ONLINE-KATALOG

AUKTION 73 17. September 2022
Suche mehr Suchoptionen

<<<      >>>

401   Richard Müller "Pekinese" (nach links). 1922.

Richard Müller 1874 Tschirnitz/Böhmen – 1954 Dresden-Loschwitz

Radierung auf feinem Bütten. In der Platte u.Mi. monogrammiert "RM" sowie datiert. U.re. in Blei signiert "Rich. Müller".
WVZ Günther 112.

Leicht knickspurig sowie technikbedingt etwas gewellt. Minimal stockfleckig.

Pl. 7,1 x 8,4 cm, Bl. 23 x 17,5 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
130 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

402   Richard Müller "Auf der Schaukel". 1922.

Richard Müller 1874 Tschirnitz/Böhmen – 1954 Dresden-Loschwitz

Radierung mit Plattenton auf feinem, chamoisfarbenem Bütten. In der Platte o.Mi. monogrammiert "RM" sowie datiert. U.re. in Blei signiert "Rich. Müller". Am o. Rand im Passepartout montiert und hinter Glas in einer braunen Holzleiste gerahmt.
WVZ Günther 123.

Das Motiv gehört zu Müllers bekanntesten Schöpfungen, nach dem der Künstler in den Jahren 1921 und 1946 auch Gemälde schuf.

Minimal knickspurig, mit Bleistiftproben in der u.re. Ecke. Der u. Blattrand beschnitten. Verso leicht stockfleckig.

Pl. 21 x 16,5 cm, Bl. 35 x 26 cm, Psp. 40 x 30 cm, Ra. 43 x 33 cm.

Schätzpreis
800 €
Zuschlag
900 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

406   Hans Orlowski "Der Redende". 1920.

Hans Orlowski 1894 Insterburg/Ostpreußen – 1967 Berlin

Holzschnitt auf hauchdünnem Japan. In Blei signiert u.re. "Orlowski", nummeriert Mi.u. "1/71" sowie bezeichnet u.li. "Selbsthanddruck".
WVZ Schwarzenberger 71.

Mi.re. am Rand leicht gewellt. Verso an den o. Ecken Reste alter Klebemontierungen.

Stk. 24,9 x 19,8 cm, Bl. 36,4 x 29,8 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
200 €

407   Hans Orlowski "Zwei weibliche Akte". 1925.

Hans Orlowski 1894 Insterburg/Ostpreußen – 1967 Berlin

Lithografie auf Bütten. In Blei signiert u.re. "Orlowski", u.re. nummeriert "2/5" sowie datiert.
WVZ Schwarzenberger 215.

Vereinzelt wenige Stockflecken und Flecken. Randbereiche leicht griff- und knickspurig, Mi.re. am Rand zwei kleine Risse.

St. 36 x 24 cm, Bl. 47,1 x 34,3 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
260 €

409   Martin Erich Philipp (MEPH) "Zinnien". 1932.

Martin Erich Philipp (MEPH) 1887 Zwickau – 1978 Dresden

Farbholzschnitt auf feinem Japanbütten. Im Stock monogrammiert "MEPH" o.re. Im Passepartout hinter Glas in einer einfachen Holzleiste gerahmt.
WVZ Götze D 45.

Blatt bis über den Stockrand beschnitten. Im o. Blattdrittel eine größere diagonale Flüssigkeitsspur. Minimal gewellt, unscheinbar knickspurig. Am u. Blattrand ein winziger Einriss. Verso am o. Blattrand Reste einer früheren Montierung.

Bl. 41 x 34,7 cm, Ra. 56 x 46 cm.

Schätzpreis
110 €
Zuschlag
90 €

412   Georg Richter-Lößnitz, Ballerina. 1913.

Georg Richter-Lößnitz 1891 Leipzig – 1938 Großenhain

Farbige Kreidezeichnung auf braunem Papier. Signiert in Blei "G. Richter L-(…)", datiert "Febr. 1913" und mit dialogischen Annotationen versehen. Freigestellt hinter Glas in einer goldfarbenen Leiste gerahmt.

Knickspurig, fleckig und mit deutlichen Randmängeln. Der Rahmen umlaufend mit kleinen Unregelmäßigkeiten in der Farboberfläche.

43 x 32,5 cm, Ra. 64,5 x 53,5 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
460 €

413   Georg Richter-Lößnitz, Gauklerfest – Pierrot und Columbine. 1927.

Georg Richter-Lößnitz 1891 Leipzig – 1938 Großenhain

Gouache, Tempera und farbige Kreiden. Signiert "Georg Richter-Lößnitz" und datiert u.re. Im Passepartout in einer hochwertigen Leiste mit Goldauflage hinter Glas gerahmt.

Blatt technikbedingt minimal gewellt. Die Goldauflage des Rahmens mit partiellen Läsionen und mehreren rechteckigen Farbunregelmäßigkeiten.

BA. 26 x 21 cm, Ra. 44,5 x 38,9 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
380 €

414   Karl Rössing, Nächtlicher Zeitungsverkäufer. 1931.

Karl Rössing 1897 Gmunden/ Österreich – 1987 Wels/ Österreich

Holzschnitt auf feinem, gelblichen Japan. Im Stock monogrammiert "KE" sowie datiert u.re. In Blei signiert u.re."K Rössing". Auf Untersatz montiert.

U.li. Rand wellig. An den o. Ecken Montierungsspuren.

Stk. 21 x 14,3 cm, Bl. 26,6 x 21,6 cm, Unters. 31,6 x 26 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
130 €

415   Theodor Eduard Scharf, Drei Grafiken aus der Folge "Catullus". Um 1928– 1930.

Theodor Eduard Scharf 1899 Melbourne – 1987 Feldafing

Radierung auf Bütten. Alle Blätter unterhalb der Darstellung re. in Blei signiert "Theo Scharf" und li. betitelt. Jeweils u.li. von Künstlerhand bezeichnet "Catullus Serie" und nummeriert.
Mit den Arbeiten:
a) "Lesbia" (Nr. 1)
b) "Peleus & Thetis" (Nr. 2)
c) "An eine Kneipe" (Nr. 3)

Provenienz: Sammlung Lars Boelicke.

Minimal lichtrandig und stockfleckig. Vereinzelt leicht knickspurig in den Ecken. "Peleus & Thetis" mit kleineren Fehlstellen am u. Blattrand.

Verschiedene Plattenmaße, Bl. jeweils 32 x 23,5 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
200 €

<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)