home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 69 18. September 2021
  Auktion 69
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 021

022 - 032


Gemälde Moderne

041 - 061

062 - 080

081 - 094


Gemälde Nachkrieg/Zeitgen.

101 - 121

122 - 140

141 - 160

161 - 176


Grafik 16.-18. Jh.

181 - 201

202 - 209


Grafik 19. Jh.

216 - 240

241 - 264


Grafik Moderne

271 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 376


Slg. Lars Boelicke

381 - 394


Grafik Nachkrieg/Zeitgen.

400 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680


Fotografie

682 - 687


Skulpturen

691 - 700

701 - 712


Susanne Voigt

720 - 730


Figürliches Porzellan

741 - 747


Porzellan / Irdengut

751 - 760

761 - 780

781 - 798


Steinzeug

801 - 805


Studio-Keramik

811 - 820

821 - 845


Glas

851 - 859


Silber

866 - 876


Schmuck

881 - 892


Asiatika

901 - 905


Miscellaneen

916 - 928


Rahmen

931 - 937


Mobiliar / Einrichtung

946 - 956


Teppiche

961 - 967




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 467 Bernd Hahn, Geometrische Formen und Schwünge. 1989.

467   Bernd Hahn, Geometrische Formen und Schwünge. 1989.

Bernd Hahn 1954 Neustadt/Sachsen – 2011 Burgstädtel (bei Dresden)

Farblithografie auf feinem Bütten. Unterhalb der Darstellung re. in Grafit signiert "B. Hahn" und datiert sowie li. nummeriert "1–22".

Im Randbereich außerhalb der Darstellung unscheinbar knick-, atelier- und fingerspurig, verso re. leicht angeschmutzt.

St. 44 x 44 cm, Bl. 52,5 x 78 cm. 150 €
Zuschlag 120 €

KatNr. 468 Bernd Hahn, Grün, Orange, Blau / Orange, Grün, Blau. 1997.
KatNr. 468 Bernd Hahn, Grün, Orange, Blau / Orange, Grün, Blau. 1997.

468   Bernd Hahn, Grün, Orange, Blau / Orange, Grün, Blau. 1997.

Bernd Hahn 1954 Neustadt/Sachsen – 2011 Burgstädtel (bei Dresden)

Farbige Kreidezeichnungen und Kugelschreiber. Jeweils verso in Blei signiert "B. Hahn" und datiert.

Je ca. 10,5 x 15 cm. 100 €
Zuschlag 80 €

KatNr. 470 Bernd Hahn, Architektonische Komposition vertikal. 1999.

470   Bernd Hahn, Architektonische Komposition vertikal. 1999.

Bernd Hahn 1954 Neustadt/Sachsen – 2011 Burgstädtel (bei Dresden)

Grafitzeichnung und Farbstift auf Japan-Bütten. U.re. signiert "B. Hahn" und datiert. Freigestellt hinter Mirogard-Glas in hochwertiger Grafikleiste gerahmt.

49 x 67,5 cm, Ra. 78 x 97 cm. 600 €
Zuschlag 600 €

KatNr. 471 Bernd Hahn, Architektonische Komposition horizontal. 1999.

471   Bernd Hahn, Architektonische Komposition horizontal. 1999.

Bernd Hahn 1954 Neustadt/Sachsen – 2011 Burgstädtel (bei Dresden)

Grafitzeichnung und Farbstift auf Japan-Bütten. U.Mi. signiert "B. Hahn" und datiert. Freigestellt hinter Mirogard-Glas in hochwertiger Grafikleiste gerahmt.

50 x 65,5 cm. Ra. 78,0 x 93,5 cm. 600 €
Zuschlag 500 €

KatNr. 472 Leo Haas

472   Leo Haas "Gott hat Sie, liebe Frau Lenzen reich gesegnet ...". Wohl 1952.

Leo Haas 1901 Troppau, Österreich-Ungarn – 1983 Ost-Berlin

Mischtechnik (Wasserfarben und farbige Kreiden). Signiert "Leo Haas" und undeutlich datiert u.li. Unterhalb der Darstellung ausführlich bezeichnet, nummeriert "44/16" und nochmals signiert "Haas". Am u. Blattrand eine ausradierte Annotation. Hinter Glas in einer hellblauen Holzleiste gerahmt.

Technikbedingt leicht wellig und leicht wischspurig. Minimal knickspurig. Am o. Rand ein kleiner roter Farbfleck. In den Randbereichen partiell leicht stockfleckig. Am li. Rand ein winziges Reißzwecklöchlein.

43 x 34 cm, Ra. 54,5 x 42 cm. 120 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 100 €

KatNr. 473 Ulrich Hachulla, Fünf Neujahrsgrüße. 1970 -1975.
KatNr. 473 Ulrich Hachulla, Fünf Neujahrsgrüße. 1970 -1975.
KatNr. 473 Ulrich Hachulla, Fünf Neujahrsgrüße. 1970 -1975.



473   Ulrich Hachulla, Fünf Neujahrsgrüße. 1970 -1975.

Ulrich Hachulla 1943 Heydebreck

Radierungen. Jeweils in Blei oder Tusche signiert "W. Hachulla" und datiert.
a) zu "Die kleine Stadt". 1970.
b) zu "Der Doppelgänger". 1971.
c) "Phoenix". 1972.
d) zu "Medea". 1974.
e) Ohne Titel. 1975.

Pl. je ca. 13 x 9 cm. 90 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 70 €

KatNr. 474 Wolfram Hänsch
KatNr. 474 Wolfram Hänsch
KatNr. 474 Wolfram Hänsch

474   Wolfram Hänsch "Tür an der Hofkirche" / "Kreuzweg 14. Station – Jesus wird in das Grab gelegt" / "Zu Büchners 'Lenz'". 1978/1985.

Wolfram Hänsch 1944 Meißen – lebt in Meißen

Aquatintaradierungen und eine Radierung. Jeweils re. unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Hänsch", u. li. von Künstlerhand betitelt sowie zwei Arbeiten u. re. datiert.

Teilweise leicht fleckig und minimal atelierspurig.

Pl. min. 17,5 x 22 cm, Bl. min. 31,5 x 43,8 cm / Pl. max. 25,3 x 28,2 cm, Bl. max. 45,4 x 44,4 cm. 150 €
Zuschlag 120 €

KatNr. 476 Hans Hartung

476   Hans Hartung "L-8–73". 1973.

Hans Hartung 1904 Leipzig – 1989 Antibes, Frankreich

Lithografie auf kräftigem Bütten. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "Hartung" und li. betitelt. Verso u.li. in Blei bezeichnet und ausführlich datiert "H. (?) 8/1973".
WVZ Mason 409; Nicht mehr im WVZ Schmücking.

Verso Klebebandrest am re. Rand.

St. 80 x 34 cm, Bl. 104,5 x 75 cm. 400 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 480 €

KatNr. 477 Josef Hegenbarth
KatNr. 477 Josef Hegenbarth
KatNr. 477 Josef Hegenbarth



477   Josef Hegenbarth "Reigen des Jahres". 1953.

Josef Hegenbarth 1884 Böhmisch Kamnitz – 1962 Dresden-Loschwitz

Federzeichnungen in Tusche auf leichtem gelblichem Karton. Folge mit 12 Arbeiten, überwiegend auf einen Untersatz montiert. Unsigniert, verso in Blei betitelt. In einer Mappe des Künstlers mit abweichendem Titeletikett.
WVZ Zesch VII 1155. 000–012.

Beigabe: Fritz Diettrich "Reigen des Jahres" mit Federzeichnungen von Josef Hegenbarth. Der Goldene Brunnen, Hausverlag der Bauerschen Gießerei, Frankfurt am Main. 1954.

Teils minimal angestaubt und atelierspurig. Passepartouts stellenweise knickspurig.

Je ca. 18 x 17 cm, Untersatz 41 x 32 cm, Mappe ca. 43 x 33 cm. 1.200 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1.000 €

KatNr. 478 Josef Hegenbarth

478   Josef Hegenbarth "Der Löwe und die Maus, Variante zu Seite 22 (oben)". Um 1950.

Josef Hegenbarth 1884 Böhmisch Kamnitz – 1962 Dresden-Loschwitz

Federzeichnung in Tusche auf festem Papier. Unsigniert. Teil der Folge Aesop: Fabeln. Verso mit dem Nachlass-Stempel versehen. Am o. Blattrand auf einen Untersatz klebemontiert, darauf verso ein Etikett mit der WVZ-Nummer. Untersatz auf einen weiteren Untersatz montiert.
WVZ Zesch F VII 2039.017 / F V 529.

Der re. Blattrand minimal gestaucht.

5,2 x 16,1 cm, Unters. 10,2 x 19,2 cm bzw. 29,6 x 21 cm. 150 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 120 €

KatNr. 479 Josef Hegenbarth
KatNr. 479 Josef Hegenbarth

479   Josef Hegenbarth "Die Sage vom Hirschgulden, Variante 2 zu Seite 34." Um 1943.

Josef Hegenbarth 1884 Böhmisch Kamnitz – 1962 Dresden-Loschwitz

Feder- und Pinselzeichnungen in Tusche. Signiert "Jos. Hegenbarth" u.re. sowie betitelt. Verso mit einem Teilentwurf zu recto. Teil der Folge Hauff, Wilhelm: Das Wirtshaus im Spessart.
WVZ Zesch D VII 697.018 / D VII 622.

In den Ecken minimal knickspurig. Ein winziger Einriss am o. Blattrand. Sehr vereinzelt kaum wahrnehmbare Stockfleckchen.

32,6 x 24,9 cm. 350 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 300 €

KatNr. 480 Josef Hegenbarth

480   Josef Hegenbarth "Huhn mit Ei". Um 1940.

Josef Hegenbarth 1884 Böhmisch Kamnitz – 1962 Dresden-Loschwitz

Pinsel- und Federzeichnung auf festem Papier. Signiert in Blei u.re. "J Hegenbarth". Verso mit Neujahrsgrüßen des Künstlers, nochmals signiert "Jos Hegenbarth". An den o. Ecken auf Untersatzpapier montiert.
WVZ Zesch E V 580.

Minimal angeschmutzt. Ein kleiner Einriss am Rand Mi.li. (ca. 7 mm).

15 x 12 cm, Unters. 31 x 24 cm. 600 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 600 €

NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ