ONLINE-KATALOG

AUKTION 73 17. September 2022
Suche mehr Suchoptionen

<<<      >>>

521   Albert Hennig, Zwei Spaziergänger in nächtlicher Landschaft. 1968.

Albert Hennig 1907 Leipzig – 1998 Zwickau

Holzschnitt auf Bütten, aquarelliert. Unsigniert. Verso u.re. mit dem Nachlass-Stempel des Künstlers versehen. Im Passepartout.

Vereinzelt atelierspurig.

Stk. 9,6 x 13 cm, Bl. 10,2 x 14,8 cm, Psp. 24,3 x 21 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
280 €

522   Albert Hennig, Abstrakte Komposition. 1972.

Albert Hennig 1907 Leipzig – 1998 Zwickau

Faserstiftzeichnung auf Karton. Signiert u.li. "AHennig" sowie datiert.

Vgl. Albert Hennig zum 85. Geburtstag. Ausstellungskatalog. Hrsg. Kulturamt der Stadtverwaltung Dresden, Dresden 1992, S. 7.

Blattkanten minimal bestoßen.

10,1 x 14,2 cm, Psp. 26,7 x 20,1 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
340 €

523   Egbert Herfurth "Parisurteil" / "Sommer". 1976/ wohl 1970er Jahre.

Egbert Herfurth 1944 Wiese / Schlesien – lebt in Leipzig

Farbholzschnitte auf Papier. Jeweils unter der Darstellung signiert "Egbert Herfurth", betitelt und bezeichnet "Probedruck" bzw. nummeriert "17/150". Eine Arbeit datiert.

Teils unscheinbar knickspurig. Das "Parisurteil" mit mehreren hinterlegten Einrissen am re. Rand. Verso atelierspurig bzw. mit Montierungsresten.

Bl. 48 x 34 cm / Bl. 35 x 24,5 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

526   Joachim Heuer, Stillleben mit Krug. Wohl 1970er/1980er Jahre.

Joachim Heuer 1900 Dresden – 1994 ebenda

Pinselzeichnung in Tusche über Grafit auf leichtem Karton. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Heuer".

Griff- und knickspurig. Vier kleine Reißzwecklöchlein. Technikbedingt leicht wellig. Verso ein Einriss, mit Klebestreifen hinterlegt. Kleinere Randmängel.

44,5 x 35,7 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
200 €

528   Erhard Hippold, Fünf Darstellungen weiblicher Akte. Wohl 1930er/1940er Jahre.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Radierungen mit Plattenton. Eine Arbeit spiegelverkehrt in der Platte u.li. monogrammiert "EH" und datiert, die anderen unsigniert. Verso jeweils mit dem Nachlass-Stempel versehen.

Vereinzelt leicht angeschmutzt, griff- und knickspurig. Minimale Randmängel. Ein Blatt mit Montierungsresten, ein weiteres mit winzigen Stockfleckchen.

Bl. je ca. 50 x 37 cm.

Schätzpreis
90 €
Zuschlag
130 €

529   Erhard Hippold, Drei Ostseeansichten mit Fischerbooten. 1948/1950.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Federzeichnungen in Tusche. Zwei Arbeiten in Tusche bzw. in Blei signiert und datiert. Verso jeweils mit dem Nachlass-Stempel des Künstlers versehen.

Zum Teil leichte Stockflecken. Ein Blatt mit Wischspur, wohl aus dem Werkprozess. Ein leichter Durchschlag einer rückseitigen Montierung. Die äußersten Ränder mit Reißzwecklöchlein und einigen minimalen Knickspuren.

37,5 x 50,3 cm / 37,5 x 49,9 cm / 40,9 x 58 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
600 €

530   Gussy Hippold-Ahnert, Mutter und Kind. 1973.

Gussy Hippold-Ahnert 1910 Berlin – 2003 Dresden

Aquarellierte Bleistiftzeichnung. In Blei signiert "Gussy Hippold" und datiert u.re. Verso mit einer Kaltnadelradierung und Roulette versehen sowie mit dem Nachlass-Stempel u.li.

39 x 28 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

532   Karl-Georg Hirsch "Feuer". 1983.

Karl-Georg Hirsch 1937 Breslau – lebt in Leipzig

Holzstiche. Kassette mit 10 Arbeiten. Alle Arbeiten in Blei unterhalb der Darstellung Mi. signiert "K. G. Hirsch", datiert, betitelt und nummeriert "41/50". Text von Peter Gosse. Edition der eikon Grafikpresse. In der originalen schwarzen Leinenkassette.
Mit den Arbeiten:
a) "Tanz". 1978.
b) "Der Zaun". 1978.
c) "Das Zornickel". 1979.
d) "Haß – Streit". 1979.
e) "Das Sofa". 1979.
f) "Die Ausschachtung". 1979.
g) "Die Sieben". 1979.
h) "Steine werfen". 1980.
...
> Mehr lesen

Stk. min. 10,6 x 15,8 cm, max. 19,7 x 15,2 cm, Bl. je ca. 48 x 34 cm, Kassette 50 x 35,5 cm.

Schätzpreis
500 €
Zuschlag
650 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

533   Michael Hofmann "Fenster mit blauem Vogel". 1993.

Michael Hofmann 1944 Chemnitz – lebt in Radebeul

Farblinolschnitt. In Blei signiert u.re. "Michael Hofmann" und datiert, u.li. betitelt. Mi.u. bezeichnet "EA". Im Passepartout hinter Glas im hochwertigen silberfarbenen Modellrahmen gerahmt.

Pl. 30 x 21,7 cm, Ra. 55,8 x 45,8 cm.

Schätzpreis
90 €
Zuschlag
70 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

538   Veit Hofmann, Abstraktion. 2000.

Veit Hofmann 1944 Dresden

Collage (verschiedene Papiere, teils bedruckt) und Mischtechnik (Gouache und Wachskreide) auf Bütten. U.re. in Kugelschreiber signiert "Veit Hofmann" und römisch datiert sowie nochmals in Blei signiert "Veit". Auf einem Untersatzkarton montiert und hinter Glas in einem schmalen goldenen Wechselrahmen gerahmt.

Technikbedingt teils mit Frühschwundkrakelee mit Schollenbildung, partielle Fehlstellen der Malschicht (in den schwarzen Flächen o.Mi.). Rand etwas ungerade beschnitten.

28,9 x 39,2 cm, Ra. 50 x 60 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
190 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.


<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)