zurück

ONLINE-KATALOG

AUKTION 78 02. März 2024
  Auktion 78
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER


Gemälde Alte Meister

001 - 007


Gemälde 19. Jh.

010 - 018


Schule von Barbizon

025 - 035


Gemälde Moderne

041 - 061

062 - 080

081 - 090


Gemälde Nachkrieg/Zeitgen.

101 - 121

122 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 193


Grafik 16.-18. Jh.

201 - 214


Grafik 19. Jh.

221 - 237


Grafik Moderne

241 - 261

262 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340


Slg. Prof. Dr. Werner Schmidt

350 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 483


Grafik Nachkrieg/Zeitgen.

491 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 637


Günter Starke

640 - 661


Fotografie

672 - 680

681 - 696


Plastik / Skulpturen

701 - 717


Figürliches Porzellan

721 - 738


Europäisches Porzellan

741 - 764


Europäisches Glas

771 - 775


Schmuck / Accessoires

781 - 801

802 - 807


Europäisches Kunsthandwerk

811 - 823


Rahmen

831 - 841


Mobiliar / Einrichtung

842 - 850


Asiatika, Miscellaneen

861 - 874




Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

321   Richard Müller, Zerstörtes Gehöft bei Dinant. 1914.

Richard Müller 1874 Tschirnitz/Böhmen – 1954 Dresden-Loschwitz

Kohlestiftzeichnung auf bräunlichem Papier. U.re. signiert, ausführlich datiert und bezeichnet "Bei Dinant 26, Aug. 1914 Rich. Müller". Im Passepartout montiert und hinter Glas gerahmt.
Nicht im WVZ Wodarz.

Blatt etwas gebräunt und leicht stockfleckig.

BA. 28,1 x 41,2 cm, Psp. 46 x 57,8 cm, Ra. 52,5 x 64 cm.

Schätzpreis
600 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

322   Karl Opfermann, Sitzender Frauenakt und Kirschbaum. Um 1925.

Karl Opfermann 1891 Rødding Kommune (Nordschleswig) – 1960 Ahrensburg

Holzschnitt auf feinem Bütten. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Karl Opfermann" und bezeichnet "Handabzug". Verso u.Mi. undeutlich in Blei bezeichnet.

Li. Blattrand mit zwei horizontalen Knickspuren, o.re. Blattecke mit kleiner Knickspur.

Stk. 28,1 x 20,2 cm, Bl. 32,5 x 25 cm, Unters. 42,5 x 30,5 cm.

Schätzpreis
420 €

323   Emil Orlik "Ferdinand Hodler zeichnend". 1911.

Emil Orlik 1870 Prag – 1932 Berlin
Ferdinand Hodler 1853 Bern – 1918 Genf

Kaltnadelradierung mit Plattenton auf chamoisfarbenem Papier. U.li. in der Platte datiert "1911" und bezeichnet "Genf". Unterhalb der Platte in Blei signiert "Emil Orlik" und bezeichnet "Probedruck". In dunkler Holzleiste mit goldfarbener Sichtleiste hinter Glas gerahmt.
WVZ Voss-Andreae R 201; Schütte 155.

Minimal stockfleckig.

Pl. 24,2 x 21,7 cm, Bl. 25,5 x 22,2 cm, Ra. 43,7 x 40,5 cm.

Schätzpreis
500 €

324   Hans Orlowski "Paar mit aufeinandergelegten Händen". 1921.

Hans Orlowski 1894 Insterburg/Ostpreußen – 1967 Berlin

Farbholzschnitt. U.re. in Blei signiert "Orlowski", datiert "1921" sowie bezeichnet "Selbsthanddruck 3".
WVZ Schwarzenberger 99.

Leichte Knickfalte o.li., insgesamt leicht knickspurig, mit kleiner Fehlstelle o.li. Minimal stockfleckig.

Stk. 25 x 19,2 cm, Bl. 46,7 x 34,6 cm.

Schätzpreis
600 €

325   Martin Erich Philipp (MEPH) "Silberfasanen". 1916.

Martin Erich Philipp (MEPH) 1887 Zwickau – 1978 Dresden

Farbholzschnitt in vier Farben auf gräulichem Papier. Im Stock o. li. monogrammiert" MEPH" und datiert sowie unterhalb der Darstellung in Blei signiert "M. E. Philipp" und betitelt.
WVZ Götze D 9.

Im u. weißen Randbereich etwas stockfleckig.

Stk. 22 x 30 cm, Bl. 28,5 x 35 cm.

Schätzpreis
280 €

326   Fritz Ernst Rentsch, Landschaft mit Baum / Flusslandschaft. 1924/1925.

Fritz Ernst Rentsch 1867 Dresden – 1946 Naumburg

Aquarelle auf "MBM"-Bütten bzw. auf der Rückseite eines zweitverwendeten Kartons. Jeweils u.re. signiert "Fr Rentsch" und datiert. Verso Annotationen bzw. mit der Darstellung eines Blumenstillebens (angeschnitten). Jeweils im Passepartout.

Jeweils leicht angeschmutzt und fleckig. Am u. Blattrand etwas wellig und unregelmäßig geschnitten. Reißzwecklöchlein in den Blattecken.

16,5 x 21,7 cm, Psp. 40 x 48 cm / 27,5 x 40,5 cm, Psp. 42 x 55 cm.

Schätzpreis
240 €

327   Fritz Ernst Rentsch, Sommerlandschaft / Winter am Stadtrand. 1921/1934.

Fritz Ernst Rentsch 1867 Dresden – 1946 Naumburg

Aquarelle auf Transparentpapier bzw. Gouache auf Leinwand. Jeweils signiert "Fr. Rentsch" und datiert. Jeweils an den Ecken im Passepartout montiert bzw. klebemontiert. Ein Passepartout mit Annotationen von fremder Hand.

Jeweils knickspurig bzw. leicht stockfleckig. Leinwand unregelmäßig beschnitten.

16,5 x 21,7 cm, Psp. 32,9 x 41 cm / 40 x 50 cm, Psp. 49,5 x 64,8 cm.

Schätzpreis
240 €

328   Fritz Tröger, Waldlichtung mit gefällten Bäumen. 1942.

Fritz Tröger 1894 Dresden – 1978 ebenda

Farbige Kreidezeichnung. Signiert "Fritz Tröger" und monatsgenau datiert u.re. Hinter Glas gerahmt.

Malschicht unscheinbar kratzspurig, Rahmen mit kleinen Läsionen.

BA 58,5 x 76 cm, Ra. 67 x 82 cm.

Schätzpreis
220 €

329   Max Schwimmer, Streitendes Paar. Wohl 1930er Jahre.

Max Schwimmer 1895 Leipzig – 1960 ebenda

Wasserfarben über Kohlestiftzeichnung auf chamoisfarbenem Papier. Unsigniert. Verso von fremder Hand in Blei künstlerbezeichnet. Freigestellt im Passepartout montiert.

Ränder minimal angeschmutzt, u.li. Ecke leicht geknickt.

30,5 x 23,2 cm, Psp. 47,9 x 35,5 cm.

Schätzpreis
220 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

330   Otto Seitz, Rauferei im Trinklokal. 1888.

Otto Seitz 1846 München – 1912 ebenda

Federzeichnung in Tusche, laviert, partiell grau-grün koloriert sowie verso mit einem Brief in Sütterlin. Signiert "O. Seitz" u.li. Auf Untersatzpapier montiert.

9,7 x 8,3 cm, Unters. 39,3 x 29,2 cm.

Schätzpreis
60 €

331   Hans Unger "Frauenporträt, en face mit schulterlangem Haar". 1910er Jahre.

Hans Unger 1872 Bautzen – 1936 Dresden

Lithografie auf braunem Papier. U.re. in Blei signiert "Hans Unger".

Papier leicht gewellt, insbesonder u.re. Verso schwarze Farbspuren sowie Klebstoffrückstände u.li.

St. / Bl. 34,5 x 27,8 cm.

Schätzpreis
240 €

332   Theodor Rosenhauer, Straßenkehrer in Radebeul. Wohl 1930er Jahre.

Theodor Rosenhauer 1901 Dresden – 1996 Berlin

Kaltnadelradierung auf Bütten. Unterhalb der Darstellung in Kugelschreiber Signiert "Th. Rosenhauer".

Pl. 14,5 x 25,5 cm, Bl. 32, x 39 cm.

Schätzpreis
350 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

333   Hugo Ulbrich "Das Hermannsdenkmal". 1909.

Hugo Ulbrich 1867 Dirsdorf (Breslau) – 1928 Breslau

Radierung auf China, auf Kupferdruckkarton aufgewalzt. U.re. in der Platte monogrammiert und datiert "HU 1909" und unterhalb der Darstellung nochmals in Blei signiert und datiert "Hugo Ulbrich 1909", mit einer Remarque "Ernst von Bandel" u.li.

Blatt im re. Bildbereich stockfleckig, an den Rändern minimal angebräunt.

Pl. 60,2 x 44 cm, Bl. 95 x 72,8 cm.

Schätzpreis
240 €

334   Hugo Ulbrich "Die Marienburg" (Danzig). 1910.

Hugo Ulbrich 1867 Dirsdorf (Breslau) – 1928 Breslau

Radierung auf Bütten. In der Platte u.li. monogrammiert und datiert "HU 1910" sowie unterhalb der Darstellung in Blei nochmals signiert und datiert "Hugo Ulbrich 1910", mit einer Remarque u.Mi. Im Passepartout montiert.

Minimal stockfleckig.

Pl. 49,8 x 75,6 cm, Bl. 74,2 x 96,2 cm, Psp. 80 x 108 cm.

Schätzpreis
300 €

335   Albert Wigand "ORDNE UND…". 1967.

Albert Wigand 1890 Ziegenhain/Hessen – 1978 Leipzig

Collage. Verso signiert und ausführlich datiert "Wigand 8.7.1967". Im Passepartout montiert.
WVZ Grüß-Wigand C 1967 / 76.

15,7 x 9,4 cm, Psp. 42 x 30 cm.

Schätzpreis
550 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

336   Albert Wigand, Gasthof in Zaschendorf (bei Dresden). Wohl 1940.

Albert Wigand 1890 Ziegenhain/Hessen – 1978 Leipzig

Kohlestiftzeichnung, gewischt, auf bräunlichem Karton. In Blei signiert "A.Wigand" und undeutlich datiert u.re. Verso eione weitere Kohlestiftzeichnung.
WVZ Grüß-Wigand B-1935/90, dort ohne Titel und mit abweichender Datierung.

Verso an der o. Blattkante mit Montierungsresten.

17,5 x 25,3 cm.

Schätzpreis
350 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

337   Magnus Herbert Zeller "Gewitter". 1920.

Magnus Herbert Zeller 1888 Biesenrode/Harz – 1972 Caputh

Radierung auf Maschinenbütten. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Magnus Zeller" und nummeriert "31/100".
WVZ Helm R 1920–2, Zustand 2.

Li. Blattkante beschnitten. Vier oberflächliche Materialverluste im Randbereich.

Pl. 17,5 x 23,5 cm, Bl. 22,8 x 29 cm.

Schätzpreis
300 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

338   Heinrich Zille "Die Zimmervermittlerin: Mir interessiert jar nischt mehr" / "Fleischermeister Gustav: Wenn der wat von mir will, den stoß ick durch die Wand". 1. Viertel 20. Jh.

Heinrich Zille 1858 Radeburg b. Dresden – 1929 Berlin

Kohlestift- und Farbkreidezeichnung / Kohlestiftzeichnung. Jeweils unsigniert. "Die Zimmervermittlerin" am u. Blattrand mit dem Nachlass-Stempel "Heinrich Zille" in Rot versehen (Lugt 2676 b, Rosenbach 1). Jeweils im Passepartout hinter Glas in einer goldfarbenen Leiste gerahmt, verso jeweils ein Etikett mit Werkangaben.

Provenienz: Sächsischer Privatbesitz, 1992/93 erworben in der Galerie Binhold, Berlin-Wilmersdorf.

Technikbedingt sehr leicht wischspurig, eine Arbeit mit kaum sichtbaren Knitterspuren.

BA 19 x 10,5 cm, Ra. 40,7 x 31,4 cm / BA 12,5 x 8,5 cm, Ra. 32,4 x 27 cm.

Schätzpreis
350 €

339   Wohl Dresdner Künstler, Picassoeske Figur. 1935.

Friedrich Ferdinand von Beust 1817 Armorbach – 1899 Zürich
Pablo Picasso 1881 Málaga – 1973 Mougins
Martin Pietzsch 1866 Blasewitz – 1961 Dresden

Kohlezeichnung auf "FHS SKORPION"-Papier. Unsigniert. Ausführlich datiert u.re. "8.VII.35". Verso in roter Ölkreide bezeichnet "Wachwitz" sowie in Tinte von Martin Pietzsch annotiert "II. Wachwitz Thalberg Ostpreussen Beuststrasse (45)".

Provenienz: Nachlass Martin Pietzsch, Dresden.

Gegilbt, flächig stockfleckig, randläufig deutlich knickspurig und eingerissen.

64,9 x 49,7 cm.

Schätzpreis
500 €

340   Verschiedene deutsche und osteuropäische Künstler, Ca. 80 Exlibris, Klein- und Gelegenheitsgrafiken. Überwiegend 20. Jh.

Ottohans Beier 1892 Karlsruhe – 1979 München
Jaro Beran 1892 Ruzodol – 1962 Liberec
Richard Flockenhaus 1876 Forst (Lausitz) – 1943 Berlin-Steglitz
Adrian Ludwig Richter 1803 Dresden – 1884 ebenda

Verschiedene Drucktechniken, vor allem Radierungen und Holzschnitte. Teilweise signiert sowie auf einem Untersatz oder im Passepartout montiert. U.a. mit Arbeiten von:
Ottohans Beier, Richard Flockenhaus, Jaro Beran und A. Ludwig Richter.

Überwiegend gute Zustände.

Psp. max. 35 x 50 cm.

Schätzpreis
240 €
<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)