ONLINE-KATALOG

AUKTION 70 04. Dezember 2021
Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

423   Gudrun Brüne, Porträt Bernhard Heisig. Wohl um 2000.

Gudrun Brüne 1941 Berlin – lebt in Strodehne/Havelland

Bleistiftzeichnung auf Maschinenbütten. Signiert u.re. "Brüne".

Leicht knick- und fingerspurig, oberflächlich angeschmutzt. Einige wenige Knitterfalten im Bereich der Bildmitte. Ecke u.li. und o.li. mit Knickspur. Ein kleiner Einriss am li. Blattrand (5 mm) sowie ein Einriss mit Fehlstelle (ca. 2cm) am u. Blattrand Mi.

65,5 x 49,5 cm.

Schätzpreis
350 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

424   Manfred Butzmann "Berliner Engel" / "Kruzifix und Engel". 1977 und 1985.

Manfred Butzmann 1942 Potsdam

Farbaquatintaradierung / Aquatintaradierung auf Bütten. Jeweils unterhalb der Darstellungen signiert "Manfred Butzmann" und datiert. Je an drei Ecken in einem einfachen Passepartout variabel montiert. "Kruzifix und Engel" im Passepartout nummeriert "A 18/86".

"Berliner Engel" mit kleinem Knick am Rand außerhalb der Darstellung li.

Pl. 17,2 x 24 cm, Bl. 25,9 x 35,7 cm, Unters. 29,7 x 42 cm / Pl. 22 x 23 cm, Bl. 26,7 x 26,5 cm, Unters. 42 x 29,9 cm.

Schätzpreis
120 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

426   Marc Chagall "Jesaias" / "Darbietung". 1956/1960.

Marc Chagall 1887 Witebsk – 1985 Paul de Vence

a) "Jesaias". Farblithografie. Unsigniert. Verso eine weitere Lithografie. Blatt zu "Die Propheten" für die berühmte Folge "Bibel I".
WVZ Mourlot 141, dort mit leicht abweichendem Breitenmaß.
b) "Darbietung". Lithografie. Unsigniert. Verso in Blei von fremder Hand bezeichnet.
WVZ Mourlot 291.

Ecken und Kanten leicht gestaucht, dort bei "Jesaias" teils mit minimalen Farbverlusten, verso mit rötlichen Farbspuren am o. Rand.

Bl. 35,5 x 26 cm / Bl. 32 x 24,3 cm.

Schätzpreis
190 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

427   Peter Chevalier, Stadtansicht aus der Folge "Grandhotel Esplanade Berlin". 1988.

Peter Chevalier 1953 Karlsruhe

Farbserigrafie auf festem Papier. In der Darstellung o.re. in Blei signiert "P. Chevalier" und nummeriert "49/120".

Mi.re. Knick im Papier mit Riss in der Malschicht.

Bl. 75,4 x 107 cm.

Schätzpreis
150 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

436   Klaus Dennhardt, Komposition mit Schwüngen. 1983.

Klaus Dennhardt 1941 Dresden

Farbmonotypie auf "Hahnemühle"-Bütten. In Blei signiert "Dennhardt" und datiert u.re., undeutlich nummeriert u.li. Verso wohl von fremder Hand in Blei nummeriert "21" o.li.

In den Ecken leicht knickspurig. Ein winziges unscheinbares Löchlein in der u.re. Ecke. Verso angeschmutzt und mit Kleberesten einer früheren Montierung sowie partiell leichtem Abrieb.

Bl. 79,5 x 53,5 cm.

Schätzpreis
90 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

438   Otto Dix, Mädchen mit Blütenzweig. 1966.

Otto Dix 1891 Untermhaus/Gera – 1969 Singen am Hohentwiel

Farblithografie in Grün auf Bütten. Signiert in Blei u.re."DIX". Gefalteter Doppelbogen mit innenseitig lithografiertem Text "Herzlichen Dank Otto Dix". Eines von ca. 300 Exemplaren. Danksagungskarte des Künstlers zum 75. Geburtstag.
Nicht im WVZ Karsch.

Vgl. Bestandskatalog Gera Rüdiger 391, dort betitelt "Mädchenkopf".

Leichte Knickspur u.Mi.

St. 13,5 x 11,3 cm, Bl. 22 x 14,8 cm.

Schätzpreis
850 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

440   Goran Djurovic "Helfer bei der Sammlung". 1996.

Goran Djurovic 1952 Belgrad

Farbholzschnitte auf "Hahnemühle"-Bütten. Mappe mit sieben Grafiken. Jeweils in Blei signiert "Goran" und datiert u.re. sowie nummeriert "33/50" u.li. Jahresmappe der Edition B 53, 1996. Konzeption: Jürgen Wenzel, Druck: Dieter Meier, Jürgen Wenzel. In der originalen Leinen-Flügelmappe.
Mit den Arbeiten:
a) Titelblatt
b) Ohne Titel
c) Ohne Titel
d) "VIVITUR INGENIO CAETERA MORTIS ERUNT"
e) "APSALOM KALOFAT OVIC SUBMARIN"
f) "HelfeR Bei deR Sammlung"
g) "EST VERE PUTRIS MORTIS HOMUNCI O VERMIS […]"

Titelblatt o.li. minimal eingerissen.

Stk. verschiedene Maße, Bl. je ca. 53,7 x 39 cm, Mappe 55,4 x 41,3 cm.

Schätzpreis
300 €
<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)