ONLINE-KATALOG

AUKTION 70 04. Dezember 2021
Suche mehr Suchoptionen

<<<      >>>

481   Herta Günther, Berliner Pflanzen. Wohl 2000.

Herta Günther 1934 Dresden – 2018 ebenda

Farbige Pastellkreidezeichnung. U.li. signiert "Herta Günther". In einem hochwertigen Rahmen freigestellt hinter Glas gerahmt.

Leicht gewellt.

25 x 25,4 cm, Ra. 51 x 51 cm.

Schätzpreis
950-1.200 €
Zuschlag
2.400 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

482   Bernd Hahn, Strukturen auf beigem Fond. 1983.

Bernd Hahn 1954 Neustadt/Sachsen – 2011 Burgstädtel (bei Dresden)

Farblithografie auf Bütten. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "B. Hahn" und datiert sowie li. nummeriert "12/15".

O. Blattrand leicht wellig, unscheinbar im Randbereich außerhalb der Darstellung mit Farbfleckchen aus dem Werkprozess.

St. 41,6 x 60 cm, Bl. 50 x 69,4 cm.

Schätzpreis
160 €
Zuschlag
200 €

483   Bernd Hahn, Fünf druckgrafische Arbeiten. 1993/1997/2004.

Bernd Hahn 1954 Neustadt/Sachsen – 2011 Burgstädtel (bei Dresden)

Drei Farblithografien, eine Serigrafie und eine in Blau kolorierte Serigrafie (?) auf verschiedenen Papieren. Je in Blei signiert "B. Hahn" und datiert u.re. bzw. o.Mi. Ein Blatt in Blei nummeriert "37/50" u.li., eins bezeichnet "1–1x" u.li. Vier Arbeiten an den oberen Ecken auf einen Untersatzkarton montiert, davon drei zusammen auf einen. Eine Arbeit an drei Stellen im Passepartout montiert.

Ecken teils minimal bestoßen.

Darst. min. 8,3 x 9 cm, Darst. max. 14,8 x 16,8 cm, Bl. min. 10,6 x 14,9 cm, Bl. max. 24,1 x 22 cm, Unters. min. 30 x 29,9 cm, Unters. max. 40,1 x 30 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

484   Ernst Hassebrauk "Alte Frau". 1948.

Ernst Hassebrauk 1905 Dresden – 1974 ebenda

Bleistiftzeichnung. Signiert "Hassebrauk" u.re. Verso in Blei datiert. Auf Untersatzpapier montiert..

Am o. Rand Perforierung und drei Reißzwecklöchlein außerhalb der Darstellung.

31,5 x 22,8 cm, Unters. 39,1 x 30,6 cm.

Schätzpreis
250 €
Zuschlag
195 €

485   Ernst Hassebrauk "Hamburg". Wohl 1950er Jahre.

Ernst Hassebrauk 1905 Dresden – 1974 ebenda

Federzeichnung in blauer Tusche. Verso in Blei signiert "Hassebrauk", betitelt und nummeriert "25".

Geringfügig griffspurig. Li. Blattrand mit Perforierung.

26,5 x 21 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

486   Ernst Hassebrauk "Von den Landungsbrücken aus" (Hamburg). 1958.

Ernst Hassebrauk 1905 Dresden – 1974 ebenda

Farbige Fettkreidezeichnung. Verso signiert "Hassebrauk", in Blei betitelt und ausführlich datiert sowie nummeriert "78".

Li. mit Perforierung.

24 x 31 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
440 €

487   Rudolph Hausner "Adams proportional" / "Penelope" . 1972 und 1974.

Rudolph Hausner 1914 Wien – 1995 Mödling

Farbserigrafien. "Penelope" unsigniert und undatiert. "Adam proportional" unterhalb der Dartstellung in Blei signiert "R. Hausner", datiert, betitelt und bezeichnet "E. A.".

Med. 39,1 x 74,3 cm, Bl. 64,6 x 95 cm / Med. 45,2 x 64,2 cm. Bl. 70,1 x 98,6 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
160 €

488   Frieder Heinze "Erscheinung". 1986.

Frieder Heinze 1950 Leipzig

Aquarell, Deckfarben und Tusche auf hauchfeinem Japan. Am u. Darstellungsrand in Blei signiert "HEINZE", datiert und betitelt.

Teils werkimmanente Knitterspuren. Eine winzige Fehlstelle am o. Rand li. (ca. 3 x 3 mm).

75,5 x 50,7 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
180 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

489   Josef Hegenbarth "Kreuzerhöhung" ("Kreuzaufrichtung"). 1915.

Josef Hegenbarth 1884 Böhmisch Kamnitz – 1962 Dresden-Loschwitz

Radierung. Signiert in Blei u.re. "Josef Hegenbarth" sowie betitelt u.li. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.
WVZ Lewinger 336.

Vgl. Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Kupferstich-Kabinett, Inv.Nr. A HA 0552.

Leicht stockfleckig.

Pl. 41,7 x 26,6 cm, Ra. 57,3 x 40 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
260 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

490   Josef Hegenbarth "Kamel" aus der Folge "Im Zoo". 1947.

Josef Hegenbarth 1884 Böhmisch Kamnitz – 1962 Dresden-Loschwitz

Feder- und Pinselzeichnung in farbiger Tusche auf Papier. Signiert u.li. "Josef Hegenbarth". Verso mit einer weiteren Zeichnung und mit dem Nachlass-Stempel versehen sowie in Farbstift bezeichnet "Kamel", in Blei bezeichnet "Tusche" (?) und nummeriert "Nr. 658". Im Passepartout hinter Glas in einem Wechselrahmen.
WVZ Zesch F VII 1272.025 / E VII 541.

Provenienz: Nachlass Josef Hegenbarth; um 1990 Privatbesitz; um 1996 Kunsthandel Fichter Frankfurt am Main; um 1996 Privatbesitz.

Blatt technikbedingt leicht gewellt. Am re. Rand ein winziger Einriss. Recto und verso mit Farb- und Wasserflecken, dort partiell mit leichtem, oberflächlichem Abrieb, sowie Fingerabdrücken. Minimal stockfleckig. Ecken minimal gestaucht. Verso Klebemittelreste einer ehemaligen Montierung.

24,8 × 17,2 cm, Ra. 51,5 x 41,5 cm .

Schätzpreis
1.200 €
Zuschlag
1.000 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

491   Josef Hegenbarth "Zirkusszene". Um 1950.

Josef Hegenbarth 1884 Böhmisch Kamnitz – 1962 Dresden-Loschwitz

Federzeichnung. Unsigniert. Verso mit einer weiteren Federzeichnung einer Artistin sowie dem Nachlass-Stempel versehen und in Blei bezeichnet "von T. Hübner Wien".
WVZ Zesch F IV 530, dort mit leicht abweichendem Höhenmaß.

Ecken minimal gestaucht. Partiell minimal gewellt und unscheinbar kratzspurig. Ein winziger Einriss am li. Rand. Am Rand vereinzelt winzige bräunliche Fleckchen. Verso eine Stelle leicht berieben.

16,2 × 22,8 cm.

Schätzpreis
380 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

492   Josef Hegenbarth "Himmelfahrt Christi". Um 1958.

Josef Hegenbarth 1884 Böhmisch Kamnitz – 1962 Dresden-Loschwitz

Pinsel- und Federzeichnung in Tusche auf wolkigem Velinkarton. In Blei signiert "J. Hegenbarth" u.re. Verso mit einer weiteren Pinsel- und Federzeichnung in brauner Tusche "Auferstehung" (in Blei von Künstlerhand durchkreuzt) sowie mit dem Nachlass-Stempel "J.H." (im Kreis und Quadrat) und Nummerierung "Nr. 42" in Blei versehen. Im Passepartout hinter Glas in einer braun lasierten, schmalen Holzleiste gerahmt.
WVZ Zesch D I 596.

Provenienz: seit 1982 Dresdner Privatbesitz; Nachlass Josef Hegenbarth.

Etwas lichtrandig, leicht wisch- und knickspurig. Mehrere schräg verlaufende Knickspuren am re.u. Rand. Der äußerste o. Rand mit vereinzelten Stauchungen. Die Blattecken etwas knickspurig. Reißzwecklöchlein o.Mi. Verso atelierspurig und mit vereinzelten braunen Fleckchen.

50,2 x 38,2 cm, Ra. 67,5 x 52,5 cm.

Schätzpreis
750 €
Zuschlag
600 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

493   Albert Hennig, Ohne Titel. 1964.

Albert Hennig 1907 Leipzig – 1998 Zwickau

Aquarell und Faserstiftzeichnung. Signiert "Hennig" und datiert u.re. Im Passepartout auf einen Untersatzkarton montiert.

Unscheinbar gewellt, der Untersatz leicht lichtrandig.

17 x 20,3 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
280 €

494   Albert Hennig, Komposition. Um 1965.

Albert Hennig 1907 Leipzig – 1998 Zwickau

Monotypie, aquarelliert auf festem Papier. (Verso das Motiv spiegelverkehrt in Kugelschreiber – recto als Durchdruck.) U.li. angeschnitten signiert angeschnitten "A. Hennig", in Blei unterzeichnet. Verso signiert in schwarzem Faserstift "Hennig" u.re. Am o. Rand auf Untersatzpapier montiert und hinter Glas in schmaler schwarzer Holzleiste gerahmt.

Format beschnitten.

10,9 x 15,8 cm, Unters. 13 x 18 cm, Ra. 14,5 x 19,5 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
220 €

495   Heidrun Herrmann (verheiratete Kraft), Dachlandschaft. 1996.

Heidrun Herrmann (verheiratete Kraft) 1942 Dresden

Farbige Pastellkreidezeichnung. In Blei u.re. in der Darstellung signiert "H. Kraft" und datiert. Im Passepartout hinter Glas im Wechselrahmen gerahmt.

BA. 30,9 x 42,7 cm, Psp. 39 x 49 cm, Ra. 42,8 x 52,5 cm.

Schätzpreis
60 €
Zuschlag
110 €

496   Peter Herrmann, Kneipenszene mit Paar. 1968.

Peter Herrmann 1937 Großschönau – lebt in Berlin

Radierung auf "Hahnemühle"-Bütten. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "P. Herrmann" und datiert, li. nummeriert "8/10/79".

Blatt minimal knickspurig.

Pl. 23,3 x 32,2 cm, Bl. 53,5 x 38,8 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

497   Peter Herrmann, Industrielandschaft. 1970.

Peter Herrmann 1937 Großschönau – lebt in Berlin

Radierung auf Bütten. In Blei signiert "P. Herrmann" und datiert u.re., nummeriert "15/15" u.li. Verso in Blei von fremder Hand bezeichnet.

Verso leicht berieben.

Pl. 24,4 x 25,7 cm, Bl. 53 x 39,3 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

498   Peter Herrmann "Fürstenauer Blätter". 1981.

Peter Herrmann 1937 Großschönau – lebt in Berlin

Folge von sechs Holzschnitten und einem Farbholzschnitt auf Bütten. Jeweils unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert "P. Herrmann" und datiert, li. nummeriert "10/15". Erschienen in der Obergrabenpresse, Dresden, gedruckt von Jochen Lorenz. Im originalen faltbaren "Hahnemühle"-Büttenumschlag mit gestochenem Titel und Impressum.

Bl. 48,5 x 51,5 cm. Umschlag 50 x 53,5 cm.

Schätzpreis
600 €
Zuschlag
417 €

499   Peter Herrmann, Im Biergarten. 1982.

Peter Herrmann 1937 Großschönau – lebt in Berlin

Aquatintaradierung auf Bütten. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "P. Herrmann" und datiert, li. nummeriert "5/100". U.li. mit dem Prägestempel der "Grafik Edition" versehen.

Blattrand li. partiell ein wenig angeschmutzt.

Pl. 20,2 x 20,2 cm, Bl. 47,8 x 37,1 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

500   Alfred Hesse "Häuser und Kiefern" (Loddin / Usedom?). Wohl 1970er Jahre.

Alfred Hesse 1904 Schmiedeberg – 1988 Dresden

Aquarell. In Blei signiert "Alfred Hesse" u.re. Verso in Blei betitelt.

Am o. und u. Rand je drei Reißzwecklöchlein. Leichte Verfärbung wohl durch frühere Rahmung.

50,6 x 65,7 cm.

Schätzpreis
600 €
Zuschlag
500 €

<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)