home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 64 20. Juni 2020
  Auktion 64
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 16.-19. Jh.

000 - 024


Gemälde Moderne

030 - 040

041 - 060

061 - 085


Gemälde Nachkrieg/Zeitgen.

090 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 153


Grafik 16.-18. Jh.

161 - 183


Grafik 19. Jh.

191 - 200

201 - 222


Grafik Moderne

231 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 366


Grafik Nachkrieg/Zeitgen.

381 - 401

402 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 627


Fotografie

631 - 645


Skulpturen

655 - 669


Figürliches Porzellan

680 - 690


Porzellan / Keramik

691 - 700

701 - 722


Steinzeug

730 - 736


Glas

750 - 760

761 - 767


Schmuck

775 - 782


Silber

790 - 800

801 - 806


Zinn / Unedle Metalle

815 - 820


Asiatika

831 - 836


Miscellaneen

845 - 856


Rahmen

860 - 866


Lampen

870 - 873


Mobiliar / Einrichtung

881 - 887


Teppiche

891 - 897





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 311 Emil Maetzel, Lachender Knabe. 1917.

311   Emil Maetzel, Lachender Knabe. 1917.

Emil Maetzel 1877 Cuxhaven – 1955 Hamburg

Linolschnitt, aquarelliert, auf bräunlichem Papier. Unterhalb des Stocks in Blei re. signiert "Maetzel" und datiert.

Blatt punktuell atelier- und minimal knickspurig. Li. ungerade beschnitten. Verso mit Resten einer alten Montierung.

Pl. 24 x 19,7 cm, Bl. 32,2 x 25,6 cm. 340 €
KatNr. 312 Simone Meunier, Mme Crochelet Chaese. Frühes 20. Jh.

312   Simone Meunier, Mme Crochelet Chaese. Frühes 20. Jh.

Simone Meunier 1890 Paris – 1937 Paris (?)

Farbaquatintaradierung auf "Arches"-Bütten. Unter der Darstellung re. in Blei signiert "S.Meunier", li. nummeriert "86/250". Verso von fremder Hand in Blei betitelt.

Ecken li. minimal gestaucht. O.re. Rand mit Knickspuren durch Stauchung mit einem Einriss <1 cm). Papier leicht gebräunt.

Pl. 39,5 x 80, Bl. 53,5 x 99 cm. 100 €
KatNr. 313 Max Möbius, Bildnis eines Mädchens mit Zöpfen. 1940.

313   Max Möbius, Bildnis eines Mädchens mit Zöpfen. 1940.

Max Möbius 1901 Wilschdorf/Dresden – 1978 Dresden

Kohlestiftzeichnung auf "Hahnemühle" -Bütten. In Blei u.re. signiert "Möbius" und datiert. Verso u.re. mit dem Nachlass-Stempel versehen. Auf Untersatzkarton klebemontiert.

Etwas gegilbt und knickspurig. kleiner Fleck o. mittig.

60,5 x 47 cm, Unters. 60,5 x 45 cm. 150 €
KatNr. 315 Emma Müller-Müller, Spätsommerlandschaft. 1. Viertel 20. Jh.
KatNr. 315 Emma Müller-Müller, Spätsommerlandschaft. 1. Viertel 20. Jh.

315   Emma Müller-Müller, Spätsommerlandschaft. 1. Viertel 20. Jh.

Emma Müller-Müller 1878

Farbige Pastellkreidezeichnung über Aquarell auf bräunlichem Papier. Signiert u.re. "E. Müller-M.". Hinter Glas in einer braunen Holzleiste gerahmt.

BA. 59,5 x 73,5 cm, Ra. 73,5 x 87,5 cm. 180 €
KatNr. 316 Rolf Nesch

316   Rolf Nesch "Musikanten". 1922.

Rolf Nesch 1893 Obereßlingen – 1975 Oslo

Kaltnadelradierung mit feinem Plattenton auf Bütten. Signiert in Blei u.re. "Nesch" und nummeriert "18/25" u.li. sowie bezeichnet "Selbstdr.".
WVZ Helliesen / Sørensen 122.

Leicht knick- und fingerspurig sowie angeschmutzt. Vereinzelt mit blassen Stockfleckchen. Innerhalb der Darstellung o.li. und o.re. je ein leicht durchscheinender kleiner Flüssigkeitsfleck. Verso drei kleine Flüssigkeitsfleckchen.

Pl. 21,7 x 18,2 cm, Bl. 39,3 x 28,9 cm. 950 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 317 Rolf Nesch

317   Rolf Nesch "Mädchen mit Gitarre". 1922.

Rolf Nesch 1893 Obereßlingen – 1975 Oslo

Kaltnadelradierung mit leichtem Plattenton auf festem Papier. U.re. in Blei signiert "Nesch" sowie u.li. nummeriert "12/25" und mit dem Vermerk "Selbstdruck" versehen. Verso mit einer Nummerierung in Blei "No.4 208".
WVZ Helliesen / Sørensen 106.

Die Blattränder und -ecken etwas angestaucht. Leicht knickspurig sowie etwas angestaubt und stockfleckig.

Pl. 13,5 x 16,4 cm, Bl. 32,3 x 39,8 cm. 750 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ