zurück

KATEGORIEN

NACHVERKAUF
Suche mehr Suchoptionen
Nachverkauf 1 Ergebnis
Katalog-Archiv 196 Ergebnisse

Albert Hennig

1907 Leipzig – 1998 Zwickau

Nach Beschäftigung mit der Fotografie in den 1920er Jahren anschließend 1932–33 Ausbildung am Bauhaus Dessau u. Berlin u.a. bei Mies van der Rohe u. Wassily Kandinsky. 1934–45 als Bauarbeiter dienstverpflichtet. 1948–51 Sekretär im Kulturbund, dann Oberreferent beim Rat des Bezirkes Chemnitz, 1953–72 Arbeit als Betonbauer. Ab 1973 freischaffend als Maler und Grafiker tätig. 1996 Bundesverdienstkreuz.

76. Kunstauktion | 24. Juni 2023

NACHVERKAUF

473   Albert Hennig "Auf dem Gelände der Großmarkthalle". 1930.

Albert Hennig 1907 Leipzig – 1998 Zwickau

Silbergelatineabzug auf Barytpapier. Späterer, vergrößerter Abzug vom Originalnegativ, um 1987. Auf Untersatzpapier montiert, darauf in Blei u.li. signiert "AHennig". Verso mit dem Künstler- bzw. Nachlassstempel versehen.
Werknummer Transit-Galerie Hochel 10.

Abgebildet in: Hesse, Wolfgang: Das Auge des Arbeiters. Arbeiterfotografie und Kunst um 1930, Leipzig 2014, S. 247, Nr. M06, dort abweichend datiert mit der Betitelung "Mann beim Aufsammeln von Resten vor einem Transportwagen, Leipzig, 1928".

Provenienz: Nachlass Peter Hochel, Transit Galerie, Plauen.

Abzug leicht kratzspurig. Untersatz partiell minimal gewellt mit bräunlichen Montierungsrückständen am o. Rand.

Abzug 38,2 x 25,7 cm, Unters. 59,6 x 45 cm.

Schätzpreis
180 €