zurück

ONLINE-KATALOG

AUKTION 78 02. März 2024
  Auktion 78
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER


Gemälde Alte Meister

001 - 007


Gemälde 19. Jh.

010 - 018


Schule von Barbizon

025 - 035


Gemälde Moderne

041 - 061

062 - 080

081 - 090


Gemälde Nachkrieg/Zeitgen.

101 - 121

122 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 193


Grafik 16.-18. Jh.

201 - 214


Grafik 19. Jh.

221 - 237


Grafik Moderne

241 - 261

262 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340


Slg. Prof. Dr. Werner Schmidt

350 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 483


Grafik Nachkrieg/Zeitgen.

491 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 637


Günter Starke

640 - 661


Fotografie

672 - 680

681 - 696


Plastik / Skulpturen

701 - 717


Figürliches Porzellan

721 - 738


Europäisches Porzellan

741 - 764


Europäisches Glas

771 - 775


Schmuck / Accessoires

781 - 801

802 - 807


Europäisches Kunsthandwerk

811 - 823


Rahmen

831 - 841


Mobiliar / Einrichtung

842 - 850


Asiatika, Miscellaneen

861 - 874




Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

361   Gerhard Altenbourg und andere Künstler "Chiffren". 1970.

Gerhard Altenbourg 1926 Rödichen-Schnepfenthal – 1989 Meißen
Rudolf Franke 1925 Erfurt – 2002 ebenda
Achim Freyer 1934 Berlin
Roger Loewig 1930 Striegau (Schlesien) – 1997 Berlin
Alfred Traugott Mörstedt 1925 Erfurt – 2005 Weimar
Hermann Naumann 1930 Kötzschenbroda (Radebeul) – lebt in Dittersbach
Robert Rehfeldt 1931 Stargard (Pommern) – 1993 Berlin
Helmut Senf 1933 Mühlhausen / Thüringen – lebt und arbeitet in Sassnitz
Peter Sylvester 1937 Saalfeld – 2007 Leipzig

Verschiedene Drucktechniken. Überwiegend in Blei signiert und nummeriert "1/40", teils betitelt und datiert. Ein Blatt abweichend nummeriert "11/50". Mit Inhaltsverzeichnis in Linolschnitt. Jahresgabe der Erfurter Ateliergemeinschaft 1970. Mappe Nr. 1 von 50 Exemplaren. Im originalen Flügelumschlag.

Mit den Arbeiten:
a) Rudolf Franke, Linolschnitt, Deckblatt.
b) Gerhard Altenbourg "Der kleine Regisseur gibt Zeichen". Farblinolschnitt in Rot, Blau und Grün auf starkem und
...
> Mehr lesen

Bl. ca. 42 x 30 cm, Mappe 43,5 x 31 cm.

Schätzpreis
600 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

362   Gerhard Altenbourg und andere Künstler "Findungen". 1972.

Gerhard Altenbourg 1926 Rödichen-Schnepfenthal – 1989 Meißen
Waldo Dörsch 1928 Oberweid/Rhön, Thüringen – 2012 ebenda
Rudolf Franke 1925 Erfurt – 2002 ebenda
Joachim John 1933 Tetschen – 2018 Neu Frauenmark
Ingo Kirchner 1930 Berlin – 1983 ebenda
Roger Loewig 1930 Striegau (Schlesien) – 1997 Berlin
Alfred Traugott Mörstedt 1925 Erfurt – 2005 Weimar
Philip Öser 1929 Nordhausen – lebt in Weimar
Robert Rehfeldt 1931 Stargard (Pommern) – 1993 Berlin
Hanfried Schulz 1922 Guben – 2005 Berlin
Helmut Senf 1933 Mühlhausen / Thüringen – lebt und arbeitet in Sassnitz
Peter Sylvester 1937 Saalfeld – 2007 Leipzig

Verschiedene Drucktechniken. Überwiegend in Blei signiert, teilweise nummeriert "1/40", betitelt und datiert. Drei Blätter mit abweichender Nummerierung "11/50". Mit Inhaltsverzeichnis in Linolschnitt. Jahresgabe der Erfurter Ateliergemeinschaft 1972. Mappe Nr. 1 von 50 Exemplaren. Im originalen Flügelumschlag.

Mit den Arbeiten:
a) Rudolf Franke, Linolschnitt, Deckblatt.
b) Gerhard Altenbourg "Gefunden und ewig verloren", Farblithografie. Mit Trockenstempel "Altenbourg". WVZ
...
> Mehr lesen

Bl. ca. 42 x 30,5 cm, Mappe 42 x 31,5 cm.

Schätzpreis
600 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

363   Hans Brosch, Tänzer. 1989.

Hans Brosch 1943 Berlin

Wasserfarben und Tempera auf leichtem Karton. U.re. in Blei signiert "Hans Brosch". Verso nochmals signiert und datiert "89" sowie mit einer persönlichen Widmung von 1990 versehen.

Technikbedingt etwas wellig, verso atelierspurig.

48 x 36 cm.

Schätzpreis
420 €

364   Carlfriedrich Claus "Essay: Zu Brechts Frühwerk. Zwischen "Baal" und "Maßnahme". 1968.

Carlfriedrich Claus 1930 Annaberg – 1998 Chemnitz

Lithografie auf Bütten. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Carlfriedrich Claus", datiert, betitelt, bezeichnet "Probedruck" sowie mit einer Widmung versehen. Eines von ca. 20 Belegexemplaren.
WVZ Werner / Juppe G 2 b 1 (von b 2).

St. 26 x 23 cm, Bl. 44 x 33,4 cm.

Schätzpreis
500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

365   Carlfriedrich Claus "Vogelgefieder auf Holz geklebt. Die physische und psychische Fusion mit dem Satz produziert ein Erkenntnisorgan". 1969.

Carlfriedrich Claus 1930 Annaberg – 1998 Chemnitz

Lithografie auf Bütten. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Carlfriedrich Claus", datiert und betitelt.
WVZ Werner / Juppe G 6 a (von b).

Selten!

St. 25 x 24,5 cm, Bl. 47 x 34 cm.

Schätzpreis
750 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

366   Carlfriedrich Claus "Psychologische Skizze". 1971.

Carlfriedrich Claus 1930 Annaberg – 1998 Chemnitz

Offsetlithografie auf Maschinenpapier. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Carlfriedrich Claus", datiert, betitelt sowie mit einer Widmung versehen.
WVZ Werner/Juppe G 7 a (von b), mit abweichendem Titel "Psychologische Skizze: Zwischen Intention und Realisation (Versuchende Darstellung der Rückkopplung zwischen beiden)".

Re.o. Ecke und li. Blattrand mit kleinen, unauffälligen Knickspuren.

Med. 35 x 29 cm, Bl. 48,7 x 33,1 cm.

Schätzpreis
350 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

367   Carlfriedrich Claus "Psychologische Improvisation III". 1972.

Carlfriedrich Claus 1930 Annaberg – 1998 Chemnitz

Offsetlithografie auf gelblichem Transparentpapier, beidseitig bearbeitet. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Carlfriedrich Claus", datiert, betitelt und nummeriert "1/30".
WVZ Werner / Juppe G 10 c (von c), abweichend betitelt "Psychologische Improvisation III: Instruktion".

Die Blattkante o.Mi. mit minimaler Knickspur.

Med. 34 x 30,8 cm, Bl. 48,8 x 36 cm.

Schätzpreis
350 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

368   Carlfriedrich Claus "Psychologische Improvisation II". 1972.

Carlfriedrich Claus 1930 Annaberg – 1998 Chemnitz

Offsetlithografie auf gelblichem Transparentpapier, beidseitig bearbeitet. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Carlfriedrich Claus", datiert, betitelt, bezeichnet "Probedruck" sowie mit einer Widmung versehen.
WVZ Werner / Juppe G 9 b (von c), abweichend betitelt "Psychologische Improvisation II: Begegnung".

Med. 43 x 33 cm, Bl. 48,8 x 36 cm.

Schätzpreis
350 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

369   Carlfriedrich Claus "Psychologische Improvisation IV". 1972.

Carlfriedrich Claus 1930 Annaberg – 1998 Chemnitz

Offsetlithografie auf gelblichem Transparentpapier. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Carlfriedrich Claus", datiert, betitelt, bezeichnet "Probedruck" sowie mit einer Widmung versehen.
WVZ Werner / Juppe G 11 a (von b), abweichend betitelt "Psychologische Improvisation IV: Vigilanz".

Die re. Ecken minimal knickspurig.

Med. 39 x 33 cm, Bl. 48,8 x 36 cm.

Schätzpreis
350 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

370   Carlfriedrich Claus "Handreflexion". 1974.

Carlfriedrich Claus 1930 Annaberg – 1998 Chemnitz

Offsetlithografie auf gelblichem Transparentpapier, beidseitig bedruckt. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Carlfriedrich Claus" und datiert. Am Blattrand u. in schwarzem Farbstift nochmals signiert, betitelt, bezeichnet "Probedruck" sowie mit einer Widmung versehen.
WVZ Werner / Juppe G 14 a (von b).

An der Blattkante u.Mi. ein kleiner Einriss (ca. 3 mm).

Med. 42,8 x 32 cm, Bl. 48,7 x 36,7 cm.

Schätzpreis
350 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

371   Carlfriedrich Claus "Affektiver Zugriff". 1989.

Carlfriedrich Claus 1930 Annaberg – 1998 Chemnitz

Kaltnadelradierung auf "Hahnemühle"-Bütten. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Carlfriedrich Claus", datiert, betitelt, bezeichnet "E.A." sowie mit einer Widmung versehen. Einer von sieben Abzügen. Verso in Blei [irrtümlich[ bezeichnet "76 II a".
WVZ Werner/Juppe G 76 II b (von II b).

Selten.

Verso u. Blattrand mit vier kleinen. bräunlichen Flecken.

Pl. 18 x 24,5 cm, Bl. 39,3 x 53,5 cm.

Schätzpreis
350 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

372   Carlfriedrich Claus "Erinnerung an Freienbrink". 1996.

Carlfriedrich Claus 1930 Annaberg – 1998 Chemnitz

Radierung mit leichtem Plattenton. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Carlfriedrich Claus", datiert, betitelt und nummeriert "28/45". Eingelegt in eine geheftete Einschlagmappe aus doppellagigem Bütten.
WVZ Werner / Juppe G 160 b (von b ).

Pl. 9,5 x 11,6 cm, Bl. 21,3 x 26,5 cm, Mappe 23,3 x 28 cm.

Schätzpreis
350 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

373   Carlfriedrich Claus "Aggregat K: Shanghià". 1988.

Carlfriedrich Claus 1930 Annaberg – 1998 Chemnitz

Offsetdruck auf festem Papier. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Carlfriedrich Claus", datiert, betitelt, bezeichnet "(Variante, Probeabzug)" sowie mit einer Widmung versehen. Verso mit Annotationen von fremder Hand.
WVZ Werner / Juppe G 89 (Platte J) a (von b), hier ein nicht aufgeführter Probedruck der Platte J.

Zur Mappe "Aggregat K", 1986/88 vgl.: Aurora und die eikon Grafik-Presse. Dresden 1964–1992. Dokumentation und Rückblick. Dresden, 1999. S. 17, Nr. 50.

Re. Darstellungsrand unscheinbar fleckig.

Med. 40,1 x 30,2 cm, Bl. 36,8 x 51,2 cm.

Schätzpreis
300 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

374   Carlfriedrich Claus "Denkgänge über unter Tage". 1984– 1986.

Carlfriedrich Claus 1930 Annaberg – 1998 Chemnitz

Farblithografie auf "Hahnemühle"-Bütten. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Carlfriedrich Claus", datiert, betitelt, bezeichnet "E.A." sowie mit einer Widmung versehen.
WVZ Werner / Juppe G 72 II a (von VI).

O.li. Ecke minimal angeschmutzt. U. Blattkante mit unscheinbarer Knickspur.

St. 26,5 x 34 cm, Bl. 39,5 x 53 cm.

Schätzpreis
300 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

375   Carlfriedrich Claus "Impuls" / "Regung". 1980.

Carlfriedrich Claus 1930 Annaberg – 1998 Chemnitz

Offsetlithografien auf gelblichem Transparentpapier, beidseitig bearbeitet. Jeweils unterhalb der Darstellung in schwarzem Stift signiert "Carlfriedrich", datiert, betitelt, bezeichnet "E.A." sowie mit je einer Widmung versehen.
WVZ Werner/Juppe G 49 und 48 b (von c).

Selten!

"Regung" in der Ecke u.li. mit Knickspur.

Med. 44,5 x 33 cm., Bl. 48,8 x 35,8 cm / Med. 44,5 x 33 cm, Bl. 49 x 35,8 cm.

Schätzpreis
600 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

377   Klaus Dennhardt "Für Hermann Glöckner". 1972.

Klaus Dennhardt 1941 Dresden

Collage (Offset- und Siebdrucke) auf festem Karton. Unsigniert. U.re. in Blei von Charlotte Dennhardt und Werner Schmidt signiert. Verso bezeichnet.

Kanten und Ecken partiell leicht bestoßen, u.re. etwas deutlicher. Papierschicht mit unauffälligen Rissen im Bereich der li. Gesichtsseite sowie über der Signatur von Werner Schmidt.

43,9 x 16,6 cm.

Schätzpreis
600 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

378   Klaus Dennhardt "In Verehrung für Hermann Glöckner". 1978.

Klaus Dennhardt 1941 Dresden

Farbmonotypie auf schwarzem Tonpapier. U.re. in Blei signiert und datiert "Dennhardt 78" sowie betitelt. Auf einen Untersatz montiert.

Radierspuren im Bereich des Titels.

Med. ca. 28 x 24,5 cm, Bl. 62,9 x 48,2 cm.

Schätzpreis
240 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

379   Dottore "Kristallkonglomerat". 1968.

Dottore 1935 Dresden – 2009 Hamburg

Collage (verschiedene Papiere), partiell mit Deckweiß und Tusche überarbeitet. Am u. Darstellungsrand in Tusche signiert "Dottore", ausführlich datiert "13. I. 1968" sowie betitelt. Vollflächig freigestellt im Passepartout montiert.

Einzelne Papierpartien gebräunt und leicht fleckig. Ingesamt leicht gewellt mit unscheinbaren Knicksspuren und Rissen.

24,4 x 23,5 cm, Psp. 47 x 37 cm.

Schätzpreis
600 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

380   Dottore "Der entgeht nichts". 1973.

Dottore 1935 Dresden – 2009 Hamburg

Federzeichnung in Tusche auf festem Papier. U.re. signiert und datiert "Dottore Juni 1973" sowie bezeichnet. Verso nochmals signiert, nummeriert, bezeichnet und persönlich gewidmet.

Minimal fleckig und knickspurig.

73,2 x 41 cm.

Schätzpreis
600 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)