home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 60
  Auktion 60
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 021

022 - 037


Gemälde 20.-21. Jh.

041 - 061

062 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 162


Grafik 17.-18. Jh.

170 - 180

181 - 200

201 - 211


Grafik 19. Jh.

221 - 235


Slg. Dr. Hartleb - Exlibris

250 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 323


Grafik 20.-21. Jh.

331 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 811


Fotografie

821 - 832


Skulpturen

839 - 863


Figürliches Porzellan

870 - 884


Porzellan / Keramik

885 - 900

901 - 920

921 - 932


Steinzeug

935 - 937


Glas

941 - 958


Schmuck

960 - 980

981 - 1000

1001 - 1022


Silber

1025 - 1028


Zinn / Unedle Metalle

1030 - 1032


Hiroshige - 60 Provinzen

1100 - 1120

1121 - 1140

1141 - 1160

1161 - 1170


Grafik Asien

1171 - 1177


Asiatika

1178 - 1198


Uhren

1201 - 1221


Miscellaneen

1222 - 1230


Lampen

1231 - 1232


Mobiliar / Einrichtung

1233 - 1237


Teppiche

1241 - 1257





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 422 Theo Garvé, Sommer vor der Gartenlaube. 1972.

422   Theo Garvé, Sommer vor der Gartenlaube. 1972.

Theo Garvé 1902 Offenbach – 1987 Frankfurt

Aquarell auf Maschinenbütten. U.re. signiert "Garvé" und ausführlich datiert "17 April 1972". Verso mit dem Nachlass-Stempel versehen u.re.

Technikbedingt wellig, mit Knickspuren und drei Einrissen (max. 3 cm) am u. Blattrand. Ecken li. geknickt.

49 x 63 cm. 250 €
Zuschlag 220 €
KatNr. 424 Helmut Gebhardt

424   Helmut Gebhardt "Tanzspiel". 1967.

Helmut Gebhardt 1926 Dresden – 1989 ebenda

Farblinolschnitt auf dünnem Papier. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "H.Gebhardt", datiert und li. betitelt, technikbezeichnet sowie nummeriert "7/25". Verso von fremder Hand in Blei bezeichnet.

Knickspurig. Am re. Blattrand vier Einrisse (ca. 1,5 cm). U.li. Blatt leicht gestaucht, sowie am li. Blattrand mit kleinerem Einriss. Verso atelierspurig.

Pl. 37 x 56,2 cm, Bl. 43,5 x 59,8 cm. 240 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 360 €
KatNr. 425 Helmut Gebhardt

425   Helmut Gebhardt "Kanne mit Stilleben". 1973.

Helmut Gebhardt 1926 Dresden – 1989 ebenda

Farblinolschnitt auf wolkigem Papier. Unterhalb der Darstellung in Blei betitelt, bezeichnet und nummeriert "Linolschnitt 6/50", sowie signiert "Helmut Gebhardt" und ausführlich datiert "04 '73".

Oberfläche leicht angeschmutzt.

Pl. 14,7 x 21 cm, Bl. 30,3 x 34,8 cm. 180 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 150 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

426   Erich Gerlach, Winter in Rosentitz (Bannewitz, Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge). 1986/1987.

Erich Gerlach 1909 Dresden – 1999 ebenda

Aquarell und Kohlestift auf glattem, chamoisfarbenen Papier. In Kugelschreiber u.re. signiert "E. Gerlach". An den o. Ecken auf Untersatzkarton montiert, dort in Blei wohl von Künstlerhand ortsbezeichnet, datiert und bezeichnet "Im Winter".

Insgesamt leicht knickspurig und mit winzigen Stockfleckchen. Flecken am u. Rand. Technikbedingt leicht wischspurig.

33,3 x 43,7 cm, Unters. max. 41 x 49 cm. 350 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 300 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

427   Erich Gerlach "Ohne Titel" (Farbige Formen vor Grau). 1997.

Erich Gerlach 1909 Dresden – 1999 ebenda

Farbstiftzeichnung, Kugelschreiber und Wachsstift auf Papier. In der Ecke u.re. in Kugelschreiber signiert "Erich Gerlach" und datiert. Verso mit einer unausgeführten Bleistiftkomposition sowie in Kugelschreiber nochmals signiert, betitelt, technikbezeichnet "Farbstift /Füllstifte" und mit der wohl internen WVZ-Nr. "A 97/58" versehen. An den o. Ecken auf Untersatzkarton montiert.

Drei waagerechte Knickspuren aus dem Werkprozess.

28,4 x 21 cm, Unters. 43 x 30 cm. 150 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 120 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

428   Hubertus Giebe "Zwei Puppen" / "Stilleben mit Gipskopf". 1985/1986.

Hubertus Giebe 1953 Dohna

Lithografien und Farblithografie auf Bütten. Beide Arbeiten in Blei
u.re. signiert "Giebe", datiert und Mi. betitelt sowie li. nummeriert "1/10" bzw. "12/20". Beide Arbeiten zusammen in einem Passepartout montiert.

Oberfläche leicht angeschmutzt.

St. 52,2 x 31,5 cm, Bl. 60,5 x 39 cm / St. 33 x 49,5 cm, Bl. 53 x 39,2 cm / Psp.70 x 50 cm. 100 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 120 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

429   Sighard Gille "Joseph in Ägypten". 1983.

Sighard Gille 1941 Eilenburg – lebt in Leipzig

Kaltnadelradierung mit Plattenton auf "Hahnemühle"-Bütten. In Blei unterhalb der Darstellung mittig signiert "Gille" und datiert, li. betitelt sowie re. nummeriert "93/100".

Leicht knick- uns fingerspurig. Re. und li. Rand leicht wellig.

Pl. 48,8 x 64,0 cm, Bl. 56 x 78 cm. 100 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 80 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

430   Hermann Glöckner "Rot und Blau, diagonal geteilt". 1982.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Farbserigrafie auf weißem Karton. Unterhalb der Darstellung Mi. in Blei ligiert monogrammiert "HG". Am o. weißen Rand mit Spuren eines ausradierten zweiten Monogramm des Künstlers. Verso signiert "Glöckner" und datiert.
WVZ Ziller S 36a, dort abweichend datiert 1983.

Med. 56 x 43 cm, Bl. 63,3 x 49,8 cm. 300-400 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 600 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

432   Hermann Glöckner "Zwei, mit Umkehrung: Blatt 7 aus der Folge 10 Handdrucke". 1963/1971.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Farbschablonendruck auf feinem Papier. Verso in Blei signiert "Glöckner", datiert sowie teilbetitelt "Handdruck" und "Bl.9". An der oberen Blattkante auf Untersatzkarton montiert.

Vgl. Galerie am Blauen Wunder, Stuttgart 1994, S.10 ff.

Technikbedingt leichte Quetschfalten. Riss an der li.u. Blattkante sowie leichte Stauchung an der u.re. Blattkante.

Bl. 36,4 x 50,5 cm, Unters. 42 x 56 cm. 700-800 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 500 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

434   Hermann Glöckner, Variante zu Blatt 1 aus "Zehn Handdrucke". 1963– 1974.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Farbschablonendruck auf feinem, schwarzen Tonpapier. Verso Mi. in Blei signiert "Glöckner", bezeichnet "Blatt 1", "Handdruck", datiert sowie u.re. nummeriert "74b". Aus der zweiten Fassung der Mappe "Zehn Handdrucke" von 1974.

Vgl. Galerie am Blauen Wunder, Stuttgart 1994, S.10 ff.

Werkimmanent minimal spritzspurig. Material- und technikbedingt gewellt.

Bl. 35 x 50 cm. 850 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 700 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

435   Hermann Glöckner, Variante zu Blatt 3 aus "Zehn Handdrucke". 1963– 1974.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Farbschablonendruck auf feinem, schwarzen Tonpapier. Verso in Blei u.li. signiert "Glöckner", Mi. bezeichnet "Bl.3" und u.re. datiert. Aus der zweiten Fassung der Mappe "Zehn Handdrucke" von 1974.

Vgl. Galerie am Blauen Wunder, Stuttgart 1994, S.10 ff.

Werkimmanent spritzspurig, verso atelierspurig. Material- und technikbedingt gewellt. Feine Quetschfalten in der u.re. Ecke.

Bl. 34,7 x 49,5 cm. 850 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 700 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

436   Hermann Glöckner "Keil nach links in Schwarz und Grau". 1969.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Kaseintempera in Schwarz und Grau, Faltung. Verso in Hellgrau schabloniert monogrammiert "G" sowie in Kugelschreiber signiert "Glöckner" und nummeriert "28/30". Zudem in Blei bezeichnet "S" und nummeriert "28".
In: Hermann Glöckner "Hermann Glöckner zum 80. Geburtstag. Zeichnungen, Gemälde und Tafeln aus den Jahren 1911 bis 1945". 1969. Ausstellungskatalog des Kupferstich-Kabinetts der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Mit einer Farbserigraphie und einer Serigraphie.
Der Einband vorder- und rückseitig ebenfalls mit einer Farbserigraphie. Unsigniert. 30 Seiten, Nr. 28 von 30 Exemplaren der Vorzugsausgabe. Spiralbindung.
Der Katalog enthält die folgenden Farbserigraphien: "Verzweigung", "Konstruktion mit acht Zacken : weiß und schwarz", "Rot und weiß geteiltes Quadrat über Blau" und "Monogramm G".
WVZ Ziller S 1–6.

Zur Faltung vgl.: Hermann Glöckner zum 100. Geburtstag. Gemälde, Zeichnungen, Tafeln, Collagen, Abdrucke, Faltungen und plastische Arbeiten. Ausstellungskatalog Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Kupferstich-Kabinett. Dresden, 1989. S. 102, KatNr. 408.

Die Faltung o.Mi. mit zwei werkimmanenten Quetschfalten.

Ungefaltet: 35,5 x 50 cm, gefaltet 18 x 25 cm, Buch 26,2 x 21,5 cm. 3.500 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 6.000 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

437   Hermann Glöckner "Durchdringung". 1981.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Tempera und Faltung auf Papier. Verso in Grafit mittig signiert "Glöckner", bezeichnet "Faltung", betitelt, datiert, mit Maßangaben versehen sowie technikbezeichnet.

Technikbedingt leicht wellig. Leichte Griffknicke sowie zwei papierimmanente unscheinbare Quetschfalten. Blattecke u.re. mit leichten Knickspuren. Verso am o. Rand mit Ableger in einer schwarzen Farbfläche sowie mit kleinen roten Farbspritzern.

70 x 50 cm. 4.000-6.000 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 7.000 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

438   Hermann Glöckner "schlängeln". 1966/1989.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Bleistiftzeichnung auf Papier einer englischsprachigen technischen Zeichnung "Retail Market - Detail of curved Fascia for Mural - Dec. 1957". Unsigniert. Verso datiert und betitelt. Aus der Vorzugsausgabe zu dem Ausstellungskataloge "Hermann Glöckner zum 100. Geburtstag", Dresden 1989. Freigestellt im originalen Passepartout montiert. Von fremder Hand nochmals in Blei datiert und nummeriert "67/100".

11 x 19 cm, Psp. 36 x 48 cm.. 500-600 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1.100 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

439   Hermann Glöckner "Die Tafeln 1919–1985". 1992.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Verzeichnis der Tafeln (Publikation), hrsg. vom Hermann Glöckner Archiv Dresden gemeinsam mit Christian Dittrich, Rudolf Mayer und Werner Schmidt. In einer Auflage von 1000 Exemplaren erschienen in der eikon-Presse Dresden - Verlag der Kunst Dresden. Galerie und Verlag Beatrix Wilhelm. Stuttgart 1992. 349 Seiten. Im originalen Schuber.

34 x 24,5 cm. 100 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 80 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ