home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 61 21. September 2019
   Auktion 61
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 16.-18. Jh.

001 - 015


Gemälde 19. Jh.

020 - 040

041 - 060

061 - 071


Gemälde 20.-21. Jh.

080 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 200

201 - 212


Grafik 16.-18. Jh.

215 - 240

241 - 260

261 - 271


Grafik 19. Jh.

280 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 361


Grafik 20.-21. Jh.

370 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 820

821 - 840

841 - 860

861 - 880

881 - 900

901 - 920

921 - 940

941 - 960

961 - 970


Fotografie

980 - 998


Skulpturen

1001 - 1024


Figürliches Porzellan

1030 - 1038


Porzellan / Keramik

1045 - 1060

1061 - 1080

1081 - 1102


Steinzeug

1105 - 1110


Glas

1115 - 1124


Schmuck

1130 - 1136


Silber

1140 - 1141


Zinn / Unedle Metalle

1145 - 1150


Asien, Grafik

1155 - 1180

1181 - 1187


Asiatika, Porzellan & Keramik

1189 - 1200

1201 - 1220

1221 - 1228


Asiatika, Miscellaneen

1230 - 1232


Uhren

1235 - 1238


Miscellaneen

1240 - 1242


Rahmen

1245 - 1262


Lampen

1265 - 1268


Mobiliar / Einrichtung

1270 - 1285


Teppiche

1290 - 1300

1301 - 1310





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

585   Ulrich Hachulla "Rivera" (Schweiz). 2002.

Ulrich Hachulla 1943 Heydebreck

Bleistiftzeichnung auf Bütten. Unsigniert, u.li. betitelt und datiert.

Minimaler farblicher Abrieb li.u. Verso mit Resten ehemaliger Montierung.

17 x 24 cm. 120 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 588 Hanns Hanner (zugeschr.), Stillende Mutter. Wohl 1930er Jahre.

588   Hanns Hanner (zugeschr.), Stillende Mutter. Wohl 1930er Jahre.

Hanns Hanner 1883 St. Goar – 1966 Dresden

Gouache über Blei und brauner Kreide auf Holz. Unsigniert. In hellbrauner Farbe umlaufend umrahmt. Verso o.Mi. ein neues Papieretikett, darauf bezeichnet, betitelt und datiert.

Malschicht mit zahlreichen kleinen Kratzern und Farbfleckchen. Partiell geringe Materialverluste im Holz an der u. Kante. Unscheinbarer Einriss im Holz o.Mi. Verso atelierspurig. Kleine Retuschen, u.a. an Ecke u.re.

108,5 x 77,2 cm. 1.200 €
KatNr. 589 Constance
KatNr. 589 Constance

589   Constance "Stan" Harding-Krayl, Bildnis Anna / Anna am Tisch 20. Jh.

Constance "Stan" Harding-Krayl 1884 Toronto

Bleistiftzeichnung sowie Farbkreidezeichnung auf braunem Papier. Jeweils in Blei u.re. signiert "STAN H.K." bzw."Stan Hartung-Krayl". Verso jeweils mit dem Stempel des Stadtmuseums Dresden versehen sowie in Blei bezeichnet und nummeriert.

Insgesamt knick- und atelierspurig sowie leicht angeschmutzt mit einigen weißen Farbflecken. Randläsionen mit mehreren Einrissen (bis 2,5 cm). Partieller Farbabrieb (Haare und Stirn). Verso Rand umlaufend mit Resten einer früheren Montierung.

63 x 47,5 cm. 150 €
KatNr. 591 Curt Hasenohr-Hoelloff, Zwei Zeichnungen eines sitzenden und eines stehenden, männlichen Aktes. 1906/1907.
KatNr. 591 Curt Hasenohr-Hoelloff, Zwei Zeichnungen eines sitzenden und eines stehenden, männlichen Aktes. 1906/1907.

591   Curt Hasenohr-Hoelloff, Zwei Zeichnungen eines sitzenden und eines stehenden, männlichen Aktes. 1906/1907.

Curt Hasenohr-Hoelloff 1887 Leipzig – 1987 Markkleeberg

Bleistiftzeichnung und Kohlezeichnung, partiell weiß gehöht. Signiert "C. Hasenohr" bzw. monogrammiert "CH" und datiert.

An den Ecken Reißzwecklöchlein sowie Knickspuren im umlaufenden Rand. Papier teils ungerade beschnitten.

43 x 32 cm, 49,5 x 35,5 cm. 110 €
KatNr. 592 Curt Hasenohr-Hoelloff

592   Curt Hasenohr-Hoelloff "Exlibris Heinrich Rebensburg" (Tod als Skelett, eine junge Frau umarmend). 1910.

Curt Hasenohr-Hoelloff 1887 Leipzig – 1987 Markkleeberg

Farbradierung auf Bütten. Unterhalb der Platte in Blei re. signiert "C. Hasenohr" und datiert, sowie li. nummeriert "V+".
WVZ Franck 23.

Oberfläche minimal angeschmutzt. Am o. und u. Rand minimal knickspurig. Leichte Abrasion am o.re. Blattrand.

Pl. 24,6 x 8,9 cm, Bl. 35 x 20,5 cm. 90 €
KatNr. 594 Curt Hasenohr-Hoelloff
KatNr. 594 Curt Hasenohr-Hoelloff
KatNr. 594 Curt Hasenohr-Hoelloff
KatNr. 594 Curt Hasenohr-Hoelloff
KatNr. 594 Curt Hasenohr-Hoelloff
KatNr. 594 Curt Hasenohr-Hoelloff
KatNr. 594 Curt Hasenohr-Hoelloff
KatNr. 594 Curt Hasenohr-Hoelloff
KatNr. 594 Curt Hasenohr-Hoelloff
KatNr. 594 Curt Hasenohr-Hoelloff
KatNr. 594 Curt Hasenohr-Hoelloff
KatNr. 594 Curt Hasenohr-Hoelloff
KatNr. 594 Curt Hasenohr-Hoelloff

594   Curt Hasenohr-Hoelloff "Nächte". 1919.

Curt Hasenohr-Hoelloff 1887 Leipzig – 1987 Markkleeberg

Linolschnitte auf feinem Japan. Mappe mit zwölf Blättern und einem Titelblatt. Vereinzelt im Medium monogrammiert "CH". Jeweils in Blei unterhalb der Darstellung re. bzw. li. signiert "Curt Hoelloff", vereinzelt ausführlich datiert, Titelblatt bezeichnet "1. Zustand" "1. Druck". Jeweils an den oberen Ecken im Passepartout montiert und überwiegend mit dem Stempel 'G' versehen. Erschienen in einer Auflage von 50 Exemplaren. In der grauen originalen Halbleinen-Flügelmappe mit farbig gestaltetem Titel.

Minimal knick- und fingerspurig. Ein Blatt mit Annotationen von Künstlerhand u.re., ein anderes großflächig säuregebräunt.

Med. min. 13,5 x 8 cm, max. 25,5 x 38 cm, Bl. min. 22,5 x 16,5 cm, max. 37,5 x 47 cm, Psp. jew. 40 x 48 cm, Ma. 51 x 42 cm. 600 €
KatNr. 595 Curt Hasenohr-Hoelloff, Zwei Entwurfszeichnungen. 1922/1923.
KatNr. 595 Curt Hasenohr-Hoelloff, Zwei Entwurfszeichnungen. 1922/1923.

595   Curt Hasenohr-Hoelloff, Zwei Entwurfszeichnungen. 1922/1923.

Curt Hasenohr-Hoelloff 1887 Leipzig – 1987 Markkleeberg

Kohlestiftzeichnungen und farbige Pastellkreide auf hellbraunem Pergamentpapier. Unsigniert. In der o.re. bzw. u.li. Ecke ausführlich datiert und mehrfach mit weiteren Nummern und Datierungen versehen. Am li. Blattrand im Passepartout klebemontiert.

Provenienz: Slg. Dr. Renate Hartleb; Nachlass Curt Hasenohr.

Blätter minimal knickspurig und gewellt, sowie teils mit kleinen, hinterlegten Einrissen.

Bl. max. 59,2 x 22,8 cm, Psp. 70,5 x 50 cm. 180 €
KatNr. 596 Ernst Hassebrauk, Neujahrsgruß /
KatNr. 596 Ernst Hassebrauk, Neujahrsgruß /
KatNr. 596 Ernst Hassebrauk, Neujahrsgruß /

596   Ernst Hassebrauk, Neujahrsgruß / "Romantische Landschaft". 1961 1947.

Ernst Hassebrauk 1905 Dresden – 1974 ebenda

Faserstiftzeichnung und Fettkreidezeichnung auf Papier. Unsigniert. Verso mit einer weiteren Zeichnung und einer Widmung des Künstlers. Kaltnadelradierung mit leichtem Plattenton auf Bütten. Unsigniert. Unterhalb der Darstellung re. von der Witwe des Künstlers Charlotte Hassebrauk in Blei authorisiert "p.m. Ernst Hassebrauk". Verso von ders. betitelt und gewidmet.
WVZ Laut (Schenkung Charlotte Hassebrauk) 159.

Gefaltet. Mit Wasserfleck auf der Widmung. "Landschaft" mit den Rändern minimal angeschmutzt und knickspurig. Ecke u.li gestaucht.

(geöffnet) 22 x 103 cm, Pl. 24,5 x 39 cm, Bl. 39,5 x 52,5 cm. 170 €
KatNr. 598 Ernst Hassebrauk

598   Ernst Hassebrauk "Cleopatra". 1957.

Ernst Hassebrauk 1905 Dresden – 1974 ebenda

Kaltnadelradierung mit leichtem Plattenton auf Bütten. Unsigniert. Verso in Blei von der Witwe des Künstlers Charlotte Hassebrauk authorisiert "p.m. Ernst Hassebrauk" sowie betitelt.
WVZ Lau (Schenkung Charlotte Hassebrauk) 187.

Minimal knick- und fingerspurig.

Pl. 47,5 x 30 cm, Bl. 54 x 40 cm. 80 €
KatNr. 600 Ernst Hassebrauk, Frühlingslandschaft bei Goppeln (?). 1973.

600   Ernst Hassebrauk, Frühlingslandschaft bei Goppeln (?). 1973.

Ernst Hassebrauk 1905 Dresden – 1974 ebenda

Farbkreidezeichnung über Blei auf einem Skizzenbuchblatt. In Blei signiert u.re. "Hassebrauk" sowie nummeriert "457". Verso in Blei u.re. datiert "9. Mai 73" sowie von fremder Hand bezeichnet.

Mit Perforierung am linken Blattrand. Technikbedingt minimal wischspurig.

27 x 35,5 cm. 350 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ