home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 56
   Auktion 56
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Bildende Kunst 16.-18. Jh.

001 - 021

022 - 040

041 - 052


Slg. Martin Gelpke

060 - 080

081 - 102


Bildende Kunst 19. Jh.

111 - 120

121 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 200


Bildende Kunst 20.-21. Jh.

211 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 820

821 - 840

841 - 860

861 - 880

881 - 900

901 - 920

921 - 945


Fotografie

950 - 960

961 - 980


Skulpturen

990 - 1000

1001 - 1020

1021 - 1033


Figürliches Porzellan

1040 - 1052


Porzellan / Keramik

1053 - 1060

1061 - 1080

1081 - 1100

1101 - 1122


Glas

1130 - 1143


Studioglas

1144 - 1160

1161 - 1180

1181 - 1205


Schmuck

1211 - 1220

1221 - 1230


Silber

1240 - 1254


Kupfer

1259 - 1280


Zinn / Unedle Metalle

1290 - 1296


Asiatika

1300 - 1304


Uhren

1310 - 1312


Miscellaneen

1315 - 1318


Rahmen

1320 - 1343


Lampen

1350 - 1356


Mobiliar / Einrichtung

1360 - 1376


Teppiche

1380 - 1385





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 181 Adrian Zingg
KatNr. 181 Adrian Zingg
KatNr. 181 Adrian Zingg

181   Adrian Zingg "Königstein". Um 1800.

Adrian Zingg 1734 St. Gallen – 1816 Leipzig

Umrissradierung in Sepiaton, laviert, auf festem Papier. In Tusche wohl von Künstlerhand bezeichnet u.re. "Zingg.". An den Ecken auf Untersatzkarton montiert, dort mit Einfassungslinie in Tusche. Verso auf der Abdeckung von fremder Hand in Tinte betitelt und bezeichnet. Hinter Glas in brauner Holzleiste gerahmt.

Bis über den Plattenrand geschnitten. Leicht gebräunt und fleckig.

9,6 x 14,4 cm, Ra. 19 x 23,5 cm. 220 €
Zuschlag 550 €
KatNr. 184 Quido Mánes (zugeschr.)
KatNr. 184 Quido Mánes (zugeschr.)
KatNr. 184 Quido Mánes (zugeschr.)

184   Quido Mánes (zugeschr.) "Der Antiquitätenhändler" Wohl frühe 1860er Jahre.

Quido Mánes 1828 Prag – 1880 ebenda

Öl auf Leinwand. Unsigniert. Verso auf dem oberen Keilrahmen auf einer Papierkaschierung in Bleistift undeutlich altbezeichnet "Branden Georg (?) / Brandenburg" (?). In einer prunkvollen, goldfarbenen Stuckleiste gerahmt. Sichtleiste mit abgerundeten Ecken.

Bei dem angebotenen Gemälde handelt es sich wohl um eine eigenhändige Version des sich heute in der Oblastní Galerie Liberec befindlichen Gemäldes "Der Antiquitätenhändler". Von diesem, 1856 entstandenen Werk fertigte Mánes in den 1860er Jahren mehrere Wiederholungen an, eine Version aus dem Jahr 1862, Gal.-Nr. O 5475, befindet sich heute in der Nationalgalerie in Prag.
Lit.: Šárka Leubnerová, 19th-century art: from neoclassicism to romanticism. Guide to the exhibition of the Collection of 19th-century Art, The National gallery in Prague. Prague 2016. S. 236.

Wir danken Frau Claudia Müller, Dresden, für freundliche Hinweise zur Identifizierung des Künstlers.

Im Zentrum des Bildes befindet sich ein betagter Mann inmitten von Kunstgegenständen, Schriftstücken, Büchern und Utensilien, die teils wahllos im Raum verstreut sind. Auf einem Stuhl niedergelassen, in einem langen Mantel, Hausschuhen und mit einem aufgeschlagenen Buch auf dem Oberschenkel, betrachtet der Kunstsammler einen vor sich stehenden Spiegel, in welchem ihm das Abbild eines Mädchens und hinter diesem der Tod in Gestalt eines Skeletts erscheint. Hier wird das in der Kunst seit dem 16. Jahrhundert verbreitete Motiv "Der Tod und das Mädchen" aufgegriffen. Im Vordergrund befindet sich rechts ein reich geschnitzter Holzstuhl, auf dem eine dicke Buchmappe und ein Bund mit Schlüssel und Sporn liegt. Hinter dem Stuhl, im Dunkeln versteckt, sitzt auf der Rückseite eines Gemäldes ein krähenartiger Vogel. Auf einem mit einem kostbaren roten Brokatstoff bedeckten Tisch, links im Bild, sind Muscheln, eine Vase mit Pfauenfedern, eine Standuhr in Form eines Elefanten sowie ein Schwert ausgebreitet. Zwischen Möbelstücken und Schriftstücken liegt ein großer Globus mit Sternzeichenmotiven. Im Hintergrund befinden sich weitere Vasen, Ketten, Skulpturen und auf einem Wandregal neben anderen kleinen Sammlerstücken, eine Holzfigur eines Trommlers. Ebenfalls an der Wand angebracht ist eine kleine Konsole mit einer Skulptur eines sich umarmenden Liebespaares.
Die einzelnen, sehr feinteilig und in hoher malerischer Qualität ausformulierten Gegenstände, teils in Gruppen angeordnet, fungieren für sich als eigenständige Stillleben innerhalb der Gesamtkomposition.
Die Sammlerstücke und Utensilien geben den Anschein, als wären sie gerade zuvor abgelegt oder benutzt worden. Auf diese Weise erweckt der Maler den Eindruck einer erzählerischen Momentaufnahme und lässt den Betrachter unmittelbar an der Szene teilnehmen. In großer Sorgfalt und Liebe zum Detail gestaltet der Maler eine vielschichtige Interieurszene, die scheinbar eine zu entschlüsselnde Botschaft enthält oder aber inhaltlich auf eine literarische Erzählung anspielt.

Geringfügiger Malschicht-Abrieb sowie kleinere Retuschen vorwiegend im Randbereich. Malschicht insgesamt mit Alterskrakelee. Firnis erneuert. Rahmen mit Fehlstellen im Stuck, insbesondere an Ecke u.re. Fehlstellen partiell mit bronzefarbenen Retuschen.

54,2 x 49,9 cm, Ra. 72,5 x 68 cm. 7.200 €
Zuschlag 6.000 €
KatNr. 187 Deutscher Stecher, Auf- und Grundrisse der Kirchen zu Augsburg, Magdeburg, Münster, Nürnberg, Ulm und Freiburg. Wohl um 1820.
KatNr. 187 Deutscher Stecher, Auf- und Grundrisse der Kirchen zu Augsburg, Magdeburg, Münster, Nürnberg, Ulm und Freiburg. Wohl um 1820.

187   Deutscher Stecher, Auf- und Grundrisse der Kirchen zu Augsburg, Magdeburg, Münster, Nürnberg, Ulm und Freiburg. Wohl um 1820.

Radierungen auf Bütten. Unsigniert.
Blatt 1: Münster zu Ulm, Münster zu Freiburg, Lorenzkirche Nürnberg und Sebalduskirche zu Nürnberg.
Blatt 2: Dom zu Augsburg, Dom zu Magdeburg, Sebalduskirche zu Nürnberg und Lorenzkirche zu Nürnberg.

Leicht knickspurig und stockfleckig, Ränder mit kleinen Läsionen und Quetschungen. Jeweils wagerechter Mittelknick.

Pl. 54,5 x 41,5 cm, 73,5 x 55 cm. 60 €
KatNr. 188 Deutscher Stecher, Auf- und Grundrisse der Kirchen zu Augsburg, Magdeburg, Münster, Nürnberg, Ulm und Freiburg. Wohl um 1820.
KatNr. 188 Deutscher Stecher, Auf- und Grundrisse der Kirchen zu Augsburg, Magdeburg, Münster, Nürnberg, Ulm und Freiburg. Wohl um 1820.

188   Deutscher Stecher, Auf- und Grundrisse der Kirchen zu Augsburg, Magdeburg, Münster, Nürnberg, Ulm und Freiburg. Wohl um 1820.

Radierungen auf Bütten. Unsigniert.
Blatt 1: Münster zu Ulm, Münster zu Freiburg, Lorenzkirche Nürnberg und Sebalduskirche zu Nürnberg.
Blatt 2: Dom zu Augsburg, Dom zu Magdeburg, Sebalduskirche zu Nürnberg und Lorenzkirche zu Nürnberg.

Leicht knickspurig und stockfleckig, Ränder mit kleinen Läsionen und Quetschungen. Jeweils ein waagerechter Mittelknick.

Pl. 54,5 x 41,5 cm, 73,5 x 55 cm. 60 €
KatNr. 189 Deutscher Stecher, Der Staubbachfall bei Leuterbrunnen in den Berner Alpen. Mitte 19. Jh.

189   Deutscher Stecher, Der Staubbachfall bei Leuterbrunnen in den Berner Alpen. Mitte 19. Jh.

Farbaquatintaradierung und Radierung, koloriert und eiweißgehöht, auf festem Papier, auf Untersatzpapier montiert. Unsigniert.

Wellig. Untersatz angeschmutzt und knickspurig.

38,5 x 28 cm, Unters. 51 x 39,5 cm. 120 €
KatNr. 190 Verschiedene deutsche Zeichner, Fünf Landschaftsdarstellungen. 19. Jh.
KatNr. 190 Verschiedene deutsche Zeichner, Fünf Landschaftsdarstellungen. 19. Jh.
KatNr. 190 Verschiedene deutsche Zeichner, Fünf Landschaftsdarstellungen. 19. Jh.
KatNr. 190 Verschiedene deutsche Zeichner, Fünf Landschaftsdarstellungen. 19. Jh.
KatNr. 190 Verschiedene deutsche Zeichner, Fünf Landschaftsdarstellungen. 19. Jh.

190   Verschiedene deutsche Zeichner, Fünf Landschaftsdarstellungen. 19. Jh.

Bleistiftzeichnungen, Kohlestiftzeichnung und Aquarell. Vier Arbeiten unsigniert. Eine Bleistiftzeichnung signiert "W. Walther" und betitelt "Priesnitz". Jeweils im Passepartout hinter Glas gerahmt.

Teilweise leicht lichtrandig, fleckig oder angeschmutzt.

Verschiedene Maße, Ra. max. 49,5 x 57 cm. 100 €
Zuschlag 80 €
KatNr. 191 Deutscher Künstler, Heimkehrende Bauern. Spätes 19. Jh.

191   Deutscher Künstler, Heimkehrende Bauern. Spätes 19. Jh.

Aquarell und Federzeichnung in Tusche über Bleistift auf festem Papier. Unsigniert. Nummeriert in Rötel "15" o.re. Verso in Blei nummeriert "No 19", in Tusche "112 b" Mi. sowie in Blei "No. 15" o.re. Auf Untersatzpapier montiert.

Papier gegilbt. Knick an Ecke u.li. Kleine bräunliche Flecken im Randbereich. Blatt beschnitten, oberer Rand ungerade. Materialverlust an Ecke u.li. Verso Klebemittel- und Papierreste alter Montierung an den Ecken sowie Mi.

13,6 x 24,1 cm, Untersatz 35,2 x 49,9 cm. 80 €
KatNr. 192 Deutscher Künstler, Hirte mit Schafen und Kühen. 2. H. 19. Jh.
KatNr. 192 Deutscher Künstler, Hirte mit Schafen und Kühen. 2. H. 19. Jh.

192   Deutscher Künstler, Hirte mit Schafen und Kühen. 2. H. 19. Jh.

Öl auf Leinwand, auf Holz aufgezogen. Unsigniert. Im masseverzierten, vergoldeten Schmuckrahmen. Ländliche Szene in der Art von Friedrich Voltz.

Firnis angegilbt. Malschicht mit zahlreichen kleinen Retuschen. Feinteiliges Krakelee mit Schüsselbildung. Vor allem in der unteren Bildhälfte kleine und kleinste Fehlstellen. Rahmen überbronziert, bestoßen und mit Fehlstellen.

51,2 x 67,1 cm, Ra. 68 x 82,5 cm. 300 €
KatNr. 193 Deutscher Zeichner, Studie mit zwei Köpfen. Wohl letztes Viertel 19. Jh. / Deutscher Zeichner, Weiblicher Akt mit Schale. Wohl um 1870/1880.
KatNr. 193 Deutscher Zeichner, Studie mit zwei Köpfen. Wohl letztes Viertel 19. Jh. / Deutscher Zeichner, Weiblicher Akt mit Schale. Wohl um 1870/1880.

193   Deutscher Zeichner, Studie mit zwei Köpfen. Wohl letztes Viertel 19. Jh. / Deutscher Zeichner, Weiblicher Akt mit Schale. Wohl um 1870/1880.

Bleistiftzeichnung, aquarelliert. Unsigniert, alt zugeschrieben an Adolf Oberländer. Auf ein kleines Untersatzpapier montiert, dort von fremder Hand in Tusche bezeichnet. Im Passepartout montiert.

Bleistiftzeichnung auf gelblichem Papier. Unsigniert, alt zugeschrieben an Anselm Feuerbach. In der Ecke u.li. von fremder Hand bezeichnet "a" im Kreis. An den o. Ecken auf Untersatzkarton montiert.

Leicht fleckig und angeschmutzt, kleine Eckläsion o.re. Verso Klebstoffrückstände. / Angeschmutzt und knickspurig, Fleck in der Ecke u.re.

6,4 x 8,2 cm, Psp. 34 x 23,5 cm/ 29,2 x 24,5 cm, Unters. 50 x 32,5 cm. 100 €
KatNr. 194 Russischer Maler, Verkündigung an Maria. Wohl 18. Jh.
KatNr. 194 Russischer Maler, Verkündigung an Maria. Wohl 18. Jh.

194   Russischer Maler, Verkündigung an Maria. Wohl 18. Jh.

Öl auf gewölbter Holztafel, im Oval. Unsigniert. Am o. Bildrand kyrillisch bezeichnet. Wohl Bestandteil eines Altars oder einer Empore.

Malschicht mit Krakelee- und leichter Rissbildung, Randbereiche retuschiert. Bildträger etwas gerissen und an den Randbereichen ungerade bearbeitet. Verso Klebstoffrückstände.

30 x 23 cm. 360 €
Zuschlag 300 €
KatNr. 196 Unbekannter Lithograf, Blick auf Florenz. Wohl um 1820.

196   Unbekannter Lithograf, Blick auf Florenz. Wohl um 1820.

Kreidelithografie auf festem Papier. Hinter Glas in schmaler, goldfarben gefasster Holzleiste gerahmt.

Etwas gebräunt und leicht wellig. Werkimmanente Kratzspuren, vereinzelter leichter Materialabrieb.

BA. 14 x 21,5 cm, Ra. 24 x 30,5 cm. 100 €
Zuschlag 80 €
KatNr. 198 Verschiedene Künstler nach Raffael, Acht Madonnendarstellungen. 1. H. 19. Jh.
KatNr. 198 Verschiedene Künstler nach Raffael, Acht Madonnendarstellungen. 1. H. 19. Jh.
KatNr. 198 Verschiedene Künstler nach Raffael, Acht Madonnendarstellungen. 1. H. 19. Jh.
KatNr. 198 Verschiedene Künstler nach Raffael, Acht Madonnendarstellungen. 1. H. 19. Jh.
KatNr. 198 Verschiedene Künstler nach Raffael, Acht Madonnendarstellungen. 1. H. 19. Jh.
KatNr. 198 Verschiedene Künstler nach Raffael, Acht Madonnendarstellungen. 1. H. 19. Jh.
KatNr. 198 Verschiedene Künstler nach Raffael, Acht Madonnendarstellungen. 1. H. 19. Jh.
KatNr. 198 Verschiedene Künstler nach Raffael, Acht Madonnendarstellungen. 1. H. 19. Jh.

198   Verschiedene Künstler nach Raffael, Acht Madonnendarstellungen. 1. H. 19. Jh.

Pietro Anderloni 1785 Sant Eufémia della Fonte, Brescia – 1849 Pavia, Mailand
Auguste Gaspard Louis Desnoyers 1779 Paris – 1857 ebenda
Jakob (der Ältere) Frey 1681 – 1752
Niccolo Guidetti Erste Erw. 1827
Samuel Jesi 1788 Correggio – 1853 Florenz
Pietro Longhi 1702 Venedig – 1785 ebenda
Guiseppe Longhi 1766 Monza – 1831 Mailand
Claude Louis Masquelier 1781 Paris – 1852 Rom

Kupferstiche auf Papier. Jeweils unterhalb der Darstellung in der Platte künstler- und vorlagenbezeichnet sowie datiert und betitelt.
Pietro Anderloni (nach Raffaels "Madonna del Belvedere". 1506. Kunsthistorisches Museum, Wien), 1810.
Auguste Gaspard Louis Desnoyers, genannt Boucher-Desnoyers (nach Raffaels "Madonna mit Fisch". 1513-15. Museo del Prado, Madrid), 1822.
Jakob Frey (nach Raffaels "Die große Heilige Familie". 1518. Louvre, Paris).
Niccolo Guidetti (nach Raffaels "Madonna mit Kind". 1507. Scottish National Gallery of Modern Art, Edinburgh), 1827.
Giuseppe Longhi (nach Raffaels "Die Vision des Ezechiel". 1518. Palazzo Pitti, Galleria Palatina, Florenz), 1811.
Samuel Jesi (nach Raffaels "Madonna Tempi". 1508. Alte Pinakothek, München), 1837.
Charles Masquelier, La vierge dite la Madonna del palazzo Colonna.
Pietro Longhi, Maria mit dem Jesuskind und kindlichem Johannes, dem Täufer, 1827.
Vereinzelt mit Sammlungsstempel versehen und überwiegend an den Ecken auf Untersatz montiert.

Stockfleckig und partiell leicht angeschmutzt. Ein Blatt (Desnoyers) mit größeren Wasserspuren am u. Rand. Teilweise mit Randläsionen. Ein Blatt (Jesi) u.li. mit kleinem Ausriss. Untersatz teils knickspurig.

Pl. min. 30,5 x 22 cm, max. 54,5 x 40 cm, Bl. min. 36,7 x 28,3 cm, max. 55,5 x 40,3 cm, Unters. max. 67 x 53 cm. 240 €
KatNr. 199 Verschiedene Künstler, Acht Druckgrafiken. 19. Jh.
KatNr. 199 Verschiedene Künstler, Acht Druckgrafiken. 19. Jh.
KatNr. 199 Verschiedene Künstler, Acht Druckgrafiken. 19. Jh.
KatNr. 199 Verschiedene Künstler, Acht Druckgrafiken. 19. Jh.
KatNr. 199 Verschiedene Künstler, Acht Druckgrafiken. 19. Jh.
KatNr. 199 Verschiedene Künstler, Acht Druckgrafiken. 19. Jh.
KatNr. 199 Verschiedene Künstler, Acht Druckgrafiken. 19. Jh.
KatNr. 199 Verschiedene Künstler, Acht Druckgrafiken. 19. Jh.

199   Verschiedene Künstler, Acht Druckgrafiken. 19. Jh.

Victor Adam 1801 Paris – 1867 Viroflay
Achille Etna Michallon 1796 Paris – 1822 ebenda
Domenico Quaglio 1787 München – 1837 Hohenschwangau / Füssen
Lorenz Quaglio 1793 München – 1869 ebenda
Johann Josef Schindler 1777 St. Pölten – 1836 Wien

Lithografien. U.a. mit Arbeiten von Johan Joseph Schindler, Victor Adam, Domenico Quaglio, Lorenzo II Quaglio und Achille Etna Michallon. Sieben Arbeiten im Stein signiert, teilweise betitelt oder ausführlich bezeichnet.

Teilweise angeschmutzt, stock- bzw. wasserfleckig und knickspurig. Teilweise mit Einrissen und Fehlstellen.

Bl. max. 60 x 42,5 cm. 160 €
KatNr. 200 Verschiedene Künstler, Sammlung von 18 druckgrafischen Arbeiten. 18. Jh./19. Jh.
KatNr. 200 Verschiedene Künstler, Sammlung von 18 druckgrafischen Arbeiten. 18. Jh./19. Jh.
KatNr. 200 Verschiedene Künstler, Sammlung von 18 druckgrafischen Arbeiten. 18. Jh./19. Jh.
KatNr. 200 Verschiedene Künstler, Sammlung von 18 druckgrafischen Arbeiten. 18. Jh./19. Jh.
KatNr. 200 Verschiedene Künstler, Sammlung von 18 druckgrafischen Arbeiten. 18. Jh./19. Jh.
KatNr. 200 Verschiedene Künstler, Sammlung von 18 druckgrafischen Arbeiten. 18. Jh./19. Jh.
KatNr. 200 Verschiedene Künstler, Sammlung von 18 druckgrafischen Arbeiten. 18. Jh./19. Jh.
KatNr. 200 Verschiedene Künstler, Sammlung von 18 druckgrafischen Arbeiten. 18. Jh./19. Jh.
KatNr. 200 Verschiedene Künstler, Sammlung von 18 druckgrafischen Arbeiten. 18. Jh./19. Jh.
KatNr. 200 Verschiedene Künstler, Sammlung von 18 druckgrafischen Arbeiten. 18. Jh./19. Jh.
KatNr. 200 Verschiedene Künstler, Sammlung von 18 druckgrafischen Arbeiten. 18. Jh./19. Jh.
KatNr. 200 Verschiedene Künstler, Sammlung von 18 druckgrafischen Arbeiten. 18. Jh./19. Jh.
KatNr. 200 Verschiedene Künstler, Sammlung von 18 druckgrafischen Arbeiten. 18. Jh./19. Jh.
KatNr. 200 Verschiedene Künstler, Sammlung von 18 druckgrafischen Arbeiten. 18. Jh./19. Jh.
KatNr. 200 Verschiedene Künstler, Sammlung von 18 druckgrafischen Arbeiten. 18. Jh./19. Jh.
KatNr. 200 Verschiedene Künstler, Sammlung von 18 druckgrafischen Arbeiten. 18. Jh./19. Jh.
KatNr. 200 Verschiedene Künstler, Sammlung von 18 druckgrafischen Arbeiten. 18. Jh./19. Jh.
KatNr. 200 Verschiedene Künstler, Sammlung von 18 druckgrafischen Arbeiten. 18. Jh./19. Jh.
KatNr. 200 Verschiedene Künstler, Sammlung von 18 druckgrafischen Arbeiten. 18. Jh./19. Jh.

200   Verschiedene Künstler, Sammlung von 18 druckgrafischen Arbeiten. 18. Jh./19. Jh.

Raphael (Raffaello Sanzio) 1483 Urbino – 1520 Rom
Philippe de Champaigne 1602 Brüssel – 1674 Paris
Jules Collignon 1811 Amersfoort (Pays-Bas) – 1846 Bry-sur-Marne (Val-de-Marne)
Philipp Jakob Loutherbourg d.J. 1740 Straßburg – 1812 Chiswick bei London

Kupferstiche, Radierungen und Stahlstiche. Alle Blätter fachmännisch aufgelegt und in einer Leinenklappmappe. Ein Blatt zusätzlich "Prosp. de la Grotte de Meudon".

Geglättet und geblichen, leicht stockfleckig. Teils mit Ergänzungen oder hinterlegten Einrissen. Teils bis an die Darstellung geschnitten. Zusatzblatt mit typischem Mittelfalz und Wasserfleck am li. Rand, leicht gebräunt.

Bl. verschiedene Maße, Psp. jew. 50 x 40 cm, Mappe 51,5 x 41,5 cm. 150 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ