ONLINE-KATALOG

AUKTION 73 17. September 2022
Suche mehr Suchoptionen

<<<      >>>

182   Richard Müller "Christa Mäurich Passions-Konzert". 1952.

Richard Müller 1874 Tschirnitz/Böhmen – 1954 Dresden-Loschwitz

Öl auf Malpappe, vollflächig auf eine weitere Pappe aufkaschiert (werkimmanent). In Blei geritzt monogrammiert "R. M." und datiert u.re. Verso mit einem Klebeetikett, darauf mit Feder vom Künstler bezeichnet "Textkopf für das Programm zum Passionconzert [sic!] 1952 gemalt von Rich. Müller". In einer dunkelbraun und bronzefarbenen Profilleiste mit ornamentalem Dekor gerahmt.
Nicht im WVZ Wodarz.

Christa Mäurich war Gesangsschülerin der Ehefrau Richard Müllers. Der Künstler
...
> Mehr lesen

13,2 x 27,5 cm, Ra. 26,7 x 40,8 cm.

Schätzpreis
2.200 €
Zuschlag
1.800 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

183   Wilhelm Müller, Konstruktiv – Vierfach gefeldert und Diagonale. 1971– 1975.

Wilhelm Müller 1928 Harzgerode – 1999 Dresden

Tafel. Metallic-Dispersionsfarbe über Baumwollkordel und Draht auf Hartfaser. Verso silbergrau gestrichen, in die Farbe geritzt zweifach ligiert monogrammiert "WM" und datiert. In einer silberfarbenen Schattenfugen-Metallleiste des Künstlers schraubmontiert gerahmt.

Zur Werkgruppe der konstruktiven Tafeln vgl. auch "Konstruktive Tafel", 1989, Dispersionsfarbe und Kordel auf Hartfaser, 140 x 125 cm. Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Galerie Neue Meister, InvNr. 90/60.

Malschicht am u.re. Rand mit kleiner Retusche (D. 3 mm). Eine winzige Druckstelle o.li. unterhalb der Diagonalen.

60,8 x 83 cm, Ra. 61,4 x 83,6 cm.

Schätzpreis
4.000-5.000 €
Zuschlag
3.500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

184   Rudolf Nehmer, Stillleben mit Aloe Vera vor Ruinen. Wohl um 1947/1948.

Rudolf Nehmer 1912 Bobersberg – 1983 Dresden

Öl auf Hartfaser, verso grundiert und ganzflächig matt dunkelgrün bemalt. In Sütterlin signiert u.re. "Nehmer". In einer profilierten Holzleiste gerahmt, darauf verso ein nummeriertes Papieretikett von Jeschke, Hauff & Auvermann, Berlin.

Vgl. motivisch "Natur und Menschenwerk" 1947, Öl auf Holz, 129 x 47 cm, abgebildet im Katalog zur Ausstellung "Rudolf Nehmer zum 100. Geburtstag", hrsg. von Voigt & Voigt, Dresden 2012, S. 72.

Wir danken Frau Gundula Voigt, Dresden, für freundliche Hinweise.

Bildträger verso mit vereinzelten Kratzspuren und leicht fleckig. Leichte rahmungsbedingte Deformierungen, Farb- sowie Materialverluste im Falzbereich, insbesondere an o.li. Ecke, im gerahmten Zustand nicht sichtbar. Malschichtoberfläche mit wenigen winzigen braunen Flecken o.Mi. sowie u.li.

54,7 x 36,8 cm, Ra. 65 x 47 cm.

Schätzpreis
3.000 €
Zuschlag
2.500 €

187   Gert Pötzschig, Herbststrauß. 1983.

Gert Pötzschig 1933 Leipzig – lebt in Leipzig

Öl auf Malpappe. Signiert u.re. "Pötzschig" und datiert. Verso ein Klebeetikett mit Künstlerdaten und Titel. In schmaler profilierter Holzleiste in einfachem Passepartout hinter Glas gerahmt.

Mit dem originalen Kaufbeleg der Galerie "Kunst der Zeit", Dresden.

BA 33,2 x 25,8 cm, Ra. 40,6 x 33 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
400 €

192   Fred Walther "Blumen". 1969.

Fred Walther 1933 Weißenfels – lebt in Dresden/Radebeul

Öl auf Malpappe. Monogrammiert "Wa" o.li. Verso in schwarzem Faserstift nochmals signiert "Fred Walther", datiert und betitelt sowie mit einem Adressvermerk des Künstlers in Blei. In einer weiß gefassten profilierten Holzleiste gerahmt.

Leicht angeschmutzt. Rahmungsbedingt mit leichten Randläsionen, deutlicher am u. Rand.

33 x 22 cm, Ra. 42 x 31 cm.

Schätzpreis
90 €
Zuschlag
70 €

193   Dieter Weise "Rügenimpressionen". Um 2007.

Dieter Weise 1941 Dresden – lebt in Medingen bei Dresden

Öl und Acryl auf Karton. In Blei u.re. signiert "Dieter Weise", u.li. betitelt. Im Passepartout montiert.

Darst. 6,5 x 18,9 cm, 11,1 x 24 cm, Psp. 30 x 40 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.


<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)