home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 68 19. Juni 2021
  ZURÜCK ZUR AUKTION 68

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

514 Datensätze

Adam, Albrecht

Adler, Leonore

Adler-Krafft, Maria

Ahrendts, Conrad A.

Aigrinner, Christian

Allori, Cristofano

Altenbourg, Gerhard

Altenkirch, Otto

Alvensleben, Oscar von

Anthonisz. (genannt Antum), Aert

Aquila, Pietro

Arp, Hans

Asmus, Dieter

Azambre, Etienne

Babel, Pierre Edmé

Balden-Wolff, Annemarie

Bammes, Martin

Bartlett, William Henry

Barycz, Frank Herrmann

Batty, Robert

Batty, Elizabeth Frances

Bäz-Dölle, Walter

Beck, Stuart

Beckert, Fritz

Begas, Karl Joseph

Behrendt, Falko

Behrendt, Falko

Bellangé, Pierre Antoine

Bellermann, Ferdinand Konrad

Bellotto, gen. Canaletto, Bernardo

Bendrat, Arthur

Berchem (Berghem), Nicolaes Claesz Pietersz.

Berndt, Siegfried

Bertling, Carl

Bertuch, Johann Friedrich Justin

Bethke, Hanspeter

Beuys, Joseph

Bohley, Bärbel

Bollhagen, Hedwig

Böttcher, Joachim

Botticelli, Sandro

Boydell, John

Boys, Thomas Shotter

Brendel, Albert Heinrich

Brinkmann, Frank

Brüning, Peter

Buchholz, Karl

Bunge, Kurt

Burger, Dietrich

Butter, Christian

Buttersack, Bernhard

Byk, H.

Byon, Constant Freiherr

Callcott, William James

Carracci, Annibale

Cassel, Pol

Cesari, Giuseppe

Cesi, Carlo

Chagall, Marc

Charol, Dorothea

Chikanobu, Toyohara

Choulant, Ludwig Theodor

Christoph, Hans

Collien, Peter

Compton, Edward Harrison

Corinth, Lovis

Croatto, Bruno

Crodel, Charles

Daege, Eduard Wilhelm

Dahl, Siegwald

Dannegger, Astrid

Dannhauer, Ernst

Daullé, Jean

Daumenlang, Christian

de Capell Brooke, Arthur

Decker, Cornelis Gerritszoon

Dennhardt, Klaus

Desmarées, George

Dieß, Rolf

Dittrich, Simon

Dix, Otto

Djurovic, Goran

Djurovic, Goran

Doerr, Sophie

Donndorf, Siegfried

Dörsch, Waldo

Dorsch, Ferdinand

Dottore,

Drescher, Arno

Drescher-Partheter, Renate

Dress, Andreas

Dürer, Albrecht

Ebersbach, Wolfram

Eckersberg, Erling Carl Vilhelm

Eisel, Fritz

Eisermann, Richard

Eliasberg, Paul

Engelbrecht, Martin

Engelhardt-Kyffhäuser, Otto

Ens, Gaspar

Erbe, Robert

Erler, Georg

Ernst, R.

Esser, Max

Eyermann, Bruno

Faber, Traugott

Facius, George Sigmund

Facius, Johann Gottlieb

Fanto, Leonhard

Faure, Amandus

Felgentreu, Max

Felger, Andreas

Felixmüller, Conrad

Fiebiger, Franz

Fiedler, Franz

Fiedler, Bernhard H.

Figg, John Wilmin

Fink, Günter

Fischer, Steffen

Fischer, Dirk

Fleischer, Heinz

Flipart, Jean Charles

Fraaß, Erich

Franke, Rudolf

Friederici, Walter

Friedrich, Alexander

Friedrich, Caspar David

Friedrich, Ludwig

Frommhold, Ernst

Fuchs, Friederike

Fuhr, Ellen

Führich, Joseph von

Fürst, Albert

Fußmann, Klaus

Gallasch, Harald

Gärtner, Heinrich

Gatzemeier, Thomas

Gebauer, Walter

Gebhardt, Helmut

Gebhardt, Rudolf

Gechter, Théodore

Gehler, Otto

Geissler, Robert Paul

Gelbke, Georg

Gerlach, Otto

Giebe, Hubertus

Gille, Christian Friedrich

Gille, Sighard

Gleichen-Rußwurm, Heinrich Ludwig Freiherr von

Glöckner, Hermann

Gollner, Eberhard

Goltzsche, Dieter

Göschel, Eberhard

Gossmann, Gerhard

Götze, Moritz

Graf, Peter

Graff, Anton

Gränicher, Samuel

Greiner, Otto

Greinke, Hans

Griebel, Otto

Grieshaber, HAP

Grosz, George

Grüger, Ev

Grüger, Johannes

Grundig, Hans

Grust, Theodor

Grüttner, Roswitha

Gudden, Rudolf

Günther, Herta

Günther, Heinz

Guttuso, Renato

Habenschaden, Sebastian

Habermann, Franz Xaver

Hachulla, Ulrich

Hacker, Horst Bernhard

Hahn, Bernd

Hamel, Otto

Hammer, Guido

Hanf, Alfred

Hänsch, Wolfram

Hansen Jr., Severin

Haselhuhn, Werner

Hasse, Ernst

Hassebrauk, Ernst

Hegenbarth, Josef

Hein, Günter

Heinke, Theophil

Heino, August Emil Theodor Gotthard

Heintz, Richard

Heinze, Frieder

Heisig, Bernhard

Hélyot, Pierre Hippolyt

Hennig, Albert

Hennig, Albert

Henninger, Manfred

Hentschel, Hans Rudolf

Hermann, Peter

Herrmann, Willy

Herrmann, Peter

Herrmann (verheiratete Kraft), Heidrun

Hertel, Johann Georg

Herter, Erich

Herzing, Hanns

Herzog, Walter

Heuer, Joachim

Heyser, Friedrich Wilhelm Theodor

Hippold, Erhard

Hirsch, Karl-Georg

Hirschvogel (Robert Makolies),

Hoffmeister, Heinz

Hofmann, Veit

Hofmann, Peter

Hofmann, Karl Julius

Hofmann, Paul

Hofmann, Michael

Holzer-Defanti, Constantin

Homann, Johann Baptist

Homanns Erben,

Hondecoeter. de, Melchior

Hopffe, A.

Hosemann, Theodor

Hottenroth, Woldemar

Hrdlicka, Alfred

Hummel, Carl Maria Nikolaus

Hund, Hans-Peter

Hutin,

Isabey, Eugène Louis Gabriel

Israels, Jozef

Jackisch, Matthias

Jäger, Bernhard

Jäger, Willy

Jahn, Günther

Jahn, Georg

Jahr, Christa

Jährling, Horst

Janssen, Horst

Jernberg, Olof August Andreas (Anders)

Johansson, Eric

Jüchser, Hans

Junge, Margarete

Junge, Regina

Just, Christiane

Kahm, Philipp

Kainer, Ludwig

Kammerer, Anton Paul

Kauffmann, Angelica

Kempin, Eckhard

Kiefer, Michael Mathias

Kinder, Hans

Kirchner, Ernst Ludwig

Kirst, Hans

Kittelmann, Lothar

Klass, Ludwig Friedrich

Kleditzsch, Max

Klee, Fritz

Kleindienst, Matthias

Klinger, Max

Knoeller, Louis

Knoke, Heinz

Koch, Peter

Kohl, Hans

Kohl, Gisela

Kollwitz, Käthe

Körnig, Hans

Körting, Lisa

Körting, Heiner Hans

Körting, Gerda

Köselitz, Rudolf

Kozik, Gregor Torsten

Krause, Axel

Kregel, Timm

Kriehuber, Josef

Kristiansen, Kai

Kröner, Karl

Krug, Karl

Küchler, Andreas

Kühl, Johannes

Kühne, Wolfgang

Kuhrt, Rolf

Kulik, Iwan

Kummer, Carl Robert

Kunitzer, Friedrich

Lang, Candid

Lange, Markus

Lange, Otto

Laporte, Georges

Latendorf, Christiane

Laufer, Günther

Laufer-Herbst, Maria

Lear, Edward

Lear, A.P.

Lederle, Hermann

Legler, Wilhelm

Leloir, Héloïse

Lengnick, Emily

Lepke, Gerda

Lepsius, Sabine

Lepsius, Reinhold

Leuteritz, Ernst August

Leuteritz, Paul

Lewinger, Ernst

Libuda, Walter

Liebermann, Ernst

Lips, Johann Heinrich

Loewig, Roger

Lohse-Wächtler, Elfriede

Lorek, Christian Gottlieb

Macholz, Margarete

Mansfeld (Richaaard), Richard

Manthey, Heidi

Marx, Franz

Masurovsky, Gregory

Mattheuer, Wolfgang

Mayer-Foreyt, Hans

Messer, Wilhelm Alois

Metzkes, Harald

Meyer, Conrad

Michel, Charles

Misliwietz, Rudolf

Möhwald, Otto

Monaldini, Venanzio

Morgenstern, Christian Ernst Bernhard

Morgner, Michael

Mörstedt, Alfred Traugott

Müller, Richard

Müller, Wilhelm

Müller, Erich

Müller, Heinrich Eduard

Müller, O.

Müller-Stahl, Armin

Münzner, Rolf

Mützel, Gustav

Mu¨nich, Konstantin

Naumann, Alfred

Naumann, Hermann

Negretti, gen. Palma il Giovane, Jacopo

Nehmer, Rudolf

Neubert, S.

Niemeyer-Holstein, Otto

Nieto, Rodolfo

Noske, Hugo

Nugent, Albert

Oehme, Ernst Erwin

Oelzner, Ulrike & Thomas

Oeser, Philip

Olivier, Friedrich von

Opitz, Kurt

Orlik, Emil

Page, Robin

Palmenberg, Emilie von

Pechstein, Hermann Max

Pedro, Francesco del

Penck, A.R.

Perthen, Christine

Peschel, Carl Gottlieb

Peschke, Christian

Petit, Jean-Guillaume

Petrick, Wolfgang

Philipp (MEPH), Martin Erich

Pietschmann, Max

Plaß, Ernst Ludwig

Plenkers, Stefan

Pollack, Elke

Precht, Susanne

Precht, Renate

Precht, Volkhard

Precht, Ulrich

Prechtl, Michael Mathias

Prescher van Ed, Walter

Probst, Georg Balthasar

Püttner, Richard

Pyne, William Henry

Quarck, Karl

Querner, Curt

Quevedo Teixidó, Nuria

Rajon, Paul Adolphe

Ranft, Thomas

Rayski, Ferdinand von

Reichert, Josua

Reinhardt, Friedrich August

Reinhart, Johann Christian

Reinicke, Peter

Retzlaff, Markus

Richter, August

Richter, Hans Theo

Richter, Adrian Ludwig

Richter, Albert

Richter, Johann Carl August

Riemerschmid, Richard

Rigaud, Hyacinthe

Rink, Arno

Ritter, Henry

Robida, Albert

Rochhausen, Angelika

Röder, Katrin

Roenspieß, Klaus

Rosenstand, Emil Christian

Rossi, Domenico de

Rössing, Karl

Rotari, Pietro Antonio

Rudolph, Wilhelm

Saint-Non, Jean Claude Richard de

Sande Bakhuyzen, Gerardina Jacoba van de

Sander, August

Sanzio da Urbino, Raphael

Scherer, Marie-Luise

Schiffel, Gerhard

Schindler, Osmar

Schirmer, Johann Wilhelm

Schlegel, Friedrich August

Schlötter, C.

Schlotter, Eberhard

Schmidt-Kirstein, Helmut

Schmidtmann, Hermann

Schneider, Sascha

Scholtz, Julius

Schrag, Martha

Schraudolph, Robert

Schultze, Bernard

Schulz, Günter Albert

Schwarz, Alfred

Schweinitz, Rudolf

Schwind, Moritz von

Seidler, Louise

Sell, Lothar

Senf, Helmut

Seybold, Willy

Sitte, Willi

Skorupa, Horst Georg

Sommer, Alice

Spitzweg, Carl

Springer, Reinhard

Staab, Roland

Stademann, Adolf

Staeger, Ferdinand

Stein, Vaclav

Stein, J.

Stengel, Gerhard

Sterl, Robert Hermann

Stern, Ernst

Stock, Carl

Stotz, Fritz

Süß, Klaus

Symmangk, Helmut

Tag, Willy

Teichmann, Alfred

Teniers d.J., David

Tetzner, Heinz

Thaeter, Julius Caesar

Thoma, Hans

Ting, Walasse

Tippel, Franz

Toermer, Hugo

Torges, Günther

Toschi, Paolo

Trachel, Antonio

Traversa, Gregor

Trier, Walter

Tröger, Fritz

Türke, Andrea

Uecker, Günther

Uhlig, Max

Uhlig, Irmgard

Ulbrich, Hugo

Unger, Hans

Ury, Lesser

Utagawa Kuniyoshi,

Veith, Johann Philipp

Venus, Leopold August

Verelst, Pieter Hermensz

Verhas, Theodor

Verhoesen, Albertus

Visscher II, Cornelis

Vogel von Vogelstein, Carl Christian

Voigt, F.

Voltz, Friedrich

von Wright, Magnus

Vosberg, Heinrich

Wagner, Otto

Waldau, Grete

Walther, Adolf Wilhelm

Wasilewski, Czeslaw

Wegmann, Klaus

Weidensdorfer, Claus

Weinmann, Johann Wilhelm

Weiße, Walter

Welden, Leo von

Wendling, Paul

Wenzel, Jürgen

Werner, Anton Alexander von

Werstler, Rolf

Westpfahl, Conrad

Wientzkowski, Norbert

Wigand, Albert

Wilhelm, Paul

Wille, Johann Georg

Willroider, Josef

Wirkner, Michael

Wiskotschill, Thaddäus Ignatius

Wislicenus, Max

Wittig, Werner

Wohlrab, Hans

Wolff, Willy

Wolff, Fritz

Wolfgang, Alexander

Wolfram, Peer

Womacka, Walter

Wouters, Gomar

Wouwerman, Philips

Zander, Heinz

Zeidler, Hans Joachim

Zille, Rainer

Zimmermann, Mac



Suche mehr Suchoptionen
 <<<  1/16  >>>

 

KatNr. 1 Aert Anthonisz. (genannt Antum) (zugeschr.), Dreimaster in stürmischer See. Um 1604– 1620.
KatNr. 1 Aert Anthonisz. (genannt Antum) (zugeschr.), Dreimaster in stürmischer See. Um 1604– 1620.

001   Aert Anthonisz. (genannt Antum) (zugeschr.), Dreimaster in stürmischer See. Um 1604– 1620.

Aert Anthonisz. (genannt Antum) 1580 Antwerpen – 1620 Amsterdam

Öl auf Holz. Unsigniert. In einer historischen, schwarz gefassten Hohlkehlleiste mit goldfarbener Sichtleiste gerahmt. Verso auf re. Rahmenschenkel Mi. ein altes Papieretikett, darauf in Feder unleserlich bezeichnet.

Registiert in: RKD, Den Haag, Illustration number 0000062916.

Provenienz: Norddeutscher Privatbesitz; vormals Sammlung Christoph Müller, Tübingen.

Abgebildet in: Brigitte Reinhardt (Hg.): Die sichtbare Welt. Niederländische Bilder des 16. und 17. Jahrhunderts. Sammlung Christoph Müller Tübingen, Ausst.Kat. Museum Ulm, Tübingen / Berlin 1996, Abb. 64.

Bildträger leicht gewölbt, mit horizontalem Trocknungsriss (7,5 cm) im u. Drittel des re. Randes, dieser verso mit drei aufgeleimten Holzklötzchen stabilisiert. Materialverlust im Holz an Ecke o.li. Kleine Fehlstellen entlang der Bildränder im Falzbereich. Malschicht insges. oberflächlich berieben. Großflächige Retuschen im Himmel, teils leicht farbabweichend li.Mi. sowie Ergänzungen in Details der Segelschiffe. Verso umlaufend mit Papierklebeband versehen. Rahmen umgearbeitet (formatverkleinert), Fassung wohl erneuert, mit kleinen Kratzern.

40,6 x 67,1 cm, Ra. 52,7 x 79,7 cm. 6.000 €
Zuschlag 5.000 €

KatNr. 2 Giuseppe Cesari (nach), Perseus und Andromeda. Ende 17. Jh./Frühes 18. Jh.

002   Giuseppe Cesari (nach), Perseus und Andromeda. Ende 17. Jh./Frühes 18. Jh.

Giuseppe Cesari 1568 Arpino – 1640 Rom

Öl auf Leinwand. Unsigniert.

Gemälde mit gleicher Darstellungskonvention und ähnlichem Bildaufbau schufen Giuseppe Cesari (1568–1640), Hans Rottenhammer d.J. (1564–1625) sowie Paolo Veronese (1576–1578).

Formatverkleinert (Spannränder bemalt). Verso Bindemittelflecken (Klebereste ehem. Doublierung?). Zahlreiche Retuschen im Inkarnat, der Mundpartie und Hände der Andromeda sowie große Teile der Felsen ergänzt. Malschicht-Oberfläche partiell berieben und mit Alterskrakelee.

57,2 x 41,7 cm. 950 €

KatNr. 3 Cornelis Gerritszoon Decker (Kopie nach), Flusslandschaft mit einem Bauernhaus. Wohl frühes 18. Jh.
KatNr. 3 Cornelis Gerritszoon Decker (Kopie nach), Flusslandschaft mit einem Bauernhaus. Wohl frühes 18. Jh.

003   Cornelis Gerritszoon Decker (Kopie nach), Flusslandschaft mit einem Bauernhaus. Wohl frühes 18. Jh.

Cornelis Gerritszoon Decker um 1620 Haarlem – 1678 ebenda

Öl auf Holz, aus zwei horizontal gefügten Tafeln bestehend (verso alte Leinwandkaschierung an der Fuge). Bezeichnet "Decker fec" (schwer erkennbar) Mi. Verso auf dem Bildträger ein Papieretikett mit typografischen Annotationen zum Künstler und darauf in Feder nummeriert "No 10". In einer profilierten, bronzefarbenen Holzleiste mit vergoldeter Sichtleiste gerahmt.

Wir danken Ellis Dullaart MA, RKD Den Haag, für freundliche Hinweise.

Ähnliche stilistische Korrespondenzen
...
> Mehr lesen

36,3 x 26,9 cm, Ra. 47,8 x 37,9 cm. 500 €
Zuschlag 400 €

KatNr. 4 Hutin (?), Waschende Magd. 1756.
KatNr. 4 Hutin (?), Waschende Magd. 1756.

004   Hutin (?), Waschende Magd. 1756.

 Hutin  18.Jh

Öl auf Leinwand. Signiert "Hutin" und datiert u.re. Verso auf dem Keilrahmen in Kugelschreiber nummeriert "840/1.2.3.". In einem historisierenden Rahmen mit Eckenkartuschen gerahmt, auf einem Metalletikett künstlerbezeichnet.

Bildträger doubliert. Malschicht mit feinem Alterskrakelee im Bereich des Gesichts. Fehlstellen im Randbereich, dort mit punktuellen Retuschen. Spannränder mit Papierband klebemontiert. Ecken minimal berieben.

33 x 24,5 cm, Ra. 50 x 44,5 cm. 500 €

KatNr. 5 Jacopo Negretti, gen. Palma il Giovane (Nachfolge), Maria Magdalena unter dem Kreuz. Frühes 17. Jh.
KatNr. 5 Jacopo Negretti, gen. Palma il Giovane (Nachfolge), Maria Magdalena unter dem Kreuz. Frühes 17. Jh.
KatNr. 5 Jacopo Negretti, gen. Palma il Giovane (Nachfolge), Maria Magdalena unter dem Kreuz. Frühes 17. Jh.
KatNr. 5 Jacopo Negretti, gen. Palma il Giovane (Nachfolge), Maria Magdalena unter dem Kreuz. Frühes 17. Jh.

005   Jacopo Negretti, gen. Palma il Giovane (Nachfolge), Maria Magdalena unter dem Kreuz. Frühes 17. Jh.

Jacopo Negretti, gen. Palma il Giovane 1548 Venedig – 1628 ebenda

Öl auf Leinwand. Unsigniert. In einer schwarzen Holzleiste mit flacher Hohlkehle und goldfarbener, verzierter Sichtleiste gerahmt.

Die vorliegende Kreuzigungsdarstellung ist eine Adaption eines Altarbildes von Jacopo Negretti, gen. Palma Il Giovane (um 1548, Venedig – 1628 ebenda) in der Zoccolanti Kirche in Potenza Picena befindet. Negrettis Gemälde ist eine im typischen Stil des venezianischen Manierismus gehaltene nächtliche Kreuzigungsdarstellung mit Maria, Maria Magdalena,
...
> Mehr lesen

110,8 x 68 cm, Ra. 127,3 x 85 cm. 7.500 €

KatNr. 6 Wohl sächsischer Maler (nach George Desmarées)
KatNr. 6 Wohl sächsischer Maler (nach George Desmarées)

006   Wohl sächsischer Maler (nach George Desmarées) "Dame mit Occhi-Schiffchen" (Porträt der Maria Anna, Kurfürstin von Bayern, geb. Prinzessin von Sachsen). Mitte 18. Jh.

George Desmarées 1697 Gimo (Schweden) – 1776 München
Pietro Antonio Rotari 1707 Verona – 1762 Sankt Petersburg
Pieter Hermensz Verelst 1618 Dordrecht (?) – nach 1668

Öl auf Leinwand, wachsdoubliert. Unsigniert. Auf der Doublierleinwand mit einer Inventarisierung und Beschriftung des 19. Jh. mit einer Zuschreibung an Pietro Antonio Rotari:
"no: 419 Dr: G: P. Rotari nach Desmarées. gestochen von Verelst." sowie auf dem Keilrahmen: "Maria Anna, nachmalige / Churfürstin von Bayern". In einer neuen historisierenden Leiste gerahmt.

Wiederholung nach dem Gemälde von George Desmarées (1697–1776) "Dame mit Occhi-Schiffchen" (Maria Anna, Kurfürstin
...
> Mehr lesen

85 x 68 cm, Ra. 94 x 76,8 cm. 1.500 €
Zuschlag 1.900 €

KatNr. 7 Süddeutscher Maler (?), Kreuzigung Christi. 1. H. 18. Jh.
KatNr. 7 Süddeutscher Maler (?), Kreuzigung Christi. 1. H. 18. Jh.
KatNr. 7 Süddeutscher Maler (?), Kreuzigung Christi. 1. H. 18. Jh.

007   Süddeutscher Maler (?), Kreuzigung Christi. 1. H. 18. Jh.

Öl auf Leinwand. Unsigniert. Verso auf dem Keilrahmen o.Mi. in blauem Farbstift orts(?)bezeichnet "Ramsthal". In einem prunkvollen, hochovalen, vergoldeten Rahmen mit beschlagwerkartigem Zierband und Perlstab innen. Mit einer Bekrönung aus einzeln aufsteckbaren, geschnitzten Rosen.

Bildträger doubliert sowie mit Leinwandhinterspannung. Bildformat etwas verkleinert (Spannränder bemalt). Leinwand-Deformationen im Randbereich aufgrund des aufliegenden Spannrahmens. Markantes Alterskrakelee und leichte Klimakante. Mehrere Retuschen entlang des Krakelees, größere im Himmel, am re. Bildrand im blauen Mantel und im Gesicht Jesu. Kleinere Fehlstellen entlang der Bildränder. Rahmen neu vergoldet, mit wenigen Lockerungen der Fassung, partiell berieben. Ra. ohne Falzvertiefung, Abdeckung von ca. 3 cm des Bildrands, Leisten verzogen.

162,7 x 95,5 cm, Ra. 180 x 107 cm. 3.600-4.500 €

KatNr. 8 David Teniers d.J. (nach), Behandlung eines Fußkranken in einer Baderstube. Nach 1760.
KatNr. 8 David Teniers d.J. (nach), Behandlung eines Fußkranken in einer Baderstube. Nach 1760.

008   David Teniers d.J. (nach), Behandlung eines Fußkranken in einer Baderstube. Nach 1760.

David Teniers d.J. 1610 Antwerpen – 1690 Brüssel
Jean Daullé 1703 Abbeville – 1763 Paris
Francesco del Pedro um 1740 Udine – 1806 Venedig

Öl auf grober Leinwand. Unsigniert.

Das originale Gemälde von David Teniers d.J. gehörte zu der Sammlung Peilhon, die im Dezember 1763 in Paris versteigert wurde und bei Markgräfin Caroline Luise von Baden-Durlach erworben. Das Gemälde erschien 1982 in England in einer irischen Privatsammlung.

Das vorliegende Gemälde ist eine Kopie nach der Radierung von Jean Daullé "Der flämische Arzt, Le chirurgien flammand", datiert 1760. Eine spiegelverkehrte Radierung wurde vermutlich
...
> Mehr lesen

45 x 58 cm. 850 €

KatNr. 9 Spanischer (?) Maler, Mann mit Katze. Spätes 17. Jh./18. Jh.

009   Spanischer (?) Maler, Mann mit Katze. Spätes 17. Jh./18. Jh.

Öl auf Leinwand. Unsigniert.

Bildträger doubliert, Bildformat wohl etwas verkleinert. Teils mit großflächigen Retuschen und Übermalungen, das rechte Auge des jungen Mannes ergänzt. Verso Doublierleinwand stockfleckig. Alterungsbedingtes Krakelee.

64 x 50,5 cm. 750 €

KatNr. 10 Unbekannter Künstler, Heiligendarstellung (Magdalena?). 17. oder frühes 18. Jh.
KatNr. 10 Unbekannter Künstler, Heiligendarstellung (Magdalena?). 17. oder frühes 18. Jh.

010   Unbekannter Künstler, Heiligendarstellung (Magdalena?). 17. oder frühes 18. Jh.

Öl auf Leinwand. Unsigniert. In einer profilierten vergoldeten Holzleiste gerahmt.

Bildträger doubliert. In den Randbereichen teilweise mit Nagellöchlein sowie kleinen Fehlstellen. Ausgeprägtes Alterskrakelee und Klimakante. Zeitversetzte malerische Überarbeitungen und jüngere kleinteilige Retuschen. Großflächige Übermalungen im Hintergrund, dem Nimbus und lasierend im blauen Umhang. Die Leinwand verso mit Klebemittelfleck. Der Spannrahmen mit inaktivem Anobienbefall.

72 x 53,5 cm, Ra. 85 x 66,8 cm. 750 €

KatNr. 11 Deutscher Künstler, König Friedrich II. von Preußen in der Schlacht bei Kunersdorf im Siebenjährigen Krieg. Ende 18. Jh.
KatNr. 11 Deutscher Künstler, König Friedrich II. von Preußen in der Schlacht bei Kunersdorf im Siebenjährigen Krieg. Ende 18. Jh.

011   Deutscher Künstler, König Friedrich II. von Preußen in der Schlacht bei Kunersdorf im Siebenjährigen Krieg. Ende 18. Jh.

Öl auf Leinwand. Unsigniert. In einer schwarzen Hohlkehlleiste mit goldfarbener Sichtleiste gerahmt.

Neben Friedrich II. (li.) sind von li. nach re. dargestellt: ein Husarenregimentsführer (?), Friedrich Wilhelm Freiherr von Seydlitz sowie ein Generalmajor der Totenkopfhusaren (Freiherr Joseph Theodor von Ruesch ?). Im Hintergrund li. ist Frankfurt an der Oder dargestellt.
Das Gemälde entstand nach verschiedenen Druckgrafiken, welche kompositorisch im Gemälde zusammengefügt
...
> Mehr lesen

41,3 x 57,8 cm, Ra. 50,9 x 68,9 cm. 1.200 €
Zuschlag 4.800 €

KatNr. 12 Cristofano Allori (nach), Das Christuskind schläft am Kreuze (
KatNr. 12 Cristofano Allori (nach), Das Christuskind schläft am Kreuze (

012   Cristofano Allori (nach), Das Christuskind schläft am Kreuze ("Gesù bambino addormentato sulla croce"). 1. H. 19. Jh.

Cristofano Allori 1577 Florenz – 1621 ebenda

Öl auf dünner Zinktafel. Unsigniert. In einer reich verzierten, historistischen Stuckleiste gerahmt.

Nach einem Gemälde von Cristofano Allori (1577 Florenz – 1621 ebenda), Galleria Palatina, Florenz, Inv.189 n.1358. Ein weiteres, motivisch vergleichbares Gemälde schuf Francesco Albani (1578 Bologna – 1660 ebenda). Das Gemälde entstand wohl nach einem Druck des Originalgemäldes, da das Motiv hier seitenverkehrt wiedergegeben ist.

Bildträger in re. Hälfte unscheinbar gewölbt. Länglich-geschwungener Kratzer im Firnis li.Mi. Unscheinbare Abdrücke der Rahmung im Falzbereich. Vereinzelte kleine Kratzer auf der Bildfläche. Winzige Retuschen im Randbereich. Verso zahlreiche Kratzer und Oxidationsflecken sowie fragmentarische Papierreste auf dem Bildträger. Rahmen mit vereinzelten Fehlstellen im Stuck, Klebemittelfleck an Gehrung o.re., Gehrung u.re. etwas geöffnet.

16,7 x 19,8 cm, Ra. 25,4 x 28,3 cm. 800-1.000 €

KatNr. 16 Etienne Azambre, Heilige Cäcilie von Rom. Wohl spätes 19. Jh.

016   Etienne Azambre, Heilige Cäcilie von Rom. Wohl spätes 19. Jh.

Etienne Azambre 1859 Paris – 1935 ebenda

Öl auf Leinwand. Signiert u.re. "A. AZAMBRE".

In den Randbereichen umlaufend leichter Abrieb. Die Ecken etwas bestoßen. An u. li. Ecke unscheinbare Kratzspuren. Im Bereich des Keilrahmens unscheinbare Druckspuren. U.li. eine winzige Fehlstelle in der Malschicht (ca. 2 x 3 mm). U.re. (im Bereich des Bodens) eine kleine Retusche.

80 x 56 cm. 850 €
Zuschlag 1.200 €

KatNr. 17 Carl Bertling, Am Waldrand (spielendes Kind). 1884.
KatNr. 17 Carl Bertling, Am Waldrand (spielendes Kind). 1884.

017   Carl Bertling, Am Waldrand (spielendes Kind). 1884.

Carl Bertling 1835 Dahlinghausen – 1918 Wachau, Sachsen

Öl auf Holz. Signiert "C. Bertling" und ausführlich datiert "5/8 84" u.re. In einem goldfarbenen Jugendstil-Rahmen mit Lorbeerlaub-Dekor, Perlenstab und Pfeifenschnitt gerahmt.

Himmel mit Schmutzablagerungen in den Malschicht-Tiefen. Punktuelle Retuschen. Umlaufend leichte Abdrücke des Rahmenfalzes sowie kleine goldfarbene Reste. Ecken u. bestoßen sowie mit Farbverlust.

27 x 20,5 cm, Ra. 42 x 36,5 cm. 850 €

KatNr. 18 Albert Heinrich Brendel, Waldweg. Wohl um 1890.

018   Albert Heinrich Brendel, Waldweg. Wohl um 1890.

Albert Heinrich Brendel 1827 Berlin – 1895 Weimar

Öl auf Papier. Signiert "A Brendel" u.re. Verso o.li. in rotem Farbstift nummeriert "Nr. 16".

Firnisüberzug vorhanden, dieser leicht gegilbt. Papier unscheinbar wellig und vereinzelt etwas knickspurig. Kleine Abplatzungen in der Signatur. Verso mit bräunlichen Fleckchen, Stockflecken sowie Montierungsreste in den Ecken und ein kleiner Klebemittelfleck am Rand li.Mi.

21,4 x 27,5 cm. 350 €

KatNr. 19 Karl Buchholz, Hohlweg im Weimarer Land. Wohl um 1875– 1880.
KatNr. 19 Karl Buchholz, Hohlweg im Weimarer Land. Wohl um 1875– 1880.

019   Karl Buchholz, Hohlweg im Weimarer Land. Wohl um 1875– 1880.

Karl Buchholz 1849 Schlossvippach/Kreis Sömmerda – 1889 Oberweimar

Öl auf Papier, vollflächig auf Malpappe kaschiert. Unsigniert. Verso auf einem Papieretikett mit der Nachlassbestätigung des Neffen des Künstlers Edmund Buchholz. In einer breiten, profilierten, goldfarbenen und mit Rankendekor ornamentierten Schmuckleiste gerahmt.

Malschicht angeschmutzt. Mi. eine punktuelle Verwölbung des Bildträgers. Mi.re. ein kleiner Fleck. Umlaufend rahmungsbedingte Druckspuren. zwei unscheinbare Risse u.re (ca. 2,5 cm) und o.li. (ca. 2 cm) sowie Knickspuren an den li. Ecken o. (4,5 cm) und u. (7 cm). Re. schräg verlaufenden Druckspuren (bis ca. 5 cm), im Gesamtbild unauffällig. Retuschen vereinzelt Mi.re. sowie Mi.li. im Bereich unterhalb des Baumstamms. Der Bildträger an o.li. Ecke ergänzt.

26 x 34,4 cm, Ra. 42 x 50,3 cm. 750 €
Zuschlag 600 €

KatNr. 20 Constant Freiherr Byon, Zwei Rokoko-Damen im Salon. Wohl spätes 19. Jh.
KatNr. 20 Constant Freiherr Byon, Zwei Rokoko-Damen im Salon. Wohl spätes 19. Jh.

020   Constant Freiherr Byon, Zwei Rokoko-Damen im Salon. Wohl spätes 19. Jh.

Constant Freiherr Byon ? 1882 Wien – letzte Erw. 1917

Öl auf Leinwand. Signiert "Byon" u.re. In einem Neo-Rokoko-Rahmen mit durchbrochenen, geschwungenen Eckkartuschen mit Blatt- und Blütenornamenten.

Es könnte sich bei Constant Freiherr Byon auch um ein Künstler-Pseudonym handeln.

Neu gefirnisst. Rand umlaufend mit Kreppband beklebt. Rahmen mit gebrochenen, partiell wiederverklebten Ecken, teils mit Ausbesserungen.

43 x 37 cm, Ra. 64 x 46 cm. 500 €

KatNr. 21 Richard Eisermann, Gitarrenständchen in der Bauernstube. 1880.
KatNr. 21 Richard Eisermann, Gitarrenständchen in der Bauernstube. 1880.

021   Richard Eisermann, Gitarrenständchen in der Bauernstube. 1880.

Richard Eisermann 1853 Oppershausen – 1927 Krailling

Öl auf Leinwand. Signiert o.re. "R. Eisermann". Verso auf dem Keilrahmen o.re. in Blei datiert sowie unleserlich bezeichnet. In einer profilierten, goldenen Holzleiste mit Zierleiste mit Eierstabdekor gerahmt. Auf dem Rahmen verso in Blei altbezeichnet "Interiór".

Deformation und winziges Loch in der Leinwand Mi.re. In den Randbereichen rahmungsbedingt leicht berieben. Kleinteilige Retuschen im Bereich der Haare der Frau und am Hut des Mannes. Der Rahmen partiell bestoßen, mit kleinen Fehlstellen.

68,5 x 50 cm, Ra. 81 x 63 cm. 600 €

KatNr. 22 Christian Friedrich Gille, Baumkronen gegen blauen Himmel, im Hintergrund die Elbe (?). Um 1835/1840.

022   Christian Friedrich Gille, Baumkronen gegen blauen Himmel, im Hintergrund die Elbe (?). Um 1835/1840.

Christian Friedrich Gille 1805 Ballenstedt/Harz – 1899 Dresden

Öl auf Papier, auf Malpappe kaschiert. Unsigniert. Verso in Blei von fremder Hand bezeichnet.

Wir danken Herrn Dr. Gerd Spitzer, Bad Harzburg, für freundliche Hinweise.

Vgl. ähnliche Arbeiten in: Gerd Spitzer: "Christian Friedrich Gille. 1805 – 1899. Malerische Entdeckung der Natur". Petersberg 2018. Tafel 58 und Tafel 95f.

Pappe etwas gewölbt. Kleine Knickspur im Papier an Ecke o.li. Punktuelle Vorwölbung des Bildträgers mit Retusche u.Mi. Innerhalb der li. Bildhälfte deutlichere Kratz- und Druckspuren (bis ca. 4,5 cm), teils mit Malschichtverlusten. Vereinzelt winzige Malschicht-Fehlstellen in den Blättern (am li. Rand Mi., o.Mi. sowie o.re.). Randbereiche vereinzelt mit unbemalten Stellen (werkimmanent) sowie mit leichtem Abrieb ehem. Einrahmung.

27, 3 x 36,7 cm, Malpappe 28 x 37,4 cm. 6.000-7.000 €
Zuschlag 5.000 €

KatNr. 23 Sebastian Habenschaden
KatNr. 23 Sebastian Habenschaden

023   Sebastian Habenschaden "Ein Fischer und Hirten". Mitte 19. Jh.

Sebastian Habenschaden 1813 München – 1868 ebenda

Öl auf Leinwand. Signiert "S. Habenschaden" und ortsbezeichnet "München" u.re. Verso auf dem Keilrahmen in Feder auf einem fragmentarischen Papieretikett künstlerbezeichnet sowie betitelt und mit unleserlichem Preisvermerk u.Mi. In einer mit silberfarbener Blattmetallauflage versehenen, profilierten Holzleiste gerahmt.

Malschicht mit deutlichem Alterskrakelee, Klimakante. Kleine Malschicht-Verluste entlang der Bildkanten, wenige kleine in der Bildfläche. Auf der Oberfläche bräunliche Fleckchen. Teile eines ersten verworfenen Landschaftsbildes an drei bemalten Spannkanten sichtbar. Verso Leinwand etwas fleckig. Klebeetikett auf dem Keilrahmen mit Klarsicht-Klebeband gesichert.

54,7 x 72,7 cm, Ra. 66,2 x 84 cm. 3.000 €

KatNr. 24 Horst Bernhard Hacker, Abendliche Winterlandschaft mit Bachlauf und Rehbock. 1889.

024   Horst Bernhard Hacker, Abendliche Winterlandschaft mit Bachlauf und Rehbock. 1889.

Horst Bernhard Hacker 1842 Leipzig – 1906 München

Öl auf Leinwand. U.re. signiert "Horst Hacker" und datiert. Verso auf dem Keilrahmen u.Mi. ein altes Etikett, in Schreibmaschine künstlerbezeichnet, nummeriert "No. 2216" sowie betitelt "Winterlandschaft".

Formatverkleinert. Leinwand über den Keilrahmenkanten mit Nagellöchern. Malschcht teils mit minimalem Alterskrakelee.

44,8 x 54,5 cm. 360 €
Zuschlag 300 €

KatNr. 25 August Emil Theodor Gotthard Heino
KatNr. 25 August Emil Theodor Gotthard Heino

025   August Emil Theodor Gotthard Heino "Motiv aus dem Böhmerwald". 1873.

August Emil Theodor Gotthard Heino 1847 Bautzen – 1917 ebenda

Öl auf Leinwand. Signiert "AHeino" und datiert u.li. Verso auf dem o. Keilrahmen mit einem Händlerstempel versehen. In einem prunkvollen, goldfarbenen, masseverzierten Rahmen mit Akanthusornamentik und leicht auskragenden, verzierten Ecken gerahmt. Auf einem Metallschild u.Mi. künstlerbezeichnet und betitelt.

Ausgestellt in: Romantik in Dresden, Sonderausstellung im Rahmen der Kunstmesse "Antik Dresden", 1998.

Leinwand etwas locker sitzend. Malschicht partiell mit feinem Alterskrakelee. Ecke u.re. mit Läsionen und einer Retusche. Größere, matte Retuschen am o.re. Rand, verso mit einem Flicken alt hinterlegt. Kleine Malschicht-Fehlstelle mit leicht aufstehendem Krakelee o.re. Im Falzbereich Malschicht mit Bereibungen, vereinzelt punktueller Farbverlust und kleine Retuschen. Rahmenecken mit Spannungsrissen im Stuck sowie o.re. leicht glänzende, alte Verklebung.

60,5 x 85,5 cm, Ra. 87 x 110 cm. 1.800 €
Zuschlag 3.000 €

KatNr. 26 Woldemar Hottenroth (in der Art von), Abendliche Flußlandschaft. 1870er Jahre.
KatNr. 26 Woldemar Hottenroth (in der Art von), Abendliche Flußlandschaft. 1870er Jahre.

026   Woldemar Hottenroth (in der Art von), Abendliche Flußlandschaft. 1870er Jahre.

Woldemar Hottenroth 1802 Dresden – 1894 ebenda

Öl auf Leinwand, auf einen Keilrahmen im Randbereich klebemontiert. Unsigniert. Verso auf dem Keilrahmen in Blei nummeriert "45". In einem goldfarbenen Rahmen des 19. Jh. mit eck- und mittebetonenden Kartuschen.

Provenienz: Aus dem Besitz der Familie Esser, Verwalter Nachlass W. Hottenroth (wohnhaft: Am Steinberg 15, Wachwitz), in den 1960er /70er Jahren aus der DDR ausgereist.

Wir danken Frau Claudia Maria Müller, Dresden, für freundliche Hinweise.

Bildränder umlaufend geschnitten, wohl etwas formatverkleinert. Am li. Rand geringfügige Deformationen in der Leinwand durch Klebemontierung. Drei Ecken mit Reißzwecklöchlein. Kleine Malschicht-Fehlstellen in drei Ecken. Weißliches Fleckchen auf der Oberfläche im Baum. Größere, etwas farbabweichende Retusche in der Landschaft re.Mi. an einem verso hinterlegten, kleinen Riss. Weitere Retusche an Ecke o.re. Firnis leicht gegilbt.

19 x 26,5 cm, Ra. 30 x 37 cm. 300 €
Zuschlag 250 €

KatNr. 27 Eugène Louis Gabriel Isabey (zugeschr.), Wäscher am Fluss. 1830er Jahre.
KatNr. 27 Eugène Louis Gabriel Isabey (zugeschr.), Wäscher am Fluss. 1830er Jahre.

027   Eugène Louis Gabriel Isabey (zugeschr.), Wäscher am Fluss. 1830er Jahre.

Eugène Louis Gabriel Isabey 1803 Paris – 1886 Lagny

Öl auf Leinwand. Unsigniert. Verso auf der u. Keilrahmenleiste in rotem Stift nummeriert "8032/5" sowie Mi. gestempelt "10238". In einer profilierten, dunklen Holzleiste gerahmt, dort auf einem Metallschild u.Mi. typografisch bezeichnet "Eugenio Isabey".

Umfassende Restaurierung des 19. Jh. Doublierung mit Papierzwischenlage. Ränder der originalen Leinwand umlaufend geschnitten und mit Papierklebeband versehen, am u. Rand teils fehlend. Vertikale, leichte Leinwand-Deformation o.re. Ein vertikaler Leinwand-Riss (ca. 2,5 cm) im Haus. Geschlossene, retuschierte Risse in u. Bildhälfte. Insgesamt stark verputzt und mit teils großflächigen Retuschen. Kleine Malschicht-Fehlstellen im Randbereich.

46 x 38 cm, Ra. 61,5 x 53,5 cm. 1.100 €

KatNr. 28 Carl Robert Kummer, Waldsaum im Abendlicht. Um 1830/1840.
KatNr. 28 Carl Robert Kummer, Waldsaum im Abendlicht. Um 1830/1840.

028   Carl Robert Kummer, Waldsaum im Abendlicht. Um 1830/1840.

Carl Robert Kummer 1810 Dresden – 1889 ebenda

Öl auf festem Papier, auf Malpappe kaschiert. Unsigniert. Verso mit dem Papieretikett der Kunsthandlung Friedrich Axt, Dresden von 1936. Darauf in Feder mit einer Authentizitätsbestätigung von Rudolf Axt. Ein altes Klebeetikett mit Nummerierung in Feder "E 134" o.li. sowie in Blei bezeichnet "Rob Kummer" o.Mi. In einem goldfarbenen, klassizistischen Rahmen mit Eckapplikationen.
Das Gemälde ist im unpublizierten Nachtrag zum WVZ Nüdling registriert.

Wir danken Frau Dr. Elisabeth Nüdling, Fulda, für freundliche Hinweise.

Malpappe etwas gewölbt. Winzige Flecken auf der Oberfläche, insbesondere im Himmel. Winzige Malschicht-Fehlstelle am re. Baumstamm und an Ecke u.re. Firnis im Falzbereich geringfügig gedunkelt.

32,4 x 24,6 cm, Karton 33,3 x 25,6 cm, Ra. 47 x 39,1 cm. 1.800 €
Zuschlag 1.600 €

KatNr. 29 A.P. Lear, Bewaldete Landschaft mit See. 1861.
KatNr. 29 A.P. Lear, Bewaldete Landschaft mit See. 1861.

029   A.P. Lear, Bewaldete Landschaft mit See. 1861.

A.P. Lear  19. Jahrhundert

Öl auf Malpappe, vollflächig auf Karton kaschiert. In Blei signiert "A.P. Lear" und ausführlich datiert "12/4/61". In einem Rahmen mit Wellenleistendekor gerahmt.

Ränder des Bildträgers ungerade geschnitten. Minimal angeschmutzt. Ecke o.re. mit Reißzwecklöchlein. Ecke o.li. fehlt. Leichter Kratzer im Himmel mittig.

12 x 18,5 cm, Ra. 17 x 24,5 cm. 180 €

KatNr. 30 Christian Ernst Bernhard Morgenstern (zugeschr.), Voralpenlandschaft. Mitte 19. Jh.

030   Christian Ernst Bernhard Morgenstern (zugeschr.), Voralpenlandschaft. Mitte 19. Jh.

Christian Ernst Bernhard Morgenstern 1805 Hamburg – 1867 München

Öl auf Papier, entstehungszeitlich auf Malpappe kaschiert. Unsigniert. Verso von fremder Hand auf einem Etikett in Tusche alt bezeichnet "Christian Morgenstern 1805–1867" sowie mit einem blauen Besitzervermerk "Eigentum von Professor Dr Kurt v Raunen Universität Münski i.W.".

Malschicht in den Randbereichen partiell mit Abrieb und Farbverlusten, am li. Rand leichte Kratzspuren. Ecke u.re. mit Retusche, verso mit Kleberesten einer älteren Montierung sowie mit braunen Flecken.

20,5 x 30,2 cm. 950 €
Zuschlag 800 €

KatNr. 31 Ernst Ludwig Plaß, Graureiher im Schilf. 1883.
KatNr. 31 Ernst Ludwig Plaß, Graureiher im Schilf. 1883.

031   Ernst Ludwig Plaß, Graureiher im Schilf. 1883.

Ernst Ludwig Plaß 1855 Sterley – 1917 Lübeck

Öl auf Leinwand. Signiert u.re. "E. Plaß" und datiert. In einer dunkelbraun- und goldfarbenen Holzleiste gerahmt.

Malschicht mit Frühschwund- sowie Alterskrakelee, deutlicher in der re. Bildhälfte in den dunklen Bereichen (unterhalb des Vogels sowie o.re.) Leichte Klimakante sowie rahmungsbedingte Druckspuren. Mehrere kleine Retuschen. Verso zwei Flicken hinterlegt.

79 x 95,5 cm, Ra. 82 x 98,5 cm. 750 €

KatNr. 32 Henry Ritter, Nun trau' dich doch. 1838.
KatNr. 32 Henry Ritter, Nun trau' dich doch. 1838.

032   Henry Ritter, Nun trau' dich doch. 1838.

Henry Ritter 1816 Montreal – 1853 Düsseldorf

Öl auf Leinwand. Ligiert monogrammiert "HR" u.re. und datiert. In einer gold- und bronzefarbenen Holzleiste mit Hohlkehle und Blattspitzen-Karnies als Sichtleiste gerahmt.

Malschicht mit feinem Alterskrakelee. Geringe Läsionen mit Malschicht-Verlusten entlang der Ränder im Bereich des Rahmenfalzes. Wenige kleine Retuschen auf der Bildfläche. Verso auf dem Keilrahmen umlaufend Papierklebebandreste einer ehemaligen Einrahmung.

21 x 18 cm, Ra. 28 x 21 cm. 1.200 €

KatNr. 33 H. Schmidt, Basteifelsen bei Rathen – Sächsische Schweiz. 1861.
KatNr. 33 H. Schmidt, Basteifelsen bei Rathen – Sächsische Schweiz. 1861.

033   H. Schmidt, Basteifelsen bei Rathen – Sächsische Schweiz. 1861.

Öl auf Leinwand. Ligiert signiert "HSchmidt" und datiert u.li. Verso auf dem Keilrahmen o.li. in schwarzer Kreide ortsbezeichnet sowie Annotationen in Faserstift. In einer grün-schwarz lackierten Holzleiste gerahmt.

Das Gemälde entstand vermutlich nach einem Stahlstich von 1856 aus: Joseph Meyer, Meyer's Universum. Ein Jahrbuch für Freunde der Natur und Kunst, mit Abbildungen der interessantesten Stätten der Erde und Beschreibungen. Hildburghausen, Bibliographisches Institut. 1862–1864. Band 1, 1862.

Kleine, punktuelle Leinwand-Deformation an Ecke o.li. Malschicht frühschwundrissig (werkimmanent). Alterskrakelee und leichte Klimakante. Partiell Abdrücke durch Rahmung. Verso flächige Karton-Hinterlegung jüngeren Datums zwischen Leinwand und Keilrahmen.

26,5 x 37 cm, Ra. 37,5 x 48,1 cm. 600 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1.000 €

KatNr. 34 H. Schmidt, Schloss Lohmen in der Sächsischen Schweiz. Um 1861.
KatNr. 34 H. Schmidt, Schloss Lohmen in der Sächsischen Schweiz. Um 1861.

034   H. Schmidt, Schloss Lohmen in der Sächsischen Schweiz. Um 1861.

Öl auf Leinwand. Ligiert signiert "HSchmidt" und datiert u.re. Verso auf dem Keilrahmen o.li. in Feder ortsbezeichnet. Verso auf dem Keilrahmen Annotationen in Faserstift. In einer goldbronzefarbenen Stuckleiste mit Eckapplikationen gerahmt.

Malschicht frühschwundrissig (werkimmanent). Alterskrakelee und leichte Klimakante. Partiell rahmungsbedingte Abdrücke. Verso flächige Karton-Hinterlegung jüngeren Datums zwischen Leinwand und Keilrahmen. Rahmen überfasst.

26,5 x 37,1 cm, Ra. 38,3 x 48,6 cm. 600 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1.200 €

KatNr. 35 Adolf Stademann, Herbstliche Landschaft. 1880er Jahre.
KatNr. 35 Adolf Stademann, Herbstliche Landschaft. 1880er Jahre.

035   Adolf Stademann, Herbstliche Landschaft. 1880er Jahre.

Adolf Stademann 1824 München – 1895 ebenda

Öl auf Holz. Signiert "Stademann" u.li. Verso nummeriert "91–2703" und in Blei künstlerbezeichnet. In einem bronzfarbenen Schmuckrahmen eck- und mittebetonenden Kartuschen.

Bildkanten leicht angeschmutzt. Firnis ingesamt gegilbt. Kleine Fehlstelle in der Malschicht am Himmel o.li.

19,5 x 35,5 cm, Ra. 34 x 50 cm. 1.100 €

KatNr. 36 Albertus Verhoesen (zugeschr.), Hahnenkampf / Federvieh mit Hund und Katze. 1. H. 19. Jh./Mitte 19. Jh.
KatNr. 36 Albertus Verhoesen (zugeschr.), Hahnenkampf / Federvieh mit Hund und Katze. 1. H. 19. Jh./Mitte 19. Jh.
KatNr. 36 Albertus Verhoesen (zugeschr.), Hahnenkampf / Federvieh mit Hund und Katze. 1. H. 19. Jh./Mitte 19. Jh.
KatNr. 36 Albertus Verhoesen (zugeschr.), Hahnenkampf / Federvieh mit Hund und Katze. 1. H. 19. Jh./Mitte 19. Jh.

036   Albertus Verhoesen (zugeschr.), Hahnenkampf / Federvieh mit Hund und Katze. 1. H. 19. Jh./Mitte 19. Jh.

Albertus Verhoesen 1806 Utrecht – 1881 ebenda

Öl auf Holz. "Hahnenkampf" u.re. teils unleserlich signiert "AV[...]". Jeweils in hochwertigem Conzen-Rahmen, wohl des 19. Jh.

Je mit partiell kleinteilig gestauchter Malschicht und Retuschen im Randbereich. "Vedervieh mit Hund und Katze" mit Retuschen im Himmel, im Hahn u.li. sowie am u. Bildrand Mi. Bildträgerrand u. etwas ungerade (werkimmanent). Firnis gegilbt. Ecken etwas bestoßen, mit wenigen kleinen Fehlstellen im Falzbereich. Verso Druckstellen durch ehem. Einrahmung. Rahmen mit ergänzten Einlegeleisten.

je ca. 17,7 x 17,8 cm, Ra. 29,4 x 29,3 cm. 800 €
Zuschlag 650 €

KatNr. 37 Heinrich Vosberg, Heidelandschaft mit Wanderer und aufziehendem Gewitter. 1877.
KatNr. 37 Heinrich Vosberg, Heidelandschaft mit Wanderer und aufziehendem Gewitter. 1877.
KatNr. 37 Heinrich Vosberg, Heidelandschaft mit Wanderer und aufziehendem Gewitter. 1877.

037   Heinrich Vosberg, Heidelandschaft mit Wanderer und aufziehendem Gewitter. 1877.

Heinrich Vosberg 1833 Leer – 1891 Gmunden

Öl auf Leinwand. Signiert "H. Vosberg" und datiert u.li. Verso auf dem Keilrahmen nummeriert "No 1" o.re. In einem prunkvollen, mit goldfarbener Blattmetallauflage versehenen Schnitzrahmen mit Eichenlaubdekor. Verso auf einem historischen Etikett in Feder altbezeichnet "No 1. Heide" o.li.

Leichte Klimakante und unscheinbare Leinwand-Deformation Mi. sowie an Ecke u.re. Alterskrakelee und partiell maltechnikbedingt etwas frühschwundrissig. Im Falzbereich vereinzelte Druckstellen durch Einrahmung, wenige Reißzwecklöchlein in der Leinwand sowie kleine Malschicht-Fehlstellen. Verso Leinwand mit dunklen Flecken (durchgedrungenes Bindemittel). Firnis gegilbt und mit Glanzunterschieden.

82,5 x 130,1 cm, Ra. 113,3 x 160,5 cm. 3.500 €

KatNr. 38 V. Weber, Flusslandschaft mit ziehenden Spielmännern. Wohl Mitte 19. Jh.
KatNr. 38 V. Weber, Flusslandschaft mit ziehenden Spielmännern. Wohl Mitte 19. Jh.

038   V. Weber, Flusslandschaft mit ziehenden Spielmännern. Wohl Mitte 19. Jh.

Öl auf Leinwand. Signiert u.re. Verso auf dem Keilrahmen o.li. auf einem fragmentarischen Klebeetikett typografisch bezeichnet "[…]eucke's Lagerhaus Dresden". In einem breiten, historisierenden Schmuckrahmen mit Masseverzierungen. Verso auf dem Rahmen o.re. ein fragmentarisches Etikett der "Großen Deutschen Kunstausstellung", darauf in blauem Farbstift nummeriert "1808" sowie daneben ein weiteres Etikett "[Haus] der Deutschen Kunst zu München", darauf typografisch nummeriert "91".

Doubliert, Leinwand locker sitzend. Teils mit Alterskrakelee. Malschicht mit großflächigen Retuschen und Übermalungen auf gesamter Bildfläche, wohl aufgrund größerer Schäden. Signatur im Zuge der Retuschen hinzugefügt oder übergangen (?). Vereinzelte Flecken auf der Oberfläche. Rahmen mit Fehlstellen der Fassung und vereinzelt in den Applikationen.

83 x 113,2 cm, Ra. 98,7 x 128,8 cm. 600 €

KatNr. 39 Unbekannter Bildnismaler, Bildnis einer jungen Dame mit Zwergrosen. 1840er Jahre.

039   Unbekannter Bildnismaler, Bildnis einer jungen Dame mit Zwergrosen. 1840er Jahre.

Öl auf Leinwand. Unsigniert.

Malschicht mit Alterskrakelee und Klimakante. Kleinere, farbfalsche Retuschen im Bereich des Gesichts, des Halses und der Hände. O. Verso Leinwand mit langem Einriss (3 cm).

56 x 44 cm. 350 €
Zuschlag 300 €

KatNr. 40 Deutscher Porträtmaler, Bildnis Ella von Kröcher (?). Spätes 19. Jh.
KatNr. 40 Deutscher Porträtmaler, Bildnis Ella von Kröcher (?). Spätes 19. Jh.

040   Deutscher Porträtmaler, Bildnis Ella von Kröcher (?). Spätes 19. Jh.

Öl auf Leinwand. Unsigniert. Verso auf dem Keilrahmen o.li. in Feder bezeichnet "7 Jahr alt" und mit der Jahreszahl (?) "1895" versehen. In einer klassizistischen Holzleiste mit Blattspitzen-Stab als Sichtleiste und Blattornamentik in den Ecken gerahmt.

Provenienz: Norddeutscher Privatbesitz; vormals Schloss Lohm, Prignitz.

Kleine Leinwand-Deformationen am u. Bildrand. Minimale Klimakante. Geringfügiger Malschicht-Abrieb im Falzbereich. Sich recto leicht markierende Kartonhinterlegung an einem Riss u.li. An diesem eine größere Retusche sowie eine weitere an einem unfachmännisch geschlossenen, kleinen Loch o.re. Rahmen überfasst.

55,2 x 45 cm, Ra. 69,8 x 59,3 cm. 950 €

KatNr. 41 Dresdner (?) Romantiker, Bauernhaus am Wasser im Mondschein. Wohl Mitte – 3. Viertel 19. Jh.

041   Dresdner (?) Romantiker, Bauernhaus am Wasser im Mondschein. Wohl Mitte – 3. Viertel 19. Jh.

Öl auf Papier, auf Malpappe kaschiert. Unsigniert.

Malschicht mit vereinzelten Verlusten und älteren Retuschen. Ränder berieben. Firnis mit unterschiedlichen Glanzbereichen. Verso Malpappe leicht gebräunt sowie mit leichten Wasserrändern und vier Kratzer, wohl montierungsbedingt.

9 x 14 cm. 300 €

KatNr. 51 Martin Bammes, Die Elbe bei Pillnitz im Abendlicht. 1921.
KatNr. 51 Martin Bammes, Die Elbe bei Pillnitz im Abendlicht. 1921.

051   Martin Bammes, Die Elbe bei Pillnitz im Abendlicht. 1921.

Martin Bammes 1886 Sosa (Erzgebirge) – 1958 Sebnitz

Öl auf Leinwand. Signiert u.re. "Bammes" und datiert. In einer profilierten goldfarbenen und ornamentierten Schmuckleiste gerahmt.

Mittig eine schräg verlaufende Druckspur (ca. 15 cm) sowie unscheinbare vertikale Risse in der Malschicht. An den Ecken leichte Schüsselbildung der Leinwand.

47,3 x 55,3 cm, Ra. 61,3 x 69,5 cm. 500 €
Zuschlag 700 €

KatNr. 52 Fritz Beckert, Dresden – Blick vom Theaterplatz zu Hofkirche und Brühlscher Terrasse. 1922.
KatNr. 52 Fritz Beckert, Dresden – Blick vom Theaterplatz zu Hofkirche und Brühlscher Terrasse. 1922.

052   Fritz Beckert, Dresden – Blick vom Theaterplatz zu Hofkirche und Brühlscher Terrasse. 1922.

Fritz Beckert 1877 Leipzig – 1962 Dresden

Öl auf Leinwand. Signiert u.re. "Fritz Beckert" und datiert. Verso auf der Leinwand und auf dem Keilrahmen o.li. nummeriert "71" sowie auf der Leinwand u.li. bezeichnet "II.III. S. 210". Im originalen historisierenden Schmuckrahmen im Louis-XV-Stil.

Oberflächlich angeschmutzt. Leinwand mit leichter Klimakante und unscheinbarer Deformation o.re. Die Leinwand an u. und o. Spannkante und geringfügig in die Bildfläche hineinreichend, jeweils an zwei Stellen eingeschnitten (ca. 2,8 cm), in gerahmtem Zustand nicht sichtbar. Leinwand verso leicht fleckig.

51 x 70 cm, Ra. 69 x 89,5 cm. 3.000 €
Zuschlag 2.500 €

KatNr. 53 Siegfried Berndt, Landschaft bei Dresden. Wohl 1930er Jahre.
KatNr. 53 Siegfried Berndt, Landschaft bei Dresden. Wohl 1930er Jahre.

053   Siegfried Berndt, Landschaft bei Dresden. Wohl 1930er Jahre.

Siegfried Berndt 1889 Görlitz – 1946 Dresden

Öl auf Holz. Signiert u.re. "S. Berndt" sowie verso nochmals am li. Bildrand u. "Siegfried Berndt". Verso mit einer weiteren Landschaftsdarstellung in Öl "Hiddensee". In einer graubraunen Holzleiste gerahmt.

Minimal angeschmutzt sowie partiell kratzspurig. Eine vertikale Kratzspur (ca. 5,5 cm) im Bereich des Himmels li. neben der Baumkrone. In der u. Bildhälfte ein horizontaler Riss im Bildträger. Die Ecken leicht bestoßen, an re. Rand u. ein Farbfleck. Verso u.li. Papierrückstände eines Klebeetiketts.

31,8 x 45 cm, Ra. 38 x 51,3 cm. 600 €
Zuschlag 500 €

KatNr. 54 Bernhard Buttersack, Herbstliche Landschaft. 1915.
KatNr. 54 Bernhard Buttersack, Herbstliche Landschaft. 1915.

054   Bernhard Buttersack, Herbstliche Landschaft. 1915.

Bernhard Buttersack 1858 Liebenzell – 1925 Icking

Öl auf Leinwand. Signiert u.li. "Buttersack" sowie datiert. Verso auf dem Keilrahmen in Blei u.li. betitelt "Gewitter" ? sowie mehrfach nummeriert. In einer profilierten silberfarbenen Holzleiste gerahmt, u.Mi. auf einem Metallschild künstlerbezeichnet.

36 x 50,5 cm, Ra. 48 x 62,4 cm. 350-500 €
Zuschlag 1.300 €

KatNr. 55 Bruno Croatto, Sommerball (Stillleben mit Blumenkrügen). 1913.
KatNr. 55 Bruno Croatto, Sommerball (Stillleben mit Blumenkrügen). 1913.

055   Bruno Croatto, Sommerball (Stillleben mit Blumenkrügen). 1913.

Bruno Croatto 1875 Triest – 1948 Rom

Öl auf Malpappe. Signiert u.li. "Bruno Croatto" und datiert. Verso mit dem Ausstellungsetikett der "XI. Internationalen Kunstausstellung 1913 im Kgl. Glaspalaste zu München Nr. 2942".

Im Katalog der Internationalen Kunstausstellung 1913 im Glaspalast München ist das Bild nicht verzeichnet. Croatto ist darin mit zwei anderen Werken vertreten: Nr. 661 "Alt-Jaoan mit Veilchen", Ölgemälde, und Nr. 662 "Der Hafen", Radierung.

Unscheinbare Druckspuren und feinste Kratzspuren in der Malschicht. Gepresste Pastosität, wohl aus dem Werkprozess, o.re. Kleinste Läsionen an den Bildkanten. Materialfehlstellen in der Pappe an den Ecken fachgerecht ergänzt und retuschiert. Weitere kleine Retuschen auf der Bildfläche verteilt.

50,3 x 51,4 cm. 2.200 €
Zuschlag 3.800 €

KatNr. 56 Charles Crodel, Träumende. Wohl 1960er Jahre.

056   Charles Crodel, Träumende. Wohl 1960er Jahre.

Charles Crodel 1894 Marseille – 1973 München

Öl auf Leinwand. Unsigniert. Verso auf dem Keilrahmen mit dem Nachlass-Stempel versehen sowie in Faserstift von Vera Marie von Clear-Crodel, der Tochter des Künstlers, bestätigt. Verso Leinwand u.re. mit Maßangaben in Blei versehen. In einer schmalen schwarzen Holzleiste gerahmt.

Aus dem Jahr 1960 existiert ein vergleichbares, großformatiges Ölgemälde "Venus Marina". Es wurde in der Ausstellung "Malerei von Charles Crodel" vom 9. September bis 16. Oktober 2005 in der Galerie am
...
> Mehr lesen

85,5 x 126,5 cm, Ra. 89,5 x 129,5 cm. 5.500 €
Zuschlag 4.600 €

KatNr. 57 Sophie Doerr, Schwälmer Bäuerin in Andacht. Zwischen 1903– 1935.

057   Sophie Doerr, Schwälmer Bäuerin in Andacht. Zwischen 1903– 1935.

Sophie Doerr 1870 Kassel – 1936 Kassel

Öl auf Leinwand. U.re. signiert "S. DOERR". Verso auf dem Keilrahmen in Blei re.Mi. bezeichnet "Fräulein Dörr" sowie ortsbezeichnet "Cassell" [sic!].

Malschicht mit kleinen Kratzern, u.a. im Bereich der Hände. Leichte Leinwand-Deformation am u. Rand li. aufgrund fehlender Nagelung am Spannrand sowie Druckstelle u.re. Klimakante im Bereich der Keilrahmenmittelstrebe mit winzigen Fehlstellen der Malschicht. Leinwand-Löchlein o.Mi. im Hintergrund. Umlaufend im Randbereich Abdrücke ehem. Rahmung. Firnis gegilbt und vereinzelte bräunliche Flecken auf der Oberfläche.

110 x 90,8 cm. 1.200 €

KatNr. 58 Siegfried Donndorf, Stillleben mit Zitrusfrüchten. 1929.
KatNr. 58 Siegfried Donndorf, Stillleben mit Zitrusfrüchten. 1929.

058   Siegfried Donndorf, Stillleben mit Zitrusfrüchten. 1929.

Siegfried Donndorf 1900 Salbke bei Magdeburg – 1957 Dresden

Öl auf Leinwand. Signiert "Siegfried Donndorf" und datiert u.li. Verso auf der Leinwand mit Besitzvermerk, am Rand in Farbstift sowie auf dem Keilrahmen in Kugelschreiber mit einem Widmungsvermerk von Maria Donndorf. In einer profilierten dunkelbraunen Holzleiste gerahmt.

Partiell leichtes Frühschwundkrakelee. Leinwand an o.re. Ecke leicht verwölbt, an u.re. Ecke eingerissen, daher wohl am u. Rand etwas formatverkleinert. An den Ecken mit Abrieb, an o. Ecke Gewebe etwas aufgefasert. Der Rahmen etwas bestoßen und mit kleinen Fehlstellen.

27,5 x 37 cm, Ra. 39,7 x 48,8 cm. 350 €
Zuschlag 600 €

KatNr. 60 Ferdinand Dorsch
KatNr. 60 Ferdinand Dorsch

060   Ferdinand Dorsch "Aus d[em] Schlosse Bernburg". 1925.

Ferdinand Dorsch 1875 Fünfkirchen/Ungarn – 1938 Dresden

Öl auf Sperrholz. Signiert "F. DORSCH" und datiert o.re. Verso auf dem Bildträger o.Mi. nochmals signiert "F. DORSCH", datiert, bezeichnet "Dresden" und darüber betitelt. Bleistift-Annotation zur Rahmung Mi. In profilierter, bronzefarbener Holzleiste mit weißer Kehle gerahmt.

Drei waagerechte Trocknungsrisse in Bildträger und Malschicht. Ecke u.li. bestoßen sowie Ränder mit unscheinbarem Materialverlust. Verso Randbereiche umlaufend mit Resten einer Papierbeklebung, wohl von ehem. Einrahmung.

50 x 38 cm, Ra. 58 x 47 cm. 1.500 €
Zuschlag 1.400 €

KatNr. 61 Otto Engelhardt-Kyffhäuser

061   Otto Engelhardt-Kyffhäuser "Bacharach am Rhein". Wohl 1942.

Otto Engelhardt-Kyffhäuser 1884 Artern – 1965 Göttingen

Öl auf Hartfaser. Signiert u.li. "OEngelhardt-Kyffhäuser sowie unleserlich datiert (?).

Leicht angeschmutzt, umlaufend partiell mit Randläsionen sowie einige unscheinbare Fehlstellen der Malschicht sowie Kratzspuren in der u. Bildhälfte (im Bereich der Mauer u.li. und der Vegetation bzw. Hausdächern u.re.). Leichte Glanzunterschiede der Oberfläche.

80,5 x 99,5 cm. 400 €

KatNr. 62 Amandus Faure, Stillleben mit Pfingstrosen. 1923.
KatNr. 62 Amandus Faure, Stillleben mit Pfingstrosen. 1923.

062   Amandus Faure, Stillleben mit Pfingstrosen. 1923.

Amandus Faure 1874 Hamburg – 1931 Stuttgart

Öl auf Leinwand. Signiert u.re. "Faure" sowie datiert. Verso auf der Leinwand nummeriert "738". In einem historisierenden Schmuckrahmen im Louis XV-Stil gerahmt.

Partiell mit schwachem Alterskrakelee. In den Randbereichen minimal berieben mit kleinem Malschichtverlust o.li., leichte Klimakante.

95 x 111,5 cm, Ra. 111 x 118 cm. 420 €
Zuschlag 340 €

KatNr. 63 Max Felgentreu, Verschneiter Bachlauf. 1924.

063   Max Felgentreu, Verschneiter Bachlauf. 1924.

Max Felgentreu 1874 Luckenwalde – 1952 Langeoog

Öltempera und Gouache auf Pappe. Signiert "MFelgentreu" und datiert u.re. Verso mit dem Aufkleber der "Kunst-Handlung und Rahmen Fabrik Bruno Wenzel, Breslau" [sic!]. Hinter Glas in einfacher Holzleiste gerahmt.

Verso mit Resten einer alten Montierung. Im Bereich der Schneeflächen ausgeprägtes Krakelee, partiell mit leichten Ausbrüchen. O. und li. Bildrand mit kleinen Reißzwecklöchlein.

23,5 x 23,5 cm, Ra. 25 x 25 cm. 500 €

KatNr. 64 Walter Friederici
KatNr. 64 Walter Friederici

064   Walter Friederici "An der Straße nach Rittersgrün / Erzgebirge". Wohl 1. Viertel 20. Jh.

Walter Friederici 1874 Chemnitz – 1943 Dresden

Öl auf Leinwand. Signiert u.li. "W. Friederici". Verso mit einem Papieretikett, darauf von Künstlerhand betitelt, nochmals signiert "W. Friederici" sowie mit Adressvermerk. Mi. in Blei bezeichnet "… Böhm" ? In einer profilierten schwarzen Holzleiste mit goldener Sichtleiste gerahmt.

Leicht angeschmutzt sowie an den Ecken und Kanten rahmungsbedingt berieben.

30,8 x 24,4 cm, Ra. 38 x 31,8 cm. 350 €
Zuschlag 300 €

KatNr. 65 Georg Gelbke
KatNr. 65 Georg Gelbke
KatNr. 65 Georg Gelbke

065   Georg Gelbke "Stoffe grün weiß". 1919.

Georg Gelbke 1882 Rochlitz – 1947 Dresden

Öl auf Leinwand. Signiert "G. Gelbke" und datiert u.li. Verso mit einem verworfenen Landschaftsgemälde in Öl und Resten eines Papieretiketts u.li. Verso auf o. Keilrahmenleiste nochmals signiert "G.Gelbke" sowie ortsbezeichnet "Dresden", betitelt und nummeriert "Nr.III" sowie auf der re. Keilrahmenleiste in Buntstift nummeriert (oder mit der Jahreszahl) "1953" und daneben "690". In einer profilierten Holzleiste mit versilberter und Goldlack-Überzug versehener Sichtleiste sowie mit Einlegern aus Holz gerahmt.

Leinwand locker sitzend, mehrere, teils kleinere Deformationen. Nagellöchlein an u. Kante im Falzbereich. Randbereiche mit geringen Läsionen. Vereinzelte bräunliche Flecken auf der Oberfläche.

80 x 60 cm, Ra. 94 x 74 cm. 1.200 €

KatNr. 66 Hans Greinke, Thüringer Sommerlandschaft mit Roggenfeld. Wohl 1930er Jahre.

066   Hans Greinke, Thüringer Sommerlandschaft mit Roggenfeld. Wohl 1930er Jahre.

Hans Greinke 1891 Berlin – 1960 Weimar

Öl auf Malpappe. Signiert u.li. "H. Greinke". In einer profilierten goldenen Holzleiste gerahmt.

O.Mi. winzige Fehlstellen in der Malschicht im Bereich des Himmels. In den Randbereichen rahmungsbedingt umlaufend berieben, mit partiellem Malschichtverlust. Verso eine Stelle mit Abrieb sowie Papierrückstände einer früheren Montierung.

47,4 x 59 cm, Ra. 56,5 x 68 cm. 300 €

KatNr. 67 Rudolf Gudden, Zwei Wäscherinnen am Zuber. Wohl Frühes 20. Jh.
KatNr. 67 Rudolf Gudden, Zwei Wäscherinnen am Zuber. Wohl Frühes 20. Jh.

067   Rudolf Gudden, Zwei Wäscherinnen am Zuber. Wohl Frühes 20. Jh.

Rudolf Gudden 1863 Werneck – 1935 München

Öl auf Malpappe. Signiert "Gudden" u.re. In einem profilierten, partiell goldfarbenen Rahmen.

Malschicht mit unscheinbarem Kratzer im Hintergrund (ca. 2 cm), dort retuschiert. U. Ränder mit leichten Druckstellen. Verso mit Papierrückständen einer älteren Montierung sowie mit leichten Flecken.

55 x 47 cm, Ra. 67 x 60 cm. 500 €

KatNr. 68 Otto Hamel

068   Otto Hamel "Lohr bei Hochwasser". Nach 1943.

Otto Hamel 1866 Erfurt – 1950 Lohr am Main

Öl auf Holz. U.re. geritzt signiert "Otto Hamel" sowie betitelt. In einer profilierten beigesilbernen Holzleiste gerahmt.

Partiell unscheinbares Frühschwundkrakelee, kleine Kratzspur u.Mi., leicht angeschmutzt.

37,5 x 49 cm, Ra. 45 x 56,5 cm. 240 €

KatNr. 69 Alfred Hanf
KatNr. 69 Alfred Hanf
KatNr. 69 Alfred Hanf

069   Alfred Hanf "Composition" (Akte – Badende ?). 1919.

Alfred Hanf 1890 Erfurt – 1974 ebenda

Öl über Feder- oder Pinselzeichnung auf Malpappe. Verso in Feder o.Mi. signiert "Alfred Hanf" und datiert "März 1919". Darunter in Blei betitelt, in Kugelschreiber übergangen.
Darunter teils schwer lesbare Bleistift-Annotationen, wohl mit Kurzangaben zur Darstellung. Zudem re.Mi. der Händler-Stempel "L. Juergens. Mal- und Zeichenbedarf, C 25, Alexanderplatz". In einer goldfarbenen,
neoklassizistischen Holzleiste gerahmt.

Provenienz: Sächsische Privatsammlung; Galerie
...
> Mehr lesen

35,5 x 31,2 cm, Ra. 44,6 x 40,5 cm. 4.200 €

KatNr. 70 Theophil Heinke
KatNr. 70 Theophil Heinke

070   Theophil Heinke "Aus dem Pillnitzer Parke". 1911.

Theophil Heinke 1876 Oberneukirch / Neukirch am Hochwald – 1913 Dresden-Pillnitz

Öl auf Leinwand. Signiert "Theophil Heinke" u.li. Verso in schwarzer Farbe betitelt, nochmals signiert "Theophil Heinke" und datiert. In einer goldfarbenen Stuckleiste mit stilisiertem Rankendekor gerahmt.

Verso gefasst. Leinwand mit kleinen Deformationen. Kleine Retuschen im Bildbereich mittig re. und li. im Bereich der Bäume. Vereinzelt glänzende Bindemittel-Flecken. Rahmen mit Fehlstelle u.Mi. und an der o.li. Ecke.

60 x 75 cm, Ra. 70 x 85 cm. 600 €

KatNr. 71 Richard Heintz, Verschneites Gehöft. Wohl 1920er Jahre.
KatNr. 71 Richard Heintz, Verschneites Gehöft. Wohl 1920er Jahre.

071   Richard Heintz, Verschneites Gehöft. Wohl 1920er Jahre.

Richard Heintz 1871 Herstal – 1929 Sy

Öl auf Holz. U.re. signiert "Rich. Heintz". In einer profilierten gold- und dunkelgrünfarbenen Holzleiste gerahmt.

Malschicht partiell mit unscheinbarem Frühschwundkrakelee. Leicht angeschmutzt.

28,8 x 39,5 cm, Ra. 38,5 x 48,8 cm. 750 €
Zuschlag 600 €

KatNr. 72 Willy Herrmann, Havellandschaft mit Korngarben. Wohl 1920er Jahre.
KatNr. 72 Willy Herrmann, Havellandschaft mit Korngarben. Wohl 1920er Jahre.

072   Willy Herrmann, Havellandschaft mit Korngarben. Wohl 1920er Jahre.

Willy Herrmann 1895 Berlin Spandau – 1963 ebenda

Öl auf Leinwand. Signiert u.li. "Willy Herrmann". In einer profilierten goldenen Holzleiste gerahmt.

Malschicht angeschmutzt. Partiell unscheinbares Alterskrakelee. Die Leinwand über den Keilrahmenkanten mit weiteren Nagellöchern, teils eingerissen.

70 x 70 cm, Ra. 80,5 x 81 cm. 240 €
Zuschlag 200 €

KatNr. 73 Friedrich Wilhelm Theodor Heyser, Selbstbildnis. Wohl 1890er Jahre.

073   Friedrich Wilhelm Theodor Heyser, Selbstbildnis. Wohl 1890er Jahre.

Friedrich Wilhelm Theodor Heyser 1857 Gnoien (Mecklenburg) – 1921 Dresden

Öl auf Malpappe. Signiert u.re. "Friedr. Heyser". Verso o.Mi. die Reste eines Papieretiketts, dort nochmals signiert "Heyser" und ortsbezeichnet "Dresden" sowie darunter in Blei künstlerbezeichnet. In einer schlichten Eichenholzleiste gerahmt.

Bildträger unscheinbar gewölbt. Teils minimal kratzspurig, in den Randbereichen umlaufend, rahmungsbedingte kleine Läsionen sowie Firnisaussparungen. Einige kleine Retuschen in der u. Bildhälfte sowie am re. Ärmel. Verso etwas atelierspurig, in den Randbereichen mit Abrieb sowie mit mehreren oberflächlichen Materialfehlstellen.

96,5 x 67 cm, Ra. 101 x 71 cm. 2.800 €
Zuschlag 2.800 €

KatNr. 74 Friedrich Wilhelm Theodor Heyser, Die Mutter des Künstlers. Wohl um 1910.

074   Friedrich Wilhelm Theodor Heyser, Die Mutter des Künstlers. Wohl um 1910.

Friedrich Wilhelm Theodor Heyser 1857 Gnoien (Mecklenburg) – 1921 Dresden

Öl auf Leinwand. O.re. in goldfarbenen Lettern bezeichnet "M-M 74 IAHR ALT" sowie darunter die wohl von Künstlerhand abgedeckte Signatur "F. HEYSER PINX". U.li. Reste einer schwer lesbaren Signatur "F[…]".

Entlang der li. Bildkante Nagellöchlein vorheriger Aufspannung (Bildformat vom Künstler etwas vergrößert sowie am re. Rand verkleinert). Partiell unscheinbar frühschwundrissig. Leinwand-Deformationen an den Ecken. Zahlreiche kleine Retuschen, insbes. an den o. Eckbereichen sowie größere u.li. Verso Keilrahmen-Eckverbindungen an re. Leiste verzogen.

90,5 x 68,5 cm. 1.200 €

KatNr. 75 Erhard Hippold, Bildnis Paul Ahnert. 1930er Jahre.
KatNr. 75 Erhard Hippold, Bildnis Paul Ahnert. 1930er Jahre.

075   Erhard Hippold, Bildnis Paul Ahnert. 1930er Jahre.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl auf Leinwand, vollflächig auf Malpappe kaschiert. Die Signatur wohl durch die Formatverkleinerung verloren (?). Verso u.li. in Blei wohl von fremder Hand künstlerbezeichnet und betitelt. In einer profilierten goldfarbenen Holzleiste gerahmt.

Bei dem Dargestellten handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um den Schwiegervater des Künstlers, Paul Ahnert, Vater der Malerin Gussy Ahnert-Hippold, mit welcher Erhard Hippold seit 1936 verheiratet war.

Wir danken Frizzi Krella, Berlin, für freundliche Hinweise.

Format u. ca. 6 cm verkleinert sowie re. verkleinert. Die Leinwand teilweise aufgeworfen sowie mit ausgeprägtem Alterskrakelee, teils mit Schüsselbildung der Malschicht (im Bereich des Hintergrunds). Eine winzige Fehlstelle der Malschicht Mi.li. (im Bereich des Revers). Mi. horizontal verlaufende Risse in der Malschicht. Teils leicht kratzspurig, die Randbereiche partiell mit Abrieb.

100 x 75,5 cm, Ra. 111,5 x 87,5 cm. 900-1.200 €

KatNr. 76 Olof August Andreas (Anders) Jernberg, Baumbestandene Allee. Wohl Frühes 20. Jh.

076   Olof August Andreas (Anders) Jernberg, Baumbestandene Allee. Wohl Frühes 20. Jh.

Olof August Andreas (Anders) Jernberg 1855 Düsseldorf – 1935 Berlin

Öl auf Leinwand, vollflächig auf Malpappe kaschiert. Signiert u.re. "O. Jernberg". In einer breiten profilierten Holzleiste mit goldener Sichtleiste gerahmt, u.Mi. mit Metallschild, künstlerbezeichnet.

47,5 x 35 cm, Ra. 60,8 x 48 cm. 350 €

KatNr. 77 Monogrammist P.K. (evtl. Philipp Kahm), Jugendbildnis von Flora Falgner und Ida Müller, Würzburg. 1905.
KatNr. 77 Monogrammist P.K. (evtl. Philipp Kahm), Jugendbildnis von Flora Falgner und Ida Müller, Würzburg. 1905.

077   Monogrammist P.K. (evtl. Philipp Kahm), Jugendbildnis von Flora Falgner und Ida Müller, Würzburg. 1905.

Philipp Kahm  – 1918 Soldau / Ostpreußen

Öl auf Leinwand, auf einen Spannrahmen klebemontiert. U.re. monogrammiert "PK" und datiert. Verso auf dem Keilrahmen o.li. ein altes, teils verlorenes Papieretikett, darauf in Schreibmaschine wohl abweichend künstlerbezeichnet "Paul …g" sowie betitelt und mit einem Besitzervermerk versehen.

Zum Künstlermonogramm vgl. Franz Goldstein: Monogrammlexikon 1, Berlin, New York. 1999. PK 646.

Die Leinwand an den Rändern geschnitten, randumlaufend mit leichten Deformationen aufgrund des Montierungsklebemittels. Malschicht mit Klimakante. Partiell mit Alterskrakelee, deutlicher im Bereich des Gesichts der sitzenden Dame. Die Randbereiche minimal berieben. Winzige Löchlein und Fehlstellen bzw. wenige Risse innerhalb der Darstellung, diese retuschiert sowie verso an fünf Stellen mit Flicken hinterlegt.

152,8 x 85 cm. 900-1.200 €

KatNr. 78 Michael Mathias Kiefer, Almhütte im Winter. 1929.
KatNr. 78 Michael Mathias Kiefer, Almhütte im Winter. 1929.

078   Michael Mathias Kiefer, Almhütte im Winter. 1929.

Michael Mathias Kiefer 1902 München – 1980 Feldwies am Chiemsee

Öl auf Malpappe. Signiert "m. Kiefer" und datiert u.re. Verso nochmal signiert und bezeichnet. In einem breiten Holzrahmen mit innerem goldfarbenem Vierkantstabprofil mit geschnitzten Dekor gerahmt.

Bildträger ungerade geschnitten sowie die Ecken minimal bestoßen. Verso Malpappe gebräunt und mit leichten Kratzern.

44,5 x 41 cm, Ra. 52 x 63 cm. 500 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 350 €

KatNr. 80 Wilhelm Legler, Vor dem Gehöft (wohl Marchfeld bei Wien). 1937.
KatNr. 80 Wilhelm Legler, Vor dem Gehöft (wohl Marchfeld bei Wien). 1937.

080   Wilhelm Legler, Vor dem Gehöft (wohl Marchfeld bei Wien). 1937.

Wilhelm Legler 1875 Pisino, Kroatien – 1951 Stillfried, Niederösterreich

Öl auf Leinwand. Zweifach signiert "W. Legler" und datiert u.li. und u.re. Verso auf dem Keilrahmen o.li. in Faserstift nochmals signiert "W. Legler" und bezeichnet "Wien Künstlerhaus", mit zwei historischen Etiketten, von 1937 nummeriert "1062" und von 1938, nummeriert "954". In einer profilierten silbergrauen Holzleiste gerahmt. Der Rahmen verso o.Mi. mit altem Händleretikett versehen.

Wilhelm Legler gilt als malerischer Entdecker des Marchlandes.

Unscheinbar angeschmutzt, mit bräunlichen Fleckchen. Partiell maltechnikbedingt etwas frühschwundrissig. Umlaufend rahmungsbedingt Druckstellen bzw. Abrieb. Leinwand am o. Rand teils mit kleinen Deformationen. Malschicht-Fehlstelle mit kleiner Lockerung am Rand u.Mi. Der Rahmen teils bestoßen, mit kleiner Fehlstelle u.re. sowie mit Rissen in der re. Sichtleiste.

89,5 x 100 cm, Ra. 105 x 115,3 cm. 1.800 €

KatNr. 81 Emily Lengnick, Maillebahn in Pillnitz. Anfang 20. Jh.
KatNr. 81 Emily Lengnick, Maillebahn in Pillnitz. Anfang 20. Jh.

081   Emily Lengnick, Maillebahn in Pillnitz. Anfang 20. Jh.

Emily Lengnick 1856 Dresden – letzte Erw. vor 1929
Thaddäus Ignatius Wiskotschill 1753 Prag – 1759 Dresden

Öl auf Leinwand, wachsdoubliert. Ligiert signiert "ELengnick" u.re. Verso auf o. Keilrahmenleiste nochmals schwach lesbar signiert, ortsbezeichnet "Pillnitz" sowie mit weiterer unleserlicher Bezeichnung "Maille …" (?). In einer breiten, glänzend schwarz gefassten Holzleiste mit vergoldeter, ornamental verzierter Sichtleiste gerahmt. Verso auf dem Rahmen auf einem alten Papieretikett typografisch bezeichnet "Leipziger Kunstverein" und nummeriert "305" sowie auf einem weiteren Etikett ...
> Mehr lesen

55 x 80 cm, Ra. 75 x 100 cm. 1.100 €

KatNr. 82 Reinhold Lepsius, Porträt einer Dame in weißem Kleid. Um 1900.
KatNr. 82 Reinhold Lepsius, Porträt einer Dame in weißem Kleid. Um 1900.
KatNr. 82 Reinhold Lepsius, Porträt einer Dame in weißem Kleid. Um 1900.
KatNr. 82 Reinhold Lepsius, Porträt einer Dame in weißem Kleid. Um 1900.

082   Reinhold Lepsius, Porträt einer Dame in weißem Kleid. Um 1900.

Reinhold Lepsius 1857 Berlin – 1922 ebd.
Sabine Lepsius 1864 – 1942

Öl auf Leinwand, auf Hartfaserplatte kaschiert und auf einen Keilrahmen montiert. Unsigniert, u.li. von der Witwe des Künstlers Sabine Lepsius autorisiert "Unvollendet: R. Lepsius". Verso auf dem Keilrahmen bezeichnet "Signirt (sic!) von Sabine Lepsius, geb Graef 1935", Mi.li. Reste eines historischen Papieretiketts, wohl nummeriert "37". In einer profilierten goldfarbenen Holzleiste gerahmt.

Provenienz: Süddeutscher Besitz; vormals Nachlass Prof. Ulrich Noack
...
> Mehr lesen

128 x 84,5 cm, Ra. 139 x 95 cm. 2.200 €

KatNr. 83 Paul Leuteritz (zugeschr.), Abendstimmung am Waldrand. Wohl Frühes 20. Jh.
KatNr. 83 Paul Leuteritz (zugeschr.), Abendstimmung am Waldrand. Wohl Frühes 20. Jh.

083   Paul Leuteritz (zugeschr.), Abendstimmung am Waldrand. Wohl Frühes 20. Jh.

Paul Leuteritz 1867 Porsdorf (Dresden) – 1919 München

Öl auf Leinwand. Unsigniert, rückseitig mit dem Nachlass-Stempel von A. Leuteritz, dem Neffen des Künstlers sowie u.li. auf der Leinwand eine handschriftliche Authentizitätsbestätigung. In einer silberbronzenen Holzleiste mit stilisiertem Blattdekor gerahmt.

Anränderung mit Gewebe. Partiell mit minimalem Alterskrakelee. In den Randbereichen rahmungsbedingt minimal berieben. U.re. eine unscheinbare Kratzspur.

43,5 x 57,5 cm, Ra. 55 x 69 cm. 500 €

KatNr. 84 Margarete Macholz, Fischerhütte auf Rügen. 1937.

084   Margarete Macholz, Fischerhütte auf Rügen. 1937.

Margarete Macholz 1874 Graudenz – 1965 Dresden

Öl auf Leinwand. Signiert "M.Macholz" und datiert u.re. Hinter Glas, in einer schmalen Holzleiste mit Hohlkehle gerahmt.

Leinwand ingesamt mit kleinen Deformationen. Malträger mit einem Einriss (ca. 8,5 cm) u.Mi. sowie am re. Rand (3 cm) und mit einem Loch u.re. (ca. 2 cm). Ränder ungerade geschnitten sowie mit Randläsionen und Malschichtverlusten. Ecke u.re. geknickt und mit Einrissen in der Malschicht.

56 x 42 cm, Ra. 63 x 50 cm. 950 €
Zuschlag 800 €

KatNr. 85 Margarete Macholz, Blick über die Elbe auf die Loschwitzer Kirche und den Elbhang mit der Schwebebahn. 1940.
KatNr. 85 Margarete Macholz, Blick über die Elbe auf die Loschwitzer Kirche und den Elbhang mit der Schwebebahn. 1940.

085   Margarete Macholz, Blick über die Elbe auf die Loschwitzer Kirche und den Elbhang mit der Schwebebahn. 1940.

Margarete Macholz 1874 Graudenz – 1965 Dresden

Öl auf Malpappe. Signiert "M.Macholz" sowie datiert u.li. In einer goldfarbenen Holzleiste mit schmalem Drehstab und Akanthusblatt-Rankenornament gerahmt.

Bildträger o. leicht gewölbt. Ecke o.li. bestoßen. Ränder ungerade geschnitten. Malschicht leicht angeschmutzt. Kleine Fehlstellen in der Malschicht in den Ecken und am u. Rand. Verso atlierspurig.

40,5 x 36 cm, Ra. 49 x 44 cm. 600 €

KatNr. 86 Franz Marx, Stillleben mit Mohn. Wohl 1930er Jahre.
KatNr. 86 Franz Marx, Stillleben mit Mohn. Wohl 1930er Jahre.

086   Franz Marx, Stillleben mit Mohn. Wohl 1930er Jahre.

Franz Marx 1889 München – 1960 ebd.

Öl auf Leinwand. U.li. signiert "Franz Marx".

Der Rahmen wird in separater Position unter der KatNr 923 angeboten.

Die Leinwand in der o. Bildhälfte mit einer winzigen Fehlstelle in der Malschicht und einem Riss (ca. 1,5 cm), diese und zwei andere Stellen verso mit Flicken hinterlegt. Verso Mi. ein wohl vom Künstler selbst mit Kittmasse geschlossener Webriss in der Leinwand (werkimmanent). Malschicht leicht angeschmutzt, am u. Rand unscheinbar kratzspurig.

80,5 x 70,8 cm. 420 €

KatNr. 87 Franz Marx, Stillleben mit Zinnien und Rittersporn. Wohl 1930er Jahre.

087   Franz Marx, Stillleben mit Zinnien und Rittersporn. Wohl 1930er Jahre.

Franz Marx 1889 München – 1960 ebd.

Öl auf Leinwand. U.re. signiert "Franz Marx".

Der Rahmen wird in separater Position unter der KatNr 920 angeboten.

Leicht angeschmutzt. Leinwand u.li. im Bereich einer roten Blüte mit Deformation, dort Malschicht mit Brüchen bzw. gelockert sowie einer kleinen Fehlstelle.

80,5 x 70,5 cm. 220 €
Zuschlag 180 €

KatNr. 88 Wilhelm Alois Messer, Paar in Waldlandschaft (Adam und Eva nach dem Sündenfall?). 1921.
KatNr. 88 Wilhelm Alois Messer, Paar in Waldlandschaft (Adam und Eva nach dem Sündenfall?). 1921.

088   Wilhelm Alois Messer, Paar in Waldlandschaft (Adam und Eva nach dem Sündenfall?). 1921.

Wilhelm Alois Messer 1900 Würzburg – 1983 Dettelbach

Öl auf Leinwand. U.re. signiert "W. Messer" sowie ausführlich datiert "21. 1. 21". In einer breiten dunkelbraunen Eichenholzleiste gerahmt.

Leicht angeschmutzt.

100 x 115,5 cm, Ra. 112,5 x 128 cm. 750 €

KatNr. 89 Charles Michel, Waldlichtung. 1903.

089   Charles Michel, Waldlichtung. 1903.

Charles Michel 1874 Lüttich – 1967

Öl auf Malpappe. U.li. in Rot signiert "Ch. Michel" und datiert. In einer profilierten dunkelbraunen Holzleiste mit goldenen Zierleisten gerahmt.

Am u. Rand mit unscheinbarem Alters- sowie Frühschwundkrakelee. O.li. leicht kratzspurig.

Ca. 47,5 x 66,5 cm, Ra. 59,5 x 78,3 cm. 350 €

KatNr. 90 Emilie von Palmenberg, Porträt Luise von Bentheim-Tecklenburg, Prinzessin von Schönburg (?). 1909.
KatNr. 90 Emilie von Palmenberg, Porträt Luise von Bentheim-Tecklenburg, Prinzessin von Schönburg (?). 1909.

090   Emilie von Palmenberg, Porträt Luise von Bentheim-Tecklenburg, Prinzessin von Schönburg (?). 1909.

Emilie von Palmenberg 1864 Baden-Baden – 1931 München

Öl auf Malpappe. Signiert "E. v. Palmenberg" und datiert u.li. Verso o.re. in schwarzem Farbstift bezeichnet "Mutter von Anna-Luise ? von Schwarzburg-Sondershausen" sowie u.re. mit Nachlass-Vermerk "Haushalt Nordhausen" sowie mit weiterer Annotation zur Dargestellten. In einer profilierten, hellen Holzleiste gerahmt.

Malpappe leicht gewölbt und an den Außenkanten aufgefasert. Mehrere Kratzer auf der Bildfläche sowie am Rand umlaufend Fehlstellen der Malschicht sowie leichter Abrieb aufgrund der Einrahmung. Kleine, teils farbfalsche Retuschen u.re.

83 x 73 cm, Ra. 97,1 x 87 cm. 240 €
Zuschlag 650 €

KatNr. 91 Max Pietschmann, Im Entrée. Wohl 1891.

091   Max Pietschmann, Im Entrée. Wohl 1891.

Max Pietschmann 1865 Dresden – 1952 ebenda

Öl auf Leinwand. Signiert u.re. "M. Pietschmann" und schwer lesbar datiert.

In den Ecken je ein Reißzwecklöchlein. Kleine Fehlstelle in der Malschicht. Ränder ungerade geschnitten.

24 x 35 cm. 180 €
Zuschlag 380 €

KatNr. 92 Max Pietschmann, Gebet. 1929.

092   Max Pietschmann, Gebet. 1929.

Max Pietschmann 1865 Dresden – 1952 ebenda

Öl auf Malpappe. Signiert u.re. "m. Pietschmann" und datiert. Mit vier rahmenden, klebemontierten Pappstreifen.

Verso Malpappe leicht gegilbt. Partieller, leicht glänzender Firnisauftrag.

Darst. 19 x 35 cm, Malpappe 21,5 x 37 cm. 300 €
Zuschlag 250 €

KatNr. 93 Max Pietschmann, Gesellschaft im Wirtshausgarten. Um 1930.

093   Max Pietschmann, Gesellschaft im Wirtshausgarten. Um 1930.

Max Pietschmann 1865 Dresden – 1952 ebenda

Öl auf Malpappe. Signiert u.re. "M. Pietschmann." Rahmende, klebemontierte Papierstreifen an den Rändern, darauf in Blei nummeriert "II" u.li.

Firnis gegilbt. Vereinzelt winzige, dunkle Flecken auf der Oberfläche. Unscheinbare Druckstelle an Ecke u.re. Ecken etwas aufgefasert und montierte Papierstreifen etwas fingerspurig.

Gemälde 21,9 x 32 cm, Malpappe 25 x 35 cm. 300 €
Zuschlag 440 €

KatNr. 94 Max Pietschmann, Sommernacht. Um 1920/1930.

094   Max Pietschmann, Sommernacht. Um 1920/1930.

Max Pietschmann 1865 Dresden – 1952 ebenda

Öl auf Malpappe. Unsigniert. Verso mit einer Bezeichnung.

Ränder fingerspurig. Verso u.li. mit einem Wasserfleck.

Darst. 21 x 31,7 cm, Malpappe 23,1 x 33,5 cm. 180 €
Zuschlag 460 €

KatNr. 95 Karl Quarck, Zirkowitz an der Elbe (Böhmische Pforte). Um 1935.

095   Karl Quarck, Zirkowitz an der Elbe (Böhmische Pforte). Um 1935.

Karl Quarck 1869 Rudolstadt – 1950 Dresden

Öl auf Malpappe. Signiert u.Mi. "K.Quarck". In einer schmalen profilierten goldfarbenen Holzleiste gerahmt.

Malschicht unscheinbar angeschmutzt. In den Randbereichen rahmungsbedingt leichter Farbabrieb.

BA. 19 x 22 cm, Ra. 22,8 x 25,8 cm. 250 €
Zuschlag 550 €

KatNr. 96 Hans Theo Richter, Bildnis eines Herren nach rechts. 1930.
KatNr. 96 Hans Theo Richter, Bildnis eines Herren nach rechts. 1930.

096   Hans Theo Richter, Bildnis eines Herren nach rechts. 1930.

Hans Theo Richter 1902 Rochlitz – 1969 Dresden

Öl auf Sperrholz. Signiert "Richter" und datiert o.re. Verso mit einem Etikett mit der Authentizitätsbestätigung von Hildegard Richter, der zweiten Ehefrau des Künstlers. In einer profilierten vergoldeten Leiste mit floralem Dekor gerahmt.

Vorliegendes Gemälde wurde 2012 im Rahmen der Ausstellung "Neue Sachlichkeit in Dresden" gezeigt, dort betitelt "Männerkopf". Abgebildet in: Birgit Dalbajewa (Hrsg.): "Neue Sachlichkeit in Dresden". Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Galerie
...
> Mehr lesen

28 x 22,8 cm, Ra. 35,5 x 30,8 cm. 4.000-6.000 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 3.500 €

KatNr. 97 Osmar Schindler, Studie zu
KatNr. 97 Osmar Schindler, Studie zu

097   Osmar Schindler, Studie zu "Im Kumtlampenschein" (Pferdekopf). 1899.

Osmar Schindler 1867 Burkhardtsdorf – 1927 Dresden-Wachwitz

Öl auf Malpappe. Signiert u.re. "O. Schindle" [sic!] und datiert. Verso zweifach nummeriert "104". In goldfarbener, profilierter Holzleiste gerahmt.

Provenienz: Dresdner Privatsammlung; vormals Nachlass Osmar Schindler.

Für sein wohl bekanntestes und erfolgreichstes Werk "Im Kumtlampenschein" begann Osmar Schindler im Dezember 1899 in seinem Atelier mit zahlreichen Studien zu Pferd und Kutscher. Es handelt sich bei dieser Ölskizze vermutlich um eine solche Vorstudie. Das Werk
...
> Mehr lesen

16,8 x 24,8 cm, Ra. 29 x 35 cm. 950 €
Zuschlag 3.000 €

KatNr. 98 Osmar Schindler

098   Osmar Schindler "Blick vom Gamzig". Wohl Anfang 20. Jh.

Osmar Schindler 1867 Burkhardtsdorf – 1927 Dresden-Wachwitz

Öl auf Malpappe. Unsigniert. Verso in Schwarz betitelt, bezeichnet "Zinkweiß Mussini" und zweifach nummeriert "113".

Provenienz: Dresdner Privatsammlung; vormals Nachlass Osmar Schindler.

Ecken gestaucht. In den Randbereichen partiell kleine Abplatzungen. Am o. Rand ein kleines Reißzweckloch. Partiell unscheinbare Kratzspuren und winzige bis kleine Fehlstellen in der Malschicht.

16,9 x 25,7 cm. 750 €

KatNr. 99 Osmar Schindler

099   Osmar Schindler "Wehlen". 1904.

Osmar Schindler 1867 Burkhardtsdorf – 1927 Dresden-Wachwitz

Öl auf Malpappe. Unsigniert. U.re. ausführlich geritzt datiert "24.IV.04", betitelt sowie bezeichnet "N 4–5". Verso in Schwarz bezeichnet "Zinkweiß v. Mussini" sowie von fremder Hand mit weiteren Annotationen in Blei versehen.

Provenienz: Dresdner Privatsammlung; vormals Nachlass Osmar Schindler.

Ecken gestaucht und mit leichten Farbverlusten. In den Randbereichen partiell kleine Abplatzungen. Am u. Rand ein kleines Reißzweckloch sowie ein winziger Einriss in der o. Schicht der Malpappe. Vereinzelt unscheinbare Kratzspuren.

17 x 25,6 cm. 750 €
Zuschlag 700 €

KatNr. 100 Osmar Schindler

100   Osmar Schindler "Anacapri". 1905.

Osmar Schindler 1867 Burkhardtsdorf – 1927 Dresden-Wachwitz

Öl auf dünner, dunkel grundierter Malpappe. Unsigniert. Geritzt datiert "10.V.05" und betitelt u.re. In einer breiten, profilierten, hellen und partiell goldfarbenen Holzleiste gerahmt.

Provenienz: Dresdner Privatsammlung; vormals Nachlass Osmar Schindler.

Vgl. motivisch: "Landhaus auf Capri". 1905. Öl auf Pappe, abgebildet in: Heike Biedermann, Andreas Dehmer (Hrsg.): Osmar Schindler in der Dresdner Galerie. Dresden 2011. Abb. S. 39. "Zypresse in Capri". 1905. Öl auf Karton.

Ecken gestaucht und mit kleinen Malschichtverlusten. Randbereiche mit mehreren Reißzwecklöchlein und -abdrücken. Pastositäten unscheinbar gepresst und mit vereinzelten Fehlstellen. U.Mi. kleine bräunliche Flecken und vereinzelt anhaftende Partikel auf der Bildfläche. Ein Firnisfleck (ca. 1 x 1 cm) Mi. Verso mehrere oberflächliche Ritzspuren sowie an den Rändern und Mi. größere Verluste der oberen Papierlage.

54,5 x 34 cm, Ra. 67,5 x 47 cm. 2.200 €
Zuschlag 3.800 €

KatNr. 101 Osmar Schindler
KatNr. 101 Osmar Schindler

101   Osmar Schindler "Im Kumtlampenschein". Um 1900.

Osmar Schindler 1867 Burkhardtsdorf – 1927 Dresden-Wachwitz

Öl auf Malpappe. Unsigniert. Im goldfarbenen Holzschmuckrahmen mit Schlagmetallauflage gerahmt.

Provenienz: Dresdner Privatsammlung; vormals Nachlass Osmar Schindler.

Osmar Schindlers "Im Kumtlampenschein" (Gal.-Nr. 2338) galt lange als das berühmteste und erfolgreichste Werk des Künstlers. Das Gemälde befindet sich seit 1901 in der Galerie Neue Meister der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Aufgrund des großen Erfolges fertigte Schindler selbst bis in die 1920er Jahre zahlreiche Adaptionen seines Werks.

Rahmungsbedingt umlaufende Randläsionen mit leichten Verlusten der Malschicht. Im Bereich des Kutschers re. minimale Ausbrüche in der Malschicht.

43 x 75 cm, Ra. 63 x 94 cm. 1.800 €

KatNr. 102 C. Schlötter, Alpspitze in Garmisch-Partenkirchen. 1925.

102   C. Schlötter, Alpspitze in Garmisch-Partenkirchen. 1925.

C. Schlötter  20. Jahrhundert

Öl auf Leinwand. U.li. signiert "C.Schlötter" und datiert. In einer silberbronzefarbenen Holzleiste mit stilisiertem Rankendekor gerahmt.

Partiell mit Alterskrakelee, deutlicher im Bereich des Himmels o.re., an den Kanten leichter Abrieb. Verso fünf vereinzelte, punktuelle Kittungen in der Leinwand.

108 x 133 cm, Ra. 121 x 146,5 cm. 300 €

KatNr. 103 Hermann Schmidtmann, Blick auf eine Kleinstadt. Wohl Frühes 20. Jh.

103   Hermann Schmidtmann, Blick auf eine Kleinstadt. Wohl Frühes 20. Jh.

Hermann Schmidtmann 1869 Wuppertal – 1936 Bremen

Öl auf Leinwand. Signiert "H.Schmidtmann" und ortsbezeichnet "Barmen". In einem profilierten Holzrahmen mit goldfarbenen Profil gerahmt.

Bildträger doubliert. Malschicht angeschmutzt, besonders am li. Rand sowie mit leichten Krakelee, besonders in den braunen Bereichen. Leinwand mit kleinen Deformationen. Druckstelle am u. und li. Rand, wohl rahmungsbedingt.

55 x 75 cm, Ra. 68 x 88 cm. 240 €