home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 60
   Auktion 60
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 021

022 - 037


Gemälde 20.-21. Jh.

041 - 061

062 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 162


Grafik 17.-18. Jh.

170 - 180

181 - 200

201 - 211


Grafik 19. Jh.

221 - 235


Slg. Dr. Hartleb - Exlibris

250 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 323


Grafik 20.-21. Jh.

331 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 811


Fotografie

821 - 832


Skulpturen

839 - 863


Figürliches Porzellan

870 - 884


Porzellan / Keramik

885 - 900

901 - 920

921 - 932


Steinzeug

935 - 937


Glas

941 - 958


Schmuck

960 - 980

981 - 1000

1001 - 1022


Silber

1025 - 1028


Zinn / Unedle Metalle

1030 - 1032


Hiroshige - 60 Provinzen

1100 - 1120

1121 - 1140

1141 - 1160

1161 - 1170


Grafik Asien

1171 - 1177


Asiatika

1178 - 1198


Uhren

1201 - 1221


Miscellaneen

1222 - 1230


Lampen

1231 - 1232


Mobiliar / Einrichtung

1233 - 1237


Teppiche

1241 - 1257





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 250 SAMMLUNG DR. RENATE HARTLEB, LEIPZIG
KatNr. 250 SAMMLUNG DR. RENATE HARTLEB, LEIPZIG

250   SAMMLUNG DR. RENATE HARTLEB, LEIPZIG

Renate Hartleb wurde 1986 an der Universität Leipzig mit einer Arbeit über Karl Hofer promoviert und war anschließend bis 1999 als wissenschaftliche Mitarbeiterin für Gemälde und Plastik im Museum der bildenden Künste Leipzig tätig. Neben redaktionellen Beiträgen in Tages- und Wochenzeitungen sowie Ausstellungskatalogen bilden mehrere maßgebliche Monografien zu Künstlern der klassischen Moderne und Leipziger Schule den Kern ihres beruflichen Werkes. Sie lebt in Leipzig.

In den vielfältigen, engen Bezügen zu Renate Hartlebs kunsthistorischem Wirken führt die Sammlung eine unmittelbare, leidenschaftliche Auseinandersetzung mit Kunst eindrucksvoll vor Augen – meist authentische Arbeitsbelege, unzählige Belegstücke einer hohen Anerkennung aber auch engen Verbundenheit Leipziger zeitgenössischer Künstler – oder auch Trouvaillen einer ganz freien Sammler-Leidenschaft.

Abbildungsnachweis Porträtfotografie Dr. Renate Hartleb:
Eva Mahn "Portrait einer Kunstwissenschaftlerin". Leipzig, 1983.

KatNr. 251 Rüdiger Berlit

251   Rüdiger Berlit "Exlibris Margarethe Mehlhorn". Um 1906.

Rüdiger Berlit 1883 Leipzig – 1939 ebenda

Radierung und Aquatinta auf chamoisfarbenem Papier. U.re. in Blei signiert " R Berlit". U. in der Platte betitelt.

Margarete Mehlhorn war eine deutsche Landschafts- und Genremalerin (1869 Stettin – 1913 ebd.).

Re. neben der Platte eine papierimmanente Unebenheit, li. kleiner Fleck. Verso Klebemittelrückstände.

Pl. 13,8 x 8,7 cm, Bl. 18 x 12,8 cm. 60 €
Zuschlag 190 €
KatNr. 252 Karl Blossfeld, Fünf Exlibris und eine Gebrauchsgrafik. 1. H. 20. Jh.
KatNr. 252 Karl Blossfeld, Fünf Exlibris und eine Gebrauchsgrafik. 1. H. 20. Jh.

252   Karl Blossfeld, Fünf Exlibris und eine Gebrauchsgrafik. 1. H. 20. Jh.

Karl Blossfeld 1892 Bullenstedt – 1957 Hamburg

Radierungen. Zweimal in der Platte typografisch signiert "KARL BLOSSFELD" einmal monogrammiert "B", zweimal in Blei signiert "Karl Blossfeld", überwiegend in der Platte datiert.
Mit Exlibris für:
a) Karl Blossfeld, 1955
b) Walter Böhland, 1949
c) Peter Gloeck, 1922
d) Joachim Jendzer, ohne Jahr
e) Hans Wagner, 1921
f) Geburtsanzeige Irmhild Schweewe, 1944/1948.

Papiere teils etwas gebräunt, einmal etwas stockfleckig.

Verschiedene Maße. Pl. max.15 x 10,5 cm, Bl. max. 23,5 x 16,6 cm. 100 €
KatNr. 253 Max Brüning
KatNr. 253 Max Brüning

253   Max Brüning "Exlibris Fritz Heinrich u. Else Leonhardi" / "Ex-Libris Dr. Werner Wolf". Wohl 1920er/1930er Jahre.

Max Brüning 1887 Delitzsch – 1968 Lindau

Radierungen (und Aquatinta) in Braun bzw. Schwarz auf Kupferdruckpapier / -karton. Ein Blatt u.Mi. signiert "M.Brüning". Punktuell montiert auf Untersatzkartons.
Nicht im WVZ Fischer.

Jeweils leicht kratzspurig, einmal minimal lichtrandig.

Pl. 24,7 x 17 cm, Bl. 29 x 21 cm/Pl. 22 x 16,5 cm, Bl. 23,7 x 18,4 cm, Unters. je 29,7 x 21 cm. 100 €
KatNr. 254 Lina Burger, 28 Exlibris aus der Sammlung Brandstetter, Leipzig. Um 1900.
KatNr. 254 Lina Burger, 28 Exlibris aus der Sammlung Brandstetter, Leipzig. Um 1900.
KatNr. 254 Lina Burger, 28 Exlibris aus der Sammlung Brandstetter, Leipzig. Um 1900.

254   Lina Burger, 28 Exlibris aus der Sammlung Brandstetter, Leipzig. Um 1900.

Lina Burger 1856 Rückeroth (Westerwald) – vor 1911

Verschiedene Drucktechniken, darunter Holzschnitte und -stiche Radierungen, teils farbig. Teils lose, teils auf punktuell auf bläulichen leichten Untersatzkartons montiert. Mit einem Brief an Herrn Brandstetter von 1903. Teilweise mit Dubletten.
Mit Exlibris von:
Mitgliedern der Familie Dürr & Kekler
Mitgliedern der Familie Brandstetter
"Karl P. Villforth"
"Hugo Rosenberg"
Eigen-Exlibris
u.a.

Überwiegend im Medium typografisch signiert/monogrammiert und bezeichnet, teilweise datiert, zudem überwiegend von fremder Hand in Blei bezeichnet.

Lediglich die Untersatz-Papiere mit minimal geknickten Ecken.

Unterschiedliche Maße. 90 €
Zuschlag 70 €
KatNr. 255 Willi Geiger, Sieben Exlibris und drei weitere figürliche Grafiken. Überwiegend Anfang 20. Jh.
KatNr. 255 Willi Geiger, Sieben Exlibris und drei weitere figürliche Grafiken. Überwiegend Anfang 20. Jh.

255   Willi Geiger, Sieben Exlibris und drei weitere figürliche Grafiken. Überwiegend Anfang 20. Jh.

Willi Geiger 1878 Landshut – 1971 München

Verschiedene Drucktechniken, überwiegend Radierungen. Überwiegend in Sütterlin im Medium verschieden signiert oder monogrammiert "W.G.", zwei Blätter u.re. in Blei signiert "Geiger", einmal unsigniert, teilweise datiert. Zweimal als Illustrationen in einem Buch (jeweils mit Seiten mit Text).

Etwas finger- und knitter-, sowie eine Buchseite knickspurig. Teilweise etwas angeschmutzt oder gebräunt.

Med. min. 6,5 x 3 cm, max. 14,7 x 9,5 cm , Bl. min. 8,5 x 5 cm, max. 28 x 18,5 cm. 90 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 257 Richard Grimm-Sachsenberg, 29 Exlibris mit figürlichen, ornamentalen und Landschaftsdarstellungen für Personen und Institutionen. 1. Viertel 20. Jh.
KatNr. 257 Richard Grimm-Sachsenberg, 29 Exlibris mit figürlichen, ornamentalen und Landschaftsdarstellungen für Personen und Institutionen. 1. Viertel 20. Jh.

257   Richard Grimm-Sachsenberg, 29 Exlibris mit figürlichen, ornamentalen und Landschaftsdarstellungen für Personen und Institutionen. 1. Viertel 20. Jh.

Richard Grimm-Sachsenberg 1873 Untersachsenberg – 1943 Leipzig

Verschiedene Drucktechniken, darunter Holzschnitte und –stiche, Radierungen. Jeweils punktuell
auf kräftigem, chamoisfarbenem Papier montiert. In einer braunen Leinenkassette. Jeweils im Medium monogrammiert, teilweise u.re. in Blei signiert „R. Grimm-Sachsenberg“ und u.li. weiterhin vom Künstler (technik-)bezeichnet.

Deckblatt mit einem kleinen Einriss u.re. Die ersten Montage-Papiere in der Ecke u.li. mit minimalem Feuchtigkeitsfleck.

Unterschiedliche Maße. Kassette 28 x 22,5 x 2,7 cm. 60 €
Zuschlag 60 €
KatNr. 258 Erich Gruner, Elf Exlibris. Anfang 20. Jh.
KatNr. 258 Erich Gruner, Elf Exlibris. Anfang 20. Jh.
KatNr. 258 Erich Gruner, Elf Exlibris. Anfang 20. Jh.

258   Erich Gruner, Elf Exlibris. Anfang 20. Jh.

Erich Gruner 1881 Leipzig – 1966 ebenda

Verschiedene Drucktechniken, darunter Linol- und Holzschnitte, Radierungen u.a. Teils lose, teils auf Papieren montiert, einmal vollflächig in einen Buchband eingeklebt. Überwiegend im Medium ligiert monogrammiert "EG" oder signiert, einmal auch in Blei. Teilweise von fremder Hand bezeichnet.
Mit Exlibris für:
a) Erich Gruner
b) Maria Hell
c) Dr. jur. Gerth Noritzsch
d) Hermann Rogall
e) Julius Ury
u.a.

Vereinzelt leicht fleckig.

Verschiedene Maße, max. (Buchdeckel) 29,5 x 25,7 cm. 100 €
KatNr. 259 Curt Hasenohr-Hoelloff, Dreizehn Exlibris. 1. Viertel 20. Jh.
KatNr. 259 Curt Hasenohr-Hoelloff, Dreizehn Exlibris. 1. Viertel 20. Jh.
KatNr. 259 Curt Hasenohr-Hoelloff, Dreizehn Exlibris. 1. Viertel 20. Jh.

259   Curt Hasenohr-Hoelloff, Dreizehn Exlibris. 1. Viertel 20. Jh.

Curt Hasenohr-Hoelloff 1887 Leipzig – 1987 Markkleeberg

Radierungen. Überwiegend in der Platte monogrammiert "C.H.", betitelt und datiert sowie in Blei signiert "Curt Hoelloff".
a) "Max Schumann", Verzeichnis Franck 1
b,c) "Agnes Drobner" (2 Abzüge : Blau und Braun) Verzeichnis Franck 3
d) "Lotte Pröttel", signiert, nummeriert, Verzeichnis Franck 28
e) "Hendrik Pröttel", Verzeichnis Franck 29
f) "Arthur Wolf" (Lehrer), Verzeichnis Franck 32
g) "Lotte Fischer", Verzeichnis Franck 33
h) "Margarete Dyck" Verzeichnis Franck 35
i) "Ella Dyck" (Schwägerin von Hasenohr) Verzeichnis Franck 36
j) "Wladimir Hinzenberg", Verzeichnis Franck 37
k) "Gustav Drobner" / nicht im Verzeichnis Franck (38?)
l) "Agnes – Gustav Drobner"
m) Ohne Titel.

Verschiedene Maße, Pl. max. 13 x 7 cm, Bl. 14,5 x 10 cm, Unters. 29 x 22 cm. 100 €
Zuschlag 90 €
KatNr. 260 Curt Hasenohr-Hoelloff, Exlibris

260   Curt Hasenohr-Hoelloff, Exlibris "K - Kattentidt" / "Exlibris" / "Exlibris". 1911.

Curt Hasenohr-Hoelloff 1887 Leipzig – 1987 Markkleeberg

Radierungen. Eine Arbeit in der Platte monogrammiert "C.H." und datiert. Zwei Exemplare in Blei signiert "Curt Hoelloff" u.mittig und im Passepartout. Eine Arbeit verso mit einer Skizze.
Exlibris "K – Kattentidt" WVZ Franck 27; die anderen Blätter nicht im WVZ Franck.

Verschiedene Maße, Pl. max. 14 x 15 cm, Bl. 17 x 19 cm, Unters. 30 x 21 cm. 100 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ