zurück

ONLINE-KATALOG

AUKTION 78 02. März 2024
  Auktion 78
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER


Gemälde Alte Meister

001 - 007


Gemälde 19. Jh.

010 - 018


Schule von Barbizon

025 - 035


Gemälde Moderne

041 - 061

062 - 080

081 - 090


Gemälde Nachkrieg/Zeitgen.

101 - 121

122 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 193


Grafik 16.-18. Jh.

201 - 214


Grafik 19. Jh.

221 - 237


Grafik Moderne

241 - 261

262 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340


Slg. Prof. Dr. Werner Schmidt

350 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 483


Grafik Nachkrieg/Zeitgen.

491 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 637


Günter Starke

640 - 661


Fotografie

672 - 680

681 - 696


Plastik / Skulpturen

701 - 717


Figürliches Porzellan

721 - 738


Europäisches Porzellan

741 - 764


Europäisches Glas

771 - 775


Schmuck / Accessoires

781 - 801

802 - 807


Europäisches Kunsthandwerk

811 - 823


Rahmen

831 - 841


Mobiliar / Einrichtung

842 - 850


Asiatika, Miscellaneen

861 - 874




Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

421   Lajos Kassák "DUR". 1923.

Lajos Kassák 1887 Érsekújvár, Österreich-Ungarn – 1967 Budapest

Serigrafien auf grauem Karton. Jeweils u.Mi. innerhalb der Darstellung mit der gedruckten Signatur "KASSÁK". Edition der Galerie Gmurzynska-Bargera, Köln, 1971. Eines von 150 nummerierten Exemplaren, posthum von der Witwe des Künstlers signiert. Im originalen Umschlag mit collagierter Titelfarbserigrafie.

Die Serigrafien entstanden nach Federzeichnungen des Künstlers von 1922. Die Originale befinden sich in der Staatsgalerie Stuttgart.

Leicht randgebräunt, etwas deutlicher o. auf der Vorderseite des Umschlages.

Med. je ca. 28 x 19 cm, Bl. je 34 x 24,5 cm, Umschlag 34 x 25 cm.

Schätzpreis
500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

422   Konrad Klapheck "Die Selbstsichere" (Früher: "Der Wasserhahn"). 1976.

Konrad Klapheck 1935 Düsseldorf – 1998 ebenda

Radierung und Aquatinta mit Plattenton auf Bütten. U.re. in Blei signiert "Klapheck", betitelt, nummeriert "29/40" und mit einer persönlichen Widmung versehen.
WVZ Wessolowski 17 C.

Sehr unscheinbare Griffknicke im u. Randbereich.

Pl. 16 x 12 cm, Bl. 39 x 26,4 cm.

Schätzpreis
500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

423   Konrad Klapheck, Fruchtbarkeit (Für Isolde und Werner Schmidt). 1986.

Konrad Klapheck 1935 Düsseldorf – 1998 ebenda

Bleistiftzeichnung auf glattem Papier (Katalogseite). U.re. in Blei signiert "Klapheck" und o.li. datiert "10.12.86".

Vgl. die motivähnliche Radierung "Fruchtbarkeit", 1960, WVZ Wessolowski 1.

Vereinzelt minimal griffspurig, Blattrand kaum sichtbar beschnitten.

28 x 21,5 cm.

Schätzpreis
500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

424   Jirí Kolár, Ohne Titel. 1978.

Jirí Kolár 1914 Protivín – 2002 Prag

Collage auf Pappe. Verso in Kugelschreiber signiert und datiert "J Kolár 78" sowie bezeichnet "PF". Im adressierten Briefumschlag.

11,1 x 14,7 cm.

Schätzpreis
500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

425   Jirí Kolár "P. F." (Augen). 1974.

Jirí Kolár 1914 Protivín – 2002 Prag

Collage. Mi.re. in Kugelschreiber monogrammiert und datiert "JK 74" sowie betitelt.

Sehr leicht fleckig.

29,4 x 20,4 cm.

Schätzpreis
950 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

426   Jirí Kolár, Landschaftsskulptur. 1992 -1993.

Jirí Kolár 1914 Protivín – 2002 Prag

Collage auf festem Karton. In Kugelschreiber monogrammiert "JK" und datiert u.re. Verso signiert "J Kolár", bezeichnet "P. F." und abweichend datiert "93".

Vereinzelt leicht knick- und kratzspurig.

31,5 x 22,3 cm.

Schätzpreis
950 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

427   Hans Körnig "Selbstbild". 1970.

Hans Körnig 1905 Flöha – 1989 Niederwinkling

Aquatinta und Radierung auf Bütten. Unterhalb der Darstellung signiert "Körnig", datiert, betitelt und bezeichnet "Oeuvre-Nr. 656" und "Abzug 1" sowie mit einer Widmung versehen.
WVZ der Aquatinten 656.

Pl. 40 x 20,8 cm, Bl. 52 x 26,2 cm.

Schätzpreis
600 €

428   Hans Körnig "Blick auf Dresden-Neustadt". 1958.

Hans Körnig 1905 Flöha – 1989 Niederwinkling

Aquatinta und Radierung auf Bütten. Unterhalb der Darstellung signiert "Körnig", datiert, betitelt und bezeichnet "233/14" sowie mit einer Widmung versehen.
WVZ der Aquatinten 233.

Äußere Blattkanten li. und re. leicht wellig.

Pl. 38,8 x 47,6 cm, Bl. 40,7 x 58 cm.

Schätzpreis
300 €

429   Hans Körnig "Der Eremit" / Bildnis Isolde Schmidt. 1958/1960.

Hans Körnig 1905 Flöha – 1989 Niederwinkling

Aquatintaradierung / Lithografie auf Bütten. Jeweils unterhalb der Darstellung signiert "Körnig" und datiert. "Der Eremit" betitelt, nummeriert "217/5" sowie mit einer Widmung versehen. "Bildnis Isolde Schmidt" nummeriert "14/14" und technikbezeichnet.
"Der Eremit" WVZ der Aquatinten 217.

Jeweils im Randbereich leicht wellig. Erste Arbeit am re. Blattrand mittig mit Knickspur, bis in die Darstellung reichend.

Pl. 48 x 39 cm, Bl. 58,5 x 41,3 cm / St. 52 x 27,5 cm, Bl. 59 x 41,4 cm.

Schätzpreis
350 €

430   Hans Körnig "Frau Schmidt" / Bildnis Isolde Schmidt. 1960/1960.

Hans Körnig 1905 Flöha – 1989 Niederwinkling

Bleistiftzeichnung / Lithografie. Jeweils am u. Blattrand signiert "Körnig" und datiert, die Zeichnung betitelt, die Lithografie nummeriert "14/10", bezeichnet "Origlithographie und mit einer Widmung versehen.

Die Blattkanten umlaufend mit leichten Läsionen bzw. leicht wellig. Die Zeichnung mit kleinen Fleckchen und Griffspuren.

61 x 43 cm / St. 52 x 27,5 cm, Bl. 59,5 x 41,4 cm.

Schätzpreis
350 €

431   Béla Kondor, Biblische Szene (?). 1950er/1960er Jahre.

Béla Kondor 1931 Budapest – 1972 Ungarn (?)

Lithografie auf chamoisfarbenem Bütten. U.re. in Kugelschreiber signiert "Kondor", darunter eine monogrammierte Widmung. Von Prof. Dr. Werner Schmidt in Blei datiert "1953" (wohl das Jahr der Schenkung) und verso künstlerbezeichnet.

Griffspurig, mit leichten Randmängeln.

St. 6,2 x 8,6 cm, Bl. 29 x 21,8 cm.

Schätzpreis
350 €

432   Gerda Lepke, Skizzenheft mit ca. 20 Arbeiten. 1985.

Gerda Lepke 1939 Jena – lebt in Wurgwitz und Gera

Farbkreidezeichnungen über Grafit in einem DDR-Schulheft, die gegenüberliegenden Zeichnungen jeweils zueinandergehörig. Jeweils u.re. in Blei signiert "Lepke" und teils datiert. Auf dem Umschlag nochmals signiert "Gerda Lepke", datiert "Skizzenheft entstanden am 1. und 2. März 1985" und mit einer persönlichen Widmung versehen. Klammerheftung.

Vereinzelt technikbedingt etwas wischspurig. Umschlag mit unscheinbaren Lichtschäden sowie einem größeren Ausriss am hinteren Umschlag.

Heft 31 x 21 cm.

Schätzpreis
350 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

433   Gerda Lepke "Zeichnungen zu Medea". 1996.

Gerda Lepke 1939 Jena – lebt in Wurgwitz und Gera

Künstlerbuch mit 25 Farboffsetdrucken und Offsetdrucken auf Bütten, hauchdünnem Seidenpapier und schwarzem Tonkarton zu einem Text von Christa Wolf. Im Druckvermerk in Blei signiert "Gerda Lepke", auflagenbezeichnet und nummeriert "4/30"sowie mit einer persönlichen Widmung von 1997 versehen. Grafiken teils beidseitig gestaltet, vereinzelt mit Textelementen versehen. Edition der Künstlerin, Dresden, 1996, Auflage I. Gedruckt von Dietmar Günther. Im originalen Transparentpapierumschlag.

Vereinzelte, winzige Stauchungen in den Ecken. Umschlag mit wenigen Knickspuren.

St. je ca. 23 x 37 cm, Buch 27 x 40 cm.

Schätzpreis
300 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

434   Gerda Lepke, Sommerliches Gebüsch / "Elbufer Dresden". 1974/1985.

Gerda Lepke 1939 Jena – lebt in Wurgwitz und Gera

Mischtechniken (Tusche, Aquarell und farbige Kreiden) auf feinem Japan. Jeweils u.re. in Blei signiert und datiert "Lepke 74" bzw. "Lepke 29.9.85". Eine Arbeit betitelt und verso technikbezeichnet.

Technikbedingt leicht knitter- und atelierspurig, eine Arbeit mit Reißzwecklöchlein aus dem Werkprozess.

29,6 x 20,8 cm / 23 x 31 cm.

Schätzpreis
500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

435   Gerda Lepke, Landschaft / "Tanzende" / Baum / Flusslauf. 1987 / 1989 / 1992/2003.

Gerda Lepke 1939 Jena – lebt in Wurgwitz und Gera

Deckfarben und Federzeichnung auf feinem Japanpapier bzw. auf einer Buchseite. Jeweils signiert "Gerda Lepke", datiert und mit einer persönlichen Widmung versehen. Eine Arbeit betitelt.

Japan leicht knitterspurig mit unscheinbaren Stauchungen sowie sehr vereinzelten Aus- und Einrissen. Blattkanten teils unregelmäßig beschnitten. Mehrere Falzspuren und winzige Reißzwecklöchlein aus dem Werkprozess.

Min. 19,1 x 25,5 cm, max. 38,5 x 29,7 cm.

Schätzpreis
500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

436   Gerda Lepke, Elblandschaft / Blüte. 2001/2009.

Gerda Lepke 1939 Jena – lebt in Wurgwitz und Gera

Mischtechniken (Deckfarben, Aquarell und Pinselzeichnung in Tusche) auf feinem Transparent- bzw. Seidenpapier. Jeweils in Tusche signiert "Gerda Lepke", ausführlich datiert und mit einer persönlichen Widmung versehen. Ein Blatt nochmals in der Darstellung signiert.

Knitter- und knickspurig mit Falzen. "Elblandschaft" mit einem Einriss o.re. (Länge ca. 3 cm), "Blüte" mit einem Einriss entlang der Falze o.li. (Länge ca. 10 cm).

37,6 x 50 / 24,1 x 46,5 cm.

Schätzpreis
350 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

437   Walter Libuda "Landvermesser". 2003.

Walter Libuda 1950 Zechau-Leesen

Farbige Faserstiftzeichnung auf Bütten. U.re. signiert und datiert "W. Libuda 03", u.li. betitelt und mit einer persönlichen Widmung in Blei versehen. Verso bezeichnet. Im bedruckten Papierumschlag, dort mit einer weiteren signierten Widmung des Künstlers von 2004.

Am o. Rand sehr leicht knickspurig.

33,7 x 25,2 cm.

Schätzpreis
350 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

438   Walter Libuda "Kreuzbogen". 1997.

Walter Libuda 1950 Zechau-Leesen

Mischtechnik (Tusche, Gouache, Pastell, Farbstift und Goldstift) auf Papier. Signiert "W. Libuda" und im Kreis datiert u.re. Verso nochmals signiert und datiert sowie von Künstlerhand bezeichnet. Freigestellt im Passepartout montiert, dort eine persönliche Widmung sowie ein Etikett mit Titel und Werkangaben.

Blatt mit Mittelfalz, technikbedingten Wellen und Reißzwecklöchlein aus dem Werkprozess.

10,5 x 29,4 cm, Psp. 30 x 47 cm.

Schätzpreis
350 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

439   Ulrich Lindner "Unverwandt". 2004.

Ulrich Lindner 1938 Dresden – lebt in Dresden

Fotomontage, getont. Verso in Blei signiert "Lindner". Auf einem Untersatz freigestellt im Passepartout montiert, darauf nochmals signiert, datiert, betitelt und nummeriert "I".

Abzug ganz leicht gewellt, die u. Ecken minimal gestaucht.

Abzug 59,5 x 45 cm, Psp. 89 x 69 cm.

Schätzpreis
350 €

440   Michael Morgner "Schreitender". 1990.

Michael Morgner 1942 Chemnitz

Farbmonotypie und Asphaltlack auf Seidenpapier. U.re. in Faserstift monogrammiert und datiert "m 90", verso von Prof. Dr. Werner Schmidt abweichend datiert "Dezember 89". Eine von ca. 10 unikalen Monotypien der Radierplatte "Schreitender Mann", 1978, WVZ Werner / Juppe 5 / 78.

Wir danken Nicholas Staudt, Morgner-Archiv, Chemnitz, für freundliche Hinweise.

Rechtwinklige Faltspuren und waagerechter Mittelfalz. Eine Knickspur über der o.li. Ecke. Vereinzelte Stauchungen.

Med. ca. 50 x 21 cm, Bl. 62,5 x 33,5 cm.

Schätzpreis
350 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)