home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 69 18. September 2021
  Auktion 69
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 021

022 - 032


Gemälde Moderne

041 - 061

062 - 080

081 - 094


Gemälde Nachkrieg/Zeitgen.

101 - 121

122 - 140

141 - 160

161 - 176


Grafik 16.-18. Jh.

181 - 201

202 - 209


Grafik 19. Jh.

216 - 240

241 - 264


Grafik Moderne

271 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 376


Slg. Lars Boelicke

381 - 394


Grafik Nachkrieg/Zeitgen.

400 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680


Fotografie

682 - 687


Skulpturen

691 - 700

701 - 712


Susanne Voigt

720 - 730


Figürliches Porzellan

741 - 747


Porzellan / Irdengut

751 - 760

761 - 780

781 - 798


Steinzeug

801 - 805


Studio-Keramik

811 - 820

821 - 845


Glas

851 - 859


Silber

866 - 876


Schmuck

881 - 892


Asiatika

901 - 905


Miscellaneen

916 - 928


Rahmen

931 - 937


Mobiliar / Einrichtung

946 - 956


Teppiche

961 - 967




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 950 Kommode. China. 2. Hälfte 20. Jh.
KatNr. 950 Kommode. China. 2. Hälfte 20. Jh.

950   Kommode. China. 2. Hälfte 20. Jh.

Holz, lackiert, die Fronten der Schübe und der Türen polychrom staffiert. Messingmontierungen. Hochrechteckiger Korpus mit 15 kleinen Schüben über einem zweitürigen Fach und drei Blendkartuschen. Vier volutenähnliche Vierkantbeine nach innen einschwingend, die vorderen Beine jeweils mit den hinteren über eine Kufe verbunden. Geschweift gesägte Frontzarge. Seitlich auskragende Deckplatte mit seitlich aufschwingenden Kanten. Innen teilweise mit texiler Auskleidung. Der re. Türflügel innenseitig mit gestemptelter Signatur (?).

Deckplatte am re. Rand minimal bestoßen, dadurch eine winzige Fehlstelle im Lack. Türen etwas schwergängig.

H. 76,3 cm, B. 47,5 cm, T. 31,5 cm. 150 €
Zuschlag 120 €

KatNr. 952
KatNr. 952

952   "Menzel-Stuhl 50642". Erich Menzel für VEB Deutsche Werkstätten Hellerau. 1950/1951.

Erich Menzel 1910 Dresden

Buchenschichtholz, 29 Lagen, gebeizt. Seitenrahmenkonstruktion. Rechteckige Sitzfläche, vorderseitig in eine gerundete Zarge übergehend und rechteckiges Lehnenbrett. Vierkantbeine.

Einer der wichtigsten Nachkriegsentwürfe aus der ehemaligen DDR des bekannten Formgebers Erich Menzel. Dieser erste spanlos verformte Furnierstuhl "entstand aus geharzten Furnierschnittstücken [in 29 Lagen], die mit Hilfe eines dampfbeheizten Preßgesenkes bei einem hydraulischen Druck von 60 kg / cm2 und
...
> Mehr lesen

H. 78,5 x B 43,5 x T 52,5 cm. 950-1.200 €
Zuschlag 800 €

KatNr. 953 Stuhl der Speisezimmer-Einrichtung III. Richard Riemerschmid für Vereinigte Werkstätten für Handwerkskunst Dresden Hellerau. 1905.
KatNr. 953 Stuhl der Speisezimmer-Einrichtung III. Richard Riemerschmid für Vereinigte Werkstätten für Handwerkskunst Dresden Hellerau. 1905.

953   Stuhl der Speisezimmer-Einrichtung III. Richard Riemerschmid für Vereinigte Werkstätten für Handwerkskunst Dresden Hellerau. 1905.

Richard Riemerschmid 1868 München – 1957 ebenda

Eiche, geräuchert, Beschläge gescheuert. Trapezförmige Sitzfläche über geraden Vierkantbeinen. Zargenbretter, holzgenagelt, das vordere geschweift. Durchbrochen gearbeitete Lehne mit halbrundem Abschluss.

Vgl. Nerdinger, Windfried: Vom Jugendstil zum Werkbund – Werke und Dokumente. München, 1982. S. 205, Nr. 137e.

Das originale Rohrgeflecht der Sitzfläche durch eine Polsterung mit Lederbezug ergänzt. Lederbezug mit Rissen und oberflächlichen Materialverlusten.

H. 90 cm, B. 42 cm, T. 43 cm, Sitzhöhe 45 cm. 180 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 300 €

KatNr. 954 Drei Gardarobenhaken. Richard Riemerschmid für Deutsche Werkstätten Hellerau. Um 1908.

954   Drei Gardarobenhaken. Richard Riemerschmid für Deutsche Werkstätten Hellerau. Um 1908.

Richard Riemerschmid 1868 München – 1957 ebenda

Messing, gegossen. Auf ein Nadelholzbrett mit Aufhängeösen montiert.

Vgl. Deutsches Warenbuch. Hg. Dürerbund – Werkbund-Genossenschaft. Dresden-Hellerau und München 1915, S. 215, M 617.

Mit leichten Gebrauchsspuren. Holzleiste o.re. bestoßen.

H. 15 cm. 180 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 300 €

KatNr. 956 Paar Freischwinger
KatNr. 956 Paar Freischwinger

956   Paar Freischwinger "S 34". Mart Stam für Thonet. Um 1990.

Mart Stam 1899 Purmerend – 1986 Goldach (Schweiz)

Stahlrohrkonstruktion, verchromt. Sitzfläche, Rückenlehne und Armauflagen aus schwarzem Kernleder. Unterhalb der Sitzflächte mit Spannbügeln. Auf der Unterseite mit beidseitiger Lederprägung "THONET".
Entwurfsjahr: 1926; Ausführung: um 1990.

Verchromung in sehr gutem Erhaltungszustand. Lederbespannung mit leichten Gebrauchsspuren.

H. 85 cm, Sitzhöhe 45 cm. 280 €
Zuschlag 800 €

NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ