home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 56
   Auktion 56
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Bildende Kunst 16.-18. Jh.

001 - 021

022 - 040

041 - 052


Slg. Martin Gelpke

060 - 080

081 - 102


Bildende Kunst 19. Jh.

111 - 120

121 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 200


Bildende Kunst 20.-21. Jh.

211 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 820

821 - 840

841 - 860

861 - 880

881 - 900

901 - 920

921 - 945


Fotografie

950 - 960

961 - 980


Skulpturen

990 - 1000

1001 - 1020

1021 - 1033


Figürliches Porzellan

1040 - 1052


Porzellan / Keramik

1053 - 1060

1061 - 1080

1081 - 1100

1101 - 1122


Glas

1130 - 1143


Studioglas

1144 - 1160

1161 - 1180

1181 - 1205


Schmuck

1211 - 1220

1221 - 1230


Silber

1240 - 1254


Kupfer

1259 - 1280


Zinn / Unedle Metalle

1290 - 1296


Asiatika

1300 - 1304


Uhren

1310 - 1312


Miscellaneen

1315 - 1318


Rahmen

1320 - 1343


Lampen

1350 - 1356


Mobiliar / Einrichtung

1360 - 1376


Teppiche

1380 - 1385





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 1061 Große Vase
KatNr. 1061 Große Vase

1061   Große Vase "Bunte Bukettmalerei". Paul Börner für Meissen. 1977.

Emil Paul Börner 1888 Meißen – 1970 ebenda

Porzellan, glasiert. Hohe, zum Stand bauchige Form mit ausladender Mündung und eingezogenem, hohen Rundstand. Schauseitig auf der Wandung ein Blütenbukett mit Schwertlilie in polychromen Aufglasurfarben, verso zwei gestreute Blütenzweige, die Ränder mit Goldfaden. Unterseits die vierfach geschliffene Schwertermarke in Unterglasurblau, die Modellnummer, die Drehernummer mit Jahreszeichen, die Malerziffer sowie das Glasurzeichen.

Standring mit herstellungsbedingten Glasurunebenheiten, die Innenwandung sehr vereinzelt mit geöffneten Glasurbläschen. Minimaler Ascheanflug.

H. 35,0 cm. 300 €
KatNr. 1062 Zierteller

1062   Zierteller "Blütenzweige, kupfergrün". Meissen. Um 1860.

Porzellan, glasiert und in kupfergrünen Aufglasurfarben staffiert. Runde, flach gemuldete Form. Die Fahne mit ausgeschnittenem, sich fortlaufend überlappenden Bogenmuster, unterteilt durch drei reliefierte Rocaillekartuschen. Spiegel und Kartuschen mit gestreuten Blütenzweigen- und Insektendekor, der Rand ebenfalls grün staffiert. Auf der Unterseite die Knaufschwerter in Unterglasurblau sowie je eine Ritz- und Prägeziffer.

Spiegel vereinzelt mit Kratzspuren. Staffierung punktuell etwas berieben.

D. 23,3 cm. 60 €
KatNr. 1063 Kaffeeservice

1063   Kaffeeservice "Blütenbukett, kupfergrün" für sechs Personen. Meissen. 1962 /1963.

Porzellan, glasiert und in kupfergrünen Aufglasurfarben staffiert, partiell goldgehöht. Aus dem Service "Neuer Ausschnitt". 20-teilig, bestehend aus Kaffeekanne und Milchkännchen, sechs Kuchentellern sowie sechs Tassen mit Untertassen. Wandungen, Fahnen und Deckel mit dem Reliefzierat "Marseille" sowie mit Blütenbuketts in alter Manier. Die Ränder mit goldstaffierter Zahnkante. Unterseits die Schwertermarken in Unterglasurblau, die Drehernummern mit Jahreszeichen, die Modellnummern, überwiegend die Dekornummer in Eisenrot sowie das Glasurzeichen. Erste Wahl.

Zuckerdose fehlt. Knauf der Kaffeekanne minimal bestoßen.

Verschiedene Maße. 650 €
KatNr. 1064 Große Porzellanplatte

1064   Große Porzellanplatte "Chinoise Figuren in Landschaft". Meissen. Um 1900.

Porzellan, glasiert, in polychromen Aufglasurfarben staffiert sowie partiell goldgehöht. Flache, ovale Form mit ansteigender Fahne. Diese mit einem Weinlaubrelief. Der Spiegel mit einer Kartusche über einem blau geschuppten Fond. Darin Blütenzweige sowie eine weitere vierpassige Reserve mit Goldspitzenbordüre und einer chinoisen Szene nach Johann Gregorius Höroldt. Unterseits die teils ausgeschliffene Schwertermarke in Unterglasurblau sowie die geritzte Modellnummer "C194".

Entwurfsjahr 1855-1863.

Goldstaffierung sowie die Unterseite der Platte teils etwas berieben.

42 x 33,5 cm. 750 €
KatNr. 1065 Kännchen und Schale

1065   Kännchen und Schale "Indische Malerei, purpur, goldschattiert". Meissen. Um 1775-1814.

Porzellan, glasiert, in polychromen Aufglasurfarben staffiert und partiell goldgehöht. Gedrungen balusterförmiger Korpus mit eingelassenem Flachdeckel mit Knauf und einfachem Ohrenhenkel. Die Schale vierpassig geschwungen. Wandung der Kanne und Fahne der Schale mit geripptem Reliefzierat "Gebrochener Stab" sowie dem Dekor "Indische Malerei, purpur, goldschattiert". Am Boden jeweils die Schwertermarke mit Stern und Beizeichen in Unterglasurblau, Beizeichen in Purpur, das Kännchen mit Prägeziffer.

Henkel mit durchlaufendem Materialriss und minimalen Materialausbrüchen. Herstellungsbedingte Material- und Glasurunebenheiten sowie Brandrisslein. Dekor partiell minimal berieben, Oberfläche etwas kratzspurig.

Kännchen H. 9,7 cm, Schale 17,5 x 13,5 cm. 150 €
Zuschlag 200 €
KatNr. 1066 Korbschale

1066   Korbschale "Indische Malerei, purpur". Meissen. Um 1860.

Porzellan, glasiert, in polychromen Aufglasurfarben staffiert. Runde Form mit reliefiertem Korbmuster und beidseits geflochtenen Handhaben. Auf der Außenwandung indische Malerei. Unterseits die einfach geschliffenen Knaufschwerter im Unterglasurblau, unterhalb drei horizontale Schleifstriche. Des Weiteren die Modellnummer "62" und eine Prägeziffer.

Vereinzelt unscheinbare Material- und Glasurunebenheiten, überwiegend aus dem Herstellungsprozess.

D. 25 cm. 150 €
Zuschlag 120 €
KatNr. 1067 Kratervase
KatNr. 1067 Kratervase

1067   Kratervase "Reicher Drache, grün". Johann Daniel Friedrich Schöne für Meissen. 1924-1934.

Johann Daniel Friedrich Schöne 1767 Breslau – 1836 ebenda

Porzellan, glasiert. Zylindrischer Korpus über abgesetztem Sockel und weit ausladenden Mündungsrand. Auf der Wandung das Dekor "Reicher Drache, grün" in grünen, partiell eisenrot schattierten, Aufglasurfarben, der Rand mit Goldfaden. Unterseits die Schwertermarke mit Punkt in Unterglasurblau, die geprägte Modellnummer "Q228", die Drehernummer sowie die Dekor- und Malernummer in Aufglasurschwarz. Erste Wahl.

Innenwandung mit Brandfleckchen.

H. 13,6 cm. 60 €
Zuschlag 50 €
KatNr. 1068 Teller

1068   Teller "Reicher Drache, purpur". Meissen. 1940er Jahre.

Porzellan, glasiert. Aus dem Service "Neuer Ausschnitt". Tief gemuldete Form mit geschweiftem Rand. Spiegel und Fahne mit dem Dekor "Reicher Drache" in purpurfarbenen, teils goldgehöhten Aufglasurfarben. Der Rand goldstaffiert. Am Boden die Schwertermarke in Unterglasurblau, die Drehernummer, unterhalb mit Schleifstrich unter der Glasur. Des Weiteren Prägezeichen sowie die Dekor- und Malernummer in Aufglasurpurpur.

Spiegel mit kleiner, kurzer Kratzspur.

D. 24,8 cm. 50 €
Zuschlag 40 €
KatNr. 1069 Runde Schale

1069   Runde Schale "Zwiebelmuster". Meissen. 1. H. 19. Jh.

Porzellan, glasiert. Aus dem Service "Neuer Ausschnitt". Gemuldete, runde Form mit leicht ansteigender, glatter Fahne und geschweiftem Rand. Spiegel und Fahne mit dem Dekor "Zwiebelmuster" in kobaltblauen Unterglasurfarben. Unterseits die Knaufschwerter in Unterglasurblau, eine Prägeziffer sowie eine Malermarke.

Vereinzelt unscheinbare Masse- und Glasurunebenheiten.

D. 27 cm. 50 €
KatNr. 1070 Großer Teller

1070   Großer Teller "Zwiebelmuster". Meissen. Spätes 19. Jh.

Porzellan, glasiert. Aus dem Service "Neuer Ausschnitt". Gemuldete, runde Form mit leicht ansteigender, glatter Fahne und geschweiftem Rand. Spiegel und Fahne mit dem Dekor "Zwiebelmuster" in kobaltblauen Unterglasurfarben. Unterseits die Knaufschwerter in Unterglasurblau, verschiedene Prägeziffern sowie eine Malermarke.

Spiegel minimal besteckspurig, der Rand mit leichterem Glasurabrieb. Vereinzelt Masse-, Glasur- und Farbunregelmäßigkeiten aus dem Herstellungsprozess.

D. 31,3 cm. 110 €
KatNr. 1071 Servierschale

1071   Servierschale "Zwiebelmuster" in Form einer Muschel. Meissen. 1920er Jahre.

Porzellan, glasiert, Schale in Muschelform, der Spiegel mit dem Dekor "Zwiebelmuster", die Außenwandung gerippt reliefiert. Unterseits mit der vierfach geschliffenen Schwertermarke in Unterglasurblau, die Formnummer "111" sowie ein Beizeichen in Unterglasurblau.

Der Rand mit Brandriss (L. 0,4 cm), Rand mit Glasurunebenheiten aus dem Herstellungsprozess.

25,8 x 24,2 cm. 150 €
KatNr. 1072 Siebeinsatz

1072   Siebeinsatz "Zwiebelmuster" für eine Fischplatte. Meissen. 1924-1934.

Porzellan, glasiert, in unterglasurblauen Farben staffiert. Flache, ovale Form, der Rand mit dem Dekor "Zwiebelmuster". Unterseits mit der vierfach geschliffenen Schwertermarke mit Punkt sowie mit Prägeziffern und Ziffern in Unterglasurblau.

Oberseite mit kurzem Brandriss, die Glasur am Rand etwas berieben und vereinzelt mit unscheinbaren Chips.

32,5 x 20,5 cm. 100 €
KatNr. 1073 Sechs Abendbrotteller und zwei Speiseteller

1073   Sechs Abendbrotteller und zwei Speiseteller "Voller, grüner Weinkranz". Meissen. 2. H. 19. Jh.

Porzellan, glasiert und in Unterglasurgrün staffiert. Aus dem Service "Neuer Ausschnitt". Flache Formen mit abgesetzter Fahne und geschweiftem Rand. Spiegel und Fahnen mit dem Dekor "Voller, grüner Weinkranz", die Ränder mit Goldfaden. Unterseits die Knaufschwerter in Unterglasurblau, verschiedene Prägezeichen sowie vereinzelt Beizeichen in Unterglasurblau.

Goldstaffierung überwiegend deutlich berieben. Leichte Besteckspuren.

Abendbrotteller D. 19,5 cm, Speiseteller D. 25,2 cm. 60 €
Zuschlag 60 €
KatNr. 1074 Kaffeeteilservice

1074   Kaffeeteilservice "Voller grüner Weinkranz" für fünf Personen. Meissen. 2. H. 19. Jh.

Porzellan, glasiert und in grünen Unterglasurfarben staffiert. 22-teilig, bestehend aus Kaffeekanne, Sahnekännchen, Zuckerdose, fünf Tassen mit Untertassen, einer runden Kuchenplatte sowie einem Untersetzer. Aus dem Service "Schlangenhenkel (T-Form)". Die Wandungen und Fahnen mit dem Dekor "Voller grüner Weinkranz". Unterseits jeweils die Knaufschwerter in Unterglasurblau. Des Weiteren überwiegend die Modellnummern, Drehernummern sowie weitere Beizeichen in Unterglasurblau. Sieben defekte Teile beigegeben.

Stand der Zuckerdose minimal uneben. Deckelarretierung der Kaffeekanne bestoßen, Glasur am Rand der Kaffeekanne partiell beschliffen, der Stand unterseits mit einem Chip (L. 0,6 cm).

Kaffeekanne H. 26,5 cm, Sahnekännchen H. 18,5 cm, Zuckerdose 11,0 cm, Tassen H. 5,5 cm, Untertassen D. ca. 15 cm, Kuchenteller D. 27,5 cm, Untersetzer D. 14,5 cm. 240 €
Zuschlag 200 €
KatNr. 1075 Großer Siegelstempel
KatNr. 1075 Großer Siegelstempel

1075   Großer Siegelstempel "Augustus Rex 1901". 1901.

Porzellan, glasiert. Diskusförmiger Griff mit vierpassiger Siegelform. Prägeplatte mit den gekreuzten Schwertern, dem Monogramm "AR" sowie der Datierung "1901". Ungemarkt.

Zwischen Griff und Siegelplatte deutliche Brandrisse. Glasur teils etwas berieben und mit feinen Kratzspuren.

Siegelplatte 10 x 7,5 cm, H. ges. 6,7 cm. 180 €
Zuschlag 150 €
KatNr. 1076 Kaffee- und Teeservice
KatNr. 1076 Kaffee- und Teeservice

1076   Kaffee- und Teeservice "B-Form" für zwölf Personen. Meissen. 1950er Jahre.

Porzellan, glasiert. Aus dem Service "B-Form". Die Ränder sowie das Reliefdekor mit einer Prunkgoldbronzierung. 41-teilig, bestehend aus einer Kaffeekanne, zwei Teekannen, einer großen Zuckerdose, einem Sahnegießer, einem großen Kuchenteller, 12 Tassen mit 12 Untertassen sowie 12 Desserttellern. Unterseits jeweils die zweifach geschliffene Schwertermarke in Unterglasurblau, die Modellnummer, die Drehernummer mit Jahreszeichen sowie das Glasurzeichen. Teils die Malernummer in Aufglasurgold. Zweitsortierung.

Eine Untertasse mit Bruchstelle (Teilstück der Bruchstelle vorhanden). Eine Teekanne ergänzt (Knaufschwerter), die Deckelarretierung einer Seite fehlend. Knauf des Deckels der zweiten Teekanne gebrochen. Deckelinnenseite der Zuckerdose mit Glasurrisspinne. Unscheinbare Bereibungen der Glasur. Zwei Tassen am Stand mit minimalem, flachen Chip, zwei weitere an der Henkelspitze unscheinbar bestoßen. Vereinzelt herstellungsbedingte Masse- und Glasurunebenheiten.

Verschiedene Maße. 3.200 €
Zuschlag 2800 €
KatNr. 1077 Großer Fruchtkorb. Johann Joachim Kaendler für Meissen. 1950.

1077   Großer Fruchtkorb. Johann Joachim Kaendler für Meissen. 1950.

Johann Joachim Kaendler 1706 Fischbach/Dresden – 1775 Meißen

Porzellan, glasiert. Ovaler, vierpassig geschweifter und durchbrochen gearbeiteter Korpus. Beidseitig astförmige, zu vier gebogten Füßchen ausschwingende Handhaben. Gewulsteter Mündungsrand, von einem spiralförmig verlaufenden Banddekor umwunden. Schauseitig und verso auf der Wandung mit jeweils einer Rocaillenkartusche, flankiert von vollplastisch aufgelegten Blütenbuketts. Oberhalb der Handhaben ebenfalls vollplastisch gearbeitete Blütenzweige. Auf der Unterseite die dreifach geschliffene Schwertermarke in Unterglasurblau, die Modellnummer "506" sowie die Bossierernummer mit Jahreszeichen.
Entwurfsjahr wohl um 1770.

Zwei Füßchen mit Chip, vereinzelt kleinere Fehlstellen, Bruchstellen partiell restauriert.

L. 54 cm, H. 21,5 cm. 1.200 €
KatNr. 1078 Paar Zierteller

1078   Paar Zierteller "Craspedia" und "Forsythia". Oskar Schröder für Meissen. Um 1900.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Porzellan, glasiert und in polychromen Aufglasurfarben staffiert. Aus dem Service "1000-Form". Flache Form mit glatter Fahne. Die Fahnen mit einem Forsythien- sowie Craspediazweig sowie mit Hummel- bzw. Bienendekor, die Fahne mittels eines zarten Goldfadens abgesetzt. Unterseits die Knaufschwerter in Unterglasurblau, die geprägte Modellnummer "T22" sowie weitere Beiziffern.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Teller "Forsythia" mit Chip an der Randunterseite (L. 1,2 cm). Vereinzelt herstellungsbedingte Masse- und Glasurunebenheiten, überwiegend aus dem Herstellungsprozess. Goldfaden eines Tellers unscheinbar berieben.

D. 27 cm. 180 €
Zuschlag 170 €
KatNr. 1079 Paar Zierteller

1079   Paar Zierteller "Craspedia" und "Forsythia". Oskar Schröder für Meissen. Um 1900.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Porzellan, glasiert und in polychromen Aufglasurfarben staffiert. Aus dem Service "1000-Form". Flache Form mit glatter Fahne. Die Fahnen mit einem Forsythien- sowie Craspediazweig sowie mit Hummel- bzw. Bienendekor, die Fahne mittels eines zarten Goldfadens abgesetzt. Unterseits die Knaufschwerter in Unterglasurblau, die geprägte Modellnummer "T22" sowie weitere Beiziffern.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Vereinzelt Glasurunebenheiten. Goldfäden etwas berieben.

D. 26,5 cm. 180 €
Zuschlag 460 €
KatNr. 1080 Paar Zierteller

1080   Paar Zierteller "Fuchsie" und "Orchidee". Oskar Schröder für Meissen. Um 1900.

Oskar Schröder 1877 Dresden – 1958 Meißen

Porzellan, glasiert und in polychromen Aufglasurfarben staffiert. Aus dem Service "1000-Form". Flach gemuldete Formen mit leicht ansteigender, glatter Fahne. Die Fahnen mit einem zarten Orchideen- sowie Fuchsienzweig. Fahnen mittels eines feinen Goldfadens abgesetzt. Unterseits die Knaufschwerter in Unterglasurblau, die geprägten Modellnummern "T22" sowie weitere Beiziffern.

Provenienz: Nachlass Oskar Schröder.

Glasur über einer Schwertermarke sowie teils im Spiegel mit flachen Ausschliffen aus der Herstellung. Goldfaden sowie Rand eines Tellers teils etwas berieben.

D. 26,5 cm. 250 - 500 €
Zuschlag 340 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ