KATEGORIEN

NACHVERKAUF
Suche mehr Suchoptionen
<<<  1/2  >>>

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

234   Martin Pietzsch "Venezia – Caffee […] am Canale Grande". 1894.

Martin Pietzsch 1866 Blasewitz – 1961 Dresden

Federzeichnung in Tusche, laviert, auf grünem Karton. Nachträglich in schwarzer Tusche über Blei signiert "Martin Pietzsch Arch", ausführlich datiert "15. Mai 1894" und betitelt. Verso mit Sammlerstempel. Im Passepartout.

Provenienz: Nachlass Martin Pietzsch.

Blattränder leicht angeschmutzt, verso Klebereste sowie Reste einer älteren Montierung. Passepartout mit deutlichen Mängeln.

48 x 32 cm, Psp. 63,5 x 46,5 cm.

Schätzpreis
220 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

236   Martin Pietzsch "Rococco-Kamin" / zwei Architektur-Capricci / "Dorfkirche bei Meissen" (Plastisches Dekor). 1888– 1904.

Martin Pietzsch 1866 Blasewitz – 1961 Dresden

a) Lavierte Tusche- und Grafitzeichnung. In Tusche signiert u.re. und in Blei nachträglich datiert "1894" und "1895". Ausführlich betitelt "Roccoco Kamin, entworfen fuer die sächsische Ofenf. in Cöln 6. / Mo[unleserlich] ausgef. im Jahre 96", im Medaillon "Anna Marie", unten "Vorder-Ansicht".
b) Kolorierte Federzeichnung in Tusche. Signiert u.re. und datiert "88".
c) Kolorierte Federzeichnung in Tusche. Signiert u.re. und datiert "88" und in Blei ergänzt "18". Verso in Blei "1/3 von
...
> Mehr lesen

a) 115 x 40,5 cm, b) 79 x 39,5 cm, c) 83,5 x 39 cm, d) 45,5 x 31,5 cm.

Schätzpreis
120 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

238   Martin Pietzsch "Königspark – Loschwitz". 1936.

Martin Pietzsch 1866 Blasewitz – 1961 Dresden

Farbige Kreidezeichnung und Kohlestiftzeichnung. U.re. in Versalien signiert "Martin Pietzsch" und datiert. Umlaufend randmontiert.

Schutzhütte Entwurf Martin Pietzsch, abgebildet in: Anne Claußnitzer (Hrsg.), Der Dresdner Architekt Martin Pietzsch, Dresden 2016, S. 52.

Provenienz: Nachlass Martin Pietzsch.

O. Blattrand beschnitten. Reißzwecklöchlein mittig am seitlichen und u. Rand.

64 x 42,5 cm, Psp. 108 x 52 cm.

Schätzpreis
120 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

247   Richard Pietzsch, Vier Darstellungen männlicher Akte / Handstudie / Studie Skelett. 1891– 1892.

Richard Pietzsch 1872 Blasewitz – 1960 München

a) Sitzender männlicher Akt. Grafitzeichnung, signiert "Richard Pietzsch" und datiert u.re., sowie bezeichnet "Concurrenz".
b) Stehender männlicher Akt. Kohlezeichnung. Signiert "Rich. Pietzsch" und datiert.
c) Liegender männlicher Akt. Kohlezeichnung. Signiert "Rich. Pietzsch" und datier. Verso bezeichnet "II Akt 1. 12 07.".
d) Stehender männlicher Akt in Aktion. Grafitzeichnung auf blauem Papier. Unsigniert.
e) Handstudie. Kohlezeichnung. Signiert "R. Pietzsch" und
...
> Mehr lesen

a) 42 x 26,5 cm, b) 44,5 x 23 cm, c) 29 x 37 cm, d) 43 x 19,5 cm, e) 31,5 x 17,7 cm, f) 36 cm x 22,5 cm.

Schätzpreis
280 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

249   Richard Pietzsch, Sphärische Landschaft. 1909.

Richard Pietzsch 1872 Blasewitz – 1960 München

Aquarell. U.re. signiert "Richard Pietzsch" und datiert. Verso in Blei bezeichnet (nicht lesbar).

Provenienz: Nachlass Martin Pietzsch.

Leicht stockfleckig, kleine Eindellung über unterem Bildrand. Verso Leimreste.

44,5 x 68 cm.

Schätzpreis
220 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

263   Anna Elisabeth Angermann, Stehender weiblicher Rückenakt. Um 1900.

Anna Elisabeth Angermann 1883 Bautzen – 1985 Dresden-Loschwitz
Martin Pietzsch 1866 Blasewitz – 1961 Dresden

Kohlestiftzeichnung. Signiert o.re. "A. E. Angermann". Verso in Kohle alt bezeichnet "Angermann".

Deutliche Randschäden. Mehrere hinterlegte Einrisse, z.T. bis in die Darstellung reichend. Knickspurig und fleckig.

93,6 x 56,2 cm.

Schätzpreis
150 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

264   Anna Elisabeth Angermann, Bildnis Hertha Pietzsch. 1911.

Anna Elisabeth Angermann 1883 Bautzen – 1985 Dresden-Loschwitz
Martin Pietzsch 1866 Blasewitz – 1961 Dresden

Aquarell über Grafit auf Karton. In Blei signiert u.re. "A. E. Angermann" sowie datiert. Verso in Tinte bezeichnet "Bildnis Hertha 1911 / Tochter des Herrn Baumeisters / Martin Pietzsch treuhalben in Freundschaft / gewidmet / zu seinem 90. Geburtstag / von / Anna Elisabeth Angermann / Loschwitz 16.II.56.". Im Passepartout klebemontiert.

Papier verbräunt und stockfleckig.

55,3 x 44,2 cm.

Schätzpreis
120 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

265   Anna Elisabeth Angermann "Weidende Pferde". 1934.

Anna Elisabeth Angermann 1883 Bautzen – 1985 Dresden-Loschwitz
Martin Pietzsch 1866 Blasewitz – 1961 Dresden

Grafitzeichnung. Signiert u.re. "A. E. Angermann" sowie datiert. Im Passepartout montiert. Darauf in Blei von Martin Pietzsch bezeichnet "von Frl. AE Angermann zum 70. Geburtstag am 16. I. 36 erhalten. MP". Verso auf dem Untersatz wohl von der Künstlerin o.li. betitelt, darunter annotiert "A. E. Angermann, Pillnitzer Landstr. 116".

Bildunterkante deutlich gewellt. Vertikaler Knick (ca. 8 cm) u.li. im Bild. Rand partiell knickspurig, vereinzelt kleine Risse.

44,3 x 62,1 cm.

Schätzpreis
150 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

266   Monogrammist R.B., Zwei Darstellungen männlicher Akte / Exlibrisentwurf "Aus der Buecherei Lydia Oehlschlegel". Um 1900/1913.

Martin Pietzsch 1866 Blasewitz – 1961 Dresden

Kohlestiftzeichnungen auf Bütten bzw. grauem Papier. Alle Arbeiten ligiert monogrammiert "RB", der Exlibrisentwurf datiert. Die Aktdarstellungen verso in rotem Farbstift alt bezeichnet "Aus d. Nachlass von Bäsler Bildhauer". Der Exlibrisentwurf vollflächig auf Untersatzkarton kaschiert, darauf u.re. in Blei von Martin Pietzsch bezeichnet "Backhaus aus Leipzig arbeitete und wohnte im Künstlerhaus Loschwitz".

Eine Aktzeichnung knickspurig, partiell mit rötlichen Fixativwolken, an der Unterkante zwei ca. 1,5 cm lange Risse. Zweiter Akt deutlich knickspurig, an der Unterkante und Mi.re. drei Risse, max. 3 cm lang, einer ins Motiv.

48 x 30,8 cm / 35,5 x 27,9 cm / 33 x 25,2 cm.

Schätzpreis
100 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

267   Paul Rudolf Backhaus, Stehender männlicher Rückenakt. Wohl 1908.

Paul Rudolf Backhaus 1879 Leipzig – 1955 ebenda

Kohlestiftzeichnung auf "Canson Montgolfier"- Bütten. Im u. Drittel re. signiert "Rudolf Backhaus", ausführlich datiert "01.19.01" sowie bezeichnet "Concurenz".

Die Blattränder angeschmutzt, leicht griffspurig sowie o.re. mit Montierungsresten.

47 x 21,5 cm.

Schätzpreis
80 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

286   Rudolf Otto "Zirkusstudie" / Pferdestudie. 1922.

Rudolf Otto 1887 Großschönau – 1962 Dresden

Kohlezeichnungen auf getöntem Papier, partiell weiß gehöht. Beide Arbeiten signiert "R. Otto" bzw. "Otto", eine betitelt und datiert. Eine im einfachen Passepartout montiert.

Leicht angeschmutzt, in den Ecken Reißzwecklöchlein. Griff- und Knickspuren, ein Blatt mit größerer Knickspur und kleiner Stauchung am re. Rand sowie verso Resten einer Klebemontierung.

38,7 x 37,8 cm, Psp. 58,2 x 48 cm / 48,2 x 31,8 cm.

Schätzpreis
100 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

307   Dresdner Künstler "Das Gebet". Um 1920.

Aquarell auf Karton. Unsigniert. U.re. betitelt.

Vertikal verlaufende Knickspur re. Oberfläche leicht kratzspurig, Stock- und Wasserflecken.

47,3 x 34,3 cm.

Schätzpreis
120 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

323   Fritz Beckert, Palais im Großen Garten. 1941.

Fritz Beckert 1877 Leipzig – 1962 Dresden

Aquarell. U.li. signiert "Fritz Beckert" und datiert. Verso in Blei nummeriert "II 84,3".

Vgl. motivisch: "Palais im Großen Garten", abgebildet in: Unvergängliches Dresden. Aus dem Lebenswerk des Städtemalers Fritz Beckert. Dresden, 1955. Abb.2.

An der Oberkante o.li. und o.re. sowie verso Reste einer alten Klebemontierung. In den Ecken Reißzwecklöchlein.

31,5 x 44,3 cm.

Schätzpreis
700-800 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

335   Richard Dreher, Selbstportrait. Spätes 19. Jh./Frühes 20. Jh.

Richard Dreher 1875 Dresden – 1932 ebenda

Bleistiftzeichnung. Unsigniert. Verso mit dem Nachlass-Stempel und Bestätigung durch den Sohn des Künstlers Christoph Dreher.

Leicht griffspurig. Verso etwas atelierspurig.

32,2 x 24,9 cm.

Schätzpreis
100 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

336   Richard Dreher, Sitzendes Mädchen im Regenmantel. Frühes 20. Jh.

Richard Dreher 1875 Dresden – 1932 ebenda

Aquarell. Unsigniert. Mit dem Nachlass-Stempel und Bestätigung durch den Sohn des Künstlers Christoph Dreher. Im Passepartout auf Untersatz montiert.

Kleines Löchlein im Bereich der li. Schulter. Technikbedingt sehr leicht wellig.

28,8 x 22,5 cm, Unters. 49,8 x 38 cm.

Schätzpreis
100 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

337   Richard Dreher, Weibliche Akte. Frühes 20. Jh.

Richard Dreher 1875 Dresden – 1932 ebenda

Farbige Pastellkreidezeichnung auf blaugrauem "Ingres D'Arches"-Bütten. Unsigniert. Verso mit dem Nachlass-Stempel und Bestätigung durch den Sohn des Künstlers Christoph Dreher.

Kleine Reißzwecklöchlein in den Ecken.

31,4 x 43,3 cm.

Schätzpreis
120 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

338   Richard Dreher "Froschteich mit Fischfutterkasten" / Pillnitz / "Die Wesenitz bei Elbersdorf". Spätes 19./Frühes 20. Jh.

Richard Dreher 1875 Dresden – 1932 ebenda

Pinsel- und Federzeichnungen in Sepia und schwarze Tusche. Unsigniert. Jeweils mit dem Nachlass-Stempel und Bestätigung durch den Sohn des Künstlers Christoph Dreher. Jeweils im Passepartout montiert.

Stockfleckig, leicht griff- und knickspurig. "Pillnitz" mit partiellem Papierabrieb und Löchlein.

27,6 x 40,7 cm, Psp. 50 x 69,8 cm / 37,3 x 45,1 cm, Psp. 48,9 x 68 cm / 26,8 x 39,9 cm, Psp. 50 x 69.8 cm.

Schätzpreis
110 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

343   Ernst Eitner, Steinseiffen – Blick auf die Schneekoppe und Melzergrund. Wohl 1930er Jahre.

Ernst Eitner 1867 Hamburg – 1955 ebenda

Aquarell über Blei. U.re. in Blei signiert "E. Eitner". Verso in Blei nochmals signiert "E. Eitner" und betitelt. Auf Untersatz im Passepartout montiert.

Technikbedingt leicht wellig. Eine vertikale, durchlaufende Knickspur im Randbereich li.

32,8 x 48,5 cm, Psp. 46 x 60 cm.

Schätzpreis
350 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

344   Ernst Eitner, Blick auf das Riesengebirge. 1937.

Ernst Eitner 1867 Hamburg – 1955 ebenda

Aquarell über Blei. U.re. in Blei signiert "E. Eitner" und datiert. Auf Untersatz im Passepartout montiert.

Technikbedingt leicht wellig. O.Mi. kleines Reißzwecklöchlein.

28,5 x 48,3 cm, Psp. 46 x 60 cm.

Schätzpreis
350 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

346   Otto Fischer und Otto Fischer (zugeschr.), Sitzender weiblicher Akt / Dame mit Hut / drei Architekturskizzen / Sitzende, aufgestützt / Frau , etwas haltend / Paris / Dame mit Pelz. Anfang 20. Jh.

Otto Fischer 1870 Leipzig – 1947 Dresden

Bleistiftzeichnungen, Kohlestiftzeichnungen und eine Lithografie. Diese im Stein signiert und datiert. 'Dame mit Hut' in Blei signiert und datiert, verso mit Durchschlag anderer Skizzen.

Teils etwas stockfleckig, griff- und knickspurig, verso leicht atelierspurig.

Min. 15,5 x 20 cm, max. 31,1 x 38,2 cm.

Schätzpreis
180 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

347   Otto Fischer, 17 Zeichnungen "Paris". 1914.

Otto Fischer 1870 Leipzig – 1947 Dresden

Federzeichnungen in schwarzer bzw. brauner Tusche und Grafitzeichnungen auf verschiedenen Papieren. Jeweils in Blei signiert, datiert und ortsbezeichnet. Alle Blätter im Passepartout.

Überwiegend Porträts oder Studien aus dem städtischen Milieu. Die Zeichnungen haben spontanen Skizzencharakter, einige Blätter wurden mehrfach verwendet.

Provenienz: Sammlung Lars Boelicke.

Leicht angeschmutzt, knick- und fingerspurig. Teils lichtrandig. Unterschiedlich stockfleckig. Eines der Passepartouts verso mit dem Abdruck von zwei weiblichen Akten.

Verschiedene Blattmaße, jeweils ca. 23 x 17 cm. Mappe 60 x 38 cm.

Schätzpreis
240 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

351   Curt Großpietsch, Vier Mädchenköpfe / Familie / Liegender weiblicher Rückenakt. 1. H. 20. Jh. / 1978/1. H. 20. Jh.

Curt Großpietsch 1893 Leipzig – 1980 Dresden

a) Vier Mädchenköpfe.
Federzeichnung in Tusche auf leichtem Karton, teilweise laviert. Unsigniert. Verso mit dem Nachlass-Stempel "Curt Großpietsch Nachlass" versehen.

b) Familie.
Aquarellierte Bleistift- und Rötelzeichnung auf gelblichem, festen Papier. Innerhalb der Darstellung u.re. in Blei signiert "Curt Großpietsch" und datiert . O.li drei kurze vertikale Bleistiftstriche. Gerade Bleistiftlinien am u. sowie am re. Rand. Bezeichnet in Blei "Fix." o.re. Verso mit dem
...
> Mehr lesen

12,3 x 28,9 cm / 25,5 x 16,5 cm / 14 x 21,8 cm.

Schätzpreis
240 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

352   Curt Großpietsch, Liegender weiblicher Akt. Wohl 1920er Jahre.

Curt Großpietsch 1893 Leipzig – 1980 Dresden

Farbstiftzeichnung auf gelblichem Papier. Unsigniert. Verso mit dem Nachlass-Stempel des Künstlers und der Nummerierung "CG-039". Im Passepartout, darauf die beiden Nummerierungen "CG-039" und "GRO3966".
Nicht im WVZ Söder.

Bei vorliegender Zeichnung handelt sich wohl um eine Studie zu "Alte Nutte", abgebildet in: Ostdeutsche Galerie Regensburg: Curt Großpietsch, Regensburg 1983, Nr. 58.

Das Blatt mit Stiftproben u.li. und einem Farbstrich verso. Ein Knick diagonal über der o.li. Ecke, recto nicht sichtbar. Das Passepartout verso minimal angeschmutzt und mit einem kaum sichtbaren Schuhabdruck.

14,8 x 21 cm, Psp. 30 x 40 cm.

Schätzpreis
180 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

354   Curt Großpietsch "Drei Fabelwesen". 1975.

Curt Großpietsch 1893 Leipzig – 1980 Dresden

Bleistiftzeichnung und Rötelkreide auf feinem Papier. In Blei monogrammiert "CGr." und datiert u.re. Im Passepartout.

Ausgestellt in: Curt Großpietsch. Ostdeutsche Galerie Regensburg, 1983, Kat. 99, Abb S. 44, dort in der Beschreibung falsch datiert.

Kleiner Klebstoffpunkt in Brustbereich des re. Dämonen. Verso Klebespuren einer früheren Montierung an den Ecken und Rändern, welche recto zum Teil durchdringen.

13 x 20 cm, Psp. 65 x 50 cm.

Schätzpreis
120 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

355   Curt Großpietsch "Menschen und Fabelwesen". 1976.

Curt Großpietsch 1893 Leipzig – 1980 Dresden

Bleistiftzeichnung. In der u.li. Ecke in Blei signiert "Curt Großpietsch" und datiert. Lose im Passepartout montiert, darauf verso die beiden Nummerierungen "CG-041" und "GRO3944".
Nicht im WVZ Söder.

Abgebildet in: Ostdeutsche Galerie Regensburg: Curt Großpietsch, Regensburg 1983, Nr. 103.

Insgesamt minimal griffspurig. Zwei kleine bräunliche Flecken im Bereich des Oberarms der Frau.

21 x 29,5 cm, Psp. 41 x 57 cm.

Schätzpreis
350 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

362   Paul Herrmann (Henri Héran), Kniender weiblicher Akt. 1906.

Paul Herrmann (Henri Héran) 1864 München – 1944 Berlin

Bleistiftzeichnung auf dünner Graupappe. U.re. signiert "P. Herrmann" und ausführlich datiert. Auf Untersatz montiert.

Etwas griffspurig. An drei Ecken vom Untersatz gelöst.

27,9 x 21 cm, Unters. 32,1 x 24,2 cm.

Schätzpreis
500 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

363   Paul Herrmann (Henri Héran), Weiblicher Halbakt. Frühes 20. Jh.

Paul Herrmann (Henri Héran) 1864 München – 1944 Berlin

Aquarell. U.re. signiert "Paul Herrmann".

Provenienz: Sammlung Lars Boelicke.

Technikbedingt leicht gebogen.

31,3 x 22,8 cm.

Schätzpreis
420 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

373   Hans Jüchser "Blick ins Hirschberger Tal". 1930.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Grafitzeichnung auf gelblichem Karton, Vorderseite einer Postkarte. In Blei u.li. betitelt. Verso in Blei signiert unter einem Autographen des Künstlers an den Verleger Wolfgang Jess. Auf Untersatzkarton montiert, darauf in Blei nochmals künstlerbezeichnet.

Rand des Untersatzes o.li. und Mi vereinzelt wenige Flecken, Bütten randläufig an zwei Seiten leicht gewellt.

10,4 x 14,7 cm, Psp. 35,3 x 25,5 cm.

Schätzpreis
180 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

375   Hans Jüchser, Bauerngehöft. 1941.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Feder- und Pinselzeichnung in Tusche und Aquarell. U.re. in Blei signiert "Jüchser" und datiert.

Entstanden in der Zeit der Kriegsgefangenschaft Jüchsers.

Ecke o.re. mit kleinem Knick. Verso zwei Reste einer Klebemontierung.

26,1 x 32,8 cm.

Schätzpreis
500-600 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

377   Margarete Junge, Elefantenohr im Topf. Ohne Jahr.

Margarete Junge 1874 Lauban/Oberlausitz – 1966 Dresden

Pinselzeichnung in Tusche und Aquarell auf feinem Japan. In Blei u.Mi. monogrammiert "M.J.". An der o. Blattkante auf Untersatzkarton klebemontiert.

An den Ecken mi Reißzwecklöchlein. Im Randbereich leicht angeschmutzt und knickspurig. Ein diagonaler Knick in der u.li. Ecke.

44 x 42 cm, Unters. 70 x 50 cm.

Schätzpreis
300 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

384   Paul Kleinschmidt "Eis Café". 1946.

Paul Kleinschmidt 1883 Bublitz i. Pommern – 1949 Bensheim (Holland)

Kohlestiftzeichnung auf Bütten. Monogrammiert "P. Kl." und datiert u.re., verso in Blei betitelt. Verso mit einer Figurenstudie in Kohlestift.
WVZ Lipps-Kant Z181 dort betitelt "Studie zum Eiscafé, Ice Cafe".

Provenienz: Norddeutscher Besitz, 1963 der Corcoran Gallery of Art, Washington, D. C., gestiftet, 1946 Erich Cohn, New York.

Die Arbeit entstand 1946 in Bensheim, vgl. die Studie zum Eiscafé vom Mai desselben Jahres, WVZ Lipps-Kant Z151.
Zum Eiscafé-Motiv vgl. auch WVZ Lipps-Kant 33 und Z161, zum Caféhaus- und Barmotiv WVZ Lipps-Kant 33 und 41.

Geringfügig griff- und atelierspurig. Rand u.Mi. kleiner Kleberest und verso vier Klebereste.

48,2 x 32,6 cm.

Schätzpreis
950 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

387   Alois Kolb, Stehender weiblicher Akt mit Tuch. Frühes 20. Jh.

Alois Kolb 1875 Wien – 1942 Leipzig

Rötelzeichnung auf festem Papier. Signiert "Alois Kolb". Auf Untersatzpapier.

Stockfleckig. Verso am u. Rand Reste einer Klebemontierung. Untersatz mit geklebtem Einriss (1,6 cm) am u. Rand und mehrere Reißzwecklöchlein am o. Rand.

60,2 x 32,6 cm, Unters. 69,7 x 42,1 cm.

Schätzpreis
240 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

390   Bernhard Kretzschmar "Susannes Grab". 1942.

Bernhard Kretzschmar 1889 Döbeln – 1972 Dresden

Aquarell über Blei auf "PM FABRIANO"-Aquarellkarton. Unsigniert. Verso u.re. in Blei mit der Authentizitäts- und Nachlassbestätigung "Nachlaß Bernh. Kretzschmar / Hildeg. Stiljanov-Kretzschmar", darunter abweichend betitelt "Winterlandschaft" und datiert "etwa 1942". Mit verschiedenen Annotationen bzw. Nummerierungen von fremder Hand. Hinter Glas in einem historistischen Rahmen im Restaurationsstil des späten 19. Jh. / frühen 20. Jh. gerahmt.

Abgebildet in Fritz Löffler: Bernhard
...
> Mehr lesen

65,5 x 100,4 cm, Ra. 85 x 117 cm.

Schätzpreis
4.500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

391   Willy Kriegel "Japanische Apfelrose (Rosa rugosa Thumb.)". Wohl 1940er Jahre.

Willy Kriegel 1901 Dresden – 1966 Starnberg

Mischtechnik auf kaschierter Malpappe. Monogrammiert "K" u.re. Im textilbezogenen Passepartout hinter Glas in Holzleiste mit goldener Sichtleiste gerahmt. Der Passepartout mit goldgeprägter Betitelung.

In den Ecken sowie mittig an den Rändern je ein Reißzwecklöchlein. Malschicht im Bereich der Blütenblätter der u.re. Rose mit Krakelee und vereinzelten, winzigen Farbverlusten.

48,5 x 39 cm, Ra. 68 x 57 cm.

Schätzpreis
2.600 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

403   Walter Müller "Eisfest" / "Mädchenkopf" / "Tänzerpaar". Wohl 1920er Jahre.

Walter Müller 1901 Bremen – 1975 Worpswede
Lars Boelicke  19./20. Jh.

Bleistiftzeichnungen, eine Arbeit mit Federzeichnung in Tusche. Unsigniert. "Eisfest" mit schwach lesbaren Resten einer Signatur. Mit dem originalen Kaufbeleg Lars Boelicke mit Künstlerstempel, darin betitelt. Jeweils auf Untersatz montiert.

Etwas fingerspurig und stockfleckig. "Mädchenkopf" mit drei Fehlstellen an den Ecken.

21,7 x 15,9 cm / 25,8 x 17,6 cm / 28,3 x 20,5 cm.

Schätzpreis
600 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

418   Camillo Schneidenbach, Dresden – Blick auf die Christuskirche in Strehlen. 1926.

Camillo Schneidenbach 1867 Königstein – 1951 Dresden

Farbige Pastellkreidezeichnung und Deckfarbe auf grauem Papier. U.li. signiert "Schneidenbach" sowie datiert. Im Passepartout montiert.

Ränder beschnitten. In den o. Ecken jeweils ein Reißzecklöchlein aus dem Werkprozess. Sehr kleine Ausrisse im Randbereich o.re. und u.re.

17,7 x 23,6 cm, Psp. 27,7 x 33,3 cm.

Schätzpreis
100 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

419   Oskar Schreyer, Galantes Paar / Nähender Knabe. Um 1900.

Oskar Schreyer Erste Erw. vor 1890 – letzte Erw. vor 1902

Aquarelle auf Papier bzw. Malpappe. "Galantes Paar" u.re. signiert "O. Schreyer". "Nähender Knabe" unsigniert, verso u.li. in Blei von fremder Hand bezeichnet "Aquarell-Skizze von Oskar Schreyer Dresden Prießnitzstraße".

"Galantes Paar am Rand Mi.li. gestaucht, deutlich knickspurig. "Nähender Knabe" deutlich lichtrandig, atelierspurig, verso o.li. und o.re. Reste einer alten Montierung.

33,8 x 24,2 cm / 25 x 19,6 cm.

Schätzpreis
100 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

420   Oskar Schreyer, Krähen über der winterlichen Elbe mit Blick auf Antons an der Elbe. 1920er Jahre.

Oskar Schreyer Erste Erw. vor 1890 – letzte Erw. vor 1902

Aquarell und Gouache auf genarbtem Karton. Unsigniert. Verso mit der Darstellung eines weiblichen Aktes in Aquarell sowie in Blei u.re. bezeichnet "Krähen an der Elbe bei Anton's. Gemalt von Oskar Schreyer, Dresden (etwa 1920–30). Geschenkt von Erica Große, Dessau 1973 zum Geburtstag".

Bildträger leicht gewellt, mit einer Knickspur. Malschicht mit Bereibungen und Verfärbungen. Verso Reste einer alten Klebemontierung.

28,3 x 45,6 cm.

Schätzpreis
180 €

73. Kunstauktion | 17. September 2022

NACHVERKAUF

442   Martin Weblus, Sonntagmorgen auf Capri (Variante). Um 1905.

Martin Weblus 1855 – letzte Erw. 1926

Aquarell auf Malpappe. Signiert "M. Weblus" u.re. Hinter Glas in einer goldfarbenen Leiste gerahmt. Auf der Rückwand in Tusche gewidmet "Herrn G. Schumacher / in Verehrung / W. Micheli / Berlin 15. Juni 1909".

Bildträger leicht gebräunt. Farbfalsche Retuschen im Himmel, die ursprüngliche dunklere Fassung im Falzbereich sichtbar. Winzige punktförmige Malschichtverluste. Verso Reste einer umlaufenden Klebemontierung. Verglasung des Rahmens mit unregelmäßigem Schnitt.

27,8 x 21,3 cm, Ra. 35 x 28,7 cm.

Schätzpreis
600 €

72. Kunstauktion | 18. Juni 2022

NACHVERKAUF

215   Curt Großpietsch "Spanierin". 1930er Jahre.

Curt Großpietsch 1893 Leipzig – 1980 Dresden

Farbige Tinte über Bleistift. Unsigniert. Hinter Plexiglas in schmaler Holzleiste gerahmt.

Ausgestellt in: Curt Großpietsch 1893-1980. Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen, Radierungen. Ausstellung Kunstsammlung Gera, 2000. Nr. 14.

Kleine Randläsionen.

Bl. 15 x 12 cm, Ra. 42 x 32 cm.

Schätzpreis
180 €

72. Kunstauktion | 18. Juni 2022

NACHVERKAUF

217   Curt Großpietsch, Groteske Gesichter / Fabelwesen. Wohl 1970er Jahre.

Curt Großpietsch 1893 Leipzig – 1980 Dresden

Bleistiftzeichnungen und Rötelkreide auf verschiedenen Papieren. Eine Arbeit signiert "Curt Großpietsch" u.li. Beide Arbeiten verso mit dem Nachlass-Stempel versehen.
Nicht im WVZ Söder.

"Groteske Gesichter" mit leicht gebräunten Rändern und kleinen Knicken in den Ecken. "Fabelwesen" lichtrandig, mit einer vertikalen Knickspur in der Blattmitte.

15 x 21 cm / 14,8 x 21,1 cm.

Schätzpreis
140 €

72. Kunstauktion | 18. Juni 2022

NACHVERKAUF

218   Curt Großpietsch, Zwei Leichen-Studien. 1976.

Curt Großpietsch 1893 Leipzig – 1980 Dresden

Bleistiftzeichnungen und Rötelkreide auf verschiedenen Papieren. Unsigniert. Eine Arbeit in Blei datiert o.li. Beide verso mit dem Nachlass-Stempel versehen.
Nicht im WVZ Söder.

Leicht knickspurig. Partiell minimal gewellt. Technikbedingt minimal wisch- bzw. fingerspurig.

14,1 x 20,8 cm / 13,1 x 20 cm.

Schätzpreis
120 €

72. Kunstauktion | 18. Juni 2022

NACHVERKAUF

220   Hans Grundig und andere Künstler "Bilderbuch von Hans, Lea, Kurt Schütze, Willy Illmer, Wilhelm Lachnit, Miron Sima". Um 1930.

Hans Grundig 1901 Dresden – 1958 ebenda
Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise
Willy Illmer 1899 Dresden – 1968 ebenda
Wilhelm Lachnit 1899 Gittersee/Dresden – 1962 Dresden
Kurt Schütze 1902 Dresden – 1971 ebenda
Miron Sima 1902 Proskurov – 1999 Jerusalem

25 Bleistiftzeichnungen, das Titelblatt collagiert und zwei Federzeichnungen in blauer Tusche auf verschiedenen Papieren, in einem fadengebundenen Heft klebemontiert, das Titelblatt direkt in das Heft gezeichnet. Vorderseitig auf dem Deckblatt in schwarzer Tusche betitelt.

Mit den Arbeiten:
1) Wilhelm Lachnit (zugeschr.) "Der Sonja und dem Siwa gewidmet / Zeichnungen von Hans, Leo, Kurt Schütze, Lachnit alle große dicke Maler in Dresden.".
Unsigniert. Im Banner o. sowie am u.
...
> Mehr lesen

Heft 33 x 21 cm.

Schätzpreis
3.200 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

72. Kunstauktion | 18. Juni 2022

NACHVERKAUF

222   Hans Grundig, Schnaubendes Pferd. Um 1935.

Hans Grundig 1901 Dresden – 1958 ebenda

Bleistiftzeichnung auf der Innenseite einer "Orient"-Zigarettenschachtel. Unsigniert. Im einfachen Passepartout, darauf u.re. von fremder Hand künstlerbezeichnet und datiert.

Zur Zigarettenschachtel als Bildträger vgl. auch: Bilderbuch von Hans Grundig 32. Hrsg. anlässlich des 70. Geburtstags des Künstlers von der Ladengalerie Berling. 1971. S. 17.

Zum Pferd-Motiv vgl. Arbeiten der Radier-Folge "Tiere und Menschen", 1933–1936, u.a. WVZ Bernhardt D 19 – D 23.

Leicht griffspurig und angeschmutzt mit Montierungsresten an beiden o. Ecken.

11 x 17,3 cm, Psp. 39,4 x 30,5 cm.

Schätzpreis
280 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

71. Kunstauktion | 26. März 2022

NACHVERKAUF

267   Curt Großpietsch "Leonhardistraße" (Frühlingslandschaft in Dresden). Wohl späte 1930er Jahre.

Curt Großpietsch 1893 Leipzig – 1980 Dresden

Aquarell. Unsigniert. Verso in Blei betitelt, technikbezeichnet und mit Maßangaben versehen. Im Passepartout hinter Glas gerahmt, auf dessen Rückwand wohl von fremder Hand künstlerbezeichnet "Curt Großpietsch" und nummeriert "CG-083", dazu ein Etikett mit teils handschriftlichen Werkangaben.
Nicht im WVZ Söder.

Provenienz: Privatbesitz Berlin, Künstlernachlass.

Verso partiell angeschmutzt, insbesondere u.re. Der Rahmen mit zahlreichen Kratzspuren in der Oberfläche.

28 x 19,5 cm, Ra. 46 x 38,8 cm.

Schätzpreis
500 €

71. Kunstauktion | 26. März 2022

NACHVERKAUF

272   Curt Hasenohr-Hoelloff, Liegender weiblicher Akt / Stehender weiblicher Akt. 1910 / Wohl 1910er Jahre.

Curt Hasenohr-Hoelloff 1887 Leipzig – 1987 Markkleeberg

Kohlestiftzeichnungen auf braunem bzw. chamoisfarbenem Papier. Eine Arbeit u.re. monogrammiert und datiert. Mit farbigen Stiftproben, einem verworfenen Zeichenansatz und weiteren Studien verso.

Knickspurig mit deutlichen Randmängeln und Reißzwecklöchlein aus dem Werkprozess. Die "Stehende" im Randbereich berieben, die "Liegende" mit einem hinterlegten Einriss o.re.

32,8 x 57,3 cm / 53,2 x 38,5 cm.

Schätzpreis
100 €

71. Kunstauktion | 26. März 2022

NACHVERKAUF

278   Curt Hasenohr-Hoelloff, Zwei Entwurfszeichnungen. 1922/1923.

Curt Hasenohr-Hoelloff 1887 Leipzig – 1987 Markkleeberg

Kohlestiftzeichnungen und farbige Pastellkreide auf hellbraunem Pergamentpapier. Unsigniert. In der o.re. bzw. u.li. Ecke ausführlich datiert und mehrfach mit weiteren Nummern und Datierungen versehen. Am li. Blattrand im Passepartout klebemontiert.

Provenienz: Slg. Dr. Renate Hartleb; Nachlass Curt Hasenohr.

Blätter minimal knickspurig und gewellt, sowie teils mit kleinen, hinterlegten Einrissen.

Bl. max. 59,2 x 22,8 cm, Psp. 70,5 x 50 cm.

Schätzpreis
80 €

71. Kunstauktion | 26. März 2022

NACHVERKAUF

313   Rosso Hugo Majores, Fischerhäuser am Bodden. Wohl 1930er Jahre.

Rosso Hugo Majores 1911 Eisfeld/Thüringen – 1996 Dresden

Aquarell und Kreide auf Papier. U.re. monogrammiert "R.H.M.".

Griff- und knickspurig. Etwas angeschmutzt. Verso Stockfleckig und an den Ecken Papierabrieb sowie Reste einer vorherigen Klebemontierung.

32,3 x 40,5 cm.

Schätzpreis
160 €

71. Kunstauktion | 26. März 2022

NACHVERKAUF

315   Rosso Hugo Majores, Ostseeküste mit Fischerbooten. 1959.

Rosso Hugo Majores 1911 Eisfeld/Thüringen – 1996 Dresden

Aquarell und Pinselzeichnung in Tusche über Bleistift auf festem Papier. U.re. monogrammiert "R.H.M." und datiert.

Flecken im Bereich des Meeres und des Himmels. Einriss (ca. 3cm) am re. Blattrand. Papier u.Mi. berieben. Ecke u.re. geknickt (ca. 5,7 cm). Verso atelierspurig.

49,9 x 64,7 cm.

Schätzpreis
180 €

71. Kunstauktion | 26. März 2022

NACHVERKAUF

316   Rosso Hugo Majores, Stillleben mit Fingerhut / "Stilleben mit Phlox u. Rosen" / "Stilleben" / "Blumenstillleben". 1956– 1969.

Rosso Hugo Majores 1911 Eisfeld/Thüringen – 1996 Dresden

Aquarelle und Tusche auf Papier. Jeweils monogrammiert "R.H.M." und datiert, teilweise betitelt. Eine Arbeit veso mit einer Bleistiftzeichnung.

Je griff- und knickspurig sowie angeschmutzt und technikbedingt leicht wellig. Blatt zwei verso an den Rändern mit Resten einer früheren Klebemontierung. Blatt drei und vier stockfleckig und Blatt vier mit Einriss (ca. 4cm) am re. Blattrand.

Max. 65 x 50,6 cm, min. 57,9 x 42,6 cm.

Schätzpreis
150 €


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)