ONLINE-KATALOG

AUKTION 70 04. Dezember 2021
Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

401   Richard Ziegler "Im Café". Um 1925.

Richard Ziegler 1891 Pforzheim – 1992 ebenda

Lithografie auf festem Papier. U.re. in Blei monogrammiert "RZgl.".

Minimale Griffspuren und vereinzelte Stockflecken, insbesondere o.re. Verso leicht fingerspurig.

Pl. 35,6 x 23,2 cm, Bl. 50,2 x 37,2 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
320 €

402   Richard Ziegler, Bildnis eines Herren. 1926.

Richard Ziegler 1891 Pforzheim – 1992 ebenda

Lithografie. U.re. in Blei mongrammiert "RZgl." und datiert.

Minimal griffspurig mit partiellem Papierabrieb und einzelnen winzigen Stockflecken. Ein diagonaler Knick über die li. Bildmitte.

St. ca. 37 x 27,5 cm, Bl. 50,1 x 37,1 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
170 €

403   Deutscher Zeichner, Bildnis Hans Thoma im Ohrensessel (?). Um 1920.

Hans Thoma 1839 Bernau/Schwarzwald – 1924 Karlsruhe

Kohlestiftzeichnung auf bläulichem Bütten. U.re. schwer lesbar signiert (?). Vollflächig auf einen Untersatzkarton kaschiert. Verso mit einer Sammlerzuschreibung in Blei "Hans Thoma".

An den Ecken mit Reißzwecklöchlein. Recto umlaufend die Reste einer früheren Montierung.

64,8 x 43,5 cm.

Schätzpreis
250 €
Zuschlag
220 €

404   "Bunte Kriegsbilderbogen Nr. 1 – 48". 1914/1915.

Ludwig Kainer 1885 München – 1967
Ernst Liebermann 1869 Langemüß – 1960 Beuerberg
Alfred Schwarz 1867 Berlin – 1951 Saulgau
Ernst Stern 1876 Bukarest – 1954 London
Walter Trier 1890 Prag – 1951 Collingwood/Kanada
Paul Wendling 1863 Königsberg – 1933 Berlin
Fritz Wolff 1876 ? – 1940 ?

Farblithografien. Folio. Jeweils einseitig mit Text in Fraktur, teils in Sütterlin, bedruckt sowie mit Farblithographien illustriert. Teilweise im Medium signiert und datiert. Erschienen in 52 Nummern als Propaganda-Zeitschrift im Verlag der Vereinigung der Kunstfreunde, Berlin-Schönberg, erschienen.
Enthalten u.a.
Nr. 5: Bildnis Kaiser Wilhelm II "Nun aber wollen wir sie dreschen!".
Nr. 8: Bildnis Kronprinz Wilhelm.
Nr. 9: Kronprinz Rupprecht.
Nr. 10 : Bildnis Paul von Hindenburg.
Nr. 11: Bildnis Kaiser Franz Joseph.

Insgesamt leicht knick- und griffspurig. Teilweise Papier leicht gebräunt, mit Mittelfalz sowie kleinen Einrissen (bis ca. 1 cm) sowie minimal stockfleckig.

Bl. jeweils 44,8 x 35 cm.

Schätzpreis
220 €
Zuschlag
180 €

405   Verschiedene Künstler, Sieben Druckgrafiken. Frühes 20. Jh.

Radierungen auf verschiedenen Papieren. Mit Arbeiten von Walter Zeising (2), Ferdinand Staeger, Albert Welti, Albin ? (2) und Hans Thoma. Jeweils unter der Darstellung signiert bzw. monogrammiert und teils bezeichnet sowie datiert. Zwei Blätter im Passepartout, eines hinter Glas gerahmt.

Provenienz: Sammlung Prof. Dr. Fritz G. Altmann, Zittau und Braunschweig.

Unterschiedlich knickspurig und gestaucht, teils leicht angeschmutzt. Partiell mit kleineren Flecken und unscheinbaren Fehlstellen.

Bl. min. 10,7 x 13,3 cm, Bl. max.37,8 x 53 cm, Ra. 49 x 40,7 cm.

Schätzpreis
80 €
Zuschlag
90 €

406   Verschiedene Künstler, Fünf erotische Darstellungen. 1920er Jahre.

Edouard Jules Chimot 1880 Lille – 1959 Paris
Rudolf Keller 1890 Wien

Radierungen mit Plattenton auf verschiedenen Papieren. Teils signiert. Drei Arbeiten verso von fremder Hand künstlerbezeichnet, eine mit einem roten Stempel.

a) Edouard Chimot, Trunken Schlafende. Dazu drei weitere Damenbildnisse am u. Rand. U.re. in der Platte signiert "Chimot".

b) Edouard Chimot, Trunken Liegende. U.re. in der Platte signiert "Chimot" und u.Mi. französisch bezeichnet.

c) Rudolf Keller "Froschkönig". U.re. in der Platte signiert "KELLER" und am u.re.
...
> Mehr lesen

Verschiedene Maße, Bl. min. 20,9 x 32,7 cm, Bl. max. 34,8 x 25,2 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
220 €
<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)