zurück

ONLINE-KATALOG

AUKTION 78 02. März 2024
  Auktion 78
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER


Gemälde Alte Meister

001 - 007


Gemälde 19. Jh.

010 - 018


Schule von Barbizon

025 - 035


Gemälde Moderne

041 - 061

062 - 080

081 - 090


Gemälde Nachkrieg/Zeitgen.

101 - 121

122 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 193


Grafik 16.-18. Jh.

201 - 214


Grafik 19. Jh.

221 - 237


Grafik Moderne

241 - 261

262 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340


Slg. Prof. Dr. Werner Schmidt

350 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 483


Grafik Nachkrieg/Zeitgen.

491 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 637


Günter Starke

640 - 661


Fotografie

672 - 680

681 - 696


Plastik / Skulpturen

701 - 717


Figürliches Porzellan

721 - 738


Europäisches Porzellan

741 - 764


Europäisches Glas

771 - 775


Schmuck / Accessoires

781 - 801

802 - 807


Europäisches Kunsthandwerk

811 - 823


Rahmen

831 - 841


Mobiliar / Einrichtung

842 - 850


Asiatika, Miscellaneen

861 - 874




Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

201   Karl Sebastian von Bemmel (zugeschr.), Hügelige Landschaft mit Kapelle und Reiter, Bettlern Almosen spendend. Ende 2. H. 18. Jh.

Karl Sebastian von Bemmel 1743 Bamberg – 1796 Nürnberg

Gouache auf Pergament, partiell eiweißgehöht. Mit einer Einfassungslinie in schwarzer Tusche. An den o. Ecken auf Untersatzkarton montiert und hinter UV-Glas in einem Plattenrahmen mit vergoldeter Sichtleiste gerahmt.

Vgl. motivisch "Landschaft mit Reiter", Gouache auf Pergament, 14,6 x 20,7 cm. Abgebildet in: K. Garas, Deutsche und österreichische Zeichnungen des 18. Jahrhunderts. Budapest, 1980, Nr. 33.

Randbereich umlaufend mit Resten einer gelblichen Klebemontierung, dort partiell minimale Farbfehlstellen, im u. Bereich sowie am u.li. Rand etwas deutlicher. Verso Reste einer Klebemontierung in den u. Ecken.

19,2 x 24,2 cm, Ra. 26,5 x 31,6 cm.

Schätzpreis
1.200 €

202   Simone Cantarini oder Domenico Peruzzini "Heiliger Antonius von Padua mit Madonna und Kind". 1640.

Simone Cantarini 1612 Pesaro – 1648 Verona
Domenico Peruzzini 1602 Urbania – 1672 aktiv
A.P.F. Robert-Dumesnil 1778 Périers (Manche) – 1864 Paris

Radierung auf Bütten mit Wasserzeichen "REV Camera Apostolica Liga". U. li. datiert "1640". U.Mi. mit Trockenstempel "R.D." (Lugt 2200).
Nicht in Bartsch (Peintre Graveur).

Provenienz: Sammlung A. P. F. Robert-Dumesnil (1778–1864).

Entstanden ist diese seltene Radierung während des Pontifikats Papst Urban VIII. (1623–1644) und gehört damit in die Zeit des römischen Hochbarocks. Rom war neben Bologna bereits Zentrum des Frühbarocks und blieb auch im Hochbarock
...
> Mehr lesen

Bl. 28 x 19,5 cm.

Schätzpreis
600 €

203   Louis Félix de Larue d. J., Zwei Darstellungen "Jeux d'Enfants". 1758.

Louis Félix de Larue d. J. 1730 Versailles – 1777 Paris
Alfred II Beurdeley 1847 Paris – 1919 ebenda

Federzeichnungen in Tusche, grau laviert, über Rötel, mit schwarzer Einfassungslinie in Tusche, auf Bütten. Beide signiert und datiert "L. F. Delarue 1758". O.re. bzw. u.re. mit dem Sammlerstempel Alfred Beurdeley (Lugt 421). Jeweils mit den o. Ecken auf Untersatz klebemontiert und hinter Glas in einer goldfarbenen Leiste mit Lorbeerstabdekor gerahmt.

Eine zeichnung mit winzigen Fehlstellen in den o. Ecken, die andere leicht knickspurig und mit kleiner Fehlstelle am u.re. Eck. Beide Blätter leicht stockfleckig.

Je 17,5 x 23,4 cm, Ra. 31,2 x 36,1 cm.

Schätzpreis
950 €

204   Jan I. Mommaert (nach Albrecht Dürer) "Christus erscheint Maria Magdalena". Um 1510.

Jan I. Mommaert 1560 ? – 1631 ?
Albrecht Dürer 1471 Nürnberg – 1528 ebenda

Holzschnitt auf feinem Bütten mit angeschnittenem Wasserzeichen "Herz mit GC". Blatt 32 der Folge: "Die Kleine Passion". Wohl Exemplar der 2. Ausgabe, Brüssel, 1644.
Zur Vorlage vgl. WVZ Meder 156; Bartsch 47; Schoch Mende/Scherbaum 217.

Blatt insgesamt leicht knickspurig und stockfleckig. Verso Reste von Eckmontierungen. Anfaserung u.re.(?).

Stk. 12,6 x 9,8 cm. Bl. 15,8 x 12,2 cm.

Schätzpreis
350-450 €

205   Josse van der Baren "LOVANIUM." – Panorama Ansicht von Leuven (Löwen), Belgien. Um 1604.

Josse van der Baren um 1550 Löwen – um 1614 ebenda

Kupferstich auf zweiteiligem Bütten. U.Mi. künstlerbezeichnet und mit Angabe des Stechers "Louanij depingebat Jodocus vander Baren".

Sehr selten. Mit dem weiteren Panorama von Heverlee graviert und gedruckt in Justus Lipsius’ 1605 erschienenem Lovanium, einer Darstellung der Geschichte des Herzogtums Brabant.

Guter Erhaltungszustand mit breitem Rand. Drei vertikale Falze. Wenige Stockflecken, o. und u. Blattkante etwas gebräunt und griffspurig.

Pl. 23,3 x 47,3 cm, Bl. 39,8 x 53 cm.

Schätzpreis
220 €

206   Monogrammist JAB, Der Heilige Georg im Kampf mit dem Drachen. 1600.

Kupferstich auf feinem Bütten mit Wasserzeichen am u. Blattrand sowie o.Mi. (nicht aufgelöst). In der Platte u.Mi. monogrammiert "JAB" oder "AB" sowie datiert "1600".

Umlaufend bis an die Einfassungslinie geschnitten. Minimal stockfleckig. Mit kleinen Randschäden und horizontaler Falte, partiell fachmännisch restauriert. Verso mit einzelnen braunen Fleckchen, mit kleinen Retuschen recto, wo diese durchscheinen.

Bl. 26,2 x 21,2 cm.

Schätzpreis
350 €

207   Gabriel Tzschimmer "Der Diana Aufzugk mit der Jägerey aus dem Churf. Sächs. Jäger-Hause, durch Alten-Dresden über die Elb-Brücke dem Churf. Stall Gebäude vorbey uber den neune Marck bis an die Moritz Straße". 1680.

Gabriel Tzschimmer 1629 Dresden – 1694 ebenda
Friedrich August II, König von Sachsen 1797 Weißensee – 1854 Brennbichl (Tirol)

Kupferstich von mehreren Platten auf sehr kräftigem Bütten. In der Ecke o.re. bzw. o.re. nummeriert "P. 190" und "N. 21". In einer Kartusche betitelt. Blatt 21 aus "Bilder zu Gabriel Tzschimmers Durchlauchtigster Zusammenkunft", 1680. U.re. mit Inventarstempel Friedrich August II (Lugt 971). Verso nochmals zweifach mit Inventarstempel "FA II" (Lugt 972) sowie mit Doublettenstempel (Lugt 780a). Inventarnummer "97613" in roter Tusche sowie nochmals in Blei.

Einzelblatt aus der in
...
> Mehr lesen

Pl. 31,5 x 154,3 cm, Bl. 35,5 x 155,4 cm.

Schätzpreis
600 €

208   Gabriel Tzschimmer "Der Bürgerschafft Aufzugk zur Musterung vom alten Marckte bis in die Wilsdorfer Gaß hinunter". 1680.

Gabriel Tzschimmer 1629 Dresden – 1694 ebenda

Kupferstich von mehreren Platten auf feinem Bütten. O. li. bzw. re. in der Platte nummeriert "N.2" und "P. 20". In einer Kartusche betitel. Blatt 2 aus "Bilder zu Gabriel Tzschimmers Durchlauchtigster Zusammenkunft", 1680. Mit diversen Wasserzeichen, teils undeutlich oder angeschnitten.

Einzelblatt aus der in Nürnberg bei Johann Hoffmann erschienen Chronik des barocken Prachtfestes anlässlich des Familientreffens Johann Georgs II. mit seinen drei jüngeren Brüdern August, Christian
...
> Mehr lesen

Bl. 37,7 x 125,5 cm.

Schätzpreis
340 €

209   Gabriel Tzschimmer "Der Bürgerschafft Aufzugk zur Musterung vom alten Marckte bis in die Wilsdorfer Gaß hinunter". 1680.

Gabriel Tzschimmer 1629 Dresden – 1694 ebenda

Kupfer von mehreren Platten auf feinem Bütten. In einer Kartusche betitelt. O.li. bzw. re. nummeriert "N.2" und "P.20". Blatt 2 aus "Bilder zu Gabriel Tzschimmers Durchlauchtigster Zusammenkunft", 1680.

Beigegeben:
"Prospect der einen Seiten des Churfürstlich Sächs: Stalles sampt der Unter- Guardia Aufführung zur Musterung". Stallgebäude im Jüdenhofe. Kupferstich. O.re. on der Platte nummeriert "P. 15". Rechte Platte von Blatt 1 aus "Bilder zu Gabriel Tzschimmers
...
> Mehr lesen

Bl. 34,5 x 126,2 cm / Bl. 36,9 x 28,7 cm.

Schätzpreis
240 €

210   Gabriel Tzschimmer "Der Sieben Planeten, und des Nimrods Aufzugk mit seinen 36 Reichs- Nachfolgern zum Ringk- und quintan-Rennen, aus dem Churf. S. Zeugk-Hause durch die Rammische Gasse, über den neuen Marckt, durch die Moritz-Strasse und Creuz-Gasse". 16

Gabriel Tzschimmer 1629 Dresden – 1694 ebenda

Kupferstich auf Bütten. In einer Kartusche betitelt. O.li. und teils auch rechts nummeriert "N:15" und "Pag: 77". Blatt 15 aus "Bilder zu Gabriel Tzschimmers Durchlauchtigster Zusammenkunft", 1680.

Mit den Ansichten: Rampische Gasse, An der Frauenkirche, Neumarkt. Moritz-Straße, Kreuz-Gasse.

b) Kupferstich von mehreren Platten auf Bütten, auf Leinen kaschiert. Blatt 15 aus "Bilder zu Gabriel Tzschimmers Durchlauchtigster Zusammenkunft", 1680.

c) Kupferstich auf Bütten.
...
> Mehr lesen

Bl. max. 41,3 x 137,4 cm.

Schätzpreis
500 €

211   Gabriel Tzschimmer "Der Dianae Nympha Aufzugk bey Publicirung der Dianae ihrem Cartel zum Ring-Rennen" / "Der Diana Aufzugk mit der Jägerey aus dem Churfürstl. Sächs. Jager-Hause durch Alten-Dresden, über die Elb-Brücke, dem Churfürstl. Stalle vorbey,..."

Gabriel Tzschimmer 1629 Dresden – 1694 ebenda
Christian Hammer 1818 Stockholm – 1956 ebenda

a) Kupferstich von mehreren Platten auf feinem Bütten. Blatt 20 aus "Bilder zu Gabriel Tzschimmers Durchlauchtigster Zusammenkunft", 1680.

Mit den Ansichten: Ecke Neumarkt, Frauengasse.

b) Kupferstich von mehreren Platten auf feinem Bütten.. U.li. in der Platte signiert "G.I. Schneider fe.". O.li. in der Platte nummeriert "N 21", einzelne Platten jeweils o.re. in Druckbuchstaben nummeriert "A-B-B-C". Blatt 21 aus "Bilder zu Gabriel Tzschimmers Durchlauchtigster Zusammenkunft",
...
> Mehr lesen

Bl. 20: 35,6 x 44,5 cm / Bl. 21: 31,6 x 144,6 cm Bl. 21/ (P191): 32,8 x 153,2 cm.

Schätzpreis
600 €

212   Gabriel Tzschimmer "Der Armbrust- und Bückßen Schützen Aufzugk aus der Rathszu Dreßden Schieß-hause. Durch die Schieß-gaße" (Drei Abzüge). 1680.

Gabriel Tzschimmer 1629 Dresden – 1694 ebenda
G. Karsch 17. Jh.

a) Kupferstich von mehreren Platten auf Bütten. U.li. in der Platte signiert "G. Karsch fe." und o.li. bzw. re. nummeriert "N:18" und " P.119". In einer Kartusche betitelt. Blatt 18 Aus "Bilder zu Gabriel Tzschimmers Durchlauchtigster Zusammenkunft", 1680.

b) Kupferstich von mehreren Platten. U.li. in der Platte signiert "G. Karsch fe." und o.li. bzw. re. nummeriert "N:18" und " P.119". In einer Kartusche betitelt. Blatt 18 Aus "Bilder zu Gabriel Tzschimmers Durchlauchtigster
...
> Mehr lesen

Bl. 42 x 73,2 cm / Bl 42,7 x 86,5 cm / Bl. 25 x 14,2 cm.

Schätzpreis
240 €

213   Giulio III Quaglio (zugeschr.), Innenansicht einer Festung. Wohl Spätes 18. Jh.

Giulio III Quaglio 1764 Laino – 1801 München

Federzeichnung, grau und braun laviert, auf leichtem Büttenkarton mit großem Wasserzeichen mittig. Unsigniert. Verso in Blei von fremder Hand bezeichnet "Julius Quaglio".

Malschicht mit sehr kleinen, unauffälligen Farbverlusten am o.re. Blattrand. Leicht knickspurig und gewellt. Verso vereinzelt stockfleckig sowie angeschmutzt, mit Klebemittelfleckchen am u. Rand.

20,4 x 30,3 cm.

Schätzpreis
800 €

214   Giovanni Battista Piranesi "Veduta dell'Isola Tiberina". 1775.

Giovanni Battista Piranesi 1720 wohl Mogliano – 1778 Rom

Radierung auf kräftigem Büttenkarton mit Wasserzeichen Mi.re. In der Kartusche am Darstellungsrand u.Mi. signiert "Cav. Piranesi F." sowie betitelt und ausführlich bezeichnet. Aus der Folge "Vedute di Roma" mit 135 Ansichten. Posthumer Abzug der ersten Pariser Edition, 1800–1809. Am u. Blattrand mit Annotationen in Blei von fremder Hand. Im Passepartout.
WVZ Hind 121 I (von III), vor der Nummerierung, Ficacci 992, Wilton-Ely 254.

Zum Wasserzeichen vgl. Robison, Andrew: Early Architectural Fantasies. A Catalogue Raisonné of the Etchings. Chicago, 1986. S. 235, Nr. 82.

Etwas stockfleckig, die äußersten seitlichen Blattkanten etwas angestaubt bzw. gebräunt. Im Druckbereich etwas wellig, recto nicht wahrnehmbar. Mit geglättetem Mittelfalz. Sehr vereinzelt unscheinbar griffspurig, am li. Blattrand mit leichten Stauchungen, die u.li. Blattecke geknickt. Verso partiell etwas angeschmutzt.

Pl. 47,5 x 71,5 cm, Bl. 56 x 83,7 cm.

Schätzpreis
1.600 €
<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)