home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 59 23. März 2019
   Auktion 59
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 18.-19. Jh.

001 - 022


Gemälde 20.-21. Jh.

030 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 160

161 - 168


Slg. Altmeister - Italienisch

180 - 200

201 - 211


Slg. Altmeister - Fläm./Niederl.

221 - 241

242 - 254


Slg. Altmeister - Französisch

261 - 280


Slg. Altmeister - Deutsch

291 - 300

301 - 323


Slg. Altmeister - 19. Jh.

331 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 389


Grafik 19. Jh.

400 - 420

421 - 440

441 - 464


Slg. Dr. Hartleb - Frühes 20.Jh.

500 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 578


Slg. Dr. Hartleb - Leipz. Schule

584 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 715


Grafik 20.-21. Jh.

731 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 820

821 - 840

841 - 860

861 - 880

881 - 900

901 - 920

921 - 940

941 - 960

961 - 980

981 - 1000

1001 - 1020

1021 - 1040

1041 - 1060

1061 - 1080

1081 - 1100

1101 - 1120

1121 - 1140

1141 - 1160

1161 - 1180

1181 - 1192


Fotografie

1200 - 1207


Skulpturen

1210 - 1225


Figürliches Porzellan

1230 - 1241


Porzellan / Keramik

1250 - 1260

1261 - 1280

1281 - 1296


Glas

1301 - 1311


Schmuck

1320 - 1330


Silber

1335 - 1341


Zinn / Unedle Metalle

1350 - 1360

1361 - 1380


Asiatika

1385 - 1400

1401 - 1420

1421 - 1444


Uhren

1450 - 1459


Miscellaneen

1465 - 1475


Rahmen

1480 - 1491


Lampen

1495 - 1500


Mobiliar / Einrichtung

1510 - 1520

1521 - 1527


Teppiche

1528 - 1534





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

1145   Max Uhlig, Großer Kopf. 1989.

Max Uhlig 1937 Dresden – lebt und arbeitet in Helfenberg (Dresden)

Serigrafie auf kräftigem Bütten. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Uhlig" und datiert sowie li. bezeichnet "E.A.".
Nicht im WVZ Oesinghaus.

Randbereiche minimal knickspurig, drei horizontale Knickspuren am re. Rand. Oberer und unterer Rand wölben sich leicht nach oben.

Med. 80 x 44 cm, Bl. 100 x 70,5 cm. 250 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 1147 Wilhelm Velten
KatNr. 1147 Wilhelm Velten
KatNr. 1147 Wilhelm Velten

1147   Wilhelm Velten "Kind mit Katze im Gras". Um 1900.

Wilhelm Velten 1847 St. Petersburg – 1929 München

Bleistiftzeichnung auf gelblichem Papier. In Blei u.li. signiert "W. Velten". In Blei unterhalb der Darstellung li. betitelt und beziffert "Nr. 1312". Im Passepartout hinter Glas in schmaler, profilierter Holzleiste gerahmt.

Technikbedingt etwas wisch- und fingerspurig. Lichtrandig.

BA. 14,7 x 17,5 cm, Psp. 38,7 x 34,5 cm, Ra. 40,5 x 36 cm. 180 €
KatNr. 1152 Gerhard Vontra, Abendliche Strandszene mit Boot. 1946.

1152   Gerhard Vontra, Abendliche Strandszene mit Boot. 1946.

Gerhard Vontra 1920 Altenburg – letzte Erw. 1961

Aquarell über Kohlezeichnung auf einer Postkarte. U.re. in Blei signiert "Vontra" und datiert. Karte verso in Blei von Künstlerhand mit einer Nachricht versehen und auf Untersatz montiert, dort u.re. in Blei von fremder Hand künstlerbezeichnet.

O.li. minimal gewellt und dort minimal fleckig.

8,4 x 14,9 cm, Unters. 42 x 29,3 cm. 80 €
KatNr. 1153 Gerhard Vontra, Sechs figürliche Darstellungen. 1948.
KatNr. 1153 Gerhard Vontra, Sechs figürliche Darstellungen. 1948.
KatNr. 1153 Gerhard Vontra, Sechs figürliche Darstellungen. 1948.
KatNr. 1153 Gerhard Vontra, Sechs figürliche Darstellungen. 1948.
KatNr. 1153 Gerhard Vontra, Sechs figürliche Darstellungen. 1948.
KatNr. 1153 Gerhard Vontra, Sechs figürliche Darstellungen. 1948.

1153   Gerhard Vontra, Sechs figürliche Darstellungen. 1948.

Gerhard Vontra 1920 Altenburg – letzte Erw. 1961

Holzschnitte, ein Motiv doppelt vorhanden. Jeweils in Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Vontra" und datiert. Eine Arbeit verso von Künstlerhand in Blei bezeichnet, dort nochmals signiert und datiert.

Eine Arbeit mit Falz mittig, eine andere o.re. mit hinterlegtem Einriss (4 cm). Zwei Arbeiten mit (rostiger) Spur einer Büroklammer o.li. sowie eine etwas angeschmutzt.

Stk. min. 7,2 x 5,6 cm, max. 7,6 x 21,1 cm, Bl. min. 7,4 x 9,2 cm, max. 23,3 x 13 cm. 60 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

1155   William Wauer, Landschaft mit Pferden. 1920er Jahre.

William Wauer 1866 Oberwiesenthal – 1962 Berlin

Feder- und Pinselzeichnung in Tusche auf braunem Papier. Signiert "W. William" u.li. Verso mit dem Nachlass-Stempel "William Wauer" versehen und in Kugelschreiber monogrammiert "WW". Vollrandig mit braunem Kreppband im Passepartout montiert und hinter Glas in einer schwarzen profilierten Leiste gerahmt.

Blatt insgesamt knick- und fingerspurig sowie etwas wellig. Zwei hinterlegte Risse o.re. Verso mit Wasserflecken im o. Blattbereich, recto nicht wahrnehmbar. Verso in den Randbereichen mit mehreren Resten alter Montierungen.

Bl. 26 x 32 cm, Psp. 51,5 x 57,5 cm, Ra. 64 x 70 cm. 1.200 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

1156   Andreas Paul Weber "Der Gefangene". 1964.

Andreas Paul Weber 1893 Arnstadt/Thüringen – 1980 Schretstaken

Lithografie auf Bütten. Im Stein monogrammiert "W" u.re. und ausführlich datiert "18664" u.li. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "A. Paul Weber" sowie li. mit dem roten Künstlerstempel versehen. Am u.li.Blattrand betitelt sowie mit nicht auflösbarem Signet bezeichnet. Editionsgrafik der Griffelkunst-Vereinigung Hamburg e.V,
WVZ Dorsch 767.

Minimal fingerspurig und mit vereinzelten Stockflecken.

St. 37,0 x 30,5 cm, Bl. 77,0 x 64,2 cm, Unters. 79 x 64,5 cm. 180 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ