home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 72 18. Juni 2022
  Auktion 72
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde Alte Meister

001 - 005


Gemälde 17.-19. Jh.

006 - 017


Gemälde Moderne

021 - 041

042 - 060

061 - 069


Gemälde Nachkrieg/Zeitgen.

081 - 101

102 - 125


Grafik 16.-18. Jh.

131 - 140

141 - 149


Grafik vor 1900

151 - 160

161 - 173


Grafik Moderne

181 - 201

202 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 311


Grafik Nachkrieg/Zeitgen.

321 - 341

342 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 537


Fotografie

541 - 566


Plastik / Skulpturen

571 - 580


Figürliches Porzellan

581 - 585


Porzellan / Irdengut

591 - 600

601 - 615


Steinzeug

616 - 621


Europäisches Glas

625 - 626


Schmuck / Accessoires

631 - 640


Silberwaren

641 - 647


Asiatika

649 - 649


Miscellaneen

650 - 653


Rahmen

661 - 671


Mobiliar / Einrichtung

675 - 696


Teppiche

700 - 704




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 21 Angela Ella Adler (zugeschr.), Porträt einer jungen Dame mit Hut. 1920.
KatNr. 21 Angela Ella Adler (zugeschr.), Porträt einer jungen Dame mit Hut. 1920.

021   Angela Ella Adler (zugeschr.), Porträt einer jungen Dame mit Hut. 1920.

Angela Ella Adler 1877 Wien – 1927 Ollersbach

Öl auf Leinwand. U.li. signiert "A. ADLER" und datiert. Verso Mi.li. auf dem Keilrahmen eine gestempelte Nummerierung. In einer gekehlten weißen Holzleiste gerahmt, verso hinter der Sichtleiste in Rot bezeichnet.

Hochwertig restaurierter Zustand. Malschicht krakeliert, unscheinbare Klimakante li. Partiell kleine Anschmutzungen im Falzbereich. Leinwand verso leicht stockfleckig.

54,8 x 46,5 cm, Ra. 69,5 x 60 cm. 500-600 €
Zuschlag 1.200 €

KatNr. 22 Ewald Arndt (zugeschr.), Bildnis eines jungen Mannes. 1930.

022   Ewald Arndt (zugeschr.), Bildnis eines jungen Mannes. 1930.

Ewald Arndt 1865 Eilenburg – ?

Öl auf Malpappe mit strukturierter Oberfläche. U.re. signiert und datiert. In einer schmalen Leiste gerahmt.

Malträger minimal gewellt. Ränder und Ecken bestoßen und partiell berieben. Verso mit Bleistiftspuren und Montierungsresten. In den o. Ecken jeweils ein Löchlein, recto nicht sichtbar. Der Rahmen ebenfalls bestoßen und mit Montierungsresten. Insgesamt leicht angeschmutzt.

49,9 x 36,9 cm, Ra. 55,5 x 42,5 cm. 150 €
Zuschlag 140 €

KatNr. 23 Carl Bantzer, Abendliche Ruhe vor einem Schwälmer Bauernhaus (Wittgenborn?). 1893.
KatNr. 23 Carl Bantzer, Abendliche Ruhe vor einem Schwälmer Bauernhaus (Wittgenborn?). 1893.

023   Carl Bantzer, Abendliche Ruhe vor einem Schwälmer Bauernhaus (Wittgenborn?). 1893.

Carl Bantzer 1857 Ziegenhain – 1941 Marburg
Robert Hermann Sterl 1867 Großdobritz – 1932 Naundorf/Sächs. Schweiz

Öl auf Leinwand. Signiert "C. Bantzer" und datiert u.re. Verso auf der u. Keilrahmenleiste mit dem Papieretikett der Kunstausstellung Kühl, Dresden, versehen, darauf mit handschriftlichen Angaben zum Künstler, auf dieser Keilrahmenleiste mit dem Stempel "Emil Geller Nachf. / Dresden, Waisenhausstr. 10". In einer goldfarbenen Holzleiste mit Akanthusblattdekor in den Ecken gerahmt.

Vgl. motivisch das Gemälde des Malers Robert Sterl "Das Nachbarhaus in Wittgenborn". 1901. WVZ Popova
...
> Mehr lesen

42 x 60,5 cm, Ra. 54 x 72 cm. 3.000 €
Zuschlag 3.200 €

KatNr. 24 Fritz Beckert, Blick auf Bautzen. 1942.
KatNr. 24 Fritz Beckert, Blick auf Bautzen. 1942.

024   Fritz Beckert, Blick auf Bautzen. 1942.

Fritz Beckert 1877 Leipzig – 1962 Dresden

Öl auf Hartfaser. Signiert "Fritz Beckert" und datiert u.li. In einer goldfarbenen Stuckleiste gerahmt.

Malträger verso mit vereinzelten Flüssigkeitsflecken. Malschicht in den Falzbereichen mit partiellen Farbverlusten, im gerahmten Zustand nicht sichtbar, im Falzbereich seitlich sowie u. mit vereinzelten Retuschen. Ein Löchlein in der o.li. Ecke.

49,7 x 70 cm, Ra. 68 x 88 cm. 2.600-3.000 €
Zuschlag 3.200 €

KatNr. 25 Beickhaag (?), Pferdewagen in den Dünen. 1888.
KatNr. 25 Beickhaag (?), Pferdewagen in den Dünen. 1888.

025   Beickhaag (?), Pferdewagen in den Dünen. 1888.

Beickhaag (?)  19. Jh.

Öl auf Leinwand, auf dünne Malpappe aufkaschiert. U.li. signiert "Beickhaag" (?) und datiert. In einer silbergrauen Profilleiste gerahmt.

Malträger im Falzbereich leicht berieben und angeschmutzt, partiell mit Kleberesten. Verso stellenweise fingerspurig und unscheinbar fleckig, insgesamt etwas gebräunt. Der Rahmen leicht bestoßen und oxidiert, mit offenen Fugen u.li. und o.re.

39 x 29,6 cm, Ra. 46,2 x 36,8 cm. 300 €
Zuschlag 240 €

KatNr. 27 Gerd Böhme, Sonnenblumen. 1930er Jahre.

027   Gerd Böhme, Sonnenblumen. 1930er Jahre.

Gerd Böhme 1899 Dresden – 1978 ebenda

Öl auf Leinwand. Signiert "G. Böhme" u.re. Verso auf der o. Keilrahmenleiste nochmals signiert. ""G. Böhme"". In einer einfachen, grau lasierten Schattenfugenleiste gerahmt.

Malträger etwas locker gespannt, in den Randbereichen unscheinbar deformiert, insgesamt etwas uneben, verso fleckig und mit Flüssigkeitsspuren. Malschicht mit zum Teil starkem Krakelee und langen Brüchen, partiell mit aufstehender Farbschicht und Schüsselbildung. Eine farbfalsche Retusche am u. Bildrand re. An den äußersten Bildkanten vereinzelt mit Farbverlusten, re. etwas deutlicher. Eine leichte vertikale Flüssigkeitsspur im u.re. Bildviertel, nur unter UV-Licht sichtbar.

95,5 x 75 cm, Ra. 100 x 78,5 cm. 600 €
Zuschlag 500 €

KatNr. 28 Henri Boitiat

028   Henri Boitiat "Forêt de Fontainebleau". Spätes 19./Frühes 20. Jh.

Henri Boitiat 1866 Pouilly-sur-Loire – 1944 Fontainebleau

Öl auf Malpappe. U.re. signiert "H. Boitiat". Verso in Blei künstlerbezeichnet und in Tusche betitelt. Mit dem Stempel einer Pariser Kunsthandlung. In einer profilierten goldfarbenen Leiste gerahmt.

Malträger gebräunt und verso leicht fleckig. Der Rahmen mit Oxidationsspuren, partiell bestoßen.

22,5 x 17,5 cm, Ra. 33 x 28 cm. 180 €
Zuschlag 150 €

KatNr. 29 Felix Bürgers, Jagdstillleben mit Reiher. Anfang 20. Jh.
KatNr. 29 Felix Bürgers, Jagdstillleben mit Reiher. Anfang 20. Jh.

029   Felix Bürgers, Jagdstillleben mit Reiher. Anfang 20. Jh.

Felix Bürgers 1870 Köln – 1934 Dachau

Öl auf Leinwand. Signiert "Felix Bürgers" u.li. Verso auf unterer Keilrahmenleiste in Blei und Gouache bezeichnet "Prof. Felix Bürgers Dachau" und "Winterabend" (wohl alter Titel, Keilrahmen vom Künstler zweitverwendet) sowie o.re. Ein Papieretikett, darauf in typografischen Lettern mit Angaben zum Künstler versehen. In blauem Buntstift nummeriert "195" sowie "963". In einem floral ornamentierten Stuckrahmen mit eck- und mittebetonenden Kartuschen. Auf dem Rahmen verso handschriftlich in blauem Farbstift o.Mi. sowie li.o. auf einem alten Papieretikett typografisch nummeriert "3265".

Alterskrakelee mit partiell unscheinbaren, kleinen Fehlstellen und Lockerungen der Malschicht. Kleine Fehlstellen im Falzbereich. Vereinzelte Retuschen. Punktuelle Leinwand-Deformation re.Mi. Verso Leinwand mit Bindemittelflecken. Rahmen partiell berieben und mit Fehlstellen im Stuck an den Ecken.

60,5 x 74,5 cm, Ra. 80,5 x 94 cm. 340 €
Zuschlag 280 €

KatNr. 30 Wilhelm Claudius, Bildnis eines Knaben in bayrischer Tracht. 1937.

030   Wilhelm Claudius, Bildnis eines Knaben in bayrischer Tracht. 1937.

Wilhelm Claudius 1854 Altona – 1942 Dresden

Öl auf Leinwand. Signiert "Wilh. Claudius" und datiert o.re. Verso auf der Keilrahmenleiste mit dem Stempel der Kunsthandlung "Emil Geller Nachf. Dresden".

Malträger mit kleiner fachmännisch geschlossener Verletzung im Bereich der Hose u.re., Malschicht dort mit kleiner Retusche.

85,5 x 65,5 cm. 1.800 €
Zuschlag 1.500 €

KatNr. 31 Curt Ehrhardt
KatNr. 31 Curt Ehrhardt
KatNr. 31 Curt Ehrhardt

031   Curt Ehrhardt "Mutter mit Kind". Wohl 1920.

Curt Ehrhardt 1895 Ziesar – 1972 Schwarz/Hessen

Öl auf Malpappe. Signiert u.re. "C. Ehrhardt". Verso betitelt, nochmals signiert und bezeichnet "Brandenburg a. d. / H.". In einer hölzernen Leiste gerahmt.

Malträger etwas verwölbt und gebräunt. Die Kanten partiell berieben und bestoßen, vereinzelt mit hellen Materialrückständen. Malschicht teils mit Sprüngen, Farbschicht dort partiell aufgestellt. Partiell unscheinbare Farbverluste. Verso angeschmutzt und mit umlaufenden Montierungs- und Klebstoffresten.

31 x 37,8 cm, Ra. 45,8 x 52,7 cm. 3.500-4.000 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 3.000 €

KatNr. 32 Curt Ehrhardt
KatNr. 32 Curt Ehrhardt
KatNr. 32 Curt Ehrhardt

032   Curt Ehrhardt "Ann". Um 1920.

Curt Ehrhardt 1895 Ziesar – 1972 Schwarz/Hessen

Öl auf Hartfaser. Signiert u.li. "C.Ehrhardt". Verso betitelt, nochmals signiert und bezeichnet "Brandenburg [a. d. / H.]". In einer hölzernen Leiste gerahmt.

Vgl. motivisch: Arlt, Peter: Des Lebens dunkle Tänze – Der Maler Curt Ehrhardt. Weimar 2002, S. 49.

Malschicht partiell mit winzigen, zum Teil geöffneten Bläschen, im Gesamteindruck unscheinbar. Ein Farbverlust an der äußersten o.li. Bildkante (ca. 1,3 x 0,3 cm), winzige weiter darüber. Vier Retuschen im Bereich des Oberschenkels, der Brust, des Gesichtes und des Himmels li. des Kopfes. Malschicht mit unterschiedlichem Oberflächenglanz. Verso gebräunt und fleckig mit einem leichten Lichtrand sowie Montierungsresten in den Ecken.

25,5 x 20,4 cm, Ra. 42,5 x 37,5 cm. 3.000-3.500 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 2.500 €

KatNr. 33 Curt Ehrhardt
KatNr. 33 Curt Ehrhardt
KatNr. 33 Curt Ehrhardt

033   Curt Ehrhardt "Die Waldfee und der Waldsee auf der Himmelswiese". 1922.

Curt Ehrhardt 1895 Ziesar – 1972 Schwarz/Hessen

Öl und Collage (Silberfolie, feines Netz, Stroh, Kordel, feine Gaze und pflanzliche Materialien) auf kräftiger Pappe. Innerhalb der Darstellung bezeichnet "Waldf[ee]" und "Die goldenen Sternlein prangen". Verso auf dem Bildträger in Pinsel betitelt "Die Wald-fee u. der Waldsee auf der Himmels-wiese", signiert "C. Ehrhardt", bezeichnet "Infantil-Abstraktion" sowie ausführlich datiert "d. 16. – 26. März 1922". U.Mi. ortsbezeichnet "Brandenburg (Havel)". In der originalen Künstlerleiste ...
> Mehr lesen

103 x 103 cm, Ra. 107,5 x 107,5 cm. 15.000 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 12.000 €

KatNr. 34 Robert Genin
KatNr. 34 Robert Genin

034   Robert Genin "Holzträgerin". 1912.

Robert Genin 1884 Wiskoje (Russland) – 1943 Moskau

Öl auf Malpappe. Signiert "RGenin" u.re. Verso am o. Rand in blauem Farbstift nochmals signiert "R. Genin" und betitelt. In der originalen (?) breiten, goldfarbenen, stuckierten Holzleiste mit stilisiertem Akanthusblattdekor gerahmt. Verso auf dem Rahmen die Reste eines nicht mehr identifizierbaren Ausstellungs-(?) Etiketts sowie mit dem Papieretikett des Vergolders und Rahmenhändlers Ludwig Fischer, München.
Das Gemälde wird in das in Vorbereitung befindliche WVZ Genin
...
> Mehr lesen

72,8 x 67,2 cm, Ra. 94 x 89 cm. 3.500 €
Zuschlag 4.400 €

KatNr. 37 Otto Gussmann, Studie einer sitzende Dame mit Pelz. Frühes 20. Jh.

037   Otto Gussmann, Studie einer sitzende Dame mit Pelz. Frühes 20. Jh.

Otto Gussmann 1869 Wachbach – 1926 Dresden

Öl auf Malpappe. Unsigniert. Verso mit einem Papieretikett, darauf in Tinte bezeichnet "Otto Gussmann" sowie in Blei nummeriert "140". Darüber ein weiteres Etikett, nummeriert "32".

Kratzspurig, die Kanten und Ecken leicht bestoßen. Innerhalb der Darstellung u.li. im Bereich des Kleides ein kleiner Farbabplatzer. O.Mi. ein kleines Löchlein mit etwas Verlust der Malschicht.

26 x 21,4 cm. 350 €
Zuschlag 300 €

KatNr. 38 Willem Claesz Heda (Kopie von August Stegmann)
KatNr. 38 Willem Claesz Heda (Kopie von August Stegmann)
KatNr. 38 Willem Claesz Heda (Kopie von August Stegmann)

038   Willem Claesz Heda (Kopie von August Stegmann) "Ein Frühstückstisch mit Brombeerpastete". Um 1880/84– 1908.

Willem Claesz Heda 1594 Harleem – 1680 ebenda
August Wilhelm Ludolph Stegmann 1840 ? – 1921 ?

Öl auf Leinwand. Signiert u.re. "cop. von A. Stegmann". Verso o.Mi. mit dem Stempel "Copie nach No. 1365 der Königl: Gemälde-Galerie zu Dresden.". In einem mit stilisiert-floralem Dekor beschnitzten, goldfarbenen Rahmen.

Wiederholung nach dem Original aus dem Jahr 1631, Öl auf Eichenholz, 54 x 82 cm), Gemäldegalerie Alte Meister, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Gal.-Nr. 1371.

Wir danken Frau Bettina Forger, Dresden, für freundliche Hinweise.

Malträger in den Ecken sehr unscheinbar gewellt, Malschicht im o. Bereich mit leichter Klimakante. Stempel verso recto leicht durchscheinend. Eine Laufspur o.Mi.

54 x 82,5 cm, Ra. 75 x 103 cm. 1.200 €
Zuschlag 1.300 €

NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ