Quader akzentuierter Ovalverstäbelung. Gerader Lehnenabschluss. Seegras-Polsterung, unterseits mit Nesselbezug. Schwarzer Textilbezug.

Ein Stuhl mit tieferer Nagelreihe. Polsterung erneuert. Zierverstäbelungen an den Ansätzen restauriert. Vorderbein eines Stuhl an der hinteren Kante flächig restauriert. Oberfläche, besonders im Bereich der Beine, berieben sowie mit feiner Krakeleebildung. Vereinzelt Trockenfugenbildung und mit Spuren von inaktivem Wurmbefall.

H. ges. 89 cm, Sitzhöhe H. 46 cm, B. 46,5 cm. 550 €
Zuschlag 450 €
KatNr. 1086 Schauvitrine
KatNr. 1086 Schauvitrine
KatNr. 1086 Schauvitrine

1086   Schauvitrine "Salem Aleikum Cigaretten". Frühes 20. Jh.

Holz, lackpoliert und farbloses Glas sowie Gelbmetall. Vierseitig verglaster und schauseitig geschweifter Korpus. Das Eingerichte mit drei holzumrahmten Fachböden. Die Tür für den Tresenverkauf verso und mit Griff. Akzentuierung des Gehäuses mittels Zierbeschlägen. Die Verglasung schauseitig mit der mattgeätzten Werbeaufschrift "Salem Aleikum Cigaretten".

Im frühen 20. Jahrhundert wurden die Wortmarken "Salem" und "Salem Aleikum" erstmals von der 1886 von Hugo Zietz gegründeten Orientalischen Tabak- und Cigarettenfabrik Yenidze in Dresden verwendet. Der Tabak, unter anderem für die Marke "Salem", wurde aus dem Anbaugebiet Yenidze im heutigen Nordgriechenland importiert.

Eine Zierleiste fehlend. Glas des oberen Bodens gesprungen. Vereinzelt mit kleinen Bestoßungen, Druckspuren sowie leichtem Oberflächenabrieb und Trocknungsrissen. Schellack der Bodenplatte schauseitig und durch Hitzeinwirkung verfärbt. An der Tür o.li. eine deutlichere Kratzspur.

H. 75,8 cm, B. 50,3 cm, T. 35,5 cm. 360 €
Zuschlag 300 €
KatNr. 1087
KatNr. 1087

1087   "Siesta" Lounge Chair. Ingmar Relling für Westnofa Furniture, Norwegen. 1960er/1970er Jahre.

Palisander, gebogenes Schichtholz sowie schwarzes Leder. Doppelkufengestelle mit verbindender Zarge und Lehnen- und Sitzkonstruktionen mit schwarzer Drillichbespannung, durchgehende Polsterauflagen mit schwarzen Lederbezügen. Unterseits auf dem Sitzgestell mit dem Firmenetikett.
Entwurfsjahr: 1965.

Die Spannösenränder der Drillichbespannung mit größeren Ausrissen, die Lederbespannung etwas kratzspurig.

H. 80 cm, T. 77 cm, Sitzhöhe ca. 40 cm. 120 €
Zuschlag 100 €
KatNr. 1091 Altarkommode im Stil der Ming-Dynastie. 20. Jh.
KatNr. 1091 Altarkommode im Stil der Ming-Dynastie. 20. Jh.
KatNr. 1091 Altarkommode im Stil der Ming-Dynastie. 20. Jh.

1091   Altarkommode im Stil der Ming-Dynastie. 20. Jh.

Holz, schauseitig chinarot sowie seitlich in Brauntönen gefasst, Gelbmetall. Querrechteckiger Korpus mit leicht hervorkragender Deckplatte auf Vierkantfüßen. Die Schauseite trapezförmig und an den Seiten geschweift endend. Zentral mit zwei kleinen Türen, flankiert von sechs kleinen Schubladen. Kleines Eingerichte mit einem Fachboden. Zentraler, kreisförmiger Beschlag, die Schübe mit kleinen Ringhandhaben.

Farbfassung vereinzelt mit kleineren Fehlstellen. Vereinzelt mit Spuren von inaktivem Wurmbefall.

H. 92,5 cm, L.161 cm, T. 49,5 cm. 600-800 €
Zuschlag 500 €
KatNr. 1092 Klaus-Peter Arnold

1092   Klaus-Peter Arnold "Vom Sofakissen zum Städtebau. Die Geschichte der Deutschen Werkstätten und der Gartenstadt Hellerau". 1993.

Dresden, Basel, Verlag der Kunst. 498 Seiten mit zahlreichen, teils farbigen Abbildungen. Leineneinband mit Schutzumschlag.

Buch in sehr gutem Zustand. Kante des Einbandes punktuell minimal berieben. Wenige, winzige Flecken am u. Schnitt.

27,5 x 24,5 cm. 350 €
Zuschlag 220 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ