zurück

ONLINE-KATALOG

AUKTION 79 15. Juni 2024
  ZURÜCK ZUR AUKTION 79

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

437 Datensätze

Abbe, Ernst Karl

Acier, Michel Victor

Aelteste Volkstedter Porzellanmanufaktur,

Altenbourg, Gerhard

Amberg, Wilhelm

Arndt, Friedrich-Julius, gen. Fritz

Arnold, Walter

Arthois, Jacques d'

Auliczek d.Ä., Dominikus

Bachmann, Hermann

Bachmann, Horst

Balden-Wolff, Annemarie

Barlach, Ernst

Barthel, Paul

Baselitz, Georg

Beichling, Carl Heinrich

Bellotto, gen. Canaletto, Bernardo

Berndt, Siegfried

Berner, Bernd

Bettelini, Pietro Antonio Leone

Beutner, Johannes

Bieling, Herman Frederik

Biermann, Wolf

Birnstengel, Richard

Bloot, Pieter de

Böckstiegel, Peter August

Böhme, Lothar

Böhme, Christa

Bolz, Dr. Lothar

Börner, Emil Paul

Böttcher, Manfred

Böttcher, Joachim

Bräunling, Gottfried

Bremer, Uwe

Brod, Max

Brömse, August

Buchwald-Zinnwald, Erich

Bunge, Kurt

Burger, Dietrich

Burkhardt, Heinrich

Bustelli, Franz Anton

Camaro, Alexander

Carracci, Annibale

Casteels der Ältere, Alexander

Castell, Johann Anton

Cézanne, Paul

Chagall, Marc

Christoph, Hans

Claus, Carlfriedrich

Corinth, Lovis

Cosmos Parfüm- & Feinseifenfabrik T. Louis Guthman,

Couturier, Philibert Léon

Crodel, Charles

Croeber, Paul

D.G. Fischel & Söhne,

Dalí, Salvador

Damm, Carl Ferdinand

Dennhardt, Klaus

Dexel, Walter

DIAMANT Fahrradwerke,

Dikenman, Rudolf

Dilherr, Johann Michael

Discher, Fritz

Dix, Otto

Donndorf, Siegfried

Doran, Paul

Dorsch, Ferdinand

Douzette, Louis

Drechsler, Klaus

Dreher, Richard

Drescher, Arno

Dresdner Hütte am Ostradamm,

Dressler, August Wilhelm

Dunkel, Joachim

Dürer, Albrecht

Durieux, Tilla

Eberlein, Johann Friedrich

Ebersbach, Hartwig

Eicken, Elisabeth von

Eisenfeld, Ulrich

Eishi (Chobunsai), Hosada

Erde, Eberhard von der

Ernst, Max

Faustner, Luitpold

Feindt-Eißner, Konstanze

Feininger, Lyonel

Felixmüller, Conrad

Ferner, F. J.

Fingesten, Michel

Fink, Günter

Fischer, Steffen

Fleischer, Lutz

Flüggen, Josef

Franz Joseph I.,

Friedrich, Caspar David

Friedrich, Gustav Adolf

Friedrich August III, König von Sachsen,

Fritsche, Hans

Fuchs, Ernst

Fußmann, Klaus

Gallé, Émile

Gauermann, Friedrich

Gaul, August

Gebhardt, Helmut

Gebrüder Ihle KG,

Geiger, Willi

Gelbke, Georg

Geppert, Eugeniusz

Gessner, Oscar

Geyser, Christian Gottlieb

Gigante, Achille

Gilles, Werner

Glöckner, Hermann

Glycine Watch Co.,

Gold- und Silberschmiede Köthen (GSK),

Göschel, Eberhard

Götze, Moritz

Graetz, René

Griffier d.Ä., Jan

Gröszer, Clemens

Grundig, Lea

Grust, Theodor

Grut, Jeanne

Grzimek, Waldemar

Guillaumin, Armand

Günther, Herta

Gussmann, Otto

Gustav Adolf Scharffenberg, Gold- und Silberwaren,

Hagen, Theodor Joseph

Hähnel, Ernst Julius

Hartmann, Matthäus Christoph

Hassebrauk, Ernst

Haufe, Jürgen

Hegenbarth, Josef

Heinze, Frieder

Heisig, Bernhard

Held, Louis

Hennig, Albert

Herbst, Thomas Ludwig

Herrmann, Peter

Heuser, Werner

Heyser, Friedrich Wilhelm

Hippold, Erhard

Hippold-Ahnert, Gussy

Hirsch, Karl-Georg

Hofer, Karl

Hoffmann, Josef

Hofmann, Ludwig von

Hofmann, Veit

Hofmann-Juan, Fritz Max

Holstein, Franziska

Holtz-Sommer, Hedwig

Holz, Paul

Horlbeck, Günter

Howard, Walter

Hubbuch, Karl

Hübschmann, Karl

Huniat, Günther

Hussel, Horst

Jaeckel, Willy

Jahn, Georg

Japy, Louis-Aimé

Johann Andreas Endter und Erben, Nürnberg,

Johansson, Eric

Johnson, Harry John

Joseph, Mely

Jüchser, Hans

Junge, Regina

Junginger, Friedrich

Jüttner, Karl

Juza, Werner

Kalckreuth, Patrick von

Kammerer, Anton Paul

Kändler, Johann Joachim

Kasimir, Luigi

Kasten, Anna

Katharina II.,

Keller, Fritz

Kersting, Georg Friedrich

Kesting, Edmund

Kindling, Clemens

Kinzinger, Edmund Daniel

Kirchner, Johann Gottlieb

Kirsten, Jean

Kitzel, Herbert

Klein, Bernhard

Kleinschmidt, Paul

Klinger, Max

Knäbig, Maximilian

Knispel, Ulrich

Kohl, Gottfried

Kohlhoff, Walter

Kokoschka, Oskar

Königin Augusta,

Königliche Porzellanmanufaktur Kopenhagen,

Körner, Edmund

Körnig, Hans

Koszkol, Jenö

Kozik, Gregor Torsten

Kretzschmar, Bernhard

Kruck, Christian

Krüger, Rudolf Oskar

Kubel, Otto

Kubin, Alfred

Küchler, Andreas

Kuehl, Gotthardt

Kuhfuss, Paul

Kuhn, Hans

Kunze, Albert

Laabs, Hans

Lachnit, Wilhelm

Lada, Josef

Lademann, Bruno

Ladwig, Roland

Lahs, Curt

Lais, Otto

Lambinet, Émile-Charles

Lang, Candid

Lang, Lothar

Lange, Otto

Lange, Carl

Langenstrass-Uhlig, Magda

Langner, Reinhold

Latendorf, Christiane

Leber, Wolfgang

Leifer, Horst

Leigh, James Mathews

Leistikow, Walter

Leitner, Thomas

Lens, Andries Cornelis

Lepke, Gerda

Leskoschek, Axl

Leuteritz, Ernst August

Liebermann, Max

Lindemann, Christian Philipp

Lindenberg, Udo

Lindig, Otto

Löffler, Fritz

Löffler, Werner

Lohse-Wächtler, Elfriede

Lölhöffel von Löwensprung, Erich

Loose, Kurt

Ludwig Neresheimer & Co.,

Mackensen, Gerd

Makolies, Peter

Maletzke, Helmut

Malysheva, Lora

Marcks, Gerhard

Marzynski, Siegbert

Mattheuer, Wolfgang

Maurer, Dóra

Mediz-Pelikan, Emilie

Meidner, Ludwig

Meinshausen-Felsing, Marlies

Meirowsky, Katja

Meister, Otto

Memling, Hans

Merian d.J., Matthäus

Metzkes, Harald

Metzner, Helmut

Michel, Antoinette

Miró, Joan

Mohr, Arno

Mollenhauer, Ernst

Morgner, Michael

Mörstedt, Alfred Traugott

Mühler, Ernst Alfred

Müller, Richard

Nagaoka, Kunito

Naumann, Herbert

Naumann, Hermann

Nehmer, Rudolf

Neugebauer, Georg Ludwig

Neumann, Ernst Günther

Nunzer, Andreas

Ofner, Hans

Olde d.Ä., Hans

Opfermann, Karl

Oppler, Ernst

Orlik, Emil

Orlowski, Hans

Osten, Osmar

Otto, Rudolf

Palizzi, Giuseppe

Partikel, Alfred

Penck, A.R.

Penzel, Günter

Petersen-Angeln, Heinrich

Philipp (MEPH), Martin Erich

Piene, Otto

Pietschmann, Max

Pietzsch, Martin

Pietzsch, Richard

Piranesi, Giovanni Battista

Pissarro, Camille

Planegger-Popp, Lieselotte

Plenkers, Stefan

Pochmann, Traugott Leberecht

Porsdorf, Friedrich

Porzellan-Manufaktur Meissen,

Porzellanmanufaktur Nymphenburg,

Preller d.J., Friedrich

Press, Friedrich

Probst, Georg Balthasar

Pusch, Richard

Qi Baishi,

Querner, Curt

Quevedo Teixidó, Nuria

Rademacher, Henry

Ragoczy, Joachim

Ranft, Thomas

Recknagel, Theodor

Reichstein, Thomas

Retzlaff, Markus

Richet, Léon

Richter, Carl August

Richter, Hans Theo

Richter, Adrian Ludwig

Richter, Johann Carl August

Richter, Guido Paul

Riemenschneider, Tilman

Riemerschmid, Richard

Rode, Christian Bernhard

Rödel, Karl

Roesner, Alfred

Rohlfs, Christian

Rong Bao Zhai,

Rosenhauer, Theodor

Rossig, Reinhold

Rozenburg, Den Haag,

Rudolph, Wilhelm

Rüther-Rabinowicz, Irena

Sachs, Ilse

Sandberg, Herbert

Sandrart, Johann Jakob von

Scheffler, Wolfram Adalbert

Schellink, Samuel

Scherres, Carl

Scheuerecker, Hans

Scheurich, Paul

Schilling, Heinrich "Heinar"

Schindler, Osmar

Schmidt, Prof. Dr. Werner

Schmidt, Gustav

Schmutzer, Ferdinand

Scholz, Erich

Schöne, Johann Daniel Friedrich

Schubert, Johann David

Schubert, Rolf

Schulze, Armin

Schütze, Alfred

Schwimmer, Max

Seidel, Jochen

Sell, Lothar

Seyffarth, Richard

Siebert, Georg

Slevogt, Johann

Smy, Wolfgang

Sokolov, Oleg

Sommer-Landgraf, Charlotte

Spohler, Jan Jacob

Sprinck, Christian Friedrich

Staps, Else

Steinhardt, Jakob

Stelzmann, Volker

Sterl, Robert Hermann

Stobwasser'schen Fabrik in Berlin,

Stölzel, Christian Friedrich

Stotz, Fritz

Strawalde (Jürgen Böttcher),

Strempel, Horst

Stürmer-Alex, Erika

Swane, Christine

Szpinger, Alexander von

Szym, Hans

Tappert, Georg

Tarlatt, Ulrich

Teichmann, Ida (Jenny)

Thedy, Max

Thoma, Josef

Thomas, Lydia

Thorvaldsen, Bertel

Thylmann, Karl

Trendafilov, Gudrun

Tröger, Fritz

Tübke, Werner

Tucholski, Herbert

Uhlig, Max

Unger, Hans

Velde, Henry van de

Vent, Hans

Venus, Franz Albert

Verlag Gustav Täubert,

Vito, Michela de

Voigtländer, Rudolf von

Vollerdt, Johann Christian

von Seckendorff, Veit Ludwig

W. Camillo Enterlein Riemer- und Sattlermeister,

Wachs, Sabine

Walton, Georg Henry

Wanitschke, Vinzenz

Warmt, Falko

Warnberger, Simon

Weber, Andreas Paul

Wegewitz, Olaf

Weidensdorfer, Claus

Weiß, Emil Rudolf

Weiß, Hermann

Weißbach, Curt

Werner, Heinz

Westphal, Otto

Wex-Cleemann, Else

Wigand, Albert

Wildens, Jan

Wilhelm, Paul

Wilhelm I. von Preußen,

Winkler, Woldemar

Winkler, Hans

Winkler, Fritz

Winter, Fritz

Wislicenus, Max

Wittig, Werner

Witz, Heinrich

Wolff, Willy

Womacka, Walter

Wörn, Walter

Wouwerman, Pieter

Wouwerman, Philips

Wunderlich, Paul

Wurl, Viktor

Wüsten, Johannes

Zalisz, Joseph Fritz

Zepner, Ludwig

Zickelbein, Horst

Ziegler, Richard

Zink, Alois

Zumpe, Prof. Dr.-Ing. habil. Dr. h. c. Günter



Suche mehr Suchoptionen
Aktuelle Auktion 13 Ergebnisse
Nachverkauf 18 Ergebnisse
Auktionsrekorde 1 Ergebnis
Katalog-Archiv 88 Ergebnisse

Lutz Fleischer

1956 Dresden – 2019 ebenda

Maler, Grafiker und Objektkünstler. Absolvierte 1972–75 eine Lehre als Offsetretuscheur und besuchte die Abendschule der HfBK in Dresden. In den Jahren 1975–81 war Fleischer als Verkäufer, Gärtner, Lagerist und Restaurator tätig. 1976 erste Einzelausstellung in Dresden, arbeitet seit 1981 ebenda als freischaffender Künstler. Gründete 1983 zusammen mit Petra Kasten und Andreas Hegewald den Leitwolfverlag, 1996 den Schlüsselbundverlag. Ausstellungen in Dresden, Berlin, Leipzig, Cottbus, Frankfurt am Main. 1991–96 Gründung der Galerie "Blaue Fabrik" mit Sigrid Walter und Thomas Haufe. 2005 Hans Theo Richter-Preis.

114   Lutz Fleischer "303". 1985.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Eitempera auf grober Leinwand. Verso auf dem Keilrahmen signiert und datiert "fleischer 85" sowie mit dem Nachlass-Stempel versehen.

Malschicht mit winzigen, punktuellen Farbverlusten.

96 x 96 cm.

Schätzpreis
500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

115   Lutz Fleischer "Willi M. (73)". 1985.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Öl auf grober Leinwand. Verso mehrfach signiert "fleischer", datiert und betitelt, einmal davon abweichend "Willi M. (72)" sowie mit dem Nachlass-Stempel versehen.

Malschicht mit sehr vereinzelten, kleinen Farbverlusten.

80 x 70 cm.

Schätzpreis
500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

415   Lutz Fleischer, Stuhl am offenen Fenster (Rudolf-Leonhard-Straße) / Im Zimmer (Rudolf-Leonhard-Straße). Wohl 1980er Jahre.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Farbige Pastellkreidezeichnungen. Unsigniert. Jeweils verso mit dem Nachlass-Stempel versehen.

Wisch- und atelierspurig, mit Randmängeln und Reißzwecklöchlein aus dem Werkprozess, einige davon mit kleineren Materialverlusten.

Je 59,5 x 42,5 cm.

Schätzpreis
180 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

416   Lutz Fleischer, Stehender Rückenakt / Liegender weiblicher Akt / Knieender weiblicher Akt / Arbeiterinnen. 1980er Jahre.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Kohlestift- und Grafitzeichnungen. Eine Arbeit u.li. signiert und datiert "fleischer 85". Verso jeweils mit dem Nachlass-Stempel und teilweise mit weiteren Skizzen versehen.

Wisch- und knickspurig mit Flecken, Randmängeln, Montierunsresten und Reißzwecklöchlein aus dem Werkprozess.

Je 60 x 42 cm.

Schätzpreis
180 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

417   Lutz Fleischer "Café" / Mädchenbildnis / Doppelbildnis mit Zigarette / Sitzender weiblicher Akt. 1980er Jahre.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Drei Lithografien / Farbserigrafie. Überwiegend signiert "fleischer", zwei Arbeiten datiert "84" und nummeriert, verso jeweils mit dem Nachlass-Stempel versehen.

Zu "Café" vgl. die gleichnamige Tuschezeichnung, 1981, abgebildet in: Lutz Fleischer. Küss den Nabel. Dresden 2001, vorderer Einband.

Partiell leicht knick- und atelierspurig.

Bl. max. 50 x 73,5 cm.

Schätzpreis
170 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

418   Lutz Fleischer, Acht Collagen und Radierungen zu "Neun poetische Texte". Wohl 1994.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Collage über Aquatinta, Farbaquatinta und Aquatinta auf "Hahnemühle"-Bütten. Unsigniert. Jeweils verso mit dem Nachlass-Stempel versehen. Die Farbaquatinta wohl mit ausradierter Signatur und Datierung.

Zu den zugrundeliegenden Radierungen b) – e) vgl. Lutz Fleischer. Küss den Nabel. Dresden 2001.
a) Collage mit ägyptischer Pyramide.
b) Collage mit drei Spielkarten, vgl. S. 25.
c) Collage mit Eintrittskarte, vgl. S. 23.
d) Farbaquatinta über Collage mit rotem Papier, vgl. S. 24.
e-f) Aquatinta, zu Blatt e) vgl. S. 24.

Vereinzelt leicht knick- und fingerspurig.

Pl. je ca. 25 x 16 cm, Bl. je 39 x 27 cm.

Schätzpreis
400-500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

419   Lutz Fleischer, Ohne Titel. 1995.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Serigrafien, auf eine Platte übertragen und in Aquatinta weitergeführt, auf weißem bzw. chamoisfarbenem, kräftigen Bütten. Mappe mit acht Grafiken und einem Textblatt von H. C. Artmann. Unsigniert. Blatt Nr. 1 – 7 u.li. in Blei nummeriert. Herausgegeben von der Obergrabenpresse, Dresden. Verso jeweils mit dem Nachlass-Stempel versehen.

Blätter zumeist leicht wellig und angeschmutzt, mit vereinzelten Knick- und Fingerspuren, die Kanten partiell etwas gestaucht. Eine Arbeit ganz unscheinbar lichtrandig.

Bl. ca. 54 x 40 cm.

Schätzpreis
220 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

420   Lutz Fleischer "zweck Wert Werbung" – Pflanzenfeld. 2001.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Collage und Drippainting auf leichtem Karton. U.re. in Blei signiert und datiert "fleischer 01" sowie u.li. betitelt. Verso mit dem Nachlass-Stempel versehen.

Eine sehr unscheinbare Stauchung o.li.

51 x 36,5 cm.

Schätzpreis
280 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

421   Lutz Fleischer "zweck Wert Werbung" – TUVWX. 2001.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Collage und Drippainting auf leichtem Karton. U.re. in Blei signiert und datiert "fleischer 01" sowie u.li. betitelt. Verso mit dem Nachlass-Stempel versehen.

51 x 36,5 cm.

Schätzpreis
280 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

422   Lutz Fleischer "zweck Wert Werbung" – Am Telefon. 2001.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Collage und Drippainting auf leichtem Karton. U.re. in Blei signiert und datiert "fleischer 01" sowie u.li. betitelt. Verso mit dem Nachlass-Stempel versehen.

Sehr unscheinbar lichtrandig.

51 x 36,5 cm.

Schätzpreis
280 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

423   Lutz Fleischer "zweck Wert Werbung" – Kontaktannoncen. 2001.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Collage und Drippainting auf leichtem Karton. U.re. in Blei signiert und datiert "fleischer 01" sowie u.li. betitelt. Verso mit dem Nachlass-Stempel versehen.

51 x 36,5 cm.

Schätzpreis
280 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

424   Lutz Fleischer "zweck Wert Werbung" – Leihverpackung. 2001.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Collage und Drippainting auf leichtem Karton. U.re. in Blei signiert und datiert "fleischer 01" sowie u.li. betitelt. Verso mit dem Nachlass-Stempel versehen.

Ein Griffknick am Blattrand Mi.re.

51 x 36,5 cm.

Schätzpreis
280 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

425   Lutz Fleischer "zweck Wert Werbung" – Champion Fly Catcher. 2001.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 ebenda

Collage und Drippainting auf leichtem Karton. U.re. in Blei signiert und datiert "fleischer 01" sowie u.li. betitelt. Verso mit dem Nachlass-Stempel versehen.

Kaum sichtbar lichtrandig, der Randbereich Mi.re. leicht knickspurig.

51 x 36,5 cm.

Schätzpreis
280 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.