Schmidt Kunstauktionen Dresden
home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 56
   Auktion 56
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Bildende Kunst 16.-18. Jh.

001 - 021

022 - 040

041 - 052


Slg. Martin Gelpke

060 - 080

081 - 102


Bildende Kunst 19. Jh.

111 - 120

121 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 200


Bildende Kunst 20.-21. Jh.

211 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 820

821 - 840

841 - 860

861 - 880

881 - 900

901 - 920

921 - 945


Fotografie

950 - 960

961 - 980


Skulpturen

990 - 1000

1001 - 1020

1021 - 1033


Figürliches Porzellan

1040 - 1052


Porzellan / Keramik

1053 - 1060

1061 - 1080

1081 - 1100

1101 - 1122


Glas

1130 - 1143


Studioglas

1144 - 1160

1161 - 1180

1181 - 1205


Schmuck

1211 - 1220

1221 - 1230


Silber

1240 - 1254


Kupfer

1259 - 1280


Zinn / Unedle Metalle

1290 - 1296


Asiatika

1300 - 1304


Uhren

1310 - 1312


Miscellaneen

1315 - 1318


Rahmen

1320 - 1343


Lampen

1350 - 1356


Mobiliar / Einrichtung

1360 - 1376


Teppiche

1380 - 1385





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

881   Albert Wigand "Wirtstube Rothenburg". 1939.

Albert Wigand 1890 Ziegenhain/Hessen – 1978 Leipzig

Kohlestiftzeichnung auf leichtem Karton. In Blei signiert und datiert u.re. An den o. Ecken auf Untersatzkarton montiert, dort betitelt. Im Passepartout montiert.
WVZ Grüß-Wigand B-1943/45.

Wir danken Frau Gylfe Matt und Herrn Albrecht Grüß, Berlin, für freundliche Hinweise.

Am o. Rand Papier- und Klebstoffrückstände.

24 x 32,5 cm, Unters. 31,5 x 50 cm, Psp. 50 x 65 cm. 550 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 450 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

882   Albert Wigand, Ohne Titel. Um 1965.

Albert Wigand 1890 Ziegenhain/Hessen – 1978 Leipzig

Collage (Bonbonpapier, Karton, Stoff, ) auf Karton. Verso in Blei signiert "Wigand" u.li. sowie in Kugelschreiber nummeriert "3/XI" u.re. Im Passepartout montiert.
Die Arbeit wird in den Nachtrag zum WVZ Grüß-Wigand unter der Nr. C-1963/31 aufgenommen.

Wir danken Frau Gylfe Matt und Herrn Albrecht Grüß, Berlin, für freundliche Hinweise.

Verso atelierspurig.

8 x 16,5 cm, Unters. 30 x 40 cm. 550 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 450 €
KatNr. 883 Paul Wilhelm, Porträt einer jungen Frau mit Hut. Um 1905.
KatNr. 883 Paul Wilhelm, Porträt einer jungen Frau mit Hut. Um 1905.

883   Paul Wilhelm, Porträt einer jungen Frau mit Hut. Um 1905.

Paul Wilhelm 1886 Greiz – 1965 Radebeul

Kohlestiftzeichnung und Grafit, partiell weiß gehöht auf kräftigem, bräunlichen, strukturierten Karton. In Grafit signiert Mi.re. "PWilhelm". Verso mit männlichen Aktstudien.

Insgesamt leicht angeschmutzt und technikbedingt wischspurig. Randbereiche knickspurig und mit kleinen Einrissen. Wasserflecken am u. Rand. Mehrere kleine Reißzwecklöchlein in den Ecken und Rändern.

68,5 x 47 cm. 1.500 €
Zuschlag 3600 €
KatNr. 884 Paul Wilhelm

884   Paul Wilhelm "In Kissen ruhende Frau". 1920/1921.

Paul Wilhelm 1886 Greiz – 1965 Radebeul

Aquarell über Bleistift auf leichtem Karton. In Blei signiert "P. Wilhelm" o.re. Verso mit Bleistiftannotationen von fremder Hand. An den o. Ecken im Passepartout montiert, dort unterhalb der Darstellung typografisch bezeichnet.

Ausgestellt in: Paul Wilhelm zum 100. Geburtstag. Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen und Graphik. Ausstellung im Albertinum. Dresden 1986, S. 55, Nr. 52.

Bei der Dargestellten handelt es sich wahrscheinlich um Marion, die Ehefrau des Künstlers. Nach dem Aquarell entstand ein Gemälde.

Die Blattränder ungerade, mit einer kleinen, geschnittenen Fehlstelle in der Ecke u.li. Die Blattecken mit Reißzwecklöchlein. Recto sehr vereinzelt, verso leicht stockfleckig.

31 x 39,4 cm, Psp. 49 x 62,5 cm. 1.500 €
Zuschlag 1600 €
KatNr. 885 Paul Wilhelm, Radebeul - Im Garten des Künstlers. Um 1935-1940.
KatNr. 885 Paul Wilhelm, Radebeul - Im Garten des Künstlers. Um 1935-1940.
KatNr. 885 Paul Wilhelm, Radebeul - Im Garten des Künstlers. Um 1935-1940.

885   Paul Wilhelm, Radebeul - Im Garten des Künstlers. Um 1935-1940.

Paul Wilhelm 1886 Greiz – 1965 Radebeul

Öl auf Leinwand. Signiert "P. Wilhelm" u.li. Verso auf der Leinwand Mi. nochmals in schwarzer Farbe signiert und o.Mi. nummeriert "41". Verso auf rechtem Keilrahmenschenkel in Blei vermerkt "Leinewand 5a". In einer profilierten Holzleiste gerahmt.

Vgl. dazu motivgleiche Darstellungen "Spätsommergarten", 1952 und "Herbstgarten", 1930 (Schmidt, Werner: Paul Wilhelm zum 100. Geburtstag, Dresden 1987, S. 6; 17).

Malschicht mit altersbedingtem, leicht schüsselförmigen Krakelee. Geringfügige Bildträger-Deformationen an Ecke u.li. Vereinzelt kleine Malschicht-Fehlstellen und wohl werkimmanente kleine Löchlein im Falzbereich. Kleine Retusche u.li.

55,7 x 77 cm, Ra. 68,1 x 88,5 cm. 3.500 - 4.000 €
KatNr. 886 Paul Wilhelm

886   Paul Wilhelm "Altes Schloss Zabeltitz". Um 1948/1950.

Paul Wilhelm 1886 Greiz – 1965 Radebeul

Öl auf Leinwand. Unsigniert. Verso in blauem Faserstift mit der Authentizitätsbestätigung von Prof. Dr. Werner Schmidt, Dresden.

Leinwand leicht wellig u.re. Verso umlaufend mit einer Anränderung versehen und auf einem neuen, dunkel gebeizten Keilrahmen gespannt.

28 x 39 cm. 1.400 €
Zuschlag 1200 €
KatNr. 887 Paul Wilhelm

887   Paul Wilhelm "Sonnenblume im Garten des Künstlers". Um 1935/1940.

Paul Wilhelm 1886 Greiz – 1965 Radebeul

Aquarell auf festem Japan. Signiert u.li. "P. Wilhelm".

Etwas stockfleckig. Winzige Reißzwecklöchlein in den Ecken. Verso Montierungsrückstände.

46,5 x 34 cm. 900 €
KatNr. 888 Paul Wilhelm

888   Paul Wilhelm "Spargebirge". 1964.

Paul Wilhelm 1886 Greiz – 1965 Radebeul

Aquarell über Blei auf hauchdünnem Japanpapier. Signiert u.re. "P. Wilhelm" und datiert. Verso in Blei von fremder Hand ausführlich bezeichnet sowie von weiterer Hand nummeriert und betitelt. Am re. und li. Blattrand auf leichten Untersatzkarton klebemontiert.

Blattecken mit Reißzwecklöchlein. Am u. Rand ein winziger, unscheinbarer Einriss.

31 x 49 cm, Unters. 32,5 x 50 cm. 1.500 €
Zuschlag 1200 €
KatNr. 889 Paul Wilhelm, Mädchenkopf im Halbprofil (wohl Käthe Hensel). Ohne Jahr.

889   Paul Wilhelm, Mädchenkopf im Halbprofil (wohl Käthe Hensel). Ohne Jahr.

Paul Wilhelm 1886 Greiz – 1965 Radebeul

Lithografie auf festem Velin. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "P. Wilhelm" und mit einer Widmung versehen. Auf Untersatzkarton montiert.

Knickspurig. Blattrand o. leicht wellig. Montierung recto.

St. 26 x 24,5 cm, Bl. 49,8 x 38 cm, Untersatz 64,4 x 49,9 cm. 80 €
Zuschlag 60 €
KatNr. 890 Paul Wilhelm

890   Paul Wilhelm "Mädchen mit stützendem Arm (wohl Käthe Hensel)". Um 1954.

Paul Wilhelm 1886 Greiz – 1965 Radebeul

Kreidelithografie auf Velin. Im Stein signiert "P. Wilhelm" u.li. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "P. Wilhelm" und mit einer Widmung versehen sowie datiert "1959". U.li. eingekreist nummeriert "22". Auf Untersatzkarton montiert.

Knickspurig. Steinrand o. farbspurig. Montierung recto.

St. 47,5 x 31,5 cm, Bl. 58 x 39,9 cm, Untersatz 65 x 50 cm. 80 €
Zuschlag 80 €
KatNr. 891 Paul Wilhelm, Bildnis der Schriftstellerin Jeanne Berta Semmig auf dem Totenbett. 1958.

891   Paul Wilhelm, Bildnis der Schriftstellerin Jeanne Berta Semmig auf dem Totenbett. 1958.

Paul Wilhelm 1886 Greiz – 1965 Radebeul

Umdrucklithografie auf Velin. Im Stein bezeichnet "Jeanne Berta Semmig *1867 - Orléans † 1958 - Radebeul". Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "P. Wilhelm". Auf Untersatzkarton montiert.

Angeschmutzt und lichtrandig. Blattrand re. unregelmäßig geschnitten.

St. 40 x 30 cm, Bl. 52,6 x 42,2 cm, Untersatz 65 x 50 cm. 80 €
Zuschlag 60 €
KatNr. 892 Paul Wilhelm, Bildnis Isolde Schmidt. Wohl 1960.

892   Paul Wilhelm, Bildnis Isolde Schmidt. Wohl 1960.

Paul Wilhelm 1886 Greiz – 1965 Radebeul

Lithografie auf genarbtem Velin. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "P. Wilhelm" und mit einer Widmung versehen. Auf Untersatzkarton montiert.

Minimal wellig und unscheinbar stockfleckig.

St. 28 x 21 cm, Bl. 41,9 x 29,6 cm, Untersatz 64,7 x 49,9 cm. 80 €
Zuschlag 50 €
KatNr. 893 Paul Wilhelm, Dame mit Hut (Marion). Um 1960.

893   Paul Wilhelm, Dame mit Hut (Marion). Um 1960.

Paul Wilhelm 1886 Greiz – 1965 Radebeul

Lithografie auf genarbtem Papier. Unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "P. Wilhelm". U.re. in Blei mit einer Widmung von Marion Wilhelm versehen. Auf Untersatzkarton montiert.

Knickspurig. Angeschmutzt und mit kleinen Fleckchen.

St. 21 x 23 cm, Bl. 49,9 x 38,1 cm, Untersatz 64,8 x 50 cm. 80 €
Zuschlag 60 €
KatNr. 894 Emil Wind, Komposition. 1968.

894   Emil Wind, Komposition. 1968.

Emil Wind 1913 Ålborg – ?

Öl auf Leinwand. Verso auf der Leinwand u.re. monogrammiert "EW" und datiert in schwarzer Farbe. Verso auf dem Keilrahmen u.Mi. ein Papieretikett, darauf nochmals bezeichnet. In einer schmalen Holzleiste fest montiert.

Beginnendes Alterskrakelee, o.Mi. leicht aufstehend. Obere Malschicht an winzigen Stellen leicht berieben. Verso zwei auf den Keilrahmen genagelte, diagonal gekreuzte, schmale Holzleisten zur Stabilisierung.

62,2 x 77,8, Ra. 64,3 x 79,8 cm. 550 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 895 Fritz Winkler, Zwei Uhus. Mitte 20. Jh.

895   Fritz Winkler, Zwei Uhus. Mitte 20. Jh.

Fritz Winkler 1894 Dresden – 1964 ebenda

Pinselzeichnung in Tusche über Grafit auf leichtem Büttenkarton. Unsigniert. Verso u.li. in Blei von fremder Hand künstlerbezeichnet und mit Lebensdaten versehen.

Leicht knickspurig und Ränder leicht gebräunt.

49,5 x 63,5 cm. 150 €
Zuschlag 320 €
KatNr. 896 Fritz Winkler

896   Fritz Winkler "Kirche, Possendorf". Wohl 1950er Jahre.

Fritz Winkler 1894 Dresden – 1964 ebenda

Pinselzeichnung in Tusche und Wasserfarben über Blei auf chamoisfarbenem Papier. Unsigniert. Mit vereinzelten Bleistiftnotizen des Künstlers zur Farbigkeit. Am u. Rand betitelt. Verso in Blei von fremder Hand bezeichnet, mit Nachlassverweis und mit zweifacher Widmung versehen.

Provenienz: Aus dem Nachlass des Künstlers.

Ränder ungerade, mit vereinzelten, winzigen Einrissen und Knicken. Verso farbspurig.

43,5 x 59,3 cm. 240 €
Zuschlag 500 €
KatNr. 897 Fritz Winkler, Drei Marabus. 1959.

897   Fritz Winkler, Drei Marabus. 1959.

Fritz Winkler 1894 Dresden – 1964 ebenda

Pinselzeichnung in Tusche und Aquarell auf "Hahnemühle"-Bütten. In Tusche u.re. signiert "F. Winkler". Verso wohl vom Künstler nochmals signiert, datiert und bezeichnet.

Kaschierter Einriss (0,6 cm) am u. Rand Mi. Verso mit Resten einer älteren Montierung.

49 x 62 cm. 350 €
Zuschlag 600 €
KatNr. 899 Werner Wittig, Dächerlandschaft in Radebeul (?). 1962.

899   Werner Wittig, Dächerlandschaft in Radebeul (?). 1962.

Werner Wittig 1930 Chemnitz – 2013 Radebeul

Farbkreidezeichnung auf grauem Karton. In Blei signiert "Wittig" und datiert u.re. Im Passepartout montiert.

Verso atelierspurig.

37,5 x 43,5 cm, Psp. 49,5 x 64,5 cm. 450 €
Zuschlag 350 €
KatNr. 900 Werner Wittig
KatNr. 900 Werner Wittig
KatNr. 900 Werner Wittig
KatNr. 900 Werner Wittig

900   Werner Wittig "Einfahrt in Hoflößnitz"/"Die Elbe bei Radebeul"/"Alte und neue Industriegebäude"/"Weinberge mit Sternwarte und Jakobsturm". 1973.

Werner Wittig 1930 Chemnitz – 2013 Radebeul

Holzriss, Aquatintaradierung und zwei Lithografien. Alle Arbeiten unterhalb der Darstellung in Blei re. signiert "Wittig" und datiert, li. betitelt.
WVZ Reinhardt 43 ("Einfahrt in Hoflößnitz", eines von 150 Exemplaren).

Alle Blätter leicht finger- und knickspurig. Aquatintaradierung minimal gebräunt und mit leichten Randmängeln. "Weinberg" mit Randläsionen.

Stk. 20 x 25 cm, 25 x 37,5 cm; Pl. 24,5 x 28 cm, Bl. 30 x 40,5 cm; St. 29,5 x 39,5 cm, Bl. 38 x 50 cm; St. 27 x 38,5 cm, Bl. 37,5 x 50 cm. 240 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ