home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 64 20. Juni 2020
  Auktion 64
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 16.-19. Jh.

000 - 024


Gemälde Moderne

030 - 040

041 - 060

061 - 085


Gemälde Nachkrieg/Zeitgen.

090 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 153


Grafik 16.-18. Jh.

161 - 183


Grafik 19. Jh.

191 - 200

201 - 222


Grafik Moderne

231 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 366


Grafik Nachkrieg/Zeitgen.

381 - 401

402 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 627


Fotografie

631 - 645


Skulpturen

655 - 669


Figürliches Porzellan

680 - 690


Porzellan / Keramik

691 - 700

701 - 722


Steinzeug

730 - 736


Glas

750 - 760

761 - 767


Schmuck

775 - 782


Silber

790 - 800

801 - 806


Zinn / Unedle Metalle

815 - 820


Asiatika

831 - 836


Miscellaneen

845 - 856


Rahmen

860 - 866


Lampen

870 - 873


Mobiliar / Einrichtung

881 - 887


Teppiche

891 - 897





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 465 Günter Horlbeck

465   Günter Horlbeck "Die Anverwandlung". 1978.

Günter Horlbeck 1927 Reichenbach (Vogtland) – 2016 Leipzig

Radierung auf kräftigem Papier. Unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert "Horlbeck" und datiert sowie li. "p1" bezeichnet.
WVZ Mehnert 66 (225).

Ecke re. minimal berieben.

Pl. 49 x 64 cm, Bl. 56 x 80 cm. 150 €
Zuschlag 120 €
KatNr. 472 Georg Judersleben

472   Georg Judersleben "Am Darß (Ostsee)". 1960.

Georg Judersleben 1898 Stadtsulza – 1962 Bad Sulza

Farbmonotypie auf Skizzenpapier. In Blei u.re. monogrammiert "G.Ju." und datiert sowie u.li. betitelt und technikbezeichnet.

Knickspurig, mit Stauchungen an den Blatträndern. Diese li. und re. mit Perforation, an u.li. Ecke leicht eingerissen (ca. 3 mm). Verso an den o. Ecken mit Papierresten ein früherer Montierung sowie atelierspurig.

Darst. 42 x 55,4 cm, Bl. 42 x 62,3 cm. 750 €
Zuschlag 600 €
KatNr. 474 Anatoli Kaplan
KatNr. 474 Anatoli Kaplan

474   Anatoli Kaplan "Hochzeitsmahl". 1965.

Anatoli Kaplan 1902 Rahatschau – 1980 Leningrad

Lithografie. Unterhalb des Steins in Blei kyrillisch signiert "A. Kaplan" und datiert, li. betitelt. Blatt vier der Illustrationsfolge "Stempenju" zum gleichnamigen Roman von Scholem Alejchem von 1888, in einer Auswahl von 30 Arbeiten als Kassette 1967 im Verlag der Kunst Dresden erschienen. Hinter Glas in einem schwarzen gefassten Holzrahmen mit goldfarbenen, ornamentalen Verzierungen gerahmt.
WVZ Mayer / Strodt IX 4, dort datiert "1961".

Im Randbereich minimal angeschmutzt.

St. 56,5 x 40 cm, Bl. 61,5 x 46,5 cm, Ra. 80 x 63 cm. 150 €
Zuschlag 120 €
KatNr. 479 Manfred Kastner (Beerkast), Kopf und Wolken. Wohl 1960er Jahre.

479   Manfred Kastner (Beerkast), Kopf und Wolken. Wohl 1960er Jahre.

Manfred Kastner (Beerkast) 1943 Gießhübel/Nordböhmen – 1988 Juliusruh auf Rügen

Grafitzeichnung auf bräunlichem Papier. Unsigniert.

Provenienz: Aus dem Nachlass Werner Löffler, Naumburg, einem Freund des Künstlers.

Am o. und u. Blattrand Mi. mit Reißzwecklöchlein (werkimmanent). Leicht wisch- und fingerspurig sowie lichtrandig. Verso atelierspurig.

29,7 x 21 cm. 220 €
Zuschlag 180 €
KatNr. 480 Manfred Kastner (Beerkast), Kopf mit Vogel. Wohl 1960er Jahre.

480   Manfred Kastner (Beerkast), Kopf mit Vogel. Wohl 1960er Jahre.

Manfred Kastner (Beerkast) 1943 Gießhübel/Nordböhmen – 1988 Juliusruh auf Rügen

Grafitzeichnung auf bräunlichem Papier. Unsigniert.

Provenienz: Aus dem Nachlass Werner Löffler, Naumburg, einem Freund des Künstlers.

An den Ecken mit Reißzwecklöchlein (werkimmanent). Leicht wisch- und fingerspurig. Ein Einriss am o. Blattrand (ca. 6 cm) sowie zwei kleine Druckstellen mit Riss (ca. 5 mm), teils verso kaschiert.

29,7 x 21 cm. 180 €
Zuschlag 240 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ