ONLINE-KATALOG

AUKTION 70 04. Dezember 2021
Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

862   Drei Deckeldosen. Jürgen Hütter, Wernigerode. 1980er Jahre.

Jürgen Hütter 1948 Wernigerode

Porzellan, glasiert. Zwei Dosen unterseitig jeweils mit dem reliefierten, ligierten Monogramm, Auflage "2/4" und Jahr, die dritte am Boden geritzt "JH".

Hohe Dose mit kleinem Massefehler (nachträglich geschwärzt) über unterer Randkante. Auf dem Deckel kleine Masseunebenheit.

H. 17,5 cm / H. 8,5 cm / 6,3 cm.

Schätzpreis
90 €

867   Rapunzels Turm. Regina Junge (zugeschr.). Wohl 1970er Jahre.

Regina Junge 1939 Großbothen

Porzellan, glasiert und montiert. Zylindrischer Korpus auf einer breiten Basis mit zwei Rundwülsten montiert. Durch eine runde Öffnung im oberen Zylinderbereich schaut eine vollplastische, weibliche Figur hinab, ihr Haar ist aus dünn gewalzten Porzellanapplikationen vom oberen Zylinderbereich bis zur Basis drapiert. Als oberer Skulpturabschluss eine Kugel mit drei aufgesetzten, konvex gebogenen Spangen. Unsigniert.

Leichte Kittspuren im Bereich der Montierung. Winziger Chip an der o. Rückseite des Korpus. Partielle Glasurunregelmäßigkeiten aus dem Herstellungsprozess, sowie vereinzelte Einschlüsse, im Gesamtbild jedoch unauffällig. Die dünn gewalzten Porzellanapplikationen mit vereinzelten Brandrissen.

H. 41 cm.

Schätzpreis
60 €

869   Weiblicher Akt im Alkoven. Regina Junge (zugeschr.). Wohl 1970er Jahre.

Regina Junge 1939 Großbothen

Porzellan, glasiert und geritzt, sparsam in polychromen Aufglasurfarben staffiert. Akt einer jungen Frau im Himmelbett mit davorliegendem Spaniel. Unsigniert.

Riss in der Glasur an der vorderen re. Bettecke. Der Vorhang und die Innenseite des Himmelbettes mit vereinzelten, feinen Brandrissen, jene jedoch im Einklang mit der Ritztechnik.

H. 14,5 cm, B. 18 cm, T. 8,5 cm.

Schätzpreis
150 €

871   Vase auf einem Tablett mit Früchten. Horst Skorupa. 1970er Jahre.

Horst Georg Skorupa 1941 Breslau – 2004 Schaddel bei Leipzig

Keramik und Boettgersteinzeug (?), hellroter Scherben, partiell mit polychromen Glasurfarben staffiert, partiell geritzt. Bauchige Vase mit breitem, konkav geschwungenen Mündungsrand auf einem Tablett mit zarten Weinblättern (Naturabgüsse), Birnen und einem Apfel. Verso mit schwarzem Faserstift monogrammiert "HS".

Vgl. in ähnlicher Ausführung:
Arthur Sundau (Hg.), Rainer Behrends (Red.): Keramik. Publikation für Töpfer, Sammler und Museen, Heft 28, Leipzig 1990, Nr. 7, 10 und 11, jeweils mit Abb.

Die Weinblätter partiell mit Fehlstellen.

H. 22 cm, B. 36 cm, T. 24 cm.

Schätzpreis
150 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

876   Vase, Deckeldose und Jardiniere. Bärbel Thoelke. 1980er Jahre.

Bärbel Thoelke 1938 Stralsund – lebt in Berlin

Porzellan, glasiert, die Vase partiell in Biskuit. Unterseits jeweils mit dem ligierten Monogramm "BT".

Vereinzelt kleine Einschlüsse und Nadelstiche. Äußerer Standring der Vase mit Chip. In der Jardiniere ein kleiner grüner Zweig zur Fehlerverdeckung.

H. 23,8 cm / H. 16,8cm / H. 14,9 cm, L. 25,3 cm.

Schätzpreis
110 €

877   Durchbrochene Fußschale / zwei kleine Fußschalen / Deckelschale. Bärbel Thoelke. 1980er Jahre.

Bärbel Thoelke 1938 Stralsund – lebt in Berlin

Porzellan, glasiert. Jeweils mit dem ligierten Monogramm "BT".

Große Fußschale mit zwei haarfeinen Rissen in der Masse und winzigem Einschluss an der Wandung außen. An kleiner Fußschale außen ein punktartiger Einschluss (Eisenfleck, 1 mm).

H. 16,1 cm / H. 10,7 cm / H. 10,5 cm / D. 13,5 cm.

Schätzpreis
110 €
<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)