zurück

ONLINE-KATALOG

AUKTION 78 02. März 2024
  Auktion 78
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER


Gemälde Alte Meister

001 - 007


Gemälde 19. Jh.

010 - 018


Schule von Barbizon

025 - 035


Gemälde Moderne

041 - 061

062 - 080

081 - 090


Gemälde Nachkrieg/Zeitgen.

101 - 121

122 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 193


Grafik 16.-18. Jh.

201 - 214


Grafik 19. Jh.

221 - 237


Grafik Moderne

241 - 261

262 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340


Slg. Prof. Dr. Werner Schmidt

350 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 483


Grafik Nachkrieg/Zeitgen.

491 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 637


Günter Starke

640 - 661


Fotografie

672 - 680

681 - 696


Plastik / Skulpturen

701 - 717


Figürliches Porzellan

721 - 738


Europäisches Porzellan

741 - 764


Europäisches Glas

771 - 775


Schmuck / Accessoires

781 - 801

802 - 807


Europäisches Kunsthandwerk

811 - 823


Rahmen

831 - 841


Mobiliar / Einrichtung

842 - 850


Asiatika, Miscellaneen

861 - 874




Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

701   Büste eines römischen Kaisers. Spätes 19. Jh.

Galvanoplastik, dunkelbraun patiniert. Vorderseitig bezeichnet "GVL.C.".

Am Hals re. eine kleine Läsion. Rückseitig am Hals kleiner Materialverlust.

H. 31 cm.

Schätzpreis
350 €

702   Charles Auguste Fraikin (nach) "L'Amour captif". Fonderia Amodio, Neapel. Spätes 19. Jh.

Charles Auguste Fraikin 1817 Herentals – 1893 Schaerbeek

Bronze, gegossen, dunkelbraun patiniert. Am Fuß bezeichnet "F.ria Amodio Napoli". Hohler Sockel.

Nach der originalen, 1839 entstandenen Marmorstatue des belgischen Künstlers Charles Auguste Fraikon. Die erste Version aus Gips wurde bei der Exposition Nationale des Beaux-Arts in Brüssel ausgestellt und gewann eine Goldmedaille. Es folgten mehrere Versionen aus Marmor, die ebenfalls auf großen Ausstellungen zu sehen waren. Das Motiv erfreute sich großer Beliebtheit und wurde vielfach
...
> Mehr lesen

H. 60 cm.

Schätzpreis
950 €

703   Georg Wrba "Diana auf der Hirschkuh". 1899.

Georg Wrba 1872 München – 1939 Dresden
Gießerei Adalbert Milde & Co. Dresden 1900 Dresden

Bronze, gegossen, schwarzbraun patiniert. Auf der Platte signiert "WRBA". An der schmalen Seite des Sockels mit Gießereistempel "Guss Adalbert Milde u. Co. Dresden".
WVZ Kloss 12.1., dort bezeichnet: Guss von C. Leyrer München.

Entsprechend WVZ Kloss ausgestellt auf der Internationalen Kunstausstellung Secession München, 1899, Nr. 295b (im Ausstellungskatalog nicht gelistet).

Bisher einziges belegtes Bronze-Exemplar der Kunstgießerei Adalbert Milde & Co Dresden.
...
> Mehr lesen

H. (mit Sockel) 76 cm.

Schätzpreis
6.000 €

704   Frank Maasdorf "Syrinx und Pan". 1990er Jahre.

Frank Maasdorf 1950 Dresden – 2023 ebenda

Bronze, gegossen, schwarz patiniert. Auf der Plinthe ligiert monogrammiert "FM", nummeriert "2" sowie mit dem Gießereistempel "Bildguss Gebr. Ihle" versehen.

In der klassischen Mythologie ist die Geschichte von Syrinx und Pan Teil des ersten Buches der Metamorphosen von Ovid, wo sie von Merkur an Argus erzählt wird, der ihn in Schlaf versetzt, um ihn zu töten. Pan, der Schutzpatron der Hirten, verliebt sich in die Nymphe Syrinx, Tochter des Flussgottes Ladon, die gleichermaßen für
...
> Mehr lesen

H. ca. 130 cm.

Schätzpreis
6.000 €

705   Max Lindenberg, Büste eines jungen Mädchens. 1896.

Max Lindenberg 1873 Riga – 1910 Berlin

Bronze, Galvano oder Guß, partiell poliert, dunkelbraun patiniert. Verso signiert und datiert "M. Lindenberg 1896". Eingesetzter Boden, dort geritzt nummeriert "15650".

Rosenblüte lose.

H 42 cm, 4,3 kg.

Schätzpreis
250 €

706   Max Daniel Hermann Fritz, Zwei spielende Bärenjunge. Wohl um 1930.

Max Daniel Hermann Fritz 1873 Neuhaus / Thüringen – 1948 Dresden

Bronze, gegossen, dunkelbraun patiniert. Am Stand ligiert signiert "MFritz".

Kleiner Kratzer am Kopf des stehenden Bären.

H. 7 cm, L. 10 cm.

Schätzpreis
180-200 €

707   Medaille "Der Förderer der Berufskameradschaft Martin Pietzsch". 1948.

Martin Pietzsch 1866 Blasewitz – 1961 Dresden

Bronze, dunkelbraun patiniert. Unsigniert. Zentral das Profil Martin Pietzschs. Verso datiert.

Patinierung leicht berieben.

D. 8,3 cm, H. 0,5 cm.

Schätzpreis
90 €

708   Wolfgang Friedrich "Kleine Plejade". 2013.

Wolfgang Friedrich 1947 Torgau

Bronze, gegossen, schwarz-grün patiniert und poliert. Rückseitig geritzt ligiert monogrammiert "WF", nummeriert "5/8" und datiert. 5. Auflage. Auf einem Kalksteinsockel montiert.

In der griechischen Mythologie ist Plejade eine der sieben Nymphen, Töchter des Atlas und der Pleione, die von Zeus als Sternbild an den Himmel versetzt wurden, nachdem sie sich aus Schmerz über den Tod ihres Bruders Hyas selbst den Tod gegeben hatten.

Montage mit leichtem Spiel.

16,2 cm (Bronze). 15,6 x 22 x 8 cm.

Schätzpreis
800 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

709   Andréj Valerianowitsch Martz (Marc), Schreitende Antilope. Nach 1964.

Andréj Valerianowitsch Martz (Marc) 1924 Moskau – 2002 ebenda

Zinn-Blei-Legierung, patiniert. Unsigniert, ohne Gießereistempel. Vollplastische Skulptur einer Elandantilope. Unsigniert. Auf eine Eichen-Plinthe geschraubt.

Patinierung partiell mit gelblichen Oxidationen.

H. 57 cm, Plinthe 4,9 x 43,5 x 15,5 cm.

Schätzpreis
380 €

710   Klaus Dieter Köhler, Männlicher Torso. 1995.

Klaus Dieter Köhler 1956 Düsseldorf

Sandstein (Reinhardtsdorfer Sandstein). Am Stand monogrammiert und datiert "KK 95".

Ausstellung SKD ??

Mehrere Chips am Stand. Materialimmanente rötliche Flecken sowie Risse.

H. 47 cm.

Schätzpreis
360 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

711   Gottfried Kohl "Porträtkopf Hans Dietrich Genscher". 1987.

Gottfried Kohl 1921 Freiberg – 2012 ebenda

Gips. Am u. Rand monogrammiert und datiert "K 87".
Nicht im WVZ Fröhlich-Schauseil, siehe jedoch motivgleiche Arbeit in Bronze WVZ Fröhlich-Schauseil 192, dort auch mit Erwähnung und Abbildung des Gips-Modells.

Hans Dietrich Genscher (1927–2016). FDP-Politker, 1969 -1974 Bundesinnenminister, 1974 – 1992 Bundesaußenminister der BRD.

Am re. Ohr ein Materialverlust.

H. 30 cm.

Schätzpreis
340-400 €

712   Gottfried Kohl "Liegende, seitlich aufgestützt". Wohl 1980er/1990er Jahre.

Gottfried Kohl 1921 Freiberg – 2012 ebenda

Gips. Unsigniert.
Nicht im WVZ Fröhlich-Schauseil, siehe jedoch motivgleiche Arbeit in Bronze WVZ Fröhlich-Schauseil 196.

Zahlreiche werkimmanente Löchlein. Brüche am vorderen Bein, Verfärbung am hinteren Fuß.

L. 35,5 cm.

Schätzpreis
180 €

713   Gottfried Kohl, Liegende (Arme hinter dem Kopf). Wohl 1980er/1990er Jahre.

Gottfried Kohl 1921 Freiberg – 2012 ebenda

Gips, dunkelbraun gefasst. Undatiert.
Nicht im WVZ Fröhlich-Schauseil, vgl. jedoch motivisch WVZ Fröhlich-Schauseil 208.

Das re. Knie mit Bruch. Stellenweise Verlust der Fassung.

L. 43,4 cm.

Schätzpreis
180 €

715   Lothar Sell, Bauernhaus mit Birnbaum. 1982.

Lothar Sell 1939 Treuenbrietzen – 2009 Meißen

Holz, geschnitzt, farbig gefasst und klar lackiert. Signiert und datiert im Türsturz der Tür ohne Figur "Sell 82".

Nach christlich-volkstümlichem Aberglauben sind Birnbäume der Wohnsitz von Hexen und Dämonen. Die Germanen und Babylonier verehrten sie jedoch als heilige Bäume und Sitz der Götter. Im antiken Griechenland (auch Apia = Birnenland) waren sie besonders begehrt und Hera, Göttin der Ehe, Frauen und Familie geweiht.
Birnbäume gelten als Symbol für Liebe,
...
> Mehr lesen

H. (Haus) 39 cm, H. (gesamt) 100 cm, B. 23 cm, T. 16 cm.

Schätzpreis
1.500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

716   Lothar Sell, Getigerte Katze. 1982.

Lothar Sell 1939 Treuenbrietzen – 2009 Meißen

Holz, geschnitzt, farbig gefasst und klar lackiert. Signiert und datiert auf Standfläche "Sell 82".

Vorderseitig am Kopf eine kleine Bereibung. Eine winzige, unauffällige Kerbe an der li. Seite. Das Bein hinten re. leicht hervorstehend. Schwanz ehemals gebrochen und klebemontiert.

H. 22 cm.

Schätzpreis
360 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

717   Lothar Sell, Kleines Bauernpaar. 1970er/1980er Jahre.

Lothar Sell 1939 Treuenbrietzen – 2009 Meißen

Holz, geschnitzt, farbig gefasst und klar lackiert. Unsigniert.

Lack leicht gegilbt. Farb- und Lackschicht mit Krakelee.

H. 12,5 cm.

Schätzpreis
600 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)