home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 66 05. Dezember 2020
  Auktion 66
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

000 - 020

021 - 028


Gemälde Moderne

031 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 094


Gemälde Nachkrieg/Zeitgen.

101 - 121

122 - 140

141 - 160

161 - 174


Grafik 15.-18. Jh.

181 - 201

202 - 211


Grafik 19. Jh.

221 - 241

242 - 260

261 - 283


Grafik Moderne

291 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 410


Grafik Nachkrieg/Zeitgen.

421 - 441

442 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 727


Fotografie

731 - 742


Skulpturen

751 - 760

761 - 775


Ostdeutsches Design

781 - 792


Figürliches Porzellan

801 - 805


Porzellan / Keramik

811 - 820

821 - 837


Steinzeug

841 - 844


Glas bis 1900

851 - 858


Glas Jugendstil / Art Déco

859 - 862


Studioglas

866 - 880

881 - 894


Schmuck

901 - 916


Silber

921 - 930


Zinn / Unedle Metalle

931 - 932


Asiatika

936 - 949


Uhren

950 - 952


Miscellaneen

953 - 964


Rahmen

965 - 967


Mobiliar / Einrichtung

968 - 977





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

601   Gerda Lepke, Landschaft. 1974.

Gerda Lepke 1939 Jena

Farbstiftzeichnung und farbige Kreide auf hauchdünnem Papier. In Blei signiert "Lepke" und ausführlich datiert "Juni 74" u.re. Verso mit einer persönlichen Widmung versehen.

Materialbedingt mit Knitterfalten. In den Ecken winzige Löchlein. Die Blattränder mit winzigen Einrissen, ein größerer Riss am o. Rand verso hinterlegt. Eine kleine Retusche am o. Rand. Der u. Rand unregelmäßig.

21 x 29,5 cm. 180 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 150 €
KatNr. 602 Ernst Lewinger

602   Ernst Lewinger "Mönchszelle". 1956.

Ernst Lewinger 1931 Dresden – 2015 ebenda

Aquarell. Signiert "Lewinger" u.li. Verso in Blei ausführlich datiert "Juli 1956" und betitelt sowie von fremder Hand mit weiteren Annotationen versehen.

Technikbedingt leicht wellig. U. Blattrand leicht gestaucht. O.li. Ecke mit kleinem Knick. Verso leicht angeschmutzt.

26,3 x 24,6 cm. 120 €
Zuschlag 340 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

603   Roger Loewig, Fünf druckgrafische Arbeiten. 1968/1969/1971.

Roger Loewig 1930 Striegau (Schlesien) – 1997 Berlin

Lithografien auf Bütten. Jeweils in Blei signiert "R. Loewig" und datiert u.re. sowie betitelt u.li. bzw. u.Mi. Vier Blätter verso mit Annotationen, wohl von fremder Hand, in Blei. Mit den Arbeiten:
a) "Denkmal des Einsamen". 1969. In Blei nummeriert "15/20".
WVZ Loewig 143.
b) "Insektenpaar". 1968. In Blei nummeriert "3/26" und bezeichnet "Einzelblatt Insekten".
WVZ Loewig 115.
c) "Einaugeland Einsamkeit". 1971. In Blei bezeichnet "Einzelbl.", "zwo Aufl. 30" sowie römisch nummeriert "I".
WVZ Loewig 164.
d) "Kämpfende". 1968. In Blei nummeriert "10/15".
WVZ Loewig 94.
e) "Liebende". 1971. In Blei bezeichnet "Einzelblatt". Mit einer handschriftlichen Widmung für Hans Schulze und einem Zitat aus dem Gedicht "Klagelied" von Georg Trakl. An den o. Ecken auf einem Untersatzkarton montiert.
WVZ Loewig 192.

Alle Blätter lichtrandig und leicht knickspurig. Ecken und Kanten minimal gestaucht. Vereinzelte Stockfleckchen. b) mit einem kleinen Riss am u. Blattrand, verso hinterlegt. c) in den o. Ecken angeschmutzt. d) und e) leicht gewellt. a) bis d) verso mit Resten einer früheren Montierung.

Darst. min. 22 x 30,5 cm, Darst. max. 46,8 x 35,2 cm, Bl. min. 33,1 x 50,3 cm, Bl. max. 45,2 x 60,2 cm. 240 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 200 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

611   Wolfgang Mattheuer "Nach der Party". 1967.

Wolfgang Mattheuer 1927 Reichenbach/Vogtl. – 2004 Leipzig

Holzschnitt auf feinem Bütten. Signiert in Blei u.re "W. Mattheuer" sowie datiert.
WVZ Gleisberg / Seyde 147 IV (von IV); WVZ Koch / Grimm 188–3.

Ein Exemplar dieses Zustanddrucks befindet sich in der Kunstsammlung Chemnitz.

Nur in den Randbereichen minimal knickspurig. Die o.li. Ecke sowie die u.re. Ecke mit unscheinbaren schrägen Knickspuren. Die Blattränder teils leicht gestaucht.

Stk. 48 x 36,2 cm, Bl. 79,3 x 58,2 cm. 750 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1.200 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

612   Wolfgang Mattheuer "Überraschende Begegnung". 1976.

Wolfgang Mattheuer 1927 Reichenbach/Vogtl. – 2004 Leipzig

Holzschnitt auf Japan. In Blei signiert "W. Mattheuer" und datiert u.re., nummeriert "20/50" u.li., betitelt u.Mi. Verso in Blei nummeriert und mit einer alten Preisangabe versehen.
WVZ Gleisberg / Seyde 211; WVZ Koch / Grimm 256. Dort mit minimal abweichendem Höhenmaß.

Einzelne Stellen am Blattrand minimal knickspurig. U.li. mit leichten Farbspuren aus dem Werkprozess.

Stk. 70 x 49 cm, Bl. 74,8 x 52,8 cm. 600 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 500 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

613   Ursula Mattheuer-Neustädt, Sechs Arbeiten aus "Dialoge". 1974/1975.

Ursula Mattheuer-Neustädt 1926 Plauen

Lithografien auf Bütten. Jeweils in Blei signiert "U. Mattheuer-Neustädt" und datiert u.re., nummeriert und betitelt u.li. Verso wohl von fremder Hand alte Preisangaben in Blei. Mit den Arbeiten:
a) Dialoge 5 "Eine leichte Brücke". 35/40.
b) Dialoge 1 "Das erste Gespräch". 31/40.
c) Dialoge 6 "Sommer hinter Glas". 40/40.
d) Dialoge 7 "Immer wieder: Mond und Liebende". 35/40.
f) Dialoge 14 "Neu Turm: oder: Auf Antwort warten". 35/40.
g) Dialoge 3 "Die schönen Illusionen". 36/40.

Druckbedingt im Bereich der Plattenränder teils leicht wellig. Vereinzelt mit winzigen Stockfleckchen, an den Blatträndern teils etwas großflächiger auftretend. Ecken und Kanten teils minimal bestoßen bzw. knickspurig. c) in der u.li. Ecke mit mehreren Knicken.

St. je ca. 30,5 x 25,5 cm, Bl. je ca. 53,8 x 39 cm. 180 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 150 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

614   Harald Metzkes "zu Shakespeare 'Sommernachtstraum' ". 2000.

Harald Metzkes 1929 Bautzen – lebt in Altlandsberg

Radierung mit zartem Plattenton auf festem Bütten. In Blei signiert "Metzkes" und datiert u.re., mittig betitelt und bezeichnet "E.A." u.li. Verso bezeichnet "Hippolyte, Theseus" und von fremder Hand in Blei bezeichnet.

Blatt mit zwei ganz unscheinbaren Farbspuren am o. Rand.

Pl. 29,8 x 19,5 cm, Bl. 41 x 29,2 cm. 90 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 70 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

616   Michael Morgner "Mensch im Raum". 1984.

Michael Morgner 1942 Chemnitz

Farbradierung (Ätzung, Aquatinta, Aussprengverfahren) von zwei Platten auf kräftigem Bütten. In Blei signiert "Morgner" und datiert u.re. sowie betitelt und nummeriert "3/20" u.li.
WVZ Werner / Juppe 13/83.

Blatt etwas lichtrandig, Ränder ganz leicht angeschmutzt.

Pl. 49,3 x 34,7 cm, Bl. 70,3 x 35,5 cm. 160 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 160 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

617   Alfred Traugott Mörstedt "Balancierende Impulse". 1981.

Alfred Traugott Mörstedt 1925 Erfurt – 2005 Weimar

Lithografie, aquarelliert, auf Bütten. Unterhalb des Steins in Blei monogrammiert "ATM" und datiert, betitelt Mi. sowie li. nummeriert "47/60".

Oberfläche leicht angeschmutzt und minimal knickspurig. Beginnende Stockfleckchen im Bereich des li. Blattrandes. Eine leichte Knickspur im o.re. Blattbereich außerhalb der Darstellung.

St. 35,7 cm x 25,7 cm, Bl. 47,5 x 36,2 cm. 120 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 100 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ