home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 64 20. Juni 2020
  Auktion 64
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 16.-19. Jh.

000 - 024


Gemälde Moderne

030 - 040

041 - 060

061 - 085


Gemälde Nachkrieg/Zeitgen.

090 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 153


Grafik 16.-18. Jh.

161 - 183


Grafik 19. Jh.

191 - 200

201 - 222


Grafik Moderne

231 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 366


Grafik Nachkrieg/Zeitgen.

381 - 401

402 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 627


Fotografie

631 - 645


Skulpturen

655 - 669


Figürliches Porzellan

680 - 690


Porzellan / Keramik

691 - 700

701 - 722


Steinzeug

730 - 736


Glas

750 - 760

761 - 767


Schmuck

775 - 782


Silber

790 - 800

801 - 806


Zinn / Unedle Metalle

815 - 820


Asiatika

831 - 836


Miscellaneen

845 - 856


Rahmen

860 - 866


Lampen

870 - 873


Mobiliar / Einrichtung

881 - 887


Teppiche

891 - 897





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 341 Ferdinand Schmutzer

341   Ferdinand Schmutzer "Josef Kainz". 1906/1907.

Ferdinand Schmutzer 1870 Wien – 1928 ebenda

Radierung und Roulette mit feinem Plattenton auf gelblichem Bütten. U.re. in Blei signiert "F. Schmutzer".
WVZ Weixlgärtner 105 III (von III).

Recto und verso deutlich stockfleckig. Re. und li. Randbereich mit durchlaufenden Stauchungen und mehreren kleinen Einrissen (< 2 cm), dort li. mit leichtem Papierverlust.

Pl. 32 x 32 cm, Bl. 46 x 40 cm. 180 €
KatNr. 343 Ewald Schönberg, Mädchenporträt. 1917.

343   Ewald Schönberg, Mädchenporträt. 1917.

Ewald Schönberg 1882 Geising – 1949 Dresden

Farbkreidezeichnung auf bäunlichem Papier. In Grafik signiert u.Mi. "E. Schönberg" sowie datiert. An den o. Ecken im Passepartout montiert.

Technikbedingt minimal wisch- und fingerspurig sowie mit Reißzwecklöchlein an den Ecken. Etwas lichtrandig, u.re. ein winziger Einriss (ca. 5 mm) sowie unscheinbarer Abrieb an u.re. Ecke . Verso leichter Abrieb am u. Blattrand sowie ein Wasserfleck o.li.

43 x 33,4 cm, Psp. 51,4 x 39,8 cm. 500 €
KatNr. 350 Alfred Schütze, Meissen, Blick von der Burgstraße auf den Dom / Gartenhaus /
KatNr. 350 Alfred Schütze, Meissen, Blick von der Burgstraße auf den Dom / Gartenhaus /
KatNr. 350 Alfred Schütze, Meissen, Blick von der Burgstraße auf den Dom / Gartenhaus /
KatNr. 350 Alfred Schütze, Meissen, Blick von der Burgstraße auf den Dom / Gartenhaus /
KatNr. 350 Alfred Schütze, Meissen, Blick von der Burgstraße auf den Dom / Gartenhaus /
KatNr. 350 Alfred Schütze, Meissen, Blick von der Burgstraße auf den Dom / Gartenhaus /

350   Alfred Schütze, Meissen, Blick von der Burgstraße auf den Dom / Gartenhaus / "Wald-Gehöft" / "Frühling" / "Einsames Haus" / "Studienkopf". 1917 bis 1964.

Alfred Schütze 1892 Dresden – 1969 ebenda

Verschiedene Techniken. Die Arbeiten zumeist in Blei signiert "ASchütze" bzw. monogrammiert "AS" sowie datiert und betitelt. Drei Lithografien im Stein ligiert monogrammiert "AS" und teils datiert. Teilweise auf Untersatz bzw. in einfachem Passepartout montiert.
Mit den Arbeiten:
a) Meissen, Blick von der Burgstraße auf den Dom. Tuschezeichnung über Bleistift.
b) Gartenhaus, Bleistiftzeichnung. 1964.
c) "Einsames Haus". Lithografie. 1917.
d) "Wald-Gehöft". Lithografie. 1917.
e) "Frühling". Lithografie. 1917.
f) "Studienkopf". Lithografie.

Insgesamt knick- und fingerspurig sowie etwas angeschmutzt. Teils mit Reißzwecklöchlein (werkimmanent) und Stockflecken. Die Tuschezeichnung mit vertikaler Knickspur. Einige Blätter umlaufend mit Einrissen (bis ca. 2 cm). Ein Blatt mit Knitter- falten o.li.

Verschiedene Maße, min. 32,5 x 28 cm, max. 50,5 x 41 cm, Psp. 65, 5 x 50 cm. 100 €
KatNr. 351 Alfred Schütze, Fünf Darstellungen zu
KatNr. 351 Alfred Schütze, Fünf Darstellungen zu
KatNr. 351 Alfred Schütze, Fünf Darstellungen zu
KatNr. 351 Alfred Schütze, Fünf Darstellungen zu
KatNr. 351 Alfred Schütze, Fünf Darstellungen zu
KatNr. 351 Alfred Schütze, Fünf Darstellungen zu

351   Alfred Schütze, Fünf Darstellungen zu "Die Mutter – Hüter des Lebens". 1959.

Alfred Schütze 1892 Dresden – 1969 ebenda

Radierungen mit Plattenton auf Bütten. Jeweils in der Platte ligiert monogrammiert "AS" und datiert sowie unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "ASchütze", nochmals datiert, betitelt und nummeriert. Vier Blätter mit dem Vermerk "Handabzug / Originalradierung" versehen. Jeweils am o. Rand im einfachen Passepartout klebemontiert. Blatt II-VI. Blatt VI als Dublette.

Leicht lichtrandig sowie teilweise angestaubt und angeschmutzt. Zwei Blätter mit bräunlichen Flecken o.re. Die Psp. verso größtenteils mit Stempel des Künstlers versehen, teilweise mit Klebeband- bzw. Papierresten, wohl aufgrund einer früheren Montierung.

Verschiedene Maße, min. Pl. 24,5 x 14 cm, max. Pl. 24,7 x 18,3 cm, Psp. Jeweils 46,6 x 35,3 cm. 100 €
KatNr. 354 Fritz Stotz, Porträt eines Freundes des Künstlers. 1909.

354   Fritz Stotz, Porträt eines Freundes des Künstlers. 1909.

Fritz Stotz 1884 Dresden – 1920 ebenda

Farbkreidezeichnung auf bräunlichem Papier. U.re. in Blei signiert "Stotz" und datiert. Hinter Glas in einfacher Holzleiste gerahmt. Auf der Rückwand des Rahmens mit handschriftlicher Widmung des Künstlers in Blei "Zur Erinnerung an den 46. Geburtstag am 9.9.09." und nochmals signiert.

Eine kleine Fehlstelle im u.li. Bildviertel (ca. 2 x 2 mm). O.re. ca. 5 unscheinbare durchscheinende Fleckchen. Verso leicht angeschmutzt mit kleinen Flüssigkeitsfleckchen o.li.

34 x 27 cm, Ra. 38 x 31 cm. 300 €
KatNr. 357 Hans Unger, Palmenhain. Um 1920.
KatNr. 357 Hans Unger, Palmenhain. Um 1920.

357   Hans Unger, Palmenhain. Um 1920.

Hans Unger 1872 Bautzen – 1936 Dresden

Farbige Pastellkreidezeichnung auf gelblichem Papier, zweifach vollflächig auf Untersatzpapier bzw. Untersatzkarton montiert. Signiert "H. Unger " u.re. Hinter Glas im polimentvergoldeten originalen Künstlerrahmen gerahmt. Verso auf der Rahmenabdeckung mit einer Widmung der Tochter des Künstlers Maja Unger aus dem Jahr 1964 versehen.

Bildträger etwas verwölbt. Die Blattecken mit mehreren Reißzwecklöchlein, drei dort mit winzigen Papierverlusten. Malschicht im Bereich der Blattecken jeweils mit oberflächlichem Abrieb und Verlust der Farbe. Psp. gegilbt und stockfleckig. Rahmen mit vereinzelten Abplatzungen der Fassung.

43 x 65 cm, Untersatz 50 x 70,5 cm, Ra. 55 x 78 cm. 1.500 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ