zurück

ONLINE-KATALOG

AUKTION 78 02. März 2024
  Auktion 78
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER


Gemälde Alte Meister

001 - 007


Gemälde 19. Jh.

010 - 018


Schule von Barbizon

025 - 035


Gemälde Moderne

041 - 061

062 - 080

081 - 090


Gemälde Nachkrieg/Zeitgen.

101 - 121

122 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 193


Grafik 16.-18. Jh.

201 - 214


Grafik 19. Jh.

221 - 237


Grafik Moderne

241 - 261

262 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340


Slg. Prof. Dr. Werner Schmidt

350 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 483


Grafik Nachkrieg/Zeitgen.

491 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 637


Günter Starke

640 - 661


Fotografie

672 - 680

681 - 696


Plastik / Skulpturen

701 - 717


Figürliches Porzellan

721 - 738


Europäisches Porzellan

741 - 764


Europäisches Glas

771 - 775


Schmuck / Accessoires

781 - 801

802 - 807


Europäisches Kunsthandwerk

811 - 823


Rahmen

831 - 841


Mobiliar / Einrichtung

842 - 850


Asiatika, Miscellaneen

861 - 874




Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

781   Außergewöhnliches florales Collier mit Türkisen. Zeitgenössisch.

585er Gelbgold. Sehr hochwertige Goldschmiedearbeit, individuell handgefertigt aus 14 Blütenelementen, die Blütenblätter mit sehr feiner Parallelziselierung, und sieben Elementen aus unregelmäßig gefügten Kreiselementen. Die Oberflächen alternierend mit feiner Zickzackziselierung bzw. Satinierung. Jedes zweite Blüten- bzw. Kreiselement mit einem hängenden, tropfenförmigen Türkis-Cabochon besetzt, jeweils gehalten von vier Krappen.
Insgesamt 11 tropfenförmigen Türkis-Cabochons
...
> Mehr lesen

L. 47,5 cm, 62,6 g.

Schätzpreis
2.900 €

782   Paar Ohrstecker mit Türkis-Cabochons. 2. H. 20. Jh.

750er Gelbgold. Die Ohrstecker mit einem Brillant (ca. 0,13 ct) in Zargenfassung. Daran hängend montiert die stegartig durchbrochen gearbeiteten Fassungen mit einem ovalen Türkis-Cabochon und fünf entourierenden Brillanten in Zargenfassung (ges. ca. 0,7 ct). Die Türkise mit prägnanter Matrix. Mit Feingehaltspunze.

Ein Cabochon mit feinsten Klebstoffspuren am Fassungsrand.

L. 2,5 cm, 12,6 g.

Schätzpreis
750 €

783   Collier-Anhänger. Patriz Huber für Theodor Fahrner. 1901/1902.

Patriz Huber 1878 Stuttgart – 1902 Berlin
Theodor Fahrner 1859 Pforzheim – 1919 ebenda

935er Silber. Mit Chrysoprasen in verschiedenen Schliffformen besetzt. Emaille im Farbverlauf von Violett zu Blau und Weiß. Verso mit "TF 935 DEPOSE" und dem Künstlermonogramm "PH" gestempelt.

Minimalste Emaille-Fehlstelle im re. Segment.

L. 4,5 / 30 cm. 10,5 g.

Schätzpreis
700-800 €

784   Zwei Broschen. Theodor Fahrner / Unbekannter Entwerfer. Um 1903.

Theodor Fahrner 1859 Pforzheim – 1919 ebenda

a) 935er Silber. Mit Chrysopras besetzt. Verso gestempelt "TF 935 DEPOSE".
b) 800er Silber. Mit Chrysopras besetzt, mit violettem, weißem und blauen Zellenemaille. Verso gestempelt "800 DEP" sowie mit einer Besitzer-Gravur "P.S. 1903"

Vgl. Leonhardt / Zühlsdorff: Theodor Fahrner – Schmuck zwischen Avantgarde und Tradition. Stuttgart, 2005, S. 96.

b) Nadel verformt und o. wohl mit Resten einer Aufhängeöse.

L. 3,6 / 3,8 cm. 10,6 g.

Schätzpreis
240 €

785   Damenring mit großem Aquamarin-Solitär. Ende 20. Jh.

585er Gelbgold. Mit ovalgeschliffenem Aquamarin (ca. 11 ct) in Zargenfassung. Mit Meistermarke und Feingehaltspunze.

Ringgröße 56, 12 g.

Schätzpreis
600 €

786   Großer Herrenring mit barockem Reliefdekor und Granat- Cabochon. Wohl Italien, wohl Frühes 20. Jh.

Silber, Niello und aufgewalztes Gold. Ungemarkt. Mit einem runden Granat-Cabochon in Zargenfassung besetzt.

Ringschiene innenseitig u. mit kleinem Einschnitt, vermutlich von einer Größenänderung. Tragespurig.

Ringgröße 65, 14,3 g.

Schätzpreis
360 €

787   Damenring mit Diamant-Solitär. Um 1930/1980er Jahre.

Platin (geprüft), Diamant im Altschliff (ca. 1,0 ct / IF-VVS / Leicht getöntes Weiß), in Chatonfassung mit acht Krappen. Mit gravierter Materialangabe "Pt" sowie Karatangabe "0,96".

Ringgröße 55, 5,7 g.

Schätzpreis
800-900 €

788   Filigraner Weißgold-Damenring mit Brillant-Solitär. Spätes 20. Jh.

750er Weißgold. Brillant-Solitär (ca. 0,5 ct / Weiß / VVS-IF) in Krappenfassung auf zweiteiliger Schiene. Mit Feingehaltspunze und Meistermarke "ZE".

Ringschiene unscheinbar verformt.

Ringgröße 56, 3,1 g.

Schätzpreis
600 €

789   Platin-Gold-Ring mit fünf Brillanten. 1980er Jahre.

Platin (geprüft) über 585er Gelbgold. Fünf Brillanten in vertiefter Verschnittfassung (ges.ca. 0,25 ct). Mit Feingehaltsstempel, Gravur "Pt", Karatangabe und Meistermarke.

Ringgröße 55, 7,5 g.

Schätzpreis
320 €

790   Dreisteinring mit Saphir und Brillanten. 1990er Jahre.

585er Gelbgold. Schlichte, polierte Ringschiene, schauseitig besetzt mit einem kornblumenblauen Saphir im Brillantschliff von 0,86 ct in Zargenfassung. Begleitet von zwei, leicht dezentral plazierten Brillanten von zusammen ca. 0,45 ct, VSI/weiß. Mit
Feingehalt- und Caratstempel "0,86" sowie Juweliersstempel "GW".

Ringschiene leicht verformt. Saphir mit zwei winzigen Bestoßungen an der Tafelfacette.

Ringgröße 67, 12,6 g.

Schätzpreis
750 €

791   Damenring mit Saphiren, Rubinen, Smaragden und Diamanten. 1970er Jahre.

585er Gelbgold, partiell rhodiniert. Mit Feingehaltspunze.
Breite Ringschiene im Rautenmuster pavéartig besetzt mit neun Rubinen, neun Saphiren und neun Smaragden, je alternierend mit 16 Diamanten. Flankierend zwei profilierte Bänder mit je 17 Kleinstdiamanten besetzt.

Minimale Fassungsschäden, Rhodinierung berieben.

Ringgröße 56, 6,4 g.

Schätzpreis
380 €

792   Damenring mit Brillantbesatz. Neuzeitlich.

585er Gelbgold und Weißgold. Mit Feingehaltspunze. Mit 12 Brillanten (ges. ca. 0,12 ct) in Pavéfassung besetzt.

Ringgröße 57, 9,4 g.

Schätzpreis
420 €

793   Damenring mit Perle und Diamantbesatz. Spätes 20. Jh.

585er Weißgold. Ringschiene besetzt mit einer Perle (D. 7 mm), 16 krappengefassten Brillanten (ges. ca. 0,16 ct) und acht kanalgefassten Diamanten im Carrée-Schliff (ges. ca. 0,16 ct). Mit Feingehaltspunze, Meistermarke und Ziffernpunze "311".

Perle mit unscheinbarem Kleberand.

Ringgröße 58, 4,2 g.

Schätzpreis
280 €

794   Damenring mit Diamant-Navette. 1. H. 20. Jh.

585er Weißgold. Navettförmiger Ringkopf. Das zentrale Feld besetzt mit 16 Brillanten in Pavéfassung (ges. ca. 0,3 ct), umrandet von 18 Kleinstdiamanten (ges. ca. 0,2 ct) in nielliertem Band gefasst. Mit Feingehaltspunze und Meistermarke.

Ringgröße 54, 4,5 g.

Schätzpreis
300 €

795   Collier-Anhänger mit prächtigem Shimoyo-Rubellit-Solitär. Neuzeitlich.

750er Gelbgold. Zweigliedriger Anhänger mit ovalgeschliffenem Shimoyo-Rubellit (ca. 19,8 ct) in Chatonfassung, begleitet von insgesamt 48 pavégefassten Brillanten (ges. ca. 0,6 ct). Mit Feingehaltspunze "18 K". Im hochwertigen Originaletui.

Mit einem Echtheitszertifikat von Amayani, Berlin, Nr. 7871CH.

Die Shimoyo-Mine in Mosambik gilt neben der Cruzeiro-Mine in Brasilien und Edoukou-Mine in Nigeria als renommierteste Mine für Rubellite von besonderer Qualität.

Rubellit mit kleinen Einschlüssen.

L. 4,8 cm, 19,5 g.

Schätzpreis
2.600 €

796   Demi-Parure mit Shimoyo-Rubellit. Neuzeitlich.

750er (18 K) / 375er Gelbgold.
a) Paar Ohrstecker. 750er Gelbgold. Mit Feingehaltspunze "18 K". Jeweils mit chatongefasstem Shimoyo-Rubellit im Ovalschliff besetzt (ges. ca. 4,3 ct), begleitet von je sechs Brillanten (ges. ca. 0,1 ct) und je sechs Diamanten im Baguetteschliff (ges. ca. 0,4 ct).
b) Ring mit Shimoyo-Rubellit. 375er Gelbgold. Mit Feingehaltspunze. Rubellit im Kissenschliff (ca. 3,8 ct), eingefasst von 30 Kleinstdiamanten.

Mit einem Echtheitszertifikat von Juwelo,
...
> Mehr lesen

L. 1,4 cm, 4,0 g / Ringgröße 59, 3,3 g.

Schätzpreis
500-600 €

797   Collier-Anhänger mit großem Morganit-Solitär. Neuzeitlich.

750er Gelbgold. Mit Feingehaltspunze. Zweigliedriger Anhänger mit chatongefasstem Morganit im Tropfenschliff (ca. 15,6 ct) begleitet von 10 Kleinstdiamanten.

Mit Echtheitszertifikat von Juwelo, Berlin, Nr. 3434UV.

L. 4 cm, 11,4 g.

Schätzpreis
900-1.100 €

798   Collier-Anhänger mit Patroke-Kunzit-Solitär. Neuzeitlich.

750er Gelbgold. Mit Feingehaltspunze. Zweigliedriger Anhänger mit Kunzit im Tropfenschliff (ca. 10,5 ct) mit ausgeprägter Farbintensität begleitet von 32 Kleinstbrillanten in Pavéfassung.

Mit einem Echtheitszertifikat von Juwelo, Berlin, Nr. 6932RC.

L. 4,6 cm, 10,5 g.

Schätzpreis
600 €

799   Collier mit Amethyst, Citrin und Rauchquarz. 2. H. 20. Jh.

585er Gelbgold. Mit Feingehaltspunze und Meistermarke ("D" mit Krone) an der Karabinerschließe.
Gliederkette aus quadratischen Elementen und je zwei facettengeschliffenen Farbsteinen (je ca. 9 x 9 mm) in Zargenfassung.

L. 48 cm, ges. 21,7 g.

Schätzpreis
800 €

800   Paar Ohrstecker mit großen Aquamarinen. Spätes 20. Jh.

750er Weißgold. Zweiteilige Kastenfassung, klebemontiert, schauseitig mit je einem Aquamarin im Smaragdschliff von ca. 6 ct sowie je zehn Kleinstbrillanten. Jeweils mit Feingehaltsstempel auf den Pousetten.

L. 1,4 cm, H. 0,8 cm, ges. 10,2 g.

Schätzpreis
700-800 €

801   Collier-Anhänger und Blütenring. 2. H. 20. Jh.

585er Gelbgold / Weißgold, je mit 19 Brillianten (ges. ca. 0,4 ct) in der konvexen Blütenmitte, pavégefasst, und ca. 53 baguettegeschliffenen Diamanten (ges. ca. 0,4 ct) in sechs Blütenblättern, kanalgefasst. Ring und Anhänger mit Feingehaltspunze. Anhänger an 333er Gelbgold-Gliederkette.

Federringschließe defekt.

Ringgröße 62, D. 1,4 cm, L. 45 cm (Kette), ges. 11,7 g.

Schätzpreis
800 €
<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)