zurück

ONLINE-KATALOG

AUKTION 78 02. März 2024
  Auktion 78
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER


Gemälde Alte Meister

001 - 007


Gemälde 19. Jh.

010 - 018


Schule von Barbizon

025 - 035


Gemälde Moderne

041 - 061

062 - 080

081 - 090


Gemälde Nachkrieg/Zeitgen.

101 - 121

122 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 193


Grafik 16.-18. Jh.

201 - 214


Grafik 19. Jh.

221 - 237


Grafik Moderne

241 - 261

262 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340


Slg. Prof. Dr. Werner Schmidt

350 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 483


Grafik Nachkrieg/Zeitgen.

491 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 637


Günter Starke

640 - 661


Fotografie

672 - 680

681 - 696


Plastik / Skulpturen

701 - 717


Figürliches Porzellan

721 - 738


Europäisches Porzellan

741 - 764


Europäisches Glas

771 - 775


Schmuck / Accessoires

781 - 801

802 - 807


Europäisches Kunsthandwerk

811 - 823


Rahmen

831 - 841


Mobiliar / Einrichtung

842 - 850


Asiatika, Miscellaneen

861 - 874




Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

281   Engelbert Gminska, Mittelgebirgslandschaft / Parklandschaft. 1900er/1910er Jahre.

Engelbert Gminska 1888 Köln – 1923 New York

Farbige Pastellkreidezeichnungen über Blei auf gräulichem Papier. Eine Arbeit u.re. in Blei signiert "E. Gminska", die zweite u.li. schwach lesbar in Kreide signiert und datiert "E. Gminska 04" (?). Jeweils hinter Glas gerahmt und auf der Rückwand von fremder Hand künstlerbezeichnet.

BA. 31 x 23 cm, Ra. 46,5 x 36,5 cm / BA. 23 x 30,5 cm, Ra. 36,5 x 44 cm.

Schätzpreis
500 €

282   Hans Grundig "Lernender Arbeiterjunge". 1930.

Hans Grundig 1901 Dresden – 1958 ebenda

Linolschnitt auf kräftigem, wolkigen Japanpapier. Unsigniert. In Blei u.re. von der Witwe des Künstlers Lea Grundig bezeichnet "Hans Grundig", datiert sowie betitelt. Am u. Blattrand bezeichnet "Nachlass. gez. Lea Grundig" bezeichnet sowie Annotationen von fremder Hand in Blei.
WVZ Bernhardt D 72.

Blattkanten mit leichten Vergilbungen.

Pl. 25,5 x 28 cm, Bl. 57,2 x 45,4 cm.

Schätzpreis
180 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

283   Hans Grundig "Das Ungeheuer". 1938.

Hans Grundig 1901 Dresden – 1958 ebenda

Radierung auf chamoisfarbenem Papier. Posthumer Abzug. Unsigniert, von der Witwe des Künstlers Lea Grundig bezeichnet. Aus der Folge "Tiere und Menschen". Hinter Glas gerahmt.
WVZ Bernhardt D 42.

Leicht lichtrandig und etwas stockfleckig.

Pl. 24,9 x 26,7 cm, Ra. 52 x 40 cm.

Schätzpreis
120 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

284   Hans Grundig, Abend im April (Landschaft bei Bad Sülzhayn, Südharz?). 1949.

Hans Grundig 1901 Dresden – 1958 ebenda

Aquarell auf festem Papier. U.re. signiert und ausführlich datiert "Hans Grundig April 49". Auf Untersatz montiert und hinter Glas in einer schmalen, goldfarbenen Leiste gerahmt.

Im April1949 hielt sich Hans Grundig zur Kur in Bad Sülzhayn im Südharz auf, um seine Tuberkulose zu kurieren.

Wir danken Frau Dr. Maria Heiner, Dresden, für freundliche Hinweise.

Technikbedingt gewellt, mit Reißzwecklöchlein in den Ecken.

47,8 x 39 cm, Ra. 68,3 x 58,3 cm.

Schätzpreis
600 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

285   Hans Richard Heinmann, Blick auf Geising. Wohl 1940er Jahre.

Hans Richard Heinmann 1875 Gardelegen – 1947 Altenberg

Farbige Pastellkreidezeichnung. Signiert "H R Heinmann" u.re. Im Doppelpassepartout hinter Glas gerahmt.

Blatt im Passepartout leicht gestaucht mit einem sehr kurzen, rahmungsbedingten Einriss u.li.

BA 27 x 34 cm, Ra. 51 x 57,5 cm.

Schätzpreis
120 €

286   Rudolf Jettmar "Acht Radierungen zu Byros Kain". 1920.

Rudolf Jettmar 1869 Zawodzie – 1939 Wien

Kaltnadelradierungen auf Velin. Jeweils u.re. in Blei signiert "Rudolf Jettmar" bzw. "R. Jettmar". Nr. 19 von 200 Exemplaren, gedruckt von der Österreichischen Staatsdruckerei, Wien, herausgegeben von der Gesellschaft für vervielfältigende Kunst, Wien. Im originalen Papierumschlag mit Titelholzschnitt "Der erste Mord" sowie Inhaltsverzeichnis und Druckvermerk.

Mit den Arbeiten:
a) "Eva pflückt den Apfel vom Baum der Erkenntnis"
b) "Felstrümmer versperren den Weg zum
...
> Mehr lesen

Verschiedene Pl.-Maße, Bl. 46 x 33,5 cm, Mappe 46,2 x 34,2 cm.

Schätzpreis
850 €

287   Eric Johansson, Der Violinist. Um 1920.

Eric Johansson 1896 Dresden – 1979 Lövbrunna (Schweden)

Grafitzeichnung auf bräunlichem Papier. U.re. monogrammiert "Ejo". Verso mit Zeichnung eines Liebespaares, signiert "E. Johansson".

Leicht knickspurig und angeschmutzt, insbesondere in der o.re. Blattecke, die li. Blattkante ungerade.

43 x 30 cm.

Schätzpreis
240 €

288   Eric Johansson, Junge Frau mit Kappe / Kopf einer jungen Frau nach rechts / Junge Frau, den Kopf gestützt. Späte 1910– 1920er Jahre.

Eric Johansson 1896 Dresden – 1979 Lövbrunna (Schweden)

Lithografie, Kohle- und Grafitzeichnung auf verschiedenen Papieren. Zwei Blätter in Blei signiert, ein weiteres verso mit Nachlass-Stempel versehen. Eine Arbeit verso mit der Darstellung eines Herrenporträts.

Jeweils technikbedingt leicht wischspurig sowie im re. Randbereich mit mehreren Knickspuren bzw. einem länglichen Wasserfleck.

Min. 35,1 x 24,5 cm, max. 45 x 36,8 cm.

Schätzpreis
240 €

289   Margarete Junge, Drei Modezeichnungen. Um 1929.

Margarete Junge 1874 Lauban/Oberlausitz – 1966 Dresden

Pinsel- und Federzeichnungen in Tusche und Gouache auf Bütten bzw. Japan. U.re jeweils signiert bzw. monogrammiert "Junge" bzw. "M.J", eine Arbeit datiert "29". Ein Blatt verso von fremder Hand in Blei bezeichnet. Zwei Arbeiten auf Untersatzpapier montiert.

Insgesamt leicht angeschmutzt, leicht fleckig und teils mit Reißzwecklöchlein. Ein Blatt verso mit Resten einer Klebemontage.

Min. 22,2 x 9,5 cm, max. 32 x 21,1 cm.

Schätzpreis
350 €

290   Edmund Daniel Kinzinger, Zwei Italienerinnen auf dem Altan. 1930.

Edmund Daniel Kinzinger 1888 Pforzheim – 1963 Waco, Texas

Pinselzeichnung in schwarzer und grauer Tusche, sparsam in Gouache und Deckweiß gehöht, über Bleistift auf gelblichem Velin. U.li. monogrammiert und datiert "Sept. 30 EDK".

Reißzwecklöchlein in den u. Ecken, insgesamt stockfleckig und leicht wellig. Verso mit Resten einer Klebemontierung.

45 x 32,1 cm.

Schätzpreis
750 €

291   Edmund Daniel Kinzinger, Zwei Akte im Raum. 1929.

Edmund Daniel Kinzinger 1888 Pforzheim – 1963 Waco, Texas

Gouache über Bleistift auf festem gelblichem Velin. U.re. monogrammiert und datiert "EDK 1929".

Blatt in den Randbereichen unscheinbar griffsprig, die re. Blattecken mit Reißzwecklöchlein. Verso o. mit Resten einer Klebemontierung.

32,6 x 29,6 cm.

Schätzpreis
1.500 €

292   Ernst Ludwig Kirchner "Chansonette (Frau im schulterfreien Kleid)". 1911.

Ernst Ludwig Kirchner 1880 Aschaffenburg – 1938 Frauenkirche-Wildboden
Lise Gujer 1893 Zürich – 1967 Sertig (Gem. Davos)

Bleistiftzeichnung auf Velin, aus einem Skizzenbuch. Unsigniert. Verso am u. Blattrand mit dem Stempel der Galerie Nierendorf (Nr. E 70–916/181) und der Unterschrift von Florian Karsch in Blei, von Florian Karsch in Blei betitelt und datiert.
Nicht im WVZ Presler.

Provenienz: Dresdner Besitz, vormals Sammlung Lise Gujer, Schweiz.

Frühes Skizzenbuchblatt, wohl noch aus der Dresdner Zeit Kirchners vor seinem Umzug nach Berlin im Oktober 1911. Kirchner nimmt hier die spontane,
...
> Mehr lesen

20,2 x 16,2 cm.

Schätzpreis
2.800 €

293   Paul Kleinschmidt, Zwei Hyänen. 1922.

Paul Kleinschmidt 1883 Bublitz i. Pommern – 1949 Bensheim (Holland)
Siegbert Marzynski 1892 Berlin – 1969 Beverly Hills

Kaltnadelradierung auf Bütten. In der Platte u.li. monogrammiert "P. Kl." und datiert. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Kleinschmidt", datiert und bezeichnet "Probedruck". Verso mit dem Sammlerstempel von Siegbert Marzynski (wird bei Lugt aufgenommen).

Der jüdische Textilkaufmann Siegbert Marzynski, später Marcy, (1892 Berlin – 1969 Beverly Hills) hatte zunächst in Berlin Kunstgeschichte bei Heinrich Wölfflin studiert und übernahm dann das väterliche Geschäft. Er war
...
> Mehr lesen

Pl. 22 x 26,3 cm, Bl. 33,3 x 35 cm.

Schätzpreis
350 €

294   Paul Kleinschmidt, Szene aus Don Quijote. 1922.

Paul Kleinschmidt 1883 Bublitz i. Pommern – 1949 Bensheim (Holland)
Siegbert Marzynski 1892 Berlin – 1969 Beverly Hills

Kaltnadelradierung auf Bütten. In der Platte u.Mi. monogrammiert "P. Kl." und datiert. In Blei unterhalb der Darstellung signiert "Kleinschmidt", datiert und bezeichnet "Probedruck". Verso mit dem Sammlerstempel von Siegbert Marzynski (wird bei Lugt aufgenommen).

Der jüdische Textilkaufmann Siegbert Marzynski, später Marcy, (1892 Berlin – 1969 Beverly Hills) hatte zunächst in Berlin Kunstgeschichte bei Heinrich Wölfflin studiert und übernahm dann das väterliche Geschäft. Er war
...
> Mehr lesen

Pl. 23,6 x 27,2 cm, Bl. 30,8 x 36,8 cm.

Schätzpreis
300 €

295   Paul Kleinschmidt, Dame und Pferd. 1923.

Paul Kleinschmidt 1883 Bublitz i. Pommern – 1949 Bensheim (Holland)
Siegbert Marzynski 1892 Berlin – 1969 Beverly Hills

Kaltnadelradierung auf Bütten. In der Platte u.li. monogrammiert "P.Kl." und datiert. In Blei unterhalb der Darstellung signiert "Kleinschmidt", datiert und bezeichnet "Probe". Verso mit dem Sammlerstempel von Siegbert Marzynski (wird bei Lugt aufgenommen).

Der jüdische Textilkaufmann Siegbert Marzynski, später Marcy, (1892 Berlin – 1969 Beverly Hills) hatte zunächst in Berlin Kunstgeschichte bei Heinrich Wölfflin studiert und übernahm dann das väterliche Geschäft. Er war
...
> Mehr lesen

Pl. 26,1 x 21,7 cm, Bl. 46,2 x 32,2 cm.

Schätzpreis
300 €

296   Paul Kleinschmidt, Margarethe Kleinschmidt (?). 1923.

Paul Kleinschmidt 1883 Bublitz i. Pommern – 1949 Bensheim (Holland)
Siegbert Marzynski 1892 Berlin – 1969 Beverly Hills

Kaltnadelradierung auf "Zanders"-Bütten. In der Platte u.Mi. monogrammiert "P. Kl." und datiert. In Blei unterhalb der Darstellung signiert "Kleinschmidt", datiert und bezeichnet "Probe". Verso mit dem Sammlerstempel von Siegbert Marzynski versehen (wird bei Lugt aufgenommen).

Der jüdische Textilkaufmann Siegbert Marzynski, später Marcy, (1892 Berlin – 1969 Beverly Hills) hatte zunächst in Berlin Kunstgeschichte bei Heinrich Wölfflin studiert und übernahm dann das väterliche
...
> Mehr lesen

Pl. 29,8 x 24,7 cm, Bl. 46,5 x 30,7 cm.

Schätzpreis
300 €

297   Paul Kleinschmidt "Ulm". 1923.

Paul Kleinschmidt 1883 Bublitz i. Pommern – 1949 Bensheim (Holland)
Siegbert Marzynski 1892 Berlin – 1969 Beverly Hills

Kaltnadelradierung auf Japan. In der Platte u.li. monogrammiert "P. Kl", datiert und betitelt. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Kleinschmidt", datiert und bezeichnet "Probedruck".

Technikbedingt an den Plattenrändern leicht wellig.

Pl. 24,5 x 29,6 cm, Bl. 27,5 x 39,4 cm.

Schätzpreis
300 €

298   Paul Kleinschmidt, Im Café. 1924.

Paul Kleinschmidt 1883 Bublitz i. Pommern – 1949 Bensheim (Holland)

Kaltnadelradierung auf Bütten. In der Platte u.Mi. spiegelverkehrt monogrammiert "P.Kl." und datiert. In Blei unterhalb der Darstellung signiert "Kleinschmidt", datiert und bezeichnet "Probe".

Verso Montierungsreste an drei Ecken.

Pl. 24,5 x 24,5 cm., Bl. 44,8 x 29,6 cm.

Schätzpreis
360 €

299   Eduard Kölwel "Geist der Utopie" / "Ruhende Diana" / "Zeus naht sich der Ägina als Adler". 1925 / 1920/1926.

Eduard Kölwel 1882 Zweibrücken – 1966 Berlin

Farbstiftzeichnungen auf bräunlichem Papier. Jeweils signiert bzw. monogrammiert und datiert "Kölwel 25", "EK 1920" und "EK 26", teilweise bezeichnet. Jeweils gerahmt, zwei Arbeiten hinter Glas.

"Geist der Utopie" minimal angeschmutzt.

46,5 x 32 cm / je 25,5 x 30 cm, Ra. 47,5 x 33,2 / je 38 x 42,5 cm.

Schätzpreis
350 €

300   Olga Koudacheff, Fischer auf der Wolga. Um 1900/1910.

Olga Koudacheff 1888 ? – 1963 Florenz

Aquarell auf chamoisfarbenem Papier. U.re. signiert "O. Koudacheff". In einer goldfarbenen Holzleiste hinter Glas gerahmt.

Stockfleckig.

BA. 37,5 x 54,5 cm, Ra. 49,5 x 66 cm.

Schätzpreis
350 €
<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)