home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 60
  Auktion 60
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 021

022 - 037


Gemälde 20.-21. Jh.

041 - 061

062 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 162


Grafik 17.-18. Jh.

170 - 180

181 - 200

201 - 211


Grafik 19. Jh.

221 - 235


Slg. Dr. Hartleb - Exlibris

250 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 323


Grafik 20.-21. Jh.

331 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 811


Fotografie

821 - 832


Skulpturen

839 - 863


Figürliches Porzellan

870 - 884


Porzellan / Keramik

885 - 900

901 - 920

921 - 932


Steinzeug

935 - 937


Glas

941 - 958


Schmuck

960 - 980

981 - 1000

1001 - 1022


Silber

1025 - 1028


Zinn / Unedle Metalle

1030 - 1032


Hiroshige - 60 Provinzen

1100 - 1120

1121 - 1140

1141 - 1160

1161 - 1170


Grafik Asien

1171 - 1177


Asiatika

1178 - 1198


Uhren

1201 - 1221


Miscellaneen

1222 - 1230


Lampen

1231 - 1232


Mobiliar / Einrichtung

1233 - 1237


Teppiche

1241 - 1257





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 981 Toi-et-Moi-Ring mit Diamant und Rubin. Anfang 20. Jh.

981   Toi-et-Moi-Ring mit Diamant und Rubin. Anfang 20. Jh.

585er Roségold. Der Ringkopf in Form schmaler, gegenläufiger Bänder mit einem chatongefassten Altschliffdiamanten sowie einem Rubin. Schmale, gerade Schiene. In der Schiene mit dem Feingehaltsstempel "585".

Rubin mit Tragespuren. Schiene minimal tragespurig.

D. 19 mm (Ringgröße 60), Gew. 2,5 g, Diamant D. 3 mm, H. ca. 1,7 mm, Rubin D. 3 mm. 100 €
Zuschlag 80 €
KatNr. 982 Brosche in Schleifenform mit Diamanten. Anfang 20. Jh.
KatNr. 982 Brosche in Schleifenform mit Diamanten. Anfang 20. Jh.

982   Brosche in Schleifenform mit Diamanten. Anfang 20. Jh.

14K Rotgold, überwiegend dunkel patiniert. Schleifenform mit 44 Altschliffdiamanten ausgefasst. Zentral ein Solitär sowie an den Bändern zwei beweglich abgehängte, ausgefasste Altschliffdiamanten, oberhalb mit zwei Kleinstdiamanten. Broschnadel mit Hakenverschluss. Ungemarkt.

Zentraler Diamant mit einem flachen, unscheinbaren Chip im Bereich der Fassung. Ehemals mit einem Collier (Collierösen verso geöffnet).

Schleife 3 x 3 cm, Gew. 6,9 g. 500 €
Zuschlag 700 €
KatNr. 983 Brosche in Form eines Schmetterlings mit großer Blisterperle und Diamantbesatz. Um 1920.

983   Brosche in Form eines Schmetterlings mit großer Blisterperle und Diamantbesatz. Um 1920.

14K Rotgold, überwiegend dunkel patiniert. Brosche in stilisierter Schmetterlingsform. Zentral eine große Blisterperle in der Art einer Doppelperle mit silbrig-grauem Überton. Oberhalb zwei Altschliffdiamanten (ca. 0,34 ct) sowie flankierend bandförmig geschwungene Stege, mit 54 Klein- und Kleinstdiamanten ausgefasst. Broschnadel mit Hakenverschluss und Sicherheitsöse.

Patinierung minimal berieben. Perle im Bereich der Fassung matt.

3 x 2,5 cm, Gew. 9,3 g, Perle ca. 14 x ca. 11mm. 420 €
Zuschlag 1.300 €
KatNr. 984 Kleine runde Brosche mit Diamanten. Um 1910/1920.

984   Kleine runde Brosche mit Diamanten. Um 1910/1920.

14K Roségold. Runde Brosche mit 12 ajourgefassten Altschliffdiamanten (Weiß, VS). Broschnadel mit Hakenverschluss und Sicherheitsöse. Ungemarkt.

D. 1,5 cm, Gew. 2,1 g. 500 €
Zuschlag 480 €
KatNr. 985 Stabbrosche mit vier Perlen und Diamantbesatz. Frühe 1920er Jahre.

985   Stabbrosche mit vier Perlen und Diamantbesatz. Frühe 1920er Jahre.

14K Gelbgold (geprüft), partiell platiniert. Schmale Schiene, mit insgesamt 24 Kleindiamanten (ges. ca. ca. 0,6 – 0,7 ct) im Altschliff ausgefasst und mit vier leicht unrunden Zuchtperlen mit Wachstumsmerkmalen und gelblich-grauem, teils rosafarbenem Überton besetzt. Broschnadel mit Hakenverschluss, ungemarkt.

Diamanten teils etwas unregelmäßig geschliffen, Perlen gekittet.

Gew. 8,2 g, L. 8,3 cm, Perlen D. 6 mm, D. 7 mm. 400 €
Zuschlag 340 €
KatNr. 986 Reliefbrosche mit drei Perlen. Um 1920.

986   Reliefbrosche mit drei Perlen. Um 1920.

14K Gelbgold, ungemarkt. Querrechteckige Schildform, rankenförmig reliefiert und mit drei Buttonperlen mit Wachstumsmerkmalen besetzt. Die zentrale Perle mit einem gelblichen Überton, die flankierenden Perlen mit einem grauen bis rosafarbenen Überton, die mittlere Perle mit gelblichem Überton. Broschnadel mit Tönnchenverschluss, ungemarkt.

Gew. 6,5 g, L. 4,5 cm, Perlen D. 4,5 - 5,5 mm. 150 €
KatNr. 987 Collieranhänger mit tropfenförmiger Perle. Um 1920.
KatNr. 987 Collieranhänger mit tropfenförmiger Perle. Um 1920.

987   Collieranhänger mit tropfenförmiger Perle. Um 1920.

Platin (geprüft), 20K Gelbgold. Anhänger in schmaler, ovoider Schiene mit bekrönender Blütenkelchform, jeweils mit Kleinstbrillanten besetzt, oberhalb zwei zargengefasste Altschliffdiamanten (ca. 0,02 ct / ca. 0,035 ct). Zentral eine abgehängte, tropfenförmige, etwas unregelmäßige Zuchtperle (3/4 Perle) mit Wachstumsmerkmalen und grauem Überton mit zwei bekrönendem, zargengefassten Altschliffdiamant (ca. 0,06 ct / ca. 0,015 ct). Erbscollier mit Kastenschließe, ungemarkt.

Lötansätze der Anhängeröse leicht verfärbt.

L. 45 cm, Anhänger L. 3 cm, Gew. 5,8 g, Perle H. 10 mm, B. 8 mm. 500 €
Zuschlag 1.600 €
KatNr. 988 Toi-et-Moi-Lavallière. Um 1920.

988   Toi-et-Moi-Lavallière. Um 1920.

585er Gelbgold platiniert (geprüft). Zartes Collier mit zwei Pendants mit sechs sowie neun, in Millegriffetechnik zargengefassten Altschliffdiamanten (ges. ca. 1,05 ct). Abschließend ein Altschliffdiamant (ca. 0,8 ct, leicht getöntes Weiß, PI 1) sowie eine längliche Zuchtperle mit cremefarbenem bis gelblichen Überton. Der Kettenschieber in Form zweier zargengefasster Altschliffdiamanten (ca. 0,22 ct.). Schließe des Erbscolliers Gelbgold, platiniert. Ungemarkt.

Schließe durch Nutzung berieben.

L. 40,5 cm, Mittelteil max. 4 cm, Gew. 8,5 g, Perle 7,5 x 6 mm. 950 €
Zuschlag 1.000 €
KatNr. 989 Lange Perlenkette. Wohl Zerrenner F., Pforzheim. Um 1920.

989   Lange Perlenkette. Wohl Zerrenner F., Pforzheim. Um 1920.

14K Gelbgold (geprüft), 18K Weißgold, evtl. platiniert (geprüft), 8 K Weißgold. Zuchtperlenkette im Verlauf (D. ca. 3 – 3,5 mm) geknotet. Perlen teils unrund oder länglich, mit rosafarbenen, gelblichen, grauen und weißlichen Übertönen. Navetteförmige Schließe gemarkt "585" und mit dem gestempelten Signet der Firma Zerrenner F., Pforzheim.

Perle oder Stein am Verschluss fehlend. Verschlussfurnierteile original nicht zusammengehörend.

L. ges. 105,5 cm, Gew. 14,3 g. 180 €
Zuschlag 240 €
KatNr. 990 Lange Damen-Uhrenkette. Wohl Frühes 20. Jh.
KatNr. 990 Lange Damen-Uhrenkette. Wohl Frühes 20. Jh.

990   Lange Damen-Uhrenkette. Wohl Frühes 20. Jh.

585er Rotgold. Erbskette mit Karabinerhaken. Auf der Schließe zweifach gemarkt "XX" sowie mit dem Feingehaltsstempel.

L. ca. 120 cm, Gew.14,8 g. 280 €
Zuschlag 240 €
KatNr. 991 Armreif in Schlangenform. Wohl 1. H. 20. Jh.
KatNr. 991 Armreif in Schlangenform. Wohl 1. H. 20. Jh.

991   Armreif in Schlangenform. Wohl 1. H. 20. Jh.

585er Gelbgold, Goldgewebe über Stahlkern, flexibel gearbeitet. Kopf mit geöffnetem Kiefer, sichtbaren Zähnen und Zunge, die Augen in Form zweier Diamantrosen, die Kopfoberseite mit einem tropfenförmig geschliffenen Rubellit. Kopf unterseits mit dem Feingehaltsstempel.

Gewebe auf der Innenseite mit einer kleinen Fehlstelle, vereinzelt kleine Verformungen im Gewebe.

L. ges. ca. 40 cm, Gew. 32,5 g. 300 €
Zuschlag 650 €
KatNr. 992 Armband. Theodor Fahrner, Pforzheim. Ende 1920er Jahre.

992   Armband. Theodor Fahrner, Pforzheim. Ende 1920er Jahre.

Theodor Fahrner 1859 Pforzheim – 1919 ebenda

925er Silber, partiell vergoldet. Elf reich reliefierte Hauptglieder, mittels dreifach profilierter Elemente miteinander verbunden. Verso mit dem gestempelten Firmensignet, dem Feingehaltsstempel sowie "ORIGINAL FAHRNER".

Vergoldung etwas berieben.

L. 19 cm, Gew. 21,7g. 130 €
Zuschlag 110 €
KatNr. 993 Große Brosche mit Rauchquarz. Theodor Fahrner, Pforzheim. Wohl 1920er Jahre.

993   Große Brosche mit Rauchquarz. Theodor Fahrner, Pforzheim. Wohl 1920er Jahre.

Theodor Fahrner 1859 Pforzheim – 1919 ebenda

925er Silber. Querrechteckige, durchbrochen gearbeitete Form, zentral mit einem rechteckig geschliffenen Rauchquarz ausgefasst, flankierend reliefierte Blütenformen. Verso mit dem gestempelten Firmensignet, dem Feingehalt sowie der Firmenbezeichnung "FAHRNER".

Rauchquarz mit minimaler Abplatzung.

5,2 x 3,6 cm, Gew. 19,8 g. 170 €
Zuschlag 140 €
KatNr. 994 Brosche mit Markasiten. Theodor Fahrner, Pforzheim. 1940er Jahre.

994   Brosche mit Markasiten. Theodor Fahrner, Pforzheim. 1940er Jahre.

Theodor Fahrner 1859 Pforzheim – 1919 ebenda

935er Silber, vergoldet, Markasit-Besatz. Ineinander verschlungene, längliche Form mit kordierten Drahtspiralen belötet, mittig mit Markasitbesatz. Unterseits mit dem gestempelten Firmensignet, dem Feingehalt sowie der Firmenbezeichnung "FAHRNER".

Vgl. Leonhardt, B. / Zühlsdorff, D.: Theodor Fahrner - Schmuck zwischen Avantgarde und Tradition. Stuttgart, 2005, Nr. 2.177ff.

Minimale Tragespuren.

L. 6,5 cm, Gew. 7,8 cm. 110 €
Zuschlag 90 €
KatNr. 995 Moderner Blütenring mit großem kolumbianischen Saphir. Mitte 20. Jh.
KatNr. 995 Moderner Blütenring mit großem kolumbianischen Saphir. Mitte 20. Jh.
KatNr. 995 Moderner Blütenring mit großem kolumbianischen Saphir. Mitte 20. Jh.

995   Moderner Blütenring mit großem kolumbianischen Saphir. Mitte 20. Jh.

18K Weißgold (geprüft). Schlanke, zweigeteilte Schulter mit einem ausladenden Ringkopf. Zentral ein krappengefasster, tiefblauer, natürlicher Saphir (Saphir 10,5 x 8,5 x 5,4 mm, ca. 4,5 ct, Kolumbien) im Ovalschliff. Flankierend eine Entourage aus 15 Brillanten (D. je 2,3 mm, ca. 0,8 ct) und 28 krappengefassten Diamanten im Baguetteschliff (L. 3 mm, ca. 1,2 ct). Schmale, gerade Schiene. Ungemarkt.

Mit einer Expertise von Heinz Reinkober, Mitgl. d. D. Gemm. G., vom 28.08.2018.

Unterseite des Saphirs etwas berieben und kratzspurig. Schiene minimal tragespurig.

Gew. ges. 7,85 g. 3.800 €
Zuschlag 3.200 €
KatNr. 996 Damenring mit Brillanten und Saphir. 20. Jh.

996   Damenring mit Brillanten und Saphir. 20. Jh.

Gelbgold. Ausladender, teils durchbrochen gearbeiteter Ringkopf. Zentral mit einem nachtblauen, navetteförmig geschliffenen Saphir ausgefasst. Flankierend zwei tropfenförmig geschliffene Diamanten und vier gewölbte Stege mit 36 Kleinstbrillanten. In der mittleren Schiene mit einem Stempel (verschlagen).

Saphir an einer Facettenspitze mit einer minimalen Materialabplatzung. Schiene minimal tragespurig. Ein tropfenförmiger Diamant mit deutlicherem Einschluss.

D. 18 mm (Ringgröße 57), Gew.9,0g, Saphir 13 x 10 mm, Diamanten L. ca. 4,5 mm. 850 €
KatNr. 997 Damenring mit Rauchquarz (Citrin?). Mitte 20. Jh.

997   Damenring mit Rauchquarz (Citrin?). Mitte 20. Jh.

585er Gelbgold. Querovaler, profiliert gearbeiteter Ringkopf mit einem zargengefassten Rauchquarz (Citrin?) im ovalen Tafelschliff. In der schmalen, gerundeten Schiene mit dem Feingehaltsstempel.

Oberfläche des Steins minimal kratzspurig. Schiene minimal kratzspurig.

D. 17 mm (Ringgröße 54), Gew. 3,3 g, Citrin / Rauchquarz 8,4 x 7 mm. 90 €
KatNr. 998 Damenring mit Rauchquarz (Citrin?). Wohl Mitte 20. Jh.

998   Damenring mit Rauchquarz (Citrin?). Wohl Mitte 20. Jh.

585er Gelbgold. Hoher, zylindrischer, durchbrochen gearbeiteter Ringkopf mit einem zargengefassten, Rauchquarz (Citrin?) im Rundschliff. In der mittleren, geraden Schiene mit dem Feingehaltsstempel sowie "ZE" und "3".

Oberfläche des Steins minimal kratzspurig, Schiene minimal tragespurig.

D. 17 mm (Ringgröße 52,5), Gew. 3,45 g, Citrin / Rauchquarz D. 90 €
Zuschlag 70 €
KatNr. 999 Großer Damenring mit Amethyst. Mitte 20. Jh.

999   Großer Damenring mit Amethyst. Mitte 20. Jh.

585er Gelbgold. Schmale, gerade Ringschiene mit ausgestelltem, hochrechteckigen Ringkopf in Voluten durchbrochen gearbeitet, die Ringschultern reliefiert auslaufend. Ringkopf zargengefasst mit einem sehr hellen Amethyst im Achteckschliff. Auf der Innenseite der Schiene der Feingehaltsstempel.

Stein v.a. an den Facettkanten mit deutlichen Kratzspuren. Schiene tragespurig.

D. 18 mm (Ringgröße 56-57), Gew. 6,1 g, Solitär ca. 14 x 16 mm. 170 €
Zuschlag 120 €
KatNr. 1000 Ring mit Brillant-Solitär. Ehemalige Sowjetunion. Mitte 20. Jh.

1000   Ring mit Brillant-Solitär. Ehemalige Sowjetunion. Mitte 20. Jh.

750er Gelbgold. Blütenförmiger, hoher Ringkopf mit einem krappengefassten Brillanten (ca. 0,43 ct Weiß / P1). Mittlere, gerundete Schiene, außen mit der Amtspunze und dem kyrillischen Buchstaben "C" ("S") sowie einem zusätzlichen Stempel (nicht aufgelöst).

Diamant mit zwei Einschlüssen und geschlossenem Spaltriss. Schiene minimal tragespurig.

Gew. 4,0 g, Diamant D. 4,8 mm, H. 3 mm. 850 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ