home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 72 18. Juni 2022
  Auktion 72
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde Alte Meister

001 - 005


Gemälde 17.-19. Jh.

006 - 017


Gemälde Moderne

021 - 041

042 - 060

061 - 069


Gemälde Nachkrieg/Zeitgen.

081 - 101

102 - 125


Grafik 16.-18. Jh.

131 - 140

141 - 149


Grafik vor 1900

151 - 160

161 - 173


Grafik Moderne

181 - 201

202 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 311


Grafik Nachkrieg/Zeitgen.

321 - 341

342 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 537


Fotografie

541 - 566


Plastik / Skulpturen

571 - 580


Figürliches Porzellan

581 - 585


Porzellan / Irdengut

591 - 600

601 - 615


Steinzeug

616 - 621


Europäisches Glas

625 - 626


Schmuck / Accessoires

631 - 640


Silberwaren

641 - 647


Asiatika

649 - 649


Miscellaneen

650 - 653


Rahmen

661 - 671


Mobiliar / Einrichtung

675 - 696


Teppiche

700 - 704




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 682 Kommode. Sachsen. Um 1780/1790.
KatNr. 682 Kommode. Sachsen. Um 1780/1790.

682   Kommode. Sachsen. Um 1780/1790.

Nadelholz, farbig gefasst. Dreischübiger, querrechteckiger Korpus über geschweifter Zarge und zweifach geschweifte Front. Die Platte leicht überkragend und mit abgerundeter Kante. Die Platte, Seiten und Fronten der Schübe jeweils mit blau marmorierten Rechteckfeldern auf einem Streifenfurnier-Grund. Die Schubladen mit jeweils zwei originalen Messinghandhaben sowie mittig einem originalem Schlüsselschild. Originale Tourenschlösser. Schlüssel fehlend. Rückwand eingesteckt.
...
> Mehr lesen

H. 83,5 cm, B. 119 cm, T. 63 cm. 950 €
Zuschlag 1.400 €

KatNr. 685 Runddeckeltruhe. Sachsen. Um 1800.
KatNr. 685 Runddeckeltruhe. Sachsen. Um 1800.
KatNr. 685 Runddeckeltruhe. Sachsen. Um 1800.



685   Runddeckeltruhe. Sachsen. Um 1800.

Eisenbeschlagener, dunkel gebeizter, sich konisch verbreiternder Nadelholzkorpus, polychrome Bauernmalerei. Schauseiten mit floralen Ornamenten, Deckeloberseite mit geflügeltem Mischwesen der griechischen Mythologie (Harpyie) bemalt. Ober- und unterhalb des Mittelmotivs jeweils ein regenbogenartiges Segment, das o. monogrammiert "CP", das untere mit dem Datum "1978". Deckel innen signiert "Christine Pfohl / gemalt 1979".

Fassung 1978/79 restauriert. Trocknungsrisse. Alters- und Gebrauchsspuren. Verso vier Nägel an Eisenbeaschlag fehlend.

H. 58 cm, B. 107,5 cm, T. 54,5 cm. 300 €
Zuschlag 240 €

KatNr. 686 Biedermeier-Kommode. Süddeutsch. Um 1820.
KatNr. 686 Biedermeier-Kommode. Süddeutsch. Um 1820.

686   Biedermeier-Kommode. Süddeutsch. Um 1820.

Birke auf Nadelholz furniert, lackiert sowie partiell ebonisiert. Querrechteckiger, dreischübiger Korpus auf Vierkantfüßen. Profilierte, hervorkragende Deckplatte. Die beiden unteren Schübe ganz leicht gebaucht, flankiert von ebonisierten Halbsäulen, Kapitelle und Basen vergoldet. Originale Schnappschlösser, ein Schlüssel vorhanden. Schlüsselschilder aus gedrücktem Messing, mit zwei gegenständigen Füllhörnern. Eingefälzte Rückwand.

Politur partiell ganz leicht verblindet, Deckplatte am hinteren Rand mit drei kleinen Materialergänzungen. Re.u.li. Wange mit vertikalem Trocknungsriss. Teile des Fußgesimses lose.

H. 75,7 cm, B. 114 cm, T. 57 cm. 600 €
Zuschlag 500 €

KatNr. 687 Zierliche Aufsatz-Kommode im Biedermeier-Stil. Um 1900.
KatNr. 687 Zierliche Aufsatz-Kommode im Biedermeier-Stil. Um 1900.

687   Zierliche Aufsatz-Kommode im Biedermeier-Stil. Um 1900.

Mahagoni auf Nadelholz furniert, partiell ebonisiert.
Dreischübige Kommode mit eintürigem Aufsatz auf Klotzfüßen, Front mit gespiegeltem Furnierbild. Architektonische Gliederung durch aufgesetzte, geschwärzte Leisten. Eintüriger Aufsatz mit zwei Einlegern. O. Abdeckplatte mit zwei Zapfenlöchern für eine Bekrönung. Originale hölzerne Schlüssellochschilder, geschwärzt. Zwei Schlüssel vorhanden. Rückwand eingesteckt.

Mit zum Teil deutlichen Kratz- und Druckspuren, vereinzelte Trocknungsrisse. Kanten ganz leicht bestoßen. Die Seitenwänden des Aufsatzes mit zwei bzw. vier Bohrlöchlein im o. Bereich. Eine Leiste des Gesimses ergänzt. Ein Einleger mit Ausbruch an der re. Seitenkante.

H. 183,7 cm, B. 85 cm, T. 47 cm. 300-400 €
Zuschlag 250 €

KatNr. 688 Spiegel mit Amor und Psyche. Spätes 19. Jh.

688   Spiegel mit Amor und Psyche. Spätes 19. Jh.

Holzrahmen, ebonisiert. Bekrönendes Feld mit Schlagmetallauflage über rotem Bolus. Auf schmaler Sockelleiste in flachem Stuckrelief Amor und Psyche, ebenholzfarben gefasst.

Ankleidespiegel, Psychen genannt, kamen im Empire auf und waren im Biedermeier verbreitet. In diese Kunstepoche weist auch die schlichte Gestaltung unseres Exemplars. Passend zum Namen des Möbelstücks zeigt das Relief Amor und Psyche, deren Liebesgeschichte, vom römischen Schriftsteller Apuleius überliefert,
...
> Mehr lesen

H. 99,1 cm, B. 43 cm, T. 2,8 cm. 180 €
Zuschlag 150 €

KatNr. 692 Neoklassizismus-Tisch. Spätes 19. Jh. / frühes 20. Jh.

692   Neoklassizismus-Tisch. Spätes 19. Jh. / frühes 20. Jh.

Mahagoni und Mahagoni auf Nadelholz furniert. Ovaler Zargenrahmen mit leicht vorkragender Tischplatte, Konstruktion in handwerklich solider Qualität, auf Balusterschaft. Vierpassig eingezogene Fußplatte mit vier geschweiften Vierkantfüßen, oberseitig Dreifachwulst.

Tischplatte minimal druck- und kratzspurig. Stand mit Gebrauchsspuren, zwei kleine Ausbrüche am Furnier.

H. 73,4 cm, L. 109,7 cm, B. 77,5 cm. 120 €
Zuschlag 100 €

KatNr. 693 Zeitschriftenregal. Um 1900.
KatNr. 693 Zeitschriftenregal. Um 1900.

693   Zeitschriftenregal. Um 1900.

Messingrohr, gebogen, verschraubt. Hochrechteckiger Aufbau mit vier Ablagen, Trompetenfüßchen.

Leicht patiniert. Minimal gebrauchsspurig.

H. 108 cm, B. 57,5 cm, T. 29,5 cm. 500-600 €
Zuschlag 450 €

KatNr. 694 Halbfauteuil nach dem Modell Nr. 18 1/2 von Thonet um 1890. Jacob und Josef Kohn, Wien. Frühes 20. Jh.
KatNr. 694 Halbfauteuil nach dem Modell Nr. 18 1/2 von Thonet um 1890. Jacob und Josef Kohn, Wien. Frühes 20. Jh.
KatNr. 694 Halbfauteuil nach dem Modell Nr. 18 1/2 von Thonet um 1890. Jacob und Josef Kohn, Wien. Frühes 20. Jh.

694   Halbfauteuil nach dem Modell Nr. 18 1/2 von Thonet um 1890. Jacob und Josef Kohn, Wien. Frühes 20. Jh.

Jacob & Josef Kohn 1849 Vsetín, Mähren – 1937

Buche (Bugholz), dunkelbraun gebeizt. Gepolstert, Stoffbezug der 1970er Jahre mit Jugendstildekor. Innenseitig an der Zarge gemarkt "J.& J. KOHN WSETIN – AUSTRIA" und mit Fragmenten eines Herstelleretiketts.

Armlehnen mit kleinen Spannungsrissen und Kerbe (2 cm). Leichte Gebrauchsspuren.

H. 91 cm, B. 53 cm, T. 62 cm, Sitzhöhe 47,5 cm. 120 €
Zuschlag 460 €

KatNr. 695 Büro-Drehstuhl. Frühes 20. Jh.
KatNr. 695 Büro-Drehstuhl. Frühes 20. Jh.
KatNr. 695 Büro-Drehstuhl. Frühes 20. Jh.
KatNr. 695 Büro-Drehstuhl. Frühes 20. Jh.

695   Büro-Drehstuhl. Frühes 20. Jh.

Buche. Auf vierbeinigem Stand mit Eisen-Drehmechanismus, Porzellanrollen. Kipp-Funktion, Vorspannung einstellbar. Höhenverstellung mittels Gewindespindel mit Einstellrad. "PATENT". Gepolsterte Sitzfläche mit Gurtung und Spiralfeder, gepolsterte Rückenlehne, Kunstlederbezug.

Leichte Gebrauchsspuren. Polsterung und Bezug erneuert, Bezug unterseitig mit Tackerklammern nachgesetzt. Unterseitig das Spannflies partiell an den Rändern gelöst, mit kleinem Materialverlust. Stege und Montageplatten der Rollen ergänzt.

H. 93,5 cm, B. 56 cm, T. 55,5 cm, Sitzhöhe 56 cm. 550-600 €
Zuschlag 800 €

KatNr. 696 LC 7 Siège Tournant, Fauteuil. Charlotte Perriand für Cassina. 1927.
KatNr. 696 LC 7 Siège Tournant, Fauteuil. Charlotte Perriand für Cassina. 1927.
KatNr. 696 LC 7 Siège Tournant, Fauteuil. Charlotte Perriand für Cassina. 1927.
KatNr. 696 LC 7 Siège Tournant, Fauteuil. Charlotte Perriand für Cassina. 1927.

696   LC 7 Siège Tournant, Fauteuil. Charlotte Perriand für Cassina. 1927.

Charlotte Perriand 1903 Paris – 1999
Le Corbusier 1887 La Chaux-de-Fonds – 1965 Roquebrune-Cap-Martin
Pierre Jeanneret 1896 Genf – 1967 Genf

Vierbeiniges Stahlrohr-Gestell, weinrot lackiert, drehbar. Gepolsterte Sitzfläche und Rückenlehne, schwarzer Lederbezug. Ein Stuhlbein mit Herstellerstempel und Nummerierung "17133".
Produktionszeitraum: 2. H. 20. Jh.

Charlotte Perriand entwarf diesen Drehsessel für ihre Pariser Wohnung an der Place Saint-Sulpice. Er gilt inzwischen aufgrund seiner Funktionalität und Vielseitigkeit als Design-Ikone.
Der Stuhl wurde 1928 im Salon des Artitstes Décorateurs und im Folgejahr im
...
> Mehr lesen

H. 73 cm, B. 60 cm, T. 58 cm, Sitzhöhe 50 cm. 500 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 950 €

NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ