zurück

ONLINE-KATALOG

AUKTION 77 04. November 2023
Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

856   Teller. Zittau. 1742.

Erich Scholz 1900 Pethau bei Zittau – 1982 Zittau

Fayence, ockerfarbener Scherben, graugrüne, krakelierte Zinnglasur. Im Spiegel und auf der Fahne mit manganumrandeter, kupfergrüner Blumenmalerei. Im Spiegel datiert. Die Unterseite unglasiert.

Provenienz: Nachlass Erich Scholz, Zittau.

Vgl. motivisch: Schüssel, Raum Zittau, 1748. Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Museum für Sächsische Volkskunst, Signatur / Inventar-Nr. C 17.

Lit.: Wunderlich, Sylke (Hrsg.): Zittauer Fayencen. Sammlung Sonja und Gert Wunderlich.
...
> Mehr lesen

D. 26,4 cm.

Schätzpreis
1.500 €
Zuschlag
3.400 €

857   Schüssel. Zittau. 1767.

Erich Scholz 1900 Pethau bei Zittau – 1982 Zittau

Fayence, ockerfarbener Scherben, graugrüne, krakelierte Zinnglasur. Im Spiegel und auf der Fahne der manganumrandete, kupferoxidgrüne Pinseldekor mit Blumenmotiv. Im Spiegel datiert. Die Unterseite unglasiert.

Provenienz: Nachlass Erich Scholz, Zittau.

Vgl. dazu: Teller, Gegend um Zittau/Görlitz, 1950. Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Kunstgewerbemuseum, Signatur / Inventar-Nr. 34839.

Lit.: Wunderlich, Sylke (Hrsg.): Zittauer Fayencen. Sammlung Sonja und Gert
...
> Mehr lesen

D. 24,3 cm.

Schätzpreis
1.500 €
Zuschlag
3.200 €

860   Sehr großer Pokal. Heidi Manthey für HB-Werkstätten, Marwitz. 1980er/1990er Jahre.

Heidi Manthey 1929 Leipzig
Hedwig Bollhagen 1907 Hannover – 2001 Marwitz bei Berlin

Fayence, rotbrauner Scherben, taubenblau glasiert und in Schwarz, Grau, Orange und Grüntönen staffiert. Tulpenförmige Kuppa mit leicht eingeschnürter Mitte über rundem Fuß auf quadratischem Sockel. Die Außenwandung umlaufend mit Blumen und Vögeln verziert. Unterseits mit der Pinselmarke "HB" in Schwarz sowie mit dem Künstlersignum.

H. 29,6 cm, D. 25,5 cm.

Schätzpreis
700-800 €
Zuschlag
1.300 €
<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)