home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 60
  Auktion 60
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 021

022 - 037


Gemälde 20.-21. Jh.

041 - 061

062 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 162


Grafik 17.-18. Jh.

170 - 180

181 - 200

201 - 211


Grafik 19. Jh.

221 - 235


Slg. Dr. Hartleb - Exlibris

250 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 323


Grafik 20.-21. Jh.

331 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 811


Fotografie

821 - 832


Skulpturen

839 - 863


Figürliches Porzellan

870 - 884


Porzellan / Keramik

885 - 900

901 - 920

921 - 932


Steinzeug

935 - 937


Glas

941 - 958


Schmuck

960 - 980

981 - 1000

1001 - 1022


Silber

1025 - 1028


Zinn / Unedle Metalle

1030 - 1032


Hiroshige - 60 Provinzen

1100 - 1120

1121 - 1140

1141 - 1160

1161 - 1170


Grafik Asien

1171 - 1177


Asiatika

1178 - 1198


Uhren

1201 - 1221


Miscellaneen

1222 - 1230


Lampen

1231 - 1232


Mobiliar / Einrichtung

1233 - 1237


Teppiche

1241 - 1257





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

531   Johannes Itten "Gruss und Heil dem Herzen". 1921.

Johannes Itten 1888 Südern-Linden (Schweiz) – 1967 Zürich

Farblithografie auf leichtem Karton. Unsigniert. Blatt 3 aus "Bauhaus-Drucke. Neue Europäische Graphik", erste Mappe. Meister des Staatlichen Bauhauses in Weimar, erschienen in: Staatliches Bauhaus, Weimar, 1922.
WVZ Rotzler 223; Söhn HDO 101–3.

Etwas gegilbt und angeschmutzt. U. und o. Rand mit deutlichen Mängeln und Materialverlusten sowie vier Einrissen (ca. 1,5 cm) am u. Blattrand.

St. 39,6 x 22 cm, Bl. 35 x 22,8 cm. 400 €
Zuschlag 350 €
KatNr. 532 Matthias Jackisch, Figur nach rechts. 1988.

532   Matthias Jackisch, Figur nach rechts. 1988.

Matthias Jackisch 1958 Oschatz – lebt in Golberode

Mischtechnik auf sehr dünnem, bräunlichen Papier. U.re. in Blei signiert "Jackisch" und datiert. In schmaler Grafikleiste hinter Glas gerahmt.

Die Blattecken mit deutlichen Materialverlusten. Drei Löchlein in der o. Blatthälfte (max. 5 mm). Technikbedingt wellig.

70,5 x 40 cm, Ra. 81 x 61 cm. 120 €
Zuschlag 100 €
KatNr. 534 Willy Jaeckel

534   Willy Jaeckel "Liebespaar". 1925.

Willy Jaeckel 1888 Breslau – 1944 Berlin

Aquatinta auf Kupferdruckkarton. Unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert "Jaeckel". Blatt 7 der "XIII. Jahresgabe der Freunde Graphischer Kunst 1918", hrsg. von der Vereinigung zur Förderung der Original-Graphik, Leipzig.
WVZ Söhn HDO 51013–7 (Variante zu Stilijanov 45).

Blatt leicht gegilbt.

Pl. 20 x 17,5 cm, Bl. 30 x 25,5 cm. 150 €
Zuschlag 100 €
KatNr. 535 Georg Jahn
KatNr. 535 Georg Jahn

535   Georg Jahn "Riesengebirgsbauer" / "Trauernde Frau". 1912.

Georg Jahn 1869 Meißen – 1940 Dresden-Loschwitz

Radierungen über Vernis mou auf Kupferdruckpapier. "Riesengebirgsbauer" in der Platte u.re. signiert "G Jahn". "Trauernde Frau" in der Platte typografisch bezeichnet "Gezeichnet und gestochen von Georg Jahn" u.li. und "Druck von O.Felsing Berlin" u.re. Aus "Bilderchronik des sächsischen Kunstvereins".
WVZ Jahn 86; 259.

Knick- und fingerspurig. Zwei hinterlegte Einrisse am u. Rand, ein hinterlegter Einriss li. Rand. Größerer Wasserfleck o.re. Ecke.

Pl. 33,4 x 27,6 cm, Bl. 47,5 x 36,5 cm. 80 €
Zuschlag 60 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

539   Hans Jüchser, Jesus heilt den Blinden. 1960.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Holzschnitt auf feinem Bütten. Unsigniert, posthumer Abzug von 1985. Unterhalb der Darstellung in Blei von der Witwe des Künstlers Helga Jüchser bezeichnet "Handdruck v. Hofmann" sowie "Hans Jüchser Nachlaß" und "Helga Jüchser", nummeriert "36/50".

Knickspurig. Diagonaler Knick an der o.re. Ecke (36 cm) und Einriss am re. Rand. Oberfläche leicht angeschmutzt.

Stk. 41 x 20,6 cm, Bl. 85 x 42 cm. 100 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 110 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ