home
       

KATEGORIEN

NACHVERKAUF
  Übersicht Nachverkauf

Gemälde Alte Meister
Gemälde 19. Jh.
Gemälde Moderne
Gemälde Nachkrieg, Zeitgen.
Zeichnungen Alte Meister
Zeichnungen 19. Jh.
Zeichnungen Moderne
Zeichnungen Nachkrieg, Zeitgen.
Druckgrafik Alte Meister
Druckgrafik 19. Jh.
Druckgrafik Moderne
Druckgrafik Nachkrieg, Zeitgen.
Fotografie
Skulptur / Plastik
Figürliches Porzellan
Porzellan
Steinzeug / Irdengut
Glas
Schmuck
Silber / Zinn / Unedle Metalle
Asiatika / Ethnika
Miscellaneen
Rahmen
Mobiliar / Lampen
Teppiche


Suche mehr Suchoptionen
 <<<  1/2  >>>
KatNr. 216 Friedrich Brauer, Italienische Gebirgslandschaft, im Hintergrund eine Stadt. 1830er Jahre.

69. Kunstauktion | 18. September 2021

NACHVERKAUF

216   Friedrich Brauer, Italienische Gebirgslandschaft, im Hintergrund eine Stadt. 1830er Jahre.

Friedrich Brauer Erste Erw. vor 1817 – letzte Erw. um 1840

Bleistiftzeichnung auf festem, chamoisfarbenem Zeichenpapier. An den o. Ecken auf Untersatzkarton montiert. Auf diesem signiert (?) u.re. "Fried Brauer fec". Dieser eingelegt in ein einfaches Passepartout, darauf u.re. in Blei von fremder Hand künstlerbezeichnet.

Provenienz: Sammlung Prof. Dr. Fritz G. Altmann, Zittau und Hannover.

Am o. Rand unscheinbar knickspurig. Angeschmutzt und leicht fleckig. Punktuell mit leichtem Abrieb im Bereich des Wegs u.li., des Himmels o.li. sowie des Felsens o.re.

29,7 x 23,4 cm, Unters.33,5 x 26,4, Psp. 45,3 x 32,6 cm. 180 €

KatNr. 217 James Pattison Cockburn (zugeschr.), Sechs Rheinlandschaftsdarstellungen. 1830er Jahre.
KatNr. 217 James Pattison Cockburn (zugeschr.), Sechs Rheinlandschaftsdarstellungen. 1830er Jahre.
KatNr. 217 James Pattison Cockburn (zugeschr.), Sechs Rheinlandschaftsdarstellungen. 1830er Jahre.



69. Kunstauktion | 18. September 2021

NACHVERKAUF

217   James Pattison Cockburn (zugeschr.), Sechs Rheinlandschaftsdarstellungen. 1830er Jahre.

James Pattison Cockburn 1779 New York – 1847 Woolwich (London)

Federzeichnungen. Jeweils unsigniert. Von Künstlerhand ortsbezeichnet "Rheinfels", "Castle of Katz" (Burg Katz), "Castle of Marxbourg Village of Braubach" (bei Koblenz), "Claymache", "Bingen Ehrenfels" sowie "Ehrenbrei[t]stein". Teils verso in Tusche alt bezeichnet.

Insgesamt knick- und fingerspurig. "Bingen Ehrenfels" am li. Rand deutlich gegilbt. Teils mit kleinen Einrissen. Verso jeweils leicht gegilbt, angeschmutzt sowie in den Ecken mit Resten einer älteren Montierung.

Verschiedene Maße, min. 16 x 22,5 cm, max. 25 x 35,5 cm. 750 €

KatNr. 218 Samuel Friedrich Diez, Mittelgebirgslandschaft. Mitte 19. Jh.

69. Kunstauktion | 18. September 2021

NACHVERKAUF

218   Samuel Friedrich Diez, Mittelgebirgslandschaft. Mitte 19. Jh.

Samuel Friedrich Diez 1803 Neuhaus am Rennweg – 1873 Meiningen

Bleistiftzeichnung, laviert in Braun auf "J Whatman"-Papier. In Tusche signiert "S. Diez." u.li. Verso mit dem Sammlungsstempel, Werner Strähnz, 1919, Leipzig (Lugt 4643). Im Passepartout.

Ecke o.li. mit Materialverlust. Randmängel Mi.re., Rand u. und o. leicht wellig. Zwei braune Flecken am Rand o.Mi. Papierausdünnungen mit kleinem Loch im Bereich des Himmels re. Verso mit Resten einer älteren Montierung.

21 x 25 cm, Psp. 35 x 46,5 cm. 340 €

KatNr. 219 Friedrich Eisenlohr (zugeschr.)

69. Kunstauktion | 18. September 2021

NACHVERKAUF

219   Friedrich Eisenlohr (zugeschr.) "Civitella im Sabiner Gebürg bei Rom". 1827.

Friedrich Eisenlohr 1805 Lörrach – 1855 Karlsruhe

Bleistiftzeichnung. U.li. von Künstlerhand in Blei betitelt und ortsbezeichnet. Von Sammlerhand in Tusche re. nochmals alt orts- und künstlerbezeichnet sowie datiert. An den Ecken auf einen Untersatz reversibel montiert. U.re. auf dem Untersatz alt bezeichnet "Zur freundlichen Erinnerung an den geliebten Heimgegangenen".

Papier leicht gebräunt und im Bereich der Ecken lichtrandig. Beginnende Stockflecken. O.re. ein heller, bräunlicher Fleck.

21,7 x 33,3 cm, Unters. 28,8 x 39,5 cm. 600 €

KatNr. 220 Richard Henri Fehdmer, Reisigsammler in winterlichem Wald bei Antwerpen. 1892.

69. Kunstauktion | 18. September 2021

NACHVERKAUF

220   Richard Henri Fehdmer, Reisigsammler in winterlichem Wald bei Antwerpen. 1892.

Richard Henri Fehdmer 1860 Königsberg (Preußen) – 1945 Berlin

Aquarell auf Papier, vollflächig auf Untersatzpapier montiert. In Tusche signiert "R. Fehdmer" und ortsbezeichnet "Anvers".

Papier minimal gegilbt. Untersatz verso stockfleckig.

46,6 x 33,3 cm. 240 €

KatNr. 222 Ernst Albert Fischer-Cörlin, Fehde an der Tafel des venezianischen Dogen. Wohl um 1890– 1900.

69. Kunstauktion | 18. September 2021

NACHVERKAUF

222   Ernst Albert Fischer-Cörlin, Fehde an der Tafel des venezianischen Dogen. Wohl um 1890– 1900.

Ernst Albert Fischer-Cörlin 1853 Körlin – 1932 Berlin

Gouache über Kohlestift auf chamoisfarbenem "Schoellershammer"-Papier, vollständig auf dünnen Karton kaschiert. U.li. signiert in schwarzer Tusche "EA Fischer=Coerlin". Mit breiter Einfassungslinie in schwarzer Tusche. Verso o.re. mit dem Trockenstempel "Schoellershammer Schutzmarke" und in Blei von Sammlerhand künstler- und werksbezeichnet.

Tusche der Einfassungslinie geringfügig auf den Blattrand der Zeichnung übertragen.

48,2 x 64,6 cm, Unters. 51 x 69 cm. 550 €

KatNr. 223 Heinrich Gärtner, Stadtmauer mit Türmen, im Hintergrund eine Burg. 1865.

69. Kunstauktion | 18. September 2021

NACHVERKAUF

223   Heinrich Gärtner, Stadtmauer mit Türmen, im Hintergrund eine Burg. 1865.

Heinrich Gärtner 1828 Ballin – 1909 Dresden

Bleistiftzeichnung. In der Darstellung auf einem Stein u. mittig signiert "Gärtner" und datiert. Verso mit einem Sammlungsstempel versehen (nicht im Lugt). Im Passepartout.

Insgesamt stockfleckig. Verso an den o. Ecken berieben. Vereinzelte bräunliche Flecken.

28,1 x 24 cm, Psp. 50 x 40 cm. 380 €

KatNr. 224 Otto Gerlach

69. Kunstauktion | 18. September 2021

NACHVERKAUF

224   Otto Gerlach "Feldschmiede der Schutztruppe am Waterbug". 2. H. 19. Jh.

Otto Gerlach 1862 Leipzig – 1908 Teheran

Aquarell über Bleistift, partiell weiß gehöht, auf Papier, vollflächig auf Karton kaschiert. In Blei signiert "O.Gerlach" u.re. sowie betitelt o.Mi. Verso mit verschiedenen Annotationen.

Karton leicht gebräunt und gewellt. Ränder minimal berieben.

36,5 x 50,5 cm. 380 €

KatNr. 232 Eduard Emil August Leonhardi, Dorfkirche in den Alpen (Zugspitzmassiv?). 1895.
KatNr. 232 Eduard Emil August Leonhardi, Dorfkirche in den Alpen (Zugspitzmassiv?). 1895.

69. Kunstauktion | 18. September 2021

NACHVERKAUF

232   Eduard Emil August Leonhardi, Dorfkirche in den Alpen (Zugspitzmassiv?). 1895.

Eduard Emil August Leonhardi 1828 Freiberg – 1905 Loschwitz

Aquarell auf kräftigem Papier. Ligiert monogrammiert "EL" und datiert u.li. Im Passepartout, darauf verso in Tusche alt nummeriert "21" sowie "XXI.". Hinter Glas in einem goldfarbenen Modellrahmen mit Profildekor gerahmt.
Nicht im WVZ Weißbach.

Technikbedingt leicht wellig sowie stockfleckig. Psp. etwas angeschmutzt sowie verso mit Papierrückständen und Klebespuren.

46 x 29 cm, Ra. 73 x 54 cm. 240 €

KatNr. 239 Ernst Erwin Oehme, Damhirsch am Waldrand. 1893.

69. Kunstauktion | 18. September 2021

NACHVERKAUF

239   Ernst Erwin Oehme, Damhirsch am Waldrand. 1893.

Ernst Erwin Oehme 1831 Dresden – 1907 ebenda

Gouache. In der Darstellung signiert "Ernst Oehme" und datiert u.li. Umlaufend mit Papierklebestreifen auf Passepartout montiert. Hinter Glas in einer schmalen, goldfarbenen Holzleiste gerahmt.

Papier verso minimal gegilbt.

15 x 19 cm, Unters. 39,5 x 31,5 cm, Ra. 41,5 x 34 cm. 180 €

KatNr. 241 Heinrich Woldemar Rau (zugeschr.)

69. Kunstauktion | 18. September 2021

NACHVERKAUF

241   Heinrich Woldemar Rau (zugeschr.) "Dürr-Kamnitz-Mühle". 1870.

Heinrich Woldemar Rau 1827 Dresden – 1889 ebenda

Aquarell und Federzeichnung in brauner Tusche auf Aquarellpapier. Unsigniert. U.re. in Blei ortsbezeichnet sowie datiert. Verso in Tusche alt künstlerbezeichnet. An den o. Ecken im Passepartout montiert.

U. Ecken minimal geknickt und mit Reißzwecklöchlein. Verso minimal gegilbt sowie leicht stockfleckig, in den Ecken Klebereste einer älteren Montierung.

27 x 21 cm, Psp. 53,5 x 40 cm. 500 €

KatNr. 250 Carola, Königin von Sachsen, Gebirgslandschaft in Böhmen. 1866.

69. Kunstauktion | 18. September 2021

NACHVERKAUF

250   Carola, Königin von Sachsen, Gebirgslandschaft in Böhmen. 1866.

Carola, Königin von Sachsen 1833 Schönbrunn (Wien) – 1907 Dresden

Kohlestiftzeichnung, weiß gehöht, auf festem Papier. In Tinte signiert "Carola" und ausführlich datiert "14/5 866" u.re. An der o. Blattkante auf Untersatzkarton klebemontiert. Im Passepartout.

Carola (Caroline Friederike Franziska Stephanie Amelie Cäcilie, 1833 – im Kaiserstöckl beim Schloss Schönbrunn in Wien – 1907, Dresden), geb. Prinzessin von Wasa-Holstein-Gottorp, war als Gemahlin König Alberts I. die letzte Königin von Sachsen.

Re. und u. Rand stockfleckig.

22,5 x 33,4 cm, Unters. 30,5 x 41,5 cm, Psp. 32,5 x 50 cm. 350 €

KatNr. 251 Wilhelm August Schirmer, Gletschersee in den Alpen. 1820er -1850er Jahre.
KatNr. 251 Wilhelm August Schirmer, Gletschersee in den Alpen. 1820er -1850er Jahre.

69. Kunstauktion | 18. September 2021

NACHVERKAUF

251   Wilhelm August Schirmer, Gletschersee in den Alpen. 1820er -1850er Jahre.

Wilhelm August Schirmer 1802 Berlin – 1866 Nyon

Aquarell über Blei. U.re. in Blei signiert "W. Schirmer". Verso mit der Bleistiftskizze einer Almhütte sowie von fremder Hand in Blei künstlerbezeichnet. An den o. Ecken auf einem Untersatzkarton montiert.

Knickspurig. Verso an der o. Blattkante Reste einer früheren Montierung. U.re. Ecke fehlend. Im Bereich der Mi. sowie im li. Blattbereich vereinzelte Stockflecken. Li. Blattecken mit kleinen Knicken.

27,4 x 45,5 cm. 380 €

KatNr. 255 Carl Stürmer
KatNr. 255 Carl Stürmer
KatNr. 255 Carl Stürmer
KatNr. 255 Carl Stürmer

69. Kunstauktion | 18. September 2021

NACHVERKAUF

255   Carl Stürmer "Johann Heinrich Oeckler" / "Christiane Karline Oeckler". 1849.

Carl Stürmer 1803 ? – 1881 ?

Aquarelle. Jeweils signiert "C. Stürmer" und "Johann Heinrich Oeckler" datiert. Hinter Glas in Neobiedermeier-Rahmen gerahmt, verso jeweils auf der Rückseite in Tusche bezeichnet "Johann Heinrich Oeckler geb. 30/1.1795 gest. 12/9. 1849" sowie "Christiane Karline Oeckler geb, 24.3.1794 ges. 23.31947".

Papier gegilbt.

19,5 x 16 cm, Ra. 21,5 x 18 cm. 150 €

KatNr. 259 Carl Wagner (zugeschr.), Gebirgslandschaft. Um 1845.

69. Kunstauktion | 18. September 2021

NACHVERKAUF

259   Carl Wagner (zugeschr.), Gebirgslandschaft. Um 1845.

Carl Wagner 1796 Rossdorf (Rhön) – 1867 Meiningen

Federzeichnung in brauner Tusche auf Bütten, mit Einfassungslinien in Blei. Unsigniert. U.li. mit dem Stempel von "Walter Heubach", 1865 Leicester – 1923 München, versehen. Verso mit zwei weiteren Sammlungsstempeln: Bernhard Funck, 1895, Malchin – 1993 München (Lugt 3835) und Heinz Grunert, 1997 Berlin und Köln (Lugt 3985). Im Passepartout.

Minimal gegilbt. Ränder finger- und knickspurig.

24,3 x 29,7 cm, Psp. 39 x 53 cm. 750 €

KatNr. 260 Otto Wagner, Dresden – Brühlsche Terrasse mit Frauenkirche / Kleinstadt mit Fachwerkhäusern und Brücke. 1850er Jahre.
KatNr. 260 Otto Wagner, Dresden – Brühlsche Terrasse mit Frauenkirche / Kleinstadt mit Fachwerkhäusern und Brücke. 1850er Jahre.

69. Kunstauktion | 18. September 2021

NACHVERKAUF

260   Otto Wagner, Dresden – Brühlsche Terrasse mit Frauenkirche / Kleinstadt mit Fachwerkhäusern und Brücke. 1850er Jahre.

Otto Wagner 1803 Torgau – 1861 Dresden

Aquarell auf Karton / Federzeichnung in Tusche über Blei. Jeweils unsigniert. Verso von fremder Hand in Blei künstlerbezeichnet sowie betitelt. "Dresden-Brühlsche Terrasse" verso mit einem Sammlungsstempel u.li. versehen (nicht bei Lugt).

Jeweils etwas gegilbt. "Dresden-Brühlsche Terrasse" leicht stockfleckig. Verso gegilbt und mit montierungsbedingtem Papierabrieb. "Kleinstadt" knickspurig sowie mit vereinzelten bräunlichen Fleckchen.

19,5 x 30 cm / 28 x 20,5 cm. 250 €

KatNr. 261 Heinrich Theodor Wehle (zugeschr.), Weites Gebirgstal mit Wanderern (Russland ?). Wohl um 1802– 1804.

69. Kunstauktion | 18. September 2021

NACHVERKAUF

261   Heinrich Theodor Wehle (zugeschr.), Weites Gebirgstal mit Wanderern (Russland ?). Wohl um 1802– 1804.

Heinrich Theodor Wehle 1778 Förstgen b. Niesky – 1805 Bautzen

Bleistiftzeichnung auf gelblichem Papier. Unsigniert. Verso in Blei künstlerbezeichnet. Im Passepartout.

Provenienz: Sammlung Prof. Dr. Fritz G. Altmann, Zittau und Hannover.

Leicht stockfleckig.

17,2 x 23,2 cm. 180 €

KatNr. 262 Josef Willroider

69. Kunstauktion | 18. September 2021

NACHVERKAUF

262   Josef Willroider "Gemona Maniaglia". 1882.

Josef Willroider 1838 Villach – 1915 München

Bleistiftzeichnung auf grünlichem Papier. U.re. in Blei signiert "J. Willroider" sowie u.li. datiert und betitelt. Verso mit einem Stempel "80622" versehen.

O.re. Ecke ein kleines Reißzwecklöchlein auf der Kante. Verso vereinzelte Flecken im Bereich der Mi., teils recto durchdringend. Verso Reste einer früheren Montierung.

26,3 x 35,7 cm. 250 €

KatNr. 263 Deutscher Zeichner
KatNr. 263 Deutscher Zeichner
KatNr. 263 Deutscher Zeichner

69. Kunstauktion | 18. September 2021

NACHVERKAUF

263   Deutscher Zeichner "Heidesturz an der Eusach" / Waldstück / Sandgrube im Wald. 19. Jh.

Bleistiftzeichnungen. Eine Zeichnung verso in Blei signiert (?) "Richard Zimermann". Eine weitere verso von Sammlerhand in Blei alt künstlerbezeichnet "Richard Zimmermann" und mit Lebensdaten versehen. Eine Zeichnung in blauem Farbstift betitelt.

Alle Blätter mit mehreren durchgehenden waagerechten Knicken, weiteren Knickspuren sowie mit beginnenden Stockflecken. Oberfläche leicht angeschmutzt und mit partiellen hellbraunen Flecken im Bereich der Ränder.

51 x 74,5 cm / 50 x 77,3 cm / 52,2 x 74 cm. 250 €

KatNr. 264 Deutscher Zeichner, Sechs Landschaftsdarstellungen. 19. Jh.
KatNr. 264 Deutscher Zeichner, Sechs Landschaftsdarstellungen. 19. Jh.
KatNr. 264 Deutscher Zeichner, Sechs Landschaftsdarstellungen. 19. Jh.



69. Kunstauktion | 18. September 2021

NACHVERKAUF

264   Deutscher Zeichner, Sechs Landschaftsdarstellungen. 19. Jh.

Bleistiftzeichnungen auf verschiedenen Papieren. Jeweils recto bzw. verso mit dem Sammlerstempel Benno Moser "B. Moser" (Lugt 1828a) versehen. Zwei Arbeiten mit dem Sammlerstempel Victor Sieger "VS" (Lugt 2377) versehen. Zwei Arbeiten verso mit einem altem Eingangsvermerk in Tusche "Albert Zimmermann erhalten von seinem Neffen Alb. Ruhter Weihnachten 897".

Fünf Blätter mit hinterlegten Einrissen. Zum Teil knickspurig. Vereinzelte, kleinere Stockflecken. Fünf Blätter mit bräunlichen Rückständen, wohl Spuren eines früheren Fixativs.

Max. 55,5 x 82 cm. 420 €

KatNr. 226 Conrad A. Ahrendts, Entwurf für eine jagdliche Urkundenrahmung. 1890.

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

NACHVERKAUF

226   Conrad A. Ahrendts, Entwurf für eine jagdliche Urkundenrahmung. 1890.

Conrad A. Ahrendts 1855 Müncheberg in der Mark – 1901 Weimar

Aquarell und Gouache auf Papier, vollflächig auf Untersatzkarton montiert. U.li. signiert "K. Ahrendts" sowie datiert und ortsbezeichnet "Weimar". Im Passepartout.

Verso atelierspurig sowie re. Blattrand gegilbt.

23 x 32 cm, Psp. 31 x 44,5 cm. 240 €

KatNr. 227 Oscar von Alvensleben (zugeschr.), Vier Waldstudien. Um 1880.
KatNr. 227 Oscar von Alvensleben (zugeschr.), Vier Waldstudien. Um 1880.
KatNr. 227 Oscar von Alvensleben (zugeschr.), Vier Waldstudien. Um 1880.
KatNr. 227 Oscar von Alvensleben (zugeschr.), Vier Waldstudien. Um 1880.

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

NACHVERKAUF

227   Oscar von Alvensleben (zugeschr.), Vier Waldstudien. Um 1880.

Oscar von Alvensleben 1831 Benkendorf – 1903 Dresden

Kreidezeichnungen mit Graphitzeichung und Kohlestift, sparsam weiß gehöht. Unsigniert. Jeweils verso in Blei von fremder Hand künstlerbezeichnet. Jeweils am re. Blattrand vollrandig im Passepartout montiert.

Leicht knick- und fingerspurig. Teils mit kleinen bräunlichen Flecken, Ränder ungerade geschnitten.

20,5 x 29 cm, Psp. 31 x 44,5 cm. 180 €

KatNr. 228 William Henry Bartlett (zugeschr.)

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

NACHVERKAUF

228   William Henry Bartlett (zugeschr.) "Castle of Wissegraad". 1842.

William Henry Bartlett 1809 Kentish Town – 1854 nahe Malta

Pinselzeichnung in Tusche. Unsigniert. Verso in Blei betitelt und unleserlich bezeichnet. Auf dem Untersatz in Tusche nochmals alt betitelt. Lose im Passepartout

Vorlage für den motivgleichen Stahlstich "Castle of Wissegraad", gestochen von J.J. Hinchcliff und erschienen in London bei George Virtue, 1842.

Kleine Flecken sowie kleiner Einriss in der Ecke u.li. Verso an den vier Ecken mit rotfarbene Kleberesten einer älteren Montierung. Reste einer Klebemontierung am Untersatz o.

12,3 x 18 cm, 23 x 30 cm, Psp. 33,5 x 38 cm. 250-300 €

KatNr. 229 Robert Batty (oder nach), Blick in das Okertal im Harz. 19. Jh.

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

NACHVERKAUF

229   Robert Batty (oder nach), Blick in das Okertal im Harz. 19. Jh.

Robert Batty 1789 London – 1848 ebenda
Elizabeth Frances Batty Erste Erw. 1809 – 1875

Pinselzeichnung in brauner Tusche auf feinem Papier, partiell weiß gehöht. Unsigniert. Vollflächig auf einen Untersatz kaschiert und in einem Passepartout montiert. Auf dem Untersatz mit einer Sammlerzuschreibung an Robert Batty in Blei.

Captain Batty fertigte während seines Besuches auf dem europäischen Festland im Jahr 1825 53 Bleistiftzeichnungen an. Er bereiste u.a. die hannoverische sowie die sächsische Gegend und publizierte 1829 seine gewonnenen Eindrücke in dem Buch
...
> Mehr lesen

13,4 x 20,1 cm, Psp. 45 x 52 cm. 500 €

KatNr. 232 Robert Batty

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

NACHVERKAUF

232   Robert Batty "Augsburg" (Karolinenstraße mit Blick auf St. Peter am Perlach). Wohl um 1821.

Robert Batty 1789 London – 1848 ebenda

Bleistiftzeichnung. U.li. signiert "Rob Batty" und re. betitelt sowie einer weiteren, unleserlichen Bezeichnung.

Nach dem Motiv schuf Captain Batty die Vorlage für einen Stahlstich mit dem Titel "Karolinen-Strasse, Augsburg", welcher von Charley Askey gestochen und bei Rodwell & Maron in London herausgegeben wurde.

Blatt leicht angeschmutzt und mit winzigen Stockfleckchen. Verso an den o. und u. Ecken sowie an den Blatträndern Mi. Läsionen aufgrund einer früheren Montierung. Blatt leicht knickspurig.

26,3 x 17,9 cm. 180 €

KatNr. 233 Karl Joseph Begas (zugeschr.), Susanna und die beiden Alten. Anfang 19. Jh.

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

NACHVERKAUF

233   Karl Joseph Begas (zugeschr.), Susanna und die beiden Alten. Anfang 19. Jh.

Karl Joseph Begas 1794 Heinsberg – 1854 Berlin

Kohlestiftzeichnung. auf ockerfarbenem Papier. Von fremder Hand (?) bezeichnet "C. Begas" u.li. Verso mit einer weiteren Skizze und zweifachem Sammlerstempel (nicht bei Lugt).

Ingesamt gegilbt und mit leichten Stockflecken. Waagerechter Knick in der Mitte der Darstellung. Verso am o. Rand mit Papierresten einer älteren Montierung.

46 x 37 cm. 400 €

KatNr. 234 Ferdinand Konrad Bellermann

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

NACHVERKAUF

234   Ferdinand Konrad Bellermann "Campagne di Roma" (Aqua Claudia). 1853.

Ferdinand Konrad Bellermann 1814 Erfurt – 1889 Berlin

Aquarell über Blei. In Tusche u.re. signiert "Ferdinand Bellermann" sowie li. betitelt und datiert.

Im August 1853 trat Ferdinand Bellermann zusammen mit dem Maler Max Schmidt seine erste Italienreise an. Am 27. August erreichte er Rom, wohin Bellermann in den Folgemonaten immer wieder zurückkehrte. Es entstanden mit stimmungsvollen Landschaftsansichten sowie Studien antiker römischer Ruinen zahlreiche Zeichnungen Roms sowie der Umgebung der Stadt .
Das voliegende Aquarell zeigt
...
> Mehr lesen

28 x 46,4 cm. 750 €

KatNr. 235 Thomas Shotter Boys (zugeschr. oder nach)

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

NACHVERKAUF

235   Thomas Shotter Boys (zugeschr. oder nach) "Laon" (Süd-Querschiff der Kathedrale Notre-Dame in Laon). Um 1839.

Thomas Shotter Boys 1803 London – 1874 ebenda

Aquarell und Federzeichnung in Tusche auf festem Papier. Unsigniert. In Tusche ortsbezeichnet "Laon" u.re. Lose in einem alten, klappbaren Passepartout, dieses verso mit einem Stempel einer Frankfurter Galerie versehen sowie auf einem Etikett typografisch künstlerbezeichnet.

Zeichnung wohl nach Lithografie Nr. 7 aus der Serie "Picturesque Architecture in Paris, Ghent, Antwerp, Rouen etc., Drawn from Nature on Stone" erschienen in London bei Charles Joseph Hullmandel, 1939. (38,8 x 27,7 cm).

Papier altersbedingt gebräunt, lichtrandig und unscheinbar knickspurig. Kleine braune Flecken im Himmel. Einriss (ca. 0,5 cm) am Rand u.Mi. sowie ein kleiner Riss in o. Papierlage am li. Rand o., je mit geringfügigem Farbverlust. Vereinzelt weiße, winzige Farbflecken, wohl aus dem Werkprozess. Verso gegilbt und mit punktuellen Stockflecken. Verso entlang der Blattränder Reste einer Klebemontierung, zum Teil mit kleinen Materialanhaftungen.

39 x 27,9 cm, Psp. 50 x 39,2 cm. 800-900 €

KatNr. 237 William James Callcott, Felsiges Gewässer in bewaldeter, schottischer Berglandschaft. Mitte 19. Jh.

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

NACHVERKAUF

237   William James Callcott, Felsiges Gewässer in bewaldeter, schottischer Berglandschaft. Mitte 19. Jh.

William James Callcott 1843 ? – 1890 ?

Aquarell auf kräftigem Papier. Signiert "W.J. Callcott" u.li. Verso unter einer alten Kaschierung in Blei bezeichnet "Wolth Devon Tinn (?)".

Lichtrandig. Stockflecken im Bereich des Himmels. Ränder ungerade geschnitten sowie mit Klebresten einer älteren Montierung. Verso mit Papierresten und mit einer Abriebstelle aufgrund einer älteren Kaschierung.

36,5 x 52 cm. 240 €

KatNr. 240 Eduard Wilhelm Daege

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

NACHVERKAUF

240   Eduard Wilhelm Daege "Maria von Speck -Sternburg, am ersten Januar MDCCCXXXVI eingekleidet". 1836.

Eduard Wilhelm Daege 1805 Berlin – 1883 ebenda

Bleistiftzeichnung, aquarelliert, auf kräftigem Bütten. U.re. monogrammiert "DG" und datiert. Auf einem Papieretikett o. in Tusche ausführlich betitelt.

Größerer Wasserfleck in der Ecke u.li. sowie ingesamt angeschmutzt und technikbedingt wellig. Ecke o.re. mit kleinem Einriss (ca. 1,5 cm). Verso mit Papier- und Klebresten einer älteren Montierung umlaufend an den Blatträndern sowie mit einem Wasserfleck in der Ecke u.re.

64 x 80 cm. 850 €

KatNr. 241 Siegwald Dahl (Wiederholung von A. Hopffe), Sperlinge am Nistkasten. Spätes 19. Jh.

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

NACHVERKAUF

241   Siegwald Dahl (Wiederholung von A. Hopffe), Sperlinge am Nistkasten. Spätes 19. Jh.

Siegwald Dahl 1827 Dresden – 1902 ebenda
A. Hopffe  19. Jh

Gouache auf Papier, vollflächig auf einen Untersatz kaschiert. In Tusche signiert "A. Hopffe" sowie bezeichnet "n. S. Dahl" Mi.re. Im Passepartout.

Unters. leicht gegilbt sowie fingerspurig.

19,5 x 14,2 cm, Unters. 32,5 x 26 cm, Psp. 44,5 x 31 cm. 180 €

KatNr. 242 Ernst Dannhauer

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

NACHVERKAUF

242   Ernst Dannhauer "Kirchgang im Frühling". 1879/1880.

Ernst Dannhauer 1843 Altgeringswalde – letzte Erwähnung 1891

Kohlestiftzeichnung auf braunem Papier. Unsigniert. Verso in Blei von fremder Hand künstler- und ortbezeichnet "Dresden". Im Passepartout.
Vgl. Boetticher Nr. 7.

Ernst Dannhauer malte das Motiv mehrfach. Eine Arbeit wurde 1879 an der Königlichen Akademie der Bildenden Künste in Dresden ausgestellt. Ein weiteres Exemplar führte der Künstler im Jahr 1881 aus.

Gegilbt. O.Mi. mit einem Reißzwecklöchlein. Ränder mit kleinen Einrissen. Verso fleckig sowie am re. und li. Rand mit Klebespuren einer älteren Montierung.

21,5 x 31,6 cm, Psp. 31 x 44,5 cm. 240 €

KatNr. 243 Christian Daumenlang

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

NACHVERKAUF

243   Christian Daumenlang "Darbringung Christi im Tempel". 1. H. 19. Jh.

Christian Daumenlang 1812 Nürnberg – 1851 ebenda

Kohlestiftzeichnung auf feinem Papier. Signiert "Ch. Daumenlang" und bezeichnet "gez. Nbg" re. sowie links "Rembrandt gem". Unterhalb der Darstellung betitelt. Im Passepartout.

Ränder der Darstellung leicht wischspurig.

Darst. 20 x 13 cm, Bl. 25 x 17,5 cm, Psp. 44,5 x 31 cm. 150 €

KatNr. 245 Erling Carl Vilhelm Eckersberg, Wiedersehensfreue. Wohl 1830er Jahre.

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

NACHVERKAUF

245   Erling Carl Vilhelm Eckersberg, Wiedersehensfreue. Wohl 1830er Jahre.

Erling Carl Vilhelm Eckersberg 1808 Kopenhagen – 1889 ebenda

Bleistiftzeichnung auf Japan. Unsigniert. Teil einer Illustrationsfolge, eventuell nach einer Gemäldevorlage von Albert Küchler (1803 Kopenhagen – 1886 Rom).

Minimal fingerspurig und altersbedingt leicht gegilbt. Quetschfalten am o. und u. Rand. Verso li. Rand mit Papierresten einer älteren Montierung.

Darst. 16 x 21,5 cm, Bl. 22,9 x 27,3 cm. 750 €

KatNr. 246 Erling Carl Vilhelm Eckersberg, Unerwartete Ankunft. Wohl 1830er Jahre.

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

NACHVERKAUF

246   Erling Carl Vilhelm Eckersberg, Unerwartete Ankunft. Wohl 1830er Jahre.

Erling Carl Vilhelm Eckersberg 1808 Kopenhagen – 1889 ebenda

Bleistiftzeichnung auf leichtem Japanpapier. Teil einer Illustrationsfolge, eventuell nach einer Gemäldevorlage von Albert Küchler (1803 Kopenhagen – 1886 Rom).

Minimal fingerspurig und altersbedingt leicht gegilbt. Quetschfalten am o. und u. Rand. Kleiner Einriss re. (ca. 0,3 cm). Ein Löchlein außerhalb der Darstellung u.re. (D. ca. 0,5 cm).

Darst. 16 x 21,5 cm, Bl. 23 x 28 cm, Psp. 44,5 x 31 cm. 750 €

KatNr. 247 Robert Erbe, Waldstück mit Rehen bei einer Eiche / Rast unter der alten Eiche. 1868.
KatNr. 247 Robert Erbe, Waldstück mit Rehen bei einer Eiche / Rast unter der alten Eiche. 1868.

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

NACHVERKAUF

247   Robert Erbe, Waldstück mit Rehen bei einer Eiche / Rast unter der alten Eiche. 1868.

Robert Erbe 1844 Gera – 1903 Oberlößnitz b. Dresden

Aquarelle über Blei und Tusche auf Papier. Jeweils in Tusche signiert "R.Erbe" und datiert und verso in Blei mit weiterer Skizze einer Eiche versehen. Am o. Blattrand durchgehend im Passepartout montiert.

"Alte Eiche" etwas gegilbt. "Rast" mit zwei kleinen Fehlstellen im Papier u., verso hinterlegt und retuschiert.

14 x 20 cm, Psp. 44,5 x 31 cm. 450 €

KatNr. 248 Robert Erbe, Geflügelhof mit Hühnern, Puten, Pfauen und Tauben / Entenfamilie. 1876.
KatNr. 248 Robert Erbe, Geflügelhof mit Hühnern, Puten, Pfauen und Tauben / Entenfamilie. 1876.

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

NACHVERKAUF

248   Robert Erbe, Geflügelhof mit Hühnern, Puten, Pfauen und Tauben / Entenfamilie. 1876.

Robert Erbe 1844 Gera – 1903 Oberlößnitz b. Dresden

Federzeichnung in Tusche und Bleistift auf Papier. Bleistiftzeichnung auf Papier. "Geflügelhof" unsigniert. "Entenfamilie" in Blei signiert o.re. "R. Erbe" sowie ausführlich datiert "9.24.August ". Am o. Blattrand vollrandig im Passepartout montiert.

"Geflügelhof" altersbedingt knickspurig. Verso mit bräunlichen Flecken. "Entenfamilie" mit drei leichten Quetschfalten, am re. Rand geschnitten. sowie verso in Blei mit einer gestrichenen Zeichnung.

14,7 x 18,5 cm, Psp. 44,5 x 21 cm. 300 €

KatNr. 251 Ludwig Friedrich, Heroische Gebirgslandschaft. 1850.

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

NACHVERKAUF

251   Ludwig Friedrich, Heroische Gebirgslandschaft. 1850.

Ludwig Friedrich 1827 Dresden – 1916 ebenda

Bleistiftzeichnung. Ligiert monogrammiert "LF" und ausführlich datiert "20 XI 50" u.re.

Ein gelblicher Fleck o.Mi. Verso leicht fleckig.

17,4 x 10,6 cm, Psp. 30 x 21 cm. 180 €

KatNr. 252 Joseph von Führich (zugeschr.), Tierstudien. Mitte 19. Jh.

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

NACHVERKAUF

252   Joseph von Führich (zugeschr.), Tierstudien. Mitte 19. Jh.

Joseph von Führich 1800 Kratzau/Böhmen – 1876 Wien

Bleistiftzeichnung auf Japan. Unsigniert. Auf Untersatzpapier im Passepartout montiert, darauf alt künstlerbezeichnet.

Mittelfalz. U. Rand knickspurig sowie mit einem kleinen Löchlein o.re. Untersatzpapier fingerspurig.

22,5 x 7 cm, Unters. 26 x 12 cm, Psp. 44,5 x 31 cm. 150 €

KatNr. 253 Heinrich Gärtner (zugeschr.), Figurenstudien von sensenden Bauern. 2. H. 19. Jh.

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

NACHVERKAUF

253   Heinrich Gärtner (zugeschr.), Figurenstudien von sensenden Bauern. 2. H. 19. Jh.

Heinrich Gärtner 1828 Ballin – 1909 Dresden

Kohlestiftzeichnung, partiell weiß gehöht, auf ockerfarbenem Velin. Unsigniert. Im Passepartout, darauf alt künstlerbezeichnet.

Vertikaler Mittelfalz. O. Rand mittig mit Nagellöchlein. Etwas fleckig, sowie mit einem Rostfleck in der Darstellung (im Auge des Sämanns). Verso an den Ecken Kleb- und Papierreste einer älteren Montierung.

28,5 x 44 cm, Psp. 31 x 44,5 cm. 290 €

KatNr. 254 Otto Gehler, Italienische Madonna mit Kind. 1814.

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

NACHVERKAUF

254   Otto Gehler, Italienische Madonna mit Kind. 1814.

Otto Gehler 1762 Leipzig – 1822 ebenda
Jean Charles Flipart 1682 Abbeville – 1751 Paris
Raphael Sanzio da Urbino 1483 Urbino – 1520 Rom

Kohlestiftzeichnung, partiell weiß gehöht, auf Karton. Unterhalb der Darstellung signiert "Otto Gehler" und datiert re. Im Passepartout.

Zeichnung nach dem Gemälde von Raffael "Madonna Mackintosh", datiert um 1509–11, welches sich heute in der National Gallery in London befindet, Inv.-Nr. NG2069. Das Motiv wurde 1729–1740 bei Jean Charles Flipart seitenverkehrt für der Serie "Recueil Crozat" gestochen.

Ränder gegilbt sowie stockfleckig. Psp. leicht stockfleckig.

Darst. 25,5 x 19,5 cm, Bl. 36,5 x 29,5 cm, Psp. 44,5 x 31 cm. 180 €

KatNr. 255 Otto Gerlach, Kriegsszene am Dorfrand. 2. H. 19. Jh.

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

NACHVERKAUF

255   Otto Gerlach, Kriegsszene am Dorfrand. 2. H. 19. Jh.

Otto Gerlach 1862 Leipzig – 1908 Teheran

Aquarell über Bleistift, weiß gehöht auf Papier, vollflächig auf Karton kaschiert. In Blei monogrammiert "OG" u.re. Außerhalb der Darstellung am li. Rand in Blei nummeriert "4636".

Karton gebräunt und ungerade geschnitten. Abriebspuren an den Rändern.

32,5 x 49,5 cm. 300 €

KatNr. 258 Guido Hammer, Vierzehn Tier-, Jagd- und Fabelszenen. Wohl 1870er Jahre.
KatNr. 258 Guido Hammer, Vierzehn Tier-, Jagd- und Fabelszenen. Wohl 1870er Jahre.
KatNr. 258 Guido Hammer, Vierzehn Tier-, Jagd- und Fabelszenen. Wohl 1870er Jahre.



68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

NACHVERKAUF

258   Guido Hammer, Vierzehn Tier-, Jagd- und Fabelszenen. Wohl 1870er Jahre.

Guido Hammer 1821 Dresden – 1898 ebenda

Bleistiftzeichnungen, eine Arbeit mit Tusche überarbeitet, auf ockerfarbenem Papier. Teils in Blei signiert "Guido Hammer". Jeweils im Passepartout.

Ingesamt leicht gegilbt und fingerspurig. Teils minimal stockfleckig. Ein Blatt mit ergänzten Rändern.

Verschiedene Maße, max. 24,3 x 17 cm, Psp. 44 x 31 cm. 350 €

KatNr. 259 Ernst Hasse, Enten am Wasser. Um 1850.

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

NACHVERKAUF

259   Ernst Hasse, Enten am Wasser. Um 1850.

Ernst Hasse 1819 Erfurt – 1860 Dresden

Bleistiftzeichnung, aquarelliert, auf Karton. In Blei signiert "EHasse" u.li.

Verso mit Resten einer ehemaligen Montierung und leichten Stockflecken.

22,2 x 28 cm. 300 €

KatNr. 260 Ernst Hasse, Die neugierige Ente. Um 1850.

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

NACHVERKAUF

260   Ernst Hasse, Die neugierige Ente. Um 1850.

Ernst Hasse 1819 Erfurt – 1860 Dresden

Bleistiftzeichnung, aquarelliert, auf Kreidepapier. Unsigniert. Verso in Blei bezeichnet "Hasse" sowie mit dem Sammlerstempel "Strähnz Leipzig" (nicht bei Lugt).

Verso mit Resten einer ehemaligen Montierung.

13,4 x 21,3 cm. 240 €

KatNr. 263 Carl Maria Nikolaus Hummel (zugeschr.), Weite Landschaft. 1860er Jahre.

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

NACHVERKAUF

263   Carl Maria Nikolaus Hummel (zugeschr.), Weite Landschaft. 1860er Jahre.

Carl Maria Nikolaus Hummel 1821 Weimar – 1907 ebenda

Bleistiftzeichnung auf ockerfarbenem Papier. Unsigniert. U.li. unleserlich ortsbezeichnet (?). Verso in Blei mit weiterer Skizze, von fremder Hand alt künstlerbezeichnet "Prof. Carl Hummel Weimar" sowie mit dem Sammlerstempel Boguslaw Jolles, 1912, Dresden und Wien, (Lugt 381) u.re. versehen.

Papier gebräunt. Verso an den o. Ecken sowie am re. Blattrand mit Papierabrieb aufgrund einer älteren Montierung.

16 x 24,1 cm. 360 €

KatNr. 265 Ludwig Friedrich Klass (zugeschr.), Kopf eines Knaben nach links / Herrenporträt in antikem Gewand / Ansicht einer Grabplatte. Frühes 19. Jh.
KatNr. 265 Ludwig Friedrich Klass (zugeschr.), Kopf eines Knaben nach links / Herrenporträt in antikem Gewand / Ansicht einer Grabplatte. Frühes 19. Jh.
KatNr. 265 Ludwig Friedrich Klass (zugeschr.), Kopf eines Knaben nach links / Herrenporträt in antikem Gewand / Ansicht einer Grabplatte. Frühes 19. Jh.

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

NACHVERKAUF

265   Ludwig Friedrich Klass (zugeschr.), Kopf eines Knaben nach links / Herrenporträt in antikem Gewand / Ansicht einer Grabplatte. Frühes 19. Jh.

Ludwig Friedrich Klass 1784 Dresden – 1830 ebenda

Rötelzeichnungen. Unsigniert. Jeweils verso in Blei von fremder Hand nummeriert. Jeweils im Passepartout montiert, darauf alt künstlerbezeichnet.

Leichte Altersspuren. "Grabplatte" mit Knickspuren am u. Blattrand. "Herrenporträt" mit einer Fingerspur.

Verschiedene Maße, max. 26 x 21 cm, Psp. 44,5 x 31 cm. 360 €

KatNr. 266 Josef Kriehuber (zugeschr.)
KatNr. 266 Josef Kriehuber (zugeschr.)

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

NACHVERKAUF

266   Josef Kriehuber (zugeschr.) "Feldmarschall Freiherr von Heß" / Porträt eines Herren. 1850er Jahre.

Josef Kriehuber 1801 Wien – 1876 ebenda

Bleistiftzeichnungen. Unsigniert. "Feldmarschall" mit Resten einer Signatur u.re. Jeweils auf Untersatzpapier sowie im Passepartout montiert, dort von alter Sammlerhand bezeichnet.

"Feldmarschall Freiherr von Heß" wohl eine Studie für die Lithographie "Heinrich Freiherr von Hess", stehend in Uniform in Dreiviertelansicht nach rechts, erschienen in Wien bei Stoufs im Jahr 1854.

Blätter minimal gegilbt.

11 x 8 cm, Psp. 45 x 34 cm. 220 €

KatNr. 272 Heinrich Eduard Müller

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

NACHVERKAUF

272   Heinrich Eduard Müller "Rainbow Falls – Raquette River". 1850.

Heinrich Eduard Müller 1823 Poltawa – 1853 Dresden

Bleistiftzeichnung auf chamoisfarbenem "Whatman"-Papier. Unsigniert. U.re. in Blei ausführlich betitelt "4th Oct. 50" und betitelt, u.re. alt künstlerbezeichnet (?) "Heinrich Müller". Verso in Blei von fremder Hand alt bezeichnet. An den o. Ecken im einfachen Passepartout montiert.

Leicht knickspurig, minimal lichtrandig. O.li. Ecke fehlend. Am li. Rand eine winzige Fehlstelle (ca. 2 x 4 mm). An den o. Ecken Klebemittel leicht durchgedrungen. Wenige vereinzelte unscheinbare Stockfleckchen.

20 x 27 cm, Psp. 35 x 50 cm. 240 €

KatNr. 273 O. Müller (in der Art von Ludwig Richter)
KatNr. 273 O. Müller (in der Art von Ludwig Richter)

68. Kunstauktion | 19. Juni 2021

NACHVERKAUF

273   O. Müller (in der Art von Ludwig Richter) "Juche Hopsa Tralala, die Schwalben sind wieder da". Um 1850/1860.

O. Müller  19. Jh.
Adrian Ludwig Richter 1803 Dresden – 1884 ebenda

Bleistiftzeichnung, partiell weiß gehöht, auf braunem Papier. In Blei signiert "O. Müller" u.re. sowie mittig betitelt. Im Passepartout.

Blatt minimal lichtrandig. An den vier Ecken mit Klebeflecken und etwas fingerspurig. Psp. beschädigt bzw. mit Fehlstelle (ca. 2,5 cm).

23,7 x 30,5 cm, Psp.31 x 44,5 cm. 340 €

NACH OBEN  <<<  1/2  >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ