home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 62 07. Dezember 2019
   Auktion 62
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 021

022 - 028


Gemälde 20.-21. Jh.

031 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 203


Grafik 16.-19. Jh.

221 - 241

242 - 263


Grafik 20.-21. Jh.

271 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 778


Fotografie

791 - 800


Skulpturen

811 - 820

821 - 840

841 - 848


Figürliches Porzellan

861 - 879


Porzellan / Keramik

880 - 900

901 - 920

921 - 926


Steinzeug

941 - 946


Glas

951 - 959


Schmuck

971 - 983


Silber

991 - 997


Asien, Grafik

1001 - 1006


Asiatika, Porzellan & Keramik

1007 - 1015


Miscellaneen

1020 - 1041


Rahmen

1051 - 1054


Lampen

1061 - 1064


Mobiliar / Einrichtung

1071 - 1080

1081 - 1092


Teppiche

1101 - 1111





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 623 Martin Erich Philipp (MEPH)
KatNr. 623 Martin Erich Philipp (MEPH)
KatNr. 623 Martin Erich Philipp (MEPH)
KatNr. 623 Martin Erich Philipp (MEPH)
KatNr. 623 Martin Erich Philipp (MEPH)
KatNr. 623 Martin Erich Philipp (MEPH)
KatNr. 623 Martin Erich Philipp (MEPH)
KatNr. 623 Martin Erich Philipp (MEPH)
KatNr. 623 Martin Erich Philipp (MEPH)

623   Martin Erich Philipp (MEPH) "Lucinde I". 1915.

Martin Erich Philipp (MEPH) 1887 Zwickau – 1978 Dresden

Radierungen in Braun auf wolkigem Papier. Folge von sieben Illustrationen und ein Titelblatt sowie Umschlag zu Friedrich Schlegels Roman. Alle Blätter in der Platte monogrammiert "MEPh" und datiert. Jeweils unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert "Martin Erich Philipp" und datiert. Jeweils an den oberen Ecken im Passepartout montiert.
WVZ Götze C1.

Vereinzelt leicht angeschmutzt. Ein Blatt (Nr. 2) mit Wasserfleck u.re. Ecke.

Pl. jew. ca. 15 x 10 cm, Bl. jew. ca. 21 x 15,5 cm, Psp. jew. 42 x 30 cm. 180 €
Zuschlag 150 €
KatNr. 624 Martin Erich Philipp (MEPH), Sechs erotische und ein Landschafts-Exlibris / Eisenhut / Vignette zu H. Heines Bädern von Lucca. 1917– 1923.
KatNr. 624 Martin Erich Philipp (MEPH), Sechs erotische und ein Landschafts-Exlibris / Eisenhut / Vignette zu H. Heines Bädern von Lucca. 1917– 1923.
KatNr. 624 Martin Erich Philipp (MEPH), Sechs erotische und ein Landschafts-Exlibris / Eisenhut / Vignette zu H. Heines Bädern von Lucca. 1917– 1923.
KatNr. 624 Martin Erich Philipp (MEPH), Sechs erotische und ein Landschafts-Exlibris / Eisenhut / Vignette zu H. Heines Bädern von Lucca. 1917– 1923.
KatNr. 624 Martin Erich Philipp (MEPH), Sechs erotische und ein Landschafts-Exlibris / Eisenhut / Vignette zu H. Heines Bädern von Lucca. 1917– 1923.
KatNr. 624 Martin Erich Philipp (MEPH), Sechs erotische und ein Landschafts-Exlibris / Eisenhut / Vignette zu H. Heines Bädern von Lucca. 1917– 1923.
KatNr. 624 Martin Erich Philipp (MEPH), Sechs erotische und ein Landschafts-Exlibris / Eisenhut / Vignette zu H. Heines Bädern von Lucca. 1917– 1923.
KatNr. 624 Martin Erich Philipp (MEPH), Sechs erotische und ein Landschafts-Exlibris / Eisenhut / Vignette zu H. Heines Bädern von Lucca. 1917– 1923.
KatNr. 624 Martin Erich Philipp (MEPH), Sechs erotische und ein Landschafts-Exlibris / Eisenhut / Vignette zu H. Heines Bädern von Lucca. 1917– 1923.

624   Martin Erich Philipp (MEPH), Sechs erotische und ein Landschafts-Exlibris / Eisenhut / Vignette zu H. Heines Bädern von Lucca. 1917– 1923.

Martin Erich Philipp (MEPH) 1887 Zwickau – 1978 Dresden

Radierungen und ein Farbholzschnitt auf Japan bzw. Bütten. Größtenteils im Medium monogrammiert "MEPH" und datiert. Teilweise in Blei signiert "M.E. Philipp", datiert bzw. nummeriert. Die Exlibris im Untersatzkarton montiert.
WVZ Götze B 23; B 42; B 47; B 56; B 70; B 79; B 98; C 3. Der Farbholzschnitt "Eisenhut" nicht im WVZ Götze.

Insgesamt etwas gegilbt, teilweise stockfleckig.

Verschiedene Maße, Me. max. 13 x 19,5 cm, Unters. 33 x 26 cm. 180 €
Zuschlag 150 €
KatNr. 625 Martin Erich Philipp (MEPH)

625   Martin Erich Philipp (MEPH) "Blumenstrauß". 1930er Jahre.

Martin Erich Philipp (MEPH) 1887 Zwickau – 1978 Dresden

Farbholzschnitt auf Japanpapier. Im Stock u.li. monogrammiert "MEPH". In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "M. E. Philipp" sowie betitelt li. Im Passepartout montiert.
Nicht im WVZ Götze.

Minimal lichtrandig, etwas gegilbt und mit vereinzelten kleinen bräunlichen Flecken.

Stk. 36 x 40 cm, Bl. 38 x 49 cm, Psp. 46 x 58,5 cm. 180 €
Zuschlag 150 €
KatNr. 626 Rudolf Poeschmann
KatNr. 626 Rudolf Poeschmann

626   Rudolf Poeschmann "Sommertag im Georgenfeld" (Zinnwald-Georgenfeld). Anfang 20. Jh.

Rudolf Poeschmann 1878 Plauen – 1954 Dresden

Aquarell über Kohlestift auf Karton. In Blei u.re. signiert "Rud. Poeschmann" und ortsbezeichnet "Dresden". Verso in Blei nochmals signiert und betitelt. Hinter Glas in silberfarben gefasster Holzleiste gerahmt.

Bildträger minimal verwölbt. Verso Ecke u.re. mit größerem braunem Fleck.

46 x 61 cm, Ra. 56,5 x 71,5 cm. 300 €
Zuschlag 250 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

627   Friedrich Press, Kleiner Christuskopf. Ohne Jahr.

Friedrich Press 1904 Ascheberg – 1990 Dresden

Lithografie auf Bütten. In Graphit signiert "Press" u.Mi. Nummeriert "60/75" u.li. Erschienen als Editionsgrafik zur Vorzugsausgabe des Ausstellungskataloges "Weise, Bernd: Friedrich Press – Bildhauer in Dresden: Galerie oben Karl-Marx-Stadt, 18. Januar bis 25. Februar 1989; Angermuseum Erfurt, 1. März bis 16. April 1989.

Beigegeben: zwei Plakate.

St. 31 x 20,5 cm, Bl. 38,5 x 26,7 cm. 180 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 150 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

628   Friedrich Press "Friede sei mit Euch". 1989.

Friedrich Press 1904 Ascheberg – 1990 Dresden

Farblithografie auf "Rives"-Bütten. In Blei u.re. signiert "Press" und datiert. Unter der Darstellung li. bezeichnet "H.C.". Jahresgabe der Firma NEMELA+LENZEN GmbH, 1989. Eines von 200 Exemplaren.

Unscheinbarer Fleck am Rand u.li.

St. 60 x 42,5 cm, Bl. 66,5 x 49, 8 cm. 420 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 350 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

629   Hans Purrmann "Badende" 1918.

Hans Purrmann 1880 Speyer – 1966 Basel

Kaltnadelradierung mit leichtem Plattenton auf Simili-Japan. In Blei u.re. signiert "H. Purrmann". Blatt sechs der Mappe "Die Schaffenden", 1. Jg., 2. Mappe, Weimar 1919, mit dem Trockenstempel "DIE SCHAFFENDEN" u.li. Wohl eines von 25 Exemplaren der Vorzugsausgabe. Im Passepartout montiert.
WVZ Hindelang 61, dort betitelt "Sechs badende Frauen am Strand"; Söhn HDO 72702–6. Laut Kiepenheuer-Katalog DIE SCHAFFENDEN (1984) als "Sommer" betitelt.

Ein kleiner Stockfleck außerhalb der Darstellung am li. Blattrand. Unscheinbare Kratzspuren u.li.

Pl. 17,7 x 23,8 cm, Bl. 30,7 x 40,5 cm, Psp. 40 x 54,6 cm. 350-500 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 300 €
KatNr. 630 Richard Pusch, Acht figürliche Darstellungen. 1940er/1950er Jahre.
KatNr. 630 Richard Pusch, Acht figürliche Darstellungen. 1940er/1950er Jahre.
KatNr. 630 Richard Pusch, Acht figürliche Darstellungen. 1940er/1950er Jahre.
KatNr. 630 Richard Pusch, Acht figürliche Darstellungen. 1940er/1950er Jahre.
KatNr. 630 Richard Pusch, Acht figürliche Darstellungen. 1940er/1950er Jahre.
KatNr. 630 Richard Pusch, Acht figürliche Darstellungen. 1940er/1950er Jahre.
KatNr. 630 Richard Pusch, Acht figürliche Darstellungen. 1940er/1950er Jahre.
KatNr. 630 Richard Pusch, Acht figürliche Darstellungen. 1940er/1950er Jahre.

630   Richard Pusch, Acht figürliche Darstellungen. 1940er/1950er Jahre.

Richard Pusch 1912 Dresden (Reick) – 1998 Tegernsee

Verschiedene Drucktechniken und Aquarelle auf Papier.
Mit den Arbeiten:
"Wäscherin". 1948.
Holzschnitt auf feinem, strukturierten Papier. Im Stock u.re. monogrammiert "RP". An den o. Ecken auf Untersatzkarton montiert, dort in Blei u.re. signiert "R. Pusch" und datiert, u.li. betitelt.
Leicht knickspurig. Untersatz minimal fingerspurig.
Stk. 25,3 x 20 cm, Bl. 26 x 21 cm, Unters. 38,5 x 30,5.

"Mädchenkopf". 1950.
Aquarell auf leicht strukturiertem Papier. Signiert "R Pusch" u.re. An den beiden oberen Ecken auf Untersatz montiert. Darauf in Blei u.re. nochmals signiert "R. Pusch" und datiert, u.li. betitelt.
Minimal fingerspurig.
16,5 x 13,6 cm, Unters. 42,7 x 32,5 cm.

"Graue Kraniche" / "Mädchenakt" / "Der Radierer" / "Feldweg bei Vollmond". 1952.
Radierungen und ein Farbholzschnitt auf Bütten und Japan. "Graue Kraniche" im Stock u.li. ligiert monogrammiert, "Mädchenakt" in der Platte u.re. signiert "R. Pusch" und datiert, "Feldweg bei Vollmond" in der Platte o.re. "R. Pusch" signiert. Jeweils im Passepartout klebemontiert. Drei Blätter in Blei auf dem Passepartout unterhalb der Darstellung re. signiert "R. Pusch", zwei Blätter datiert, alle Blätter betitelt ebenda. Drei Radierungen u.li. beziffert und bezeichnet "Handabzug".
Blätter fingerspurig und mit kleinen Reißzweckenlöchlein in den Ecken, ein Blatt mit leichten Verfärbungen über Klebemontierung und etwas stockfleckig.
Pl. min. 5,8 x 5,8 cm, max. 8,8 x 7 cm, Stk. 13,5 x 9,4 cm, Bl. min. ca. 10 x 8,3 cm, max. 16,1 x 13,5 cm.

"Rennbahn". Wohl 1950er Jahre.
Farbholzschnitt auf feinem Japan. Im Stock u.re. monogrammiert "RP". In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "R. Pusch", li. betitelt sowie mittig technikbezeichnet. An den oberen Ecken auf Untersatz montiert.
Stockfleckig und minimal knickspurig.
Stk. 24 x 12,5 cm, Bl. 27,7 x 18,3 cm, Unters. 39,8 x 29,7 cm.

"Affenkopf". 1954.
Kohlestiftzeichnung auf Velin. U.re. signiert "R. Pusch" und datiert. An den oberen Ecken auf Untersatzkarton montiert. Darauf in Blei u.li. betitelt und re. technikbezeichnet.
Technikbedingt etwas fingerspurig und mit mehreren kleinen Kratzspuren am o. Blattrand.
23 x 16,8 cm, Unters. 36,4 x 34,2 cm.

Verschiedene Maße. 110 €
Zuschlag 90 €
KatNr. 631 Richard Pusch
KatNr. 631 Richard Pusch

631   Richard Pusch "Herbsttag" / "Sonnenuntergang im Herbst". 1947.

Richard Pusch 1912 Dresden (Reick) – 1998 Tegernsee

Kohlestiftzeichnungen und braune Kreide auf feinem Velin. In Kohle u.re. signiert "R. Pusch" und datiert. Beide Arbeiten, davon eine vollflächig, auf Karton montiert, dort unterhalb der Darstellung re. nochmals signiert "R. Pusch" und datiert, li. betitelt.

Technikbedingt deutlich fingerspurig. Ein Karton deutlich angeschmutzt, montiertes Blatt mit leicht gewelltem Rand.

Min. 23 x 18,8 cm, max. 23 x 18,9 cm. 80 €
Zuschlag 50 €
KatNr. 632 Richard Pusch
KatNr. 632 Richard Pusch

632   Richard Pusch "Herbstblumen in Glasvase"/"Herbstblumen". 1948 /1960.

Richard Pusch 1912 Dresden (Reick) – 1998 Tegernsee

Aquarelle. Eine Arbeit u.re. signiert "R. Pusch", die andere unsigniert. Jeweils an den o. Ecken auf Untersatzpapier montiert, dort eine Arbeit nochmals signiert "R. Pusch", jeweils betitelt sowie datiert.

22,5 x 16 cm bzw. 27,3 x 17,6 cm, Unters. 38,5 x 30,5 cm bzw. 45 x 35 cm. 60 €
Zuschlag 50 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

633   Curt Querner "Sitzender weiblicher Akt, links aufgestützt". 1966.

Curt Querner 1904 Börnchen – 1976 Kreischa

Grafitzeichnung auf festem Papier. U.re. monogrammiert "Qu." und ausführlich datiert "22.9.66". An den o. Ecken auf Untersatzpapier montiert.
WVZ Dittrich C 518.

Technikbedingt wisch- und fingerspurig, Randbereiche leicht knickspurig. Reißzwecklöchlein in den Ecken und am o. Rand. Winziges Löchlein im Bereich des Kopfes. Vereinzelte braune Fleckchen am u. und o. Rand.

47 x 37 cm, Unters. 60 x 45 cm. 350 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 300 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

635   Joachim Ragoczy "Liegender Frauenakt mit Decke". 1925.

Joachim Ragoczy 1895 Bonn – 1975 Berlin

Holzschnitt auf bräunlichem Papier. Unsigniert. Unterhalb der Darstellung in Blei bezeichnet "J. Ry", nummeriert "11/100" und Mi. bezeichnet "Nachlass Joachim Ragoczy". Posthumer Abzug. Hinter Glas in einer schwarz-silbernen Grafikleiste gerahmt.
WVZ Niemann 49.

Titelmotiv der Ausstellung "Joachim Rágóczy – Liebe, Lust und Tod" in Museumsberg Flensburg 24.02.2019 – 12.05.2019.

Stk. 22 x 27 cm, Ra. 39,5 x 52 cm. 250 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 240 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

637   Elly Reichel "Vernissage". 1988.

Elly Reichel 1930 Dresden – lebt in Kiel

Farboffsetlithografie. In Blei u.re. signiert "Elly Reichel" sowie datiert. U.li. betitelt und nummeriert "5/20". Hinter Glas im weißen Passepartout im silbernen Kunststoffrahmen gerahmt.

St. 66,5 x 50,5 cm, Psp. 69 x 51 cm, Ra. 80 x 60 cm. 180 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 150 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

639   Hans Theo Richter, Strand mit Mutter und Kind. Wohl 1923.

Hans Theo Richter 1902 Rochlitz – 1969 Dresden

Kaltnadelradierung auf bräunlichem Velin. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "H. T. Richter". Verso u.li. in Blei von fremder Hand bezeichnet sowie o.re. beziffert "Nr. 10". An den Ecken im Passepartout montiert und hinter Glas in weiß gefasster, profilierter Holzleiste gerahmt.
Nicht im WVZ Schmidt, vgl. jedoch WVZ Schmidt 15.

Leicht stockfleckig. Verso Reste älterer Montierung.

Pl. 11,8 x 14,8 cm, Bl. 25 x 29,6 cm, Psp. 30,3 x 38,3 cm, Ra. 43,5 x 42,5 cm. 150 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 160 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

640   Hans Theo Richter, Sitzendes Mädchen. Wohl 1956.

Hans Theo Richter 1902 Rochlitz – 1969 Dresden

Lithografie auf Bütten. In Blei u.re. signiert "Richter" und bezeichnet "Widmung".
Nicht im WVZ Schmidt, vergleichbares Motiv WVZ Schmidt 348, 350ff.

Sehr seltenes Exemplar, eventuell ein unikaler Abzug.

Im Randbereich u.re. mit deutlicher Stauchung sowie Einrissen, verso unfachmännisch mit Tesafilm hinterlegt. O. Ränder leicht angegilbt. Verso stärker angegilbt mit bräunlichen Klebstoffrückständen, recto in in o. Ecken leicht durchscheinend.

St. 34,5 x 25,5 cm, Bl. 37,7 x 35,2 cm, Psp.48,5 x 41 cm. 250 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 220 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ