home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 67 20. März 2021
  Auktion 67
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 16.-19. Jh.

001 - 021

022 - 032


Gemälde Moderne

041 - 061

062 - 080

081 - 096


Gemälde Nachkrieg/Zeitgen.

100 - 120

121 - 140

141 - 160

161 - 177


Grafik 15.-18. Jh.

191 - 200

201 - 215


Grafik 19. Jh.

221 - 241

242 - 260

261 - 280

281 - 305


Grafik Moderne

321 - 341

342 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 444


Grafik Nachkrieg/Zeitgen.

511 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 734


Fotografie

740 - 762


Skulpturen

771 - 781


Figürliches Porzellan

790 - 795


Porzellan / Keramik

796 - 817


Schmuck

821 - 823


Uhren

824 - 824


Silber

831 - 838


Asiatika

841 - 846


Afrikana

851 - 860

861 - 870


Mobiliar / Einrichtung

871 - 884


Rahmen

885 - 886


Teppiche

891 - 901




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 776 Salvador Dalí
KatNr. 776 Salvador Dalí
KatNr. 776 Salvador Dalí
KatNr. 776 Salvador Dalí
KatNr. 776 Salvador Dalí
KatNr. 776 Salvador Dalí

776   Salvador Dalí "Le Minotaure". 1981.

Salvador Dalí 1904 Figueres – 1989 ebenda

Bronze, gegossen, hellbraun und partiell goldbraun patiniert. Auf der Oberseite der quadratischen Plinthe vorn signiert "Dalí", auf der schmalen Rückseite mit dem Gießereistempel "Cire perdue, C. Valsuani", sowie nummeriert "12/499" und typografisch gestempelt "BF".

Spätere Edition des späten 20. Jh. bzw. frühen 21. Jh. Die Gießerei C. Valsuani existierte bis zum Jahr 2016.

Motivgleich abgebildet in:
Robert et Nicolas Descharnes: Dalí. Le dur et le mou. Sortilége et
...
> Mehr lesen

H. 45, 5 cm. 1.800 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 3.800 €
KatNr. 778 Ellen van Ess
KatNr. 778 Ellen van Ess
KatNr. 778 Ellen van Ess
KatNr. 778 Ellen van Ess

778   Ellen van Ess "Umarmung". 21. Jh.

Ellen van Ess 1954 Münster – lebt und arbeitet in Dorla und Berlin

Eiche, geschnitzt, in dunklerem Braun, Hellgrau und Hellbeige gebeizt. Zweiteilige, figürliche Darstellungen, aus demselben Stammholz geschnitzt. Beide Figuren unterseits in schwarzem Faserstift signiert "VAN ESS". Eine Figur im u. Bereich mit
einem Brandstempel ligiert monogrammiert "EvE".

Vielansichtige Skulptur, deren Schauseiten in Flach- und Halbreliefs sowie teils vollplastisch herausgearbeitet sind. Eine Darstellung mit männlichem und weiblichem Gesicht, die andere Darstellung mit männlichem Gesicht.

Trocknungsrisse. Im Bereich der Kanten vereinzelte, sehr kleine Bestoßungen.

H. 110 cm, B. 93 cm, T. 22 cm. 600 €
Zuschlag 700 €
KatNr. 779 Hans Scheib, Schaukelpferd Rappe. 1985.
KatNr. 779 Hans Scheib, Schaukelpferd Rappe. 1985.
KatNr. 779 Hans Scheib, Schaukelpferd Rappe. 1985.

779   Hans Scheib, Schaukelpferd Rappe. 1985.

Hans Scheib 1949 Potsdam

Holz, geschnitzt und montiert, polychrom gefasst, Glas. Auf der Innenseite einer Kufe in Schwarz signiert "Scheib" und datiert. Schwarzes Pferd mit applizierten Glasaugen und sowie aufgemaltem Leopardenfell über einem roten, zweikufigen Unterbau.

Mit leichten Gebrauchsspuren. Vereinzelte, punktuelle Farbverluste sowie zwei leicht geöffnete Fugen, eine mit partiellem Farbverlust.

H. 82 cm, B. 100 cm, T. 26 cm. 500 €
Zuschlag 1.300 €
KatNr. 780 Holger Koch, Straußenei mit Vögeln. 2008.
KatNr. 780 Holger Koch, Straußenei mit Vögeln. 2008.

780   Holger Koch, Straußenei mit Vögeln. 2008.

Holger Koch 1955 Freiberg – lebt und arbeitet in Freiberg / Sachsen

Straußenei, in polychromen Acrylfarben gefasst, Pappe, Naturfaserkordel, Stahlschraube. Unterseits signiert "Koch" und datiert. Die Außenfläche des Straußeneis mit verschiedenen Vogeldarstellungen auf hellblauem Grund. Eine Kombination aus Kordel, Schraube und Pappe ergibt eine Hängevorrichtung.

Straußenei H. 13 cm, mit Kordel H. 119 cm. 100 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 190 €
KatNr. 781 Friedrich Press
KatNr. 781 Friedrich Press
KatNr. 781 Friedrich Press

781   Friedrich Press "Die Geschwister (klein)". 1977.

Friedrich Press 1904 Ascheberg – 1990 Dresden

Lindenholz, grün und rot gebeizt, sparsam gekalkt. Am Boden geritzt signiert "F. Press" und datiert sowie in Faserstift mit der Werknummer "81" versehen.
Press WK.Nr. 81.

Ausgestellt in:
1978 Leipzig, Wort und Werk, 1979 Dresden, Pretiosensaal des Residenzschlosses, 1980 Breslau, 1981 Marburg, 1984 Dresden, Galerie Mitte, 2012/13 Schwarzheide, Galerie der BASF.

Die vorstehende Skulptur "Die Geschwister (klein)" ist Bestandteil der seltenen, profanen Werke Friedrich Press'
...
> Mehr lesen

H. 23 cm, B. 25 cm, T. 5 cm. 3.500 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 3.000 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ