ONLINE-KATALOG

AUKTION 70 04. Dezember 2021
Suche mehr Suchoptionen

<<<      >>>

621   Susanne Voigt, Komposition mit Kugel / Grüne Form vor Orange. 1986.

Susanne Voigt 1927 Dresden – 2016 ebenda

Farbige Pastellkreidezeichnungen auf Velourspapier. Jeweils am u. Blattrand monogrammiert "SV. und unleserlich datiert. Beide Blätter verso ausführlich signiert "Susanne Voigt / Bildhauerin / Dresden" und nochmals leserlich datiert. Eine Arbeit mit der Nummerierung "54.".

Verso atelierspurig.

30,3 x 15,3 cm / 28,8 x 16 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

624   Andreas Paul Weber "Der Simulant". 1977.

Andreas Paul Weber 1893 Arnstadt/Thüringen – 1980 Schretstaken

Lithografie zu "Reineke Fuchs". Im Stein datiert u.re. und monogrammiert "W" u.li. In Blei signiert "A. Paul Weber" und mit Künstlerstempel in Rot versehen u.li. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.
WVZ Dorsch 2042.

Unscheinbar lichtrandig.

Bl. 37,8 x 28,5 cm, Ra. 66 x 50 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
160 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

625   Olaf Wegewitz, Weißes Tuch auf Schwarz. 1984.

Olaf Wegewitz 1949 Schönebeck – lebt in Huy-Neinstedt

Monotypie auf hauchfeinem Japan. In Blei u.re. signiert "Weg." und ausführlich datiert "4.10.84".

Horizontaler und vertikaler Knickfalz sowie leicht knitterspurig (werk- bzw. materialimmanent).

37,7 x 49,3 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

626   Claus Weidensdorfer, Kopf. 1976.

Claus Weidensdorfer 1931 Coswig/Sachsen – 2020 Radebeul

Aquarell auf Bütten. Signiert "Weidensdorfer" und datiert in Blei o.re. Am li. Bildrand durchgehend montiert auf Karton, dieser u.li. nummeriert "27".

Am re. Rand des Kartons unscheinbar einige Graphitlinien, re. und li. untere Kante mit Falzspur. Verso am re. Rand ein kleiner Frabfleck.

29,5 x 21 cm, Untersatzkarton 52,7 x 38,5 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
200 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

627   Claus Weidensdorfer, Vier Blätter aus einem Grafikkalender. 1982.

Claus Weidensdorfer 1931 Coswig/Sachsen – 2020 Radebeul

Farblithografien. Alle Blätter unter der Darstellung in Blei signiert "Weidensdorfer" und datiert u.re. sowie nummeriert "53/100" u.li.

Zum Teil randgebräunt. Verso mit Resten einer Klebemontierung, ein Blatt mit bräunlichen Flecken u.re.

Bl. je 43,8 x 34,4, cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

628   Claus Weidensdorfer "Jazzkapelle I" / Der Musikant in der Stadt. 1977/1981.

Claus Weidensdorfer 1931 Coswig/Sachsen – 2020 Radebeul

Farblithografie / Lithografie. Beide Arbeiten in Blei u.re. signiert "Weidensdorfer" und datiert, nummeriert "9/150" u.li.
WVZ Muschter 237 mit abweichender Nummerierung / nicht im WVZ Muschter.

"Jazzkapelle I" am äußeren Blattrand o. und re. mit zwei winzigen Stockflecken. Verso minimal berieben. "Der Musikant…" verso minimal berieben, einzelne winzige Stockflecke.

St./Bl. 37,3 x 49,1 cm / St. 54 x 37,3 cm, Bl. 57,9 x 41,7 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

629   Claus Weidensdorfer "Über den Dächern der Stadt I". 1999.

Claus Weidensdorfer 1931 Coswig/Sachsen – 2020 Radebeul

Radierung. Unterhalb der Darstellung re. signiert "Weidensdorfer" und datiert, li. nummeriert "4/50". Hinter Glas im Wechselrahmen gerahmt.
WVZ Muschter / Holler / Münzner 887.

Pl. 49,3 x 32 cm, Bl. 52 x 34 cm, Ra. 73,5 x 58,5 cm.

Schätzpreis
80 €
Zuschlag
60 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

630   Jürgen Wenzel "getroffener Fasan". 1994.

Jürgen Wenzel 1950 Annaberg

Radierung, koloriert. In Blei außerhalb der Darstellung u.re signiert "Wenzel", ausführlich datiert "22.4.1994" und u.li betitelt sowie in der Platte spiegelverkehrt betitelt. Im Passpartout hinter Glas in einem Wechselrahmen gerahmt.

Minimal atelierspurig.

Pl. 32 x 24,5 cm, Psp. 64 x 49 cm, Ra. 68 x 52,7 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
180 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

631   Jürgen Wenzel, Frühling / Sommer I / Sommer II. 1998–99/2005/2007.

Jürgen Wenzel 1950 Annaberg

Farbradierungen, eine Arbeit koloriert. In Blei unterhalb der Darstellung signiert "Wenzel", datiert und bezeichnet. "Sommer I" mit Widmung, "Sommer II" bezeichnet "e.a.". Jeweils hinter Glas im Wechselrahmen gerahmt.

Technikbedingt wellig, außerhalb der Darstellung minimal angeschmutzt und atelierspurig. "Sommer I" und "Sommer II" knickspurig.

Pl. min. 12,3 x 9 cm, Pl. max. 10 x 15,7 cm, Ra. min. 34 x 23,5 cm, Ra. max. 62 x 27,2 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

632   Norbert Wientzkowski, Sitzender weiblicher Akt en face. 1997.

Norbert Wientzkowski 1940 Schweidnitz – 2006 Halle (Saale)

Pinselzeichnung in schwarzer Tusche auf strukturiertem, hellgrauen Papier. U.Mi. signiert "NoWi" und datiert.

49,8 x 34,8 cm.

Schätzpreis
80 €
Zuschlag
70 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

633   Norbert Wientzkowski, Stehender weiblicher Akt / Liebenes Paar. 1979/1999.

Norbert Wientzkowski 1940 Schweidnitz – 2006 Halle (Saale)

Federzeichnungen in Tusche auf verschiedenen Papieren. Jeweils re. monogrammiert "NoWi" und datiert, ein Blatt ausführlich datiert "17.7.97".

Ein Blatt mit Knickspur in der o.li. Ecke (ca. 3 cm), das andere minimal knickspurig am u. Rand.

42 x 29,7 cm / 59,2 x 41,7 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

634   Norbert Wientzkowski, Sitzender weiblicher Akt, ein Bein angestellt. 1999.

Norbert Wientzkowski 1940 Schweidnitz – 2006 Halle (Saale)

Pinselzeichnung in Tusche und weiße Deckfarbe auf braunem Papier. U.li. monogrammiert "NoWi" und datiert.

U.re. minimal knick- und griffspurig. In der o. Bildhälfte Mi. im Bereich der Haare vertikal verlaufende Kratzspuren (bis ca. 17 cm), im Gesamtbild unauffällig.

46,5 x 36,4 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

635   Norbert Wientzkowski, Stehender weiblicher Akt. 1999.

Norbert Wientzkowski 1940 Schweidnitz – 2006 Halle (Saale)

Pinselzeichnung in schwarzer Tusche auf braunem Papier, partiell weiß gehöht. Monogrammiert "NoWi" und datiert u.re. An den Blatträndern im Passepartout montiert.

Minimal knickspurig, ein kleiner Knick in der u.li. Ecke.

70 x 49,5 cm, Psp. 88,7 x 67,9 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

636   Albert Wigand "Goldene Stoffblüte mit Blütenstempel rosa / blau". 1965.

Albert Wigand 1890 Ziegenhain/Hessen – 1978 Leipzig

Collage (Stoff, Papiere) und Deckfarben auf geknittertem Packpapier, auf eine hellgrau gestrichene Pappe montiert. Verso in Kugelschreiber signiert "Wigand" o.re. Im Passepartout hinter Glas in einer einfachen Leiste gerahmt.
WVZ Grüß-Wigand C-1965/121.

Im hellgrau gestrichenen Bereich re. und u. vereinzelte Flüssigkeitsfleckchen sowie wenige, leichte Bleistiftspuren, wohl werkimmanent. Verso atelierspurig, in den Ecken mit Resten einer älteren Montierung. Passepartout etwas gebräunt.

21,5 x 16 cm, Psp. 33,8 x 24 cm, Ra. 36,8 x 27 cm.

Schätzpreis
750 €
Zuschlag
500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

637   Albert Wigand "3 goldene Sterne". 1966.

Albert Wigand 1890 Ziegenhain/Hessen – 1978 Leipzig

Collage. Auf Untersatzpapier montiert, darauf in Blei signiert "Wigand", datiert, betitelt und mit einer Widmung versehen. Freigestellt hinter Glas gerahmt.

Eine unscheinbare Anschmutzung auf dem Untersatz o.re.

11,5 x 6,8 cm, Ra. 21 x 16 cm.

Schätzpreis
500 €
Zuschlag
400 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

638   Frank Wildenhahn "Zirkusbild". Wohl 1994.

Frank Wildenhahn 1962 Berlin

Gouache. U.re. in Blei monogrammiert "WH" und undeutlich datiert u.re., u.Mi. betitelt. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.

Unscheinbar griffspurig und lichtrandig.

71 x 47 cm, Ra. 90 x 69 cm.

Schätzpreis
350 €
Zuschlag
320 €

640   Curt Winkler "Münzgasse Dresden (Malerwinkel)". Wohl um 1954.

Curt Winkler 1903 Nerchau bei Grimma – 1974 Böblingen

Radierung in Schwarzbraun. Unterhalb der Darstellung re. in Blei technikbezeichnet und signiert "Orig.-Radierung von Curt Winkler" sowie li. betitelt. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.

Gewellt.

Pl. 28,5 x 20 cm, Ra. 57,8 x 46 cm.

Schätzpreis
30 €
Zuschlag
30 €

<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)